Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenDallas Newsflash - Ausgabe 88 Discor15AnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Shoutbox
Neueste Themen
» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Teemu Metsänen Mo 8 Aug 2022 - 18:20

» Teemu Metsänen - Kurzzeitcharakter
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Teemu Metsänen Mo 8 Aug 2022 - 17:51

» Tae-Hwa Moon
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Chiron Jung So 17 Jul 2022 - 18:04

» Dallas Newsflash - Ausgabe 88
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Dallas Newsflash Do 14 Jul 2022 - 23:28

» Soo-Jin Jarvis
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Soo-Jin Jarvis Sa 18 Jun 2022 - 13:06

» Dallas Newsflash - Ausgabe 87
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Dallas Newsflash Di 14 Jun 2022 - 21:34

» Dallas Newsflash - Ausgabe 86 [Error 404]
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Dallas Newsflash Sa 14 Mai 2022 - 20:22

» Dallas Newsflash - Ausgabe 85
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Dallas Newsflash Fr 15 Apr 2022 - 19:11

» !ACHTUNG! Wichtige Bekanntmachung - Umbenennung !ACHTUNG!
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Teamaccount Fr 1 Apr 2022 - 23:00

» Gemma Vaola
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Gemma Vaola Do 17 März 2022 - 19:12

» Digimon Realms
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Gast Di 15 März 2022 - 16:27

» Dallas Newsflash - Ausgabe 84
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Dallas Newsflash Mo 14 März 2022 - 23:21

» Kurzzeitcharakter - Ye-sung Black
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Chiron Jung Sa 19 Feb 2022 - 18:07

» Evelyn Myung
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Evelyn Myung Mi 16 Feb 2022 - 13:43

» Eine Geschichte vom Werwolf Taron
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Emptyvon Alina Hill Mo 14 Feb 2022 - 13:59

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Teilen
 

 Dallas Newsflash - Ausgabe 88

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

Das beste Hexerrepertoire
Adesewa Morris
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_lcap23%Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_rcap
 23% [ 3 ]
Chano Dakine
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_lcap23%Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_rcap
 23% [ 3 ]
Elijah Hanson
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_lcap8%Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_rcap
 8% [ 1 ]
Junichiro Toyotomi
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_lcap15%Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_rcap
 15% [ 2 ]
Liam Sinclair
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_lcap8%Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_rcap
 8% [ 1 ]
Soo-Jin Jarvis
Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_lcap23%Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Vote_rcap
 23% [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 13
 
Diese Umfrage endet in 8 Stunden 44 Minuten

AutorNachricht
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 22:57

Dallas

Newsflash
Jul 2022
Ausgabe 88

0,75cent
Little Panda

Instant-Reis gegen Nudelkrise

Kathedrale Sandria

Kindergottesdienst zum Children’s Day

Umfrage: Das beste Hexerrepertoire

Zuwachs für die Stadt der Reichen und Schönen?

Gerüchte über Idol-Umzug nach Dallas scheinen bestätigt


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Man liebt sie oder sie sind einem egal – einen Mittelweg gibt es bei den aus dem K-Pop (Korean Pop) stammenden, sogenannten Idols nicht. Sie sind das, was bei uns die Stars sind, wenn auch mit ganz anderer Struktur und Kultur. Sie sind Vorbilder und führen ein streng reglementiertes Leben, um das auch zu tun: nichts da Star-Allüren! Doch wie schon so vieles auf der Welt hat auch Amerika seine Importe für die Showbranche. Es ist selten, aber denkbar dass aus diesem anstrengenden Leben eines Idols jemand in die Staaten kommt, und unseren verschwendungssüchtigen Egozentrikern an Stars, Models und Selbstdarstellern eine Kostprobe von Bescheidenheit und Nahbarkeit vermitteln.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf Seite 2!

Newsflash
Schießerei in den Slums

Es ist nicht das erste, und vermutlich auch nicht das letzte Mal, dass West-End von sich reden macht – im nicht-positiven Sinne. Nach diversen Vorfällen der letzten Zeit (wir wollen gar nicht anfangen, über Spukgeschichten und Leichenfunde zu reden) kam es letzte Nacht erneut zu einem Zwischenfall, der Futter für Klatsch und Tratsch unserer Stadt ist… und die Polizei erneut vor Arbeit stellt.

Lesen Sie den ganzen Artikel auf Seite 2!

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Re: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 23:04

Dallas

Newsflash
Jul 2022
Ausgabe 88

0,75cent
Club Heaven

Neo-Tokyo-Night mit J-Rock und mehr

Desert Rose

Freaky Friday – kein Dresscode, keine Regeln!

Zuwachs für die Stadt der Reichen und Schönen?

Gerüchte über Idol-Umzug nach Dallas scheinen bestätigt

Man liebt sie oder sie sind einem egal – einen Mittelweg gibt es bei den aus dem K-Pop (Korean Pop) stammenden, sogenannten Idols nicht. Sie sind das, was bei uns die Stars sind, wenn auch mit ganz anderer Struktur und Kultur. Sie sind Vorbilder und führen ein streng reglementiertes Leben, um das auch zu tun: nichts da Star-Allüren! Doch wie schon so vieles auf der Welt hat auch Amerika seine Importe für die Showbranche. Es ist selten, aber denkbar dass aus diesem anstrengenden Leben eines Idols jemand in die Staaten kommt, und unseren verschwendungssüchtigen Egozentrikern an Stars, Models und Selbstdarstellern eine Kostprobe von Bescheidenheit und Nahbarkeit vermitteln.

