Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Neueste Themen
» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Showbereich Emptyvon Naziir Bashar Sa 8 Aug 2020 - 15:36

» R.I.P. Benjamin Grant
Showbereich Emptyvon Kirai Yaiba Mi 5 Aug 2020 - 20:16

» Jonah - bester Freund von Alex gesucht!
Showbereich Emptyvon Alexander Moore Di 4 Aug 2020 - 17:51

» Best of Chat
Showbereich Emptyvon Chano Dakine Fr 17 Jul 2020 - 7:29

» Dallas Newsflash Ausgabe 66
Showbereich Emptyvon Dallas Newsflash Di 14 Jul 2020 - 20:47

» Bekanntmachung
Showbereich Emptyvon Teamaccount Di 14 Jul 2020 - 9:13

» Ideenschmiede für Charaktere
Showbereich Emptyvon Elijah Hanson Mi 1 Jul 2020 - 11:03

» Golden Days - Storyline & Rating Anpassung
Showbereich Emptyvon Gast Sa 27 Jun 2020 - 15:58

» Black Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten
Showbereich Emptyvon Gast Do 25 Jun 2020 - 10:58

» Hogwarts - Another Story
Showbereich Emptyvon Gast So 21 Jun 2020 - 16:25

Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Teilen
 

 Showbereich

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Bauamt
Bauamt

Profil
Anmeldedatum :
23.05.12
Anzahl der Beiträge :
1295

Showbereich Empty
BeitragThema: Showbereich   Showbereich EmptySa 22 Jun 2013 - 0:03

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMo 9 Sep 2013 - 23:03

Cf Zeitsprung (ooc: und Rest wird nachgetragen, wenn ich meinen letzten Post gefunden habe)

Bill wusste nicht so recht, wie er den Weg hier her gefunden hatte und etwas betrunken war er auch, ABER es gefiel ihm was er sah. Und welchem Mann täte das nicht, egal ob nun Vampir, Mensch oder sonst was. Er setzte sich an einen der Tische nahe den Stangen. Die Luft war rauchig und schwanger von verschiedenen Düften aus Moschus, Parfums und ähnliches. Der Vampir lehnte sich zurück und sah mit wachsender Begeisterung den professionellen Tänzerinnen zu. Vielleicht würde er sich später eine für eine Privatvorstellung mieten. Zimmer würde es hier bestimmt auch geben, so dass er sie nicht mit zu sich nehmen musste. Reichlich zu Abend gegessen hatte er auch, so drohte der Frau nicht am anderen Morgen mit Eisenmangel aufzuwachen. Die Laune des Vampirs war entsprechend gut, was nicht zuletzt an den gut abgeschlossenen Geschäften lag, daher auch der frühe Alkoholkonsum an diesem Abend und die Tatsache, dass er keine Termin für heute hatte. Der ganze Abend war komplett geblockt.

Eine Kellnerin kam vorbei und Bill orderte sich eine Flasch Champagner. Mit dem Geld um sich werfen, auf sich aufmerksam machen, Frauen, gerne auch die an der Stange, anlocken und gucken was möglich war. Er seufzte leicht während er sich nach der Bestellung wieder zurück lehnte, breitbeinig und sich seine Favoritin für diesen Abend ausguckte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyDi 10 Sep 2013 - 22:07

CF-DownTownLofts-Neros Zimmer

Nachdem Miley das Appartment verlassen hatte, machte sie sich auf den Weg, um sich neue Klamotten zu kaufen. Vielleicht mal etwas dunkleres. Das helle Sweatshirt nervte sie so langsam. Sie wollte sich wieder in das kleiden, dass ihr gefiel. Ihre Wahl fiel auf eine Jeans, ein  Top und eine Lederjacke. Alles in schwarz. Zufrieden bezahlte Miley und packte die alten Klamotten in eine Tüte, welche sie im Center, in einem Schließfach einsperrte. Nun galt es den Rest des Abends zu planen. Miley seufzte und entschied sich zumindest in diesem einen Tanz-Lokal mal vorbei zu schauen. Es war gerammelt voll. Um überhaupt vorbei zu kommen, musste Miley sich an den Stangen vorbei kämpfen. Man ist das hier voll. Und wie. Ist ja fast schon unangenehm. Da wars in Idaho ja fast schon leer- dachte sich Miley ehe sie weiter ging in Richtung der Büros.