Doch was bedeutet das für Dallas? Nun, vielleicht hat es mit der explodierenden Bevölkerungsanteile von asiatischstämmigen Personen zu tun, dass es nun auch für ein Idol nach Dallas geht. Schon längere Zeit kursieren in unserer Fast-Nachbarstadt Austin Gerüchte, dass Model und Musiker Kyu-Won, besser bekannt unter dem Künstlernamen San, seinen Wohnsitz verlegen wird. Gerüchte, die mit Paparazzibildern von Umzugstransportern und dem Manager des Idols am Steuer von vor wenigen Tagen belegt scheinen. Das Label bestätigte auf Nachfrage, dass San in Texas bleiben wird – na, und wo sonst könnte man hin wollen, wenn nicht ins schöne Dallas? Wir halten Sie definitiv auf dem Laufenden!

Schießerei in den Slums

Opfer unbekannt

Es ist nicht das erste, und vermutlich auch nicht das letzte Mal, dass West-End von sich reden macht – im nicht-positiven Sinne. Nach diversen Vorfällen der letzten Zeit (wir wollen gar nicht anfangen, über Spukgeschichten und Leichenfunde zu reden) kam es letzte Nacht erneut zu einem Zwischenfall, der Futter für Klatsch und Tratsch unserer Stadt ist… und die Polizei erneut vor Arbeit stellt.
Es war relativ spät in der Nacht (definitiv schon lange nach Sonnenuntergang, auch wenn die Zeitangaben der Zeugen massiv variieren) als mehrere, schnell aufeinanderfolgende Schüsse durch die Seitengassen nahe des Zentrums hallten. Augenzeugen gibt es keine – und, was noch viel seltsamer ist, hat sich in der entsprechenden Zeit auch niemand in den Notaufnahmen unserer Stadt mit Schussverletzungen vorgestellt… Und das, obwohl deutliche Blutspuren vom Ort des Geschehens weg führen.
Handelt es sich um ein erneutes Aufkochen von Bandenkriminalität, nun, da Thompson nicht mehr Teil des großen Bildes ist? Oder steht das im Zusammenhang mit den Wildtierattacken der vergangenen Tage? Fragen über Fragen – und ohne Opfer, Täter und Zeugen kann keine davon nachhaltig geklärt werden.
Sollten SIE etwas Verdächtiges beobachtet haben, was im Zusammenhang mit der Tat steht, bitten wir dringend darum, sich bei der Polizei zu melden!! Gleiches gilt auch für mögliche Funde von Körper(-teile)n, aber das erklärt sich hoffentlich von selbst… Wir danken für Ihre Mithilfe bei der Aufklärung dieses hoch-suspekten Falls!  

Das Dashing Venue

Einen Besuch wert wie eh und je

Nicht, dass wir nicht generell eh Werbung für Dallas’ beliebteste Table-Dance-Bar machen würden: Das Dashing Venue, nun schon seit längerem erfolgreich geführt von Mister Hyun-Cha Yoon, der zuletzt mit rätselhaften Begegnungen im Einkaufszentrum auf sich aufmerksam machte.
Nicht so dieses Mal – wir freuen uns, dass unser neuester Praktikant sich das… renommierte Geschäft ausgesucht hat, um einen seiner ersten Vor-Ort-Undercover-Artikel zu schreiben. Viel Spaß beim Lesen dieser Sätze von B. A. Writer!
„Das Dashing Venue überrascht mit einer aufgeräumten Atmosphäre. Bei wenig überraschendem dominierenden Rot fühlt man sich dennoch wohl, von Security und Barkeepern zwar seriös, aber freundlich begrüßt. Das Highlight ist aber natürlich nicht die an sich gemütliche Bar-Atmosphäre, sondern auch an normalen, Nicht-Theme-bezogenen Abenden (und Nächten) die Auftritte der diversen Tänzer. Im Spotlight des gestrigen Besuchs stand hierbei Lynx, der seine Tanzkünste und… mehr gekonnt präsentierte. Der Besuch ist sein Geld jedenfalls wert. Ein Kompliment an den Besitzer.“

Seite 2

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Re: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 23:05

Dallas

Newsflash
Jul 2022
Ausgabe 88

0,75cent
Le Filou

Komm mit Partner und erhalte das 2. Getränk gratis

Pub The Silver After Dark

Vertretung der Geschäftsführung gesucht.

Darüber lacht Dallas

Heute: Lustige Fakten

1994 wurde jemand mit einem Sensemann-Kostüm verhaftet, weil er sich vor einem Fenster eines Altersheim stellte und die Leute anstarrte.

***

Sollte man wissen: Das Wort Avocado stammt ursprünglich von den Azteken. Dort hieß es ”ahuacatl” und bedeutet ”Hoden“.

***

Toll: Japan hat eine Bahnlinie in Betrieb gehalten, damit ein einziges kleines Mädchen zur Schule fahren kann. Die Bahn kommt nur zweimal am Tag.
Wenn das kleine Mädchen zur Schule fährt und wenn sie von der Schule zurückkommt.

***

Im 17ten Jahrhundert wurde in Frankreich eine (Haus)Kuh der Zauberei angeklagt und verurteilt (Hängen).

***

Lustig: Vampire müssten eigentlich auch in der Nacht verbrennen, weil der Mond die Sonne reflektiert.

Seite 3

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Re: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 23:06

Dallas

Newsflash
Jul 2022
Ausgabe 88

0,75cent
Troublemaker

10% auf Munition bei Kauf einer hochwertigen Waffe.

Flohmarkt im Park!

Letzter Aufruf! Anmeldungen nur noch diese Nacht!

Interview mit Mr. X

Gruselig, anausziehend, lächerlich und doch faszinierend.

Ich glaube es ist das erste Mal, dass ich, seit ich diese ganzen Interviews führe, mich dazu hinreißen lasse eine Einleitung zu schreiben. Normalerweise sind aber meine Gesprächspartner weitreichend bekannt oder legen durch mich deutlich an Reichweite zu. Und, üblicherweise, gehe ich auf die interessanten, mal mehr, mal weniger hilfebedürftigen Individuen dieser Stadt zu. Das war dieses Mal alles anders. Und mit alles meine ich alles.
Die Kontaktaufnahme fand per Brief statt, nicht über die Redaktion, nicht über die so gut angenommene Leserpost sondern ganz direkt durch meinen Briefkasten. Meinen privaten Briefkasten. Das Schreiben erinnerte auch eher an einen Erpresserbrief mit all den ausgeschnittenen und neu zusammengesetzten Buchstaben der Druckschrift des Dallas Newsflash. Ein Wort, ein Ort, ein Datum, eine Uhrzeit. Mehr nicht. Das Wort lautete "Offenbarung" der Ort die Pool-Lounge im Five Sixty, das Datum gestern, die Uhrzeit 4 Stunden vor Redaktionsschluss und meine Neugier war angefacht.

Natürlich befand ich mich bereits eine viertel Stunde vor der aufgegebenen Zeit an der Zugangstür der Lounge, welche sich aber tatsächlich erst punkt 20:00 Uhr öffnete, auch konnte mir keiner der Angestellten im Vorfeld sagen von wem die Lounge gebucht worden war, nur, dass sie an diesem Abend eben nicht der Allgemeinheit zur Verfügung stehen würde. Der aufmerksame Leser kann jetzt natürlich unken und sich an einer Hand abzählen wer in Dallas in der Lage ist, eine komplette Lounge des Five Sixty für einen Abend zu privatisieren. Dachte ich auch und ich habe wirklich schon einiges an merkwürdigen, seltsamen oder herausfordernden Interviews geführt, aber darauf war ich nicht vorbereitet gewesen!

Wer glaubt es hätte wie in der Vergangenheit mit den Gangstern unter Zuhilfenahme von Trennwänden, Angst einflößender Security oder knurrenden Weggefährten stattgefunden, der irrt ganz gewaltig.
Die Lounge war in warmes, seichtes Licht getaucht. Nicht unbedingt romantisch, oder was ich darunter verstehen würde, aber auch nicht kalt. Lockend, einladend trifft es wohl deutlich besser. Die Cocktailbar war sogar mit einem Kellner besetzt, der mit der Aufnahme des Blickkontaktes auch direkt eine einladende Geste über den Tresen vollführte. Natürlich kam ich der Aufforderung nach, mir blieb unter dem Strich auch gar nichts anderes übrig, wenn ich wissen wollte welches Interview ich für die 88. Ausgabe des Dallas Newsflash führen sollte!

An der Bar angekommen, wurde mir erstmal ein Din A4 großer weißer Karton gereicht, den ich zu öffnen hatte. In ihm befand sich tatsächlich ein ziemlich knapp bemessener Bikini. Im Klartext: der lächerliche Teil dieses Abends. Zwei Dreiecke, die an quasi zwei Schnüren baumelten, welche das nötigste von meiner Brust verdecken sollten um nicht gegen Texanische Sittengesetze zu verstoßen und ein Tangaslip. Ja, ein Dreieck für den Schambereich und Ende mit Stoff, der Bezug der Gummibänder zählt einfach nicht. Farbe? Weiß. Kein Punkt, kein Muster, nicht das dafür noch wirklich Platz gewesen wäre, nichts. Darauf war ein Zettel auf den wieder Buchstaben geklebt waren: "Anziehen oder gehen." Es löste einen kurzen Flashback zu einem Interview der Vergangenheit aus, in dem mein Gesprächspartner ähnlich bestimmten wortkarg gewesen war. Unheimlich: Sofern man von Größe sprechen konnte, entsprachen diese notdürftigen Stofffetzen exakt meiner Konfektion.
Der Kellner wies auf eine in der Ecke stehende schwarze Umkleidewand. Meine Neugier, nach wie vor nicht erstickt, zwang mich mit den Dreiecken dahinter zu verschwinden, meine ordentliche Kleidung ab- und den Bikini anzulegen.