An der Tür hörte Miley laute Stimmen. Es klang wie ein Streit. ich glaube wir versuchen es später nochmal. Gute Idee Also machte Miley kehrt und ging zurück. Miley zückte ihr Handy. Sie erinnerte sich an Haru und beschloss sich bei ihm zu melden.

SMS an Haru:

Hey

Na? Lebst du noch? Wenn ja können wir uns ja mal treffen. Wenn du Bock hast sag einfach wo und wann.

lg
Miley


Gerade als Miley abgesendet hatte, flog sie über etwas. Sie hatte ganz und gar den Sessel übersehen und war direkt auf dem Schoß eines Mannes gelandet. Gerade dem Mann, der vorher bei Miley einen Champus bestellt hatte.


Zuletzt von Miley Anderson am Mi 11 Sep 2013 - 22:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyDi 10 Sep 2013 - 23:21

Immer noch auf dem Boden sitzend, kramte er die gehäuften Textilien zusammen und begann sie in seinen Rucksack zu zwängen, als der Jeopardy – Jingle das Ankommen einer Sms verkündete.
Wenige Augenblicke später hielt er sein I Phone in der Hand und las die Kurzmitteilen. Ahh, von Miley, er hatte ja ganz vergessen, dass er ihr ihre Nummer gegeben hatte. Und das sie sich wirklich meldete kam doch etwas überraschend, hatte dieser Jonathan sie abgeschossen? Naja ihn sollte das egal sein. Vielleicht traf er sich ja wirklich mit ihr, bisher hatte er ja nichts weiter vor und es war vermutlich gut, erstmal hier rauszukommen …

Sms von Haruki an Miley

Und, das Haardisaster noch in den Griff gekriegt? Wie is den seine Bude so? Können uns gern treffen, ich bin ehrlich gesagt ganz froh bald wieder mit normalen Leuten abzuhängen ;P
Wie wär's mit morgen irgendwann, ich weiß, klingt nach nem ziemlich exotischen Vorhaben, aber würde heute gern noch nen paar Stündchen schlafen =D
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMi 11 Sep 2013 - 22:51

Oh la la - das ging jetzt aber wirklich schnell! reflexartig legten sich seine Arme um die weibliche Person, die auf seinem Schoß landete. "Hallo schöne Frau!" entglitt es ihm bis er den Geruch von nassem Hund, der von ihr ausging wahr nahm. Eine Werwolf in einem so rauchigen Lokal? Das ist aber selten... er lächelte die Dunkelhaarige weiter an, hübsch war sie ja trotzdem. "Und was führt Dich auf meinen Schoß?" erkundigte er sich locker, während aus seinem Lächeln ein breites Grinsen wurde. Nahm er das ganze doch als Anmache und nicht als ein Versehen ihrerseits.

Kurz darauf kam die Kellnerin und brachte die von ihm bestellte Flasche nebst, anscheinend hatte sie den Vorgang mitbekommen, zwei Champagnerschalen. "Perfektes Timing!" sagte er zu der unbekannten Schönheit "Findest Du nicht auch?" er ließ sie los um an ihr vorbei greifen zu können. Wie sich das für gut zahlende Kunden gehört, hatte die Bedienstete bereits beide Gläser gefüllt. Eines davon reichte er jetzt der Werwölfin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMi 11 Sep 2013 - 23:01

Miley musste erstmal kurz schauen wo sie da gelandet war. Erst als sie bemerkte, dass sich Arme um sie schlagen wurde sie aufmerksam. Sie war auf dem Schoß eines Mannes gelandet. Dieser dachte wohl, dass Miley hier arbeitete. Will der uns verarschen? Ich weiß nicht. Er macht uns Komplimente. Lass