Als ich wieder hervor trat, war der Kellner noch an seinem Platz, und ein Mann hatte es sich im Pool bequem gemacht. Mit dem Rücken zu meiner Position. Was hieß, dass ich ihn umrunden musste um zur Einstiegstreppe zu gelangen um dann direkt auf ihn zuzusteuern. Alles in mir schrie wie lachhaft das sei, unmöglich und noch schlimmer, wie weit ich noch für ein Interview mit meinem völlig Unbekannten gehen wollte. Nun, offensichtlich sehr weit, denn jetzt sitze ich ja hier und schreibe für Sie, liebe Leserschaft, diese Zeilen.

Das Wasser hatte, so schätze ich sehr warme 38 Grad. Der Mann vor mir war, ich hätte damit rechnen müssen, maskiert. Nur war es von hinten unter dem aschblonden (aber was hieß das schon? Heute trug niemand mehr die von Gott gegebene eigen Haarfarbe) Wuschelhaar keine Bänder oder Clips zu erkennen gewesen.  Die Maske selbst war eine unbewegliche schwarz/weiße Maske. Leichte runde Öffnungen für die Augen, aber ohne die Möglichkeit ihre Farbe zu erkennen. Für den Mund gab es eine ähnlich schmale Öffnung, die keinen Schluss auf Schwung oder Form seiner Lippen ziehen ließ. Soweit ich es betrachten konnte, war der Mann muskulös,  nicht aufdringlich wie bei Bodybuildern aber deutlich zu erkennen. Breite Schultern, vermutlich, wie bei Sport treibenden oft üblich, schmale Hüften. Als er sich aufrichtete, reichte ihm das Wasser nur noch bis zur muskulös geprägten Wölbung seiner Brust. Er war mir damit also nicht nur stärkemäßig sondern auch körperlich überlegen.

Bevor ich überhaupt mit der ersten, offensichtlichen Frage, zu diesem ganzen Theater starten konnte, erklärte er mit einer sehr hohen mechanischen Stimme, dass er das Interview aufzeichnen und mir zur Verfügung stellen würde. Stimmverzerrer schoss es mir sofort durch den Kopf, aber ungewöhnlich, dass es hier zu einer hohen Stimme kam. Ich nickte und versuchte mich zu entspannen . Das Wasser reichte mir bis zur Mitte meiner Brust, also die Spitze des weißen Dreiecks schaute noch heraus. Während ich meine erste Frage stellte, beugte ich meine Knie leicht, so dass das Wasser letztendlich meine Schlüsselbeine erreichte.

"Warum so einen Aufwand für ein Interview?"

Mr. X: "Warum nicht? Cafés gefallen mir nicht, die Natur ist rachsüchtig und für private Räume fehlt mir der persönliche Bezug zu ihnen."

An diese hohe mechanische, fast schon klirrende Stimme, würde ich mich wirklich gewöhnen müssen. Persönlicher Bezug! Ich hätte ja gerne gefragt, ob der Minnie-Bikini dem Abhilfe leisten sollte, aber es wäre der Sache mit Sicherheit nicht dienlich gewesen. "Sie haben in Ihrer Einladung das Wort Offenbarung genutzt. Zugegeben das hat mich neugierig gemacht. Was können oder wollen Sie offenbaren?" noch bevor ich es verhindern konnte, setzte ich etwas schnippisch die Frage "Ihr Gesicht?" nach. In der darauf folgenden Stille erwartete ich fast Darth Vaders markanten Atemzug zu hören, auch wenn die Maske absolut nichts mit dem filmischen Bösewicht zu tun hatte. Ich wäre schreiend aus dem Becken gerannt!

Mr. X: "Es gibt sie alle. Vampire, Werwölfe, Hexen, Gestaltenwandler, Ghule. Sie sind keine Märchen. Nie gewesen. Sie leben hier unter uns. Sie führen diese Stadt und andere Städte, Länder. Bekleiden mächtige Ämter und leiten die Geschicke nach ihrem Gutdünken." es folgte ein Pause "Sie glauben nicht ernsthaft, dass eine solche Offenbarung ungesühnt bleiben würde, oder? Das macht dies alles" eine ausladende Geste "notwendig. Auch meine Maske. Sie können nicht beschreiben, was sie nicht sehen."

Ich starre ihn an und, liebe Leser, im ersten Moment wusste ich auch nicht ob ich lachen oder weinen sollte. Das war die mit Abstand hanebüchenste Geschichte, die mir jemals aufgetischt worden war. "Vampire. Werwölfe. Hexen." Wiederholte ich die Nennungen der Monster meiner und vieler anderer Kindheiten "Denken Sie nicht, das würde auffallen? Wenn der Nachbar nur Nachts zu sehen ist, sich blutleere Leichen stapeln?".

Mr. X: "Das sind Legenden, die sie eigens gesät haben. Zum Schutz der Rassen. Der Vampir kann bei Tageslicht das Haus verlassen. Der Mensch ist mit der Erfindung der Blutkonserven längst nicht mehr nur die einzig wahre Nahrungsquelle für den Blutsauger. Der Werwolf ist nicht an den Mond gebunden. Mehr noch, der Werwolf ist ein komplex beseeltes Wesen. Die Hexen sind nicht alt und schrumpelig - sie führen ihre kleinen Esoterikläden wie der Mensch seinen Bäckerladen."

Einen weiteren langen Moment, kann ich ihn einfach nur anstarren. Dieser Mann glaubt wirklich was er sagt. Seien Argumente sind stichhaltig, das muss ich ihm zugestehen, aber allein die Vorstellung! Völlig absurd. Trotzdem höre ich in mir leise den Zweifel nagen. "Absolut hypothetisch: Sie haben recht. Hätte es nicht unlängst auffallen müssen?"

Mr. X: "Haben Sie oder haben Sie nicht in ihrer Zeitung über den sich häufenden Diebstahl von Blutkonserven berichtet? Haben Sie oder haben Sie nicht über die Zunahme von Tierangriffen in und um Dallas berichtet? Haben Sie oder haben Sie nicht immer wieder Events bei denen im Nachhinein nur noch gefühlt alles aus dem Ruder gelaufen ist, sich aber niemand mehr daran zu erinnern scheint?"

Dem habe ich zunächst nichts entgegenzusetzen. Zu geschockt bin ich. Mein Hirn überschlägt sich fast mit den Schlagzeilen unserer Presseberichte der vergangenen Monate.

Mr. X: "Sehen Sie. Es gibt Jäger, aber das reicht längst nicht mehr aus. Es ist ein starkes Ungleichgewicht entstanden, welches die übernatürlichen Rassen zu dominieren beginnen. Nicht, dass es mich stören würde, aber der Gedanke einer gesellschaftlichen Revolution in der man offen leben kann, umtreibt mich schon länger."

Die Worte "Revolution" und "länger" haben eine merkwürdige Wirkung auf mich. Plötzlich fängt es an mich in dem warmen Wasser zu frösteln. "Verstehe ich es richtig, dass Sie ein Outing von Fabelwesen - ich weiß beim besten Willen nicht, wie ich es anders nennen soll, ohne ihre Existenz anzuerkennen und Ihnen damit recht zu geben - anstreben?

Mr. X: "Ja."

Zum zweiten Mal in meiner Karriere bin ich wortwörtlich sprachlos. Die Festigkeit in dieser hohen, blechernen Stimme ist unüberhörbar. Die Überzeugung von dem was er sagt, springt aus der gesamten Körperhaltung. Verdammt, ich glaube nicht, dass Dallas über derartig gut Therapieeinrichtungen verfügt um das auch nur im Ansatz wieder ins Lot zu bringen.

Mr. X: "Ich weiß, dass Sie mich für verrückt halten, aber denken Sie darüber nach. Denken Sie genau darüber nach. Gehen Sie ins Archiv und lesen Sie die alten Zeitungsartikel, es reichen die letzten Monate, sie müssen keine Jahre zurückgehen - Sie werden sehen, dass alles was ich sage, sich wie ein roter Faden seit langem durch diesen Ort zieht. Ich kann und darf keine Namen nennen um mein eigenes Leben nicht zu beenden, aber Menschen mit leitenden Positionen sind in Dallas Mangelware."

An dieser Stelle überkommt mich zum ersten Mal das Gefühl das Interview abbrechen und gehen zu müssen. Alles was er sagt, wie er es sagt, löst Beklemmungen und Unsicherheit aus. Dinge mit denen man sich ganz bestimmt nicht auseinander setzen will. Ich starte einen Versuch das Gespräch von diesem beängstigenden Verlauf zu befreien.
"Bleibt noch die Frage, warum sie mir das nicht außerhalb eines Pools erzählen konnten."

Mr. X: "Ich sehe mir gerne unverfälscht schöne Dinge an. Kleidung ist immer etwas hinderlich, wenn es um Formen geht oder um zu sehen wessen man sich bedienen will."

Tatsächlich ist diese Antwort gekürzt und Ausdrücke wurden getauscht, weil Zeitung jedem Alter frei zugänglich sind, was aber nichts daran ändert, dass ich mittlerweile das Geländer des Einstiegs in meinem Rücken spüre. Bin ich soweit zurück gewichen und ist er mir gefolgt oder stand ich nie weiter im Becken?
"Jedenfalls muss ich das Interview jetzt beenden, wenn es noch in den Druck soll. Möchten Sie noch persönliche Worte an die Leserschaft richten?"

Mr. X: "Was ist wenn ich recht habe und Sie mich ignorieren?"

Unnötig zu erwähnen, wie er das gesprochen hat und ich dabei bereits rückwärts die Treppe aus dem Becken raus bin. Tatsächlich war ich froh als ich wieder zu Hause war bis mir einfiel, dass er alles wusste. Meine Adresse, meine Kleidungsgröße. Das Band mit dem Interview lag bereits auf meinem Schreibtisch, bereit in Schrift und Bild gebracht zu werden. Kann das sein? Am Ende habe ich mir alles einfach eingebildet.


Pamela Swynford de Beaufort

Seite 4

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Re: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 23:09

Dallas

Newsflash
Jul 2022
Ausgabe 88

0,75cent
Dark Temptation

3 Drinks frei für Blutspender!

Le Filou

Bye Pumpkin Spice, Hi Cinnamon !

Bibliothek „Lies Dich schlau“ stockt auf

Jahres-Abo-Preise folgen der Inflation

Im Northpark Center befindet sich das literarische Zentrum unserer Stadt: „Lies Dich schlau“, die Stadtbibliothek. Normalerweise wird darum nicht viel Aufhebens gemacht. Warum auch? Papier ist geduldig, Bücher damit ebenfalls, und jeder, der gerne möchte, kann bei Bedarf vorbeikommen und für ein paar ruhige Stunden in die Wissenschaft, andere Welten, oder einfach nur den Geruch nach Papier abtauchen.
Nun kommt allerdings ein bisschen neues Leben in diese stille Einsiedelei: Die PR-Abteilung der Bibliothek teilte uns gestern mit, dass es eine große Sachspende an Büchern aus den Bereichen Historie, Fantasy, fremdsprachige Romane und Thriller gegeben habe, die nun in die Bestände eingepflegt werden und demnächst das bisherige Angebot aus schriftlichen Werken, E-Books, Videospielen, Filmen und Musikdatenträgern ergänzen. „Der Spender möchte gerne anonym bleiben“, so Peter Seneca Harry Thomas von der Öffentlichkeitsarbeit, „hat uns aber gebeten, folgende Zeilen an unsere Besucher weiterzugeben: „Bücher Lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne.“ Das ist übrigens von Jean Paul. Der war Schriftsteller, allerdings schon vor einiger Zeit.“ Wir danken Peter S. H. Thomas für die Erklärung, der uns noch eine Weile durch die Regale seiner Einrichtung schmökern lässt. Einen Besuch können wir nur empfehlen.
Ein Besuch der Bibliothek ist im Übrigen kostenlos; ein für das Ausleihen von Büchern benötigter Ausweis kostet einen jährlichen Beitrag. Dieser wurde vor einem Monat erhöht – wenn auch nur geringfügig. P. S. H. T. bezieht auch dazu Stellung: „Das liegt an der Inflation, die sich natürlich auch in unseren Betriebs- und Anschaffungskosten wiederspiegelt.“

Kurzmeldungen im Überblick

Hier finden Sie alles zu Veränderungen und Kurznews der Stadt


  • Parcoursrunner immer dreister: erneut Sichtungen auf den Dächern
  • Neckbeardattitüden adé: Women’s March am Mittwoch geplant
  • Kabelbrand zerstört die Moon Studios – keine Verletzten, aber Stunden ohne Strom im Gebäude
  • Übermorgen Adoption Day im Dallas Animal Rescue Center


Seite 5

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Re: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 23:10

Dallas

Newsflash
Jul 2022
Ausgabe 88

0,75cent
MobileShop

Neueröffnung! 10% auf alle Telefone.

Cheshire Cat

Kellner gesucht!

Gefragt: DAS PACKENDSTE INGAME-DRAMA DER LETZTEN NACHT

Beantwortet: Ren & Chano!

Haaah und dabei sagten sie doch, Zeit heilt alle Wunden. Reality Check - tut sie schon, aber man ist an der Stelle halt nicht unverwundbar. Ist Langlebigkeit nun Fluch oder Segen, wenn man den Ex mit einer/m Neuen sieht und dann auch noch die Zweitseele das klären muss? To be continued... oder nicht.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ren Mochizuki & Chano Dakine


Ein bitterer Sieg für beide Parteien, die ja nicht einmal wirklich böse aufeinander sein können - ein Trostpreis hilft glaub trotzdem nicht, und nur einer kann schon ein erfolgreiches nächstes Etappenziel vorweisen. Wir drücken die Daumen für ein Happy End und sponsern eine große Box Pralinen für beide Gewinner! Separat, versteht sich.

Seite 6

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Re: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 23:18

Dallas

Newsflash
Jul 2022
Ausgabe 88

0,75cent
Apotheke Hexenwerk

Rabatt auf Kompressions-socken

Parkland Memorial

Impfmarathon der Pädiatrie

Gesucht: Das beste Hexerrepertoire

Egal ob gut oder böse, dezent oder mächtig, die Vielfalt an Tricks, die ein/e Hexe/r draufhaben kann, ist faszinierend und gruselig zugleich. Und doch, selbst ein harmloses, wohlmeinendes und gutmütiges Repertoire kann beeindruckender sein als dröges Umsichschlagen mit Magie. Wer also hat das rundeste und interessanteste Portfolio an Zaubern, Tränken und Flüchen? Was kommt besser an, ein rundes Konzept für jede Lebenslage, oder hochspezialisierte Hypereffizienz, sprich, Fachidiotie?

Zur Wahl stehen:

  • Adesewa Morris: Feministin, Anwältin, Hexe – die Afroamerikanerin bedeutet Business. Wer sich mit ihr anlegt, legt es eher darauf an, verbal und/oder vegan demontiert zu werden bis hin zum ausgewachsenen Zorn des Waldes. Was vermutlich noch immer gnädiger ist, als wenn sich die Anwältin dessen selbst annimmt. Wer sich aber mit ihr gutstellt, kann sich auf angenehme und beschwerdefreie Zeiten freuen … in mehr als nur einer Hinsicht.

  • Chano Dakine: Wenn man genauso groß wie verpeilt ist, bleibt ein gewisses Kuddelmuddel nicht aus. Vorteil daran? Man hat irgendwie für alles was da. Probleme mit Bösewichten? Schlaf dich aus. Regierungsdrohnen? Hier gibt es nichts zu sehen. Außer Reisekoffern. Ärger mit Unkraut? Explosionen helfen. Das und ein gewisses Helfersyndrom sorgen zwar nicht für den großen Masterplan, aber definitiv eine Menge Spaß auf dem Weg in die Teeküche.

  • Elijah Hanson: Wer dachte, der Apotheker obendrüber hat keinen Plan, kennt den Jungspund hier nicht. Es hat auch eigentlich wenig Sinn, das Portfolio zu erläutern mit den transfreundlichen Zaubern, BDSM-Käfigen, Durststrecken und seligem Vergessen, weil das alles sowieso ganz anders oder gar nicht funktioniert, wenn der gute Mann was eingeschmissen hat. Un-höf-lich! Denk doch mal einer an die Reporter.

  • Junichiro Toyotomi: Schluss mit lustig, denn Yakuza lachen nicht. Aber auch so ist mit einem hochspezialisierten Arsenal an Schwert, Schild, und personalisiertem Horror nicht gut Sakuraobst essen, der sich noch dazu von Giften freimeditieren und Mischlinge safesetzen kann. Brudi – chill. Fairerweise muss man dazu sagen, dass das Business nicht weniger braucht zum Überleben, ne?

  • Liam Sinclair: Von Hexendynastien zum jungen Nachwuchs – mit den großen Krachern im Alter tut der Junghexer von heute gut daran, sich pragmatischer aufzustellen bis dahin. Feuerzeug, Ablenkungsmanöver, Ablassbrief fürs Saufen und Lungenembolien für Nervsäcke – was will Barmann mehr? Luft nach oben ist doch immer, egal ob beim Zündeln oder Gitarre spielen. Punk’s not dead! Und rock auch nicht. Ach, unsere Hexen leben doch eh zu lang …

  • Soo-Jin Jarvis: Was passiert, wenn man den Enthusiasmus einer arthrosekranken Schildkröte mit dem Temperament einer Wespe auf Crack kreuzt? Genau, einen Junghexer, der lieber motzt als macht, und dessen Fähigkeiten dazu da sind, jede unnötige Bewegung zu vermeiden und andere als Akku zu missbrauchen. Egal ob Licht oder Angreifer ausknipsen, es geht doch nur um ein bisschen Ruhe. Und jetzt verpiss dich, bitch, das ist meine Couch.

Mischblüter mit Hexenanteil wurden nicht in die Wertung einbezogen, da hier Harmonisierung oder Spezialisierung schwerlich fair vergleichbar ist. Aufnahmekriterien waren also das reinblütige Hexendasein sowie mindestens 3 vorhandene magische Fähigkeiten. Wählt eure Favoritenhexe weise und gerecht bis zum 10.08.2022 (oder es gibt sieben Jahre zerbrochene Spiegel von rechts)!

Seite 7

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Re: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 23:20

Dallas

Newsflash
Jul 2022
Ausgabe 88

0,75cent
Parkland Memorial

Impfmarathon der Pädiatrie

Kiosk im Park

Preissenkung! Kaffee/heiße Schokolade 0,50$

Kultur

Song der Nacht:

OneRepublic ist eine US-amerikanische Pop-Rock-Band aus Colorado, die 2007 durch das Lied Apologize der internationale Durchbruch gelang. 2013 übertrafen sie den Erfolg ihrer Debüt-Single mit dem Lied Counting Stars.
I Ain’t Worried wurde von Ryan Tedder, Brent Kutzle, Tyler Spry, John Eriksson, Peter Morén und Björn Yttling für den Film Top Gun: Maverick von Joseph Kosinski geschrieben, eingespielt und gesungen. Lesen Sie hier weiter...

Trailer der Nacht:

Der vierte Teil der "Thor"-Filmreihe begleitet den Gott des Donners auf eine Reise, die für ihn komplett neu ist: die Suche nach innerem Frieden. Doch die wird empfindlich gestört, als ein galaktischer Killer, bekannt als Gorr der Götterschlächter, ins Spiel kommt, der die Auslöschung aller Götter anstrebt. Um gegen diese Bedrohung anzukommen, holt Thor sich Unterstützung von Königin Valkyrie, Korg und seiner Ex-Freundin Jane Foster, die - zu seiner Überraschung - nun unerklärlicherweise als Mighty Thor seinen magischen Hammer Mjölnir schwingt. Gemeinsam begeben sie sich auf ein nervenaufreibendes kosmisches Abenteuer, um die Hintergründe des Götterschlächter-Rachefeldzugs zu ergründen und ihn aufzuhalten, bevor es zu spät ist...
P.S.: Wie immer gilt: Bis zum Ende sitzen bleiben! Kinostart war bereits am 06.07.2022 - Also ab ins Kino mit euch. Quelle: moviejones.de/

Seite 8

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Re: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 23:21

Dallas

Newsflash
Jul 2022
Ausgabe 88

0,75cent
Kino Look

Alle Jugendlichen bis 21 Jahre erhalten 1 Tüte Popcorn kostenlos

Dark Temptation

Ladies Night! Alle Longdrings 50% günstiger.

Das Wetter

Es erwartet uns ein stürmischer Tag mit gerade mal 10°C. Entsprechend ist der Himmel dicht behangen. Bis zum frühen Abend bleibt es dabei immerhin noch trocken. Dann empfiehlt es sich deutlich wärmere Aufenthaltsorte zu wählen. Die Temperatur fällt unter den eisige Winde begleitenden Regen auf satte 5°C. Wir empfehlen von Aufenthaltsorten im Freien Abstand zu nehmen.
Erfahrungsgemäß gibt es in der Stadt selbst weniger Wind sowie 2°C Temperaturunterschied nach oben zum platten Land, aber das macht weder den Regen noch dessen eisigen Begleiter wirklich besser.

Stand des Mondes:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Vollmond

Seite 9

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Re: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 23:22

Dallas

Newsflash
Jul 2022
Ausgabe 88

0,75cent
La vie est belle

nErstes Auffüllen von Gelnägeln gratis!

Paws and Plumes

Neue Kurse verfügbar

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]von und mit Jae-Hwa Seo

Mag sein, dass wir draußen vor den Fenstern immer weniger Sonne haben – umso mehr Grund, uns diese stattdessen in die Küche zu holen! Diesen Monat in Form von sonnengetrockneten Tomaten! Zusammen mit Nudeln, Sahne… halt alles, was man für gute Laune braucht. Wir wünschen guten Appetit!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zutaten

- 2 Hähnchenbrüste (für alle nicht-Fleischesser gilt: einfach weglassen)
- 250g Spaghetti
- 100g Sonnengetrocknete Tomaten in Öl
- 1 ½ Becher Sahne
- 60g Parmesan, gerieben
- 40g Cheddar, gerieben
- 1 Teelöffel Zitronensaft
- Salz, Pfeffer, Knoblauch, Räucherpaprika, Cayennepfeffer, etc. pp.


Anweisungen

1.) Nudeln nach Packungsanweisung kochen (SALZ)

2.) Hähnchenbrüste auf beiden Seiten mit Salz, Pfeffer, Paprika etc würzen. (Wehe, ihr versucht das vorher irgendwie abzuwaschen. Ich besuche euch in euren Träumen und werde euch einen Vortrag darüber halten, wie dämlich es ist, Fleisch abzuwaschen. Tupft es ab, von mir aus, aber abwaschen ist das Schlimmste, was ihr machen könnt.)

3.) In einer Pfanne ein wenig Öl erhitzen und das Hähnchen hinzugeben, sobald es heiß genug ist. (Das Öl, nicht das Hähnchen, das wird erst heiß)

4.) Jetzt ist es wichtig, dass ihr das Hähnchen gut durchbratet, damit ihr nicht krank werdet. Salmonellen sind scheiße und so.
Generell gilt: Von jeder Seite 5-7 Minuten anbraten. Wenn ihr euch nicht sicher seid, schneidet es einfach einmal in der Mitte durch, wenn ihr es von beiden Seiten angebraten habt. Ists noch rosa in der Mitte, dann schmeißts einfach nochmal rein. No shame in that. Irgendwann hat mans raus.

5.) Nachdem das Hähnchen durchgebraten ist, aus der Pfanne nehmen und erst einmal zur Seite stellen.

6.) Die sonnengetrockneten Tomaten jetzt mit etwas ihres eigenen Öles in die Pfanne geben, genauso wie etwas Knoblauch.

7.) Das ganze kurz anbraten und anschließend die Sahne dazu geben, kurz aufkochen und den Käse hinzugeben.

8.) Rühren, bis der Käse geschmolzen ist und die Soße eingedickt ist. Noch entsprechend mit Gewürzen abschmecken, Zitronensaft noch hinzufügen nicht vergessen.

9.) Zuletzt noch die Nudeln und das Hähnchen hinzufügen (das aber bitte vorher schneiden), einmal alles gut vermengen und servieren.

10.) Eventuell noch mit frischem Basilikum garnieren.

Easy, as always. Und sehr lecker.


Und wer noch nicht genug hat (wahlweise vom Kochen oder vom Koch)? Folgt unserem Koch-Sternchen auf Instagram!
@JayJay_wo


Seite 10

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
Dallas Newsflash

Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
892

Dallas Newsflash - Ausgabe 88 Empty
BeitragThema: Re: Dallas Newsflash - Ausgabe 88   Dallas Newsflash - Ausgabe 88 EmptyDo 14 Jul 2022 - 23:28

Internes





Der Dallas Newsflash sucht fleißige Hobby-Redakteure die Ideen, Artikel oder sonstiges zur Zeitung beisteuern! Bei Interesse bitte direkt dem Dallas Newsflash über das Postfach schreiben. Wir freuen uns auf Dich!


Redaktionsschluss für die nächste reguläre Ausgabe ist am 10.08.2022
Nach oben Nach unten
 
Dallas Newsflash - Ausgabe 88
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» DALLAS NEWSFLASH Ausgabe #12
» Dallas Newsflash Ausgabe 22
» Dallas Newsflash Ausgabe 56
» Dallas Newsflash - Ausgabe 72
» Dallas Newsflash - Ausgabe 85

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Schwarzes Brett :: Dallas Newsflash-
Gehe zu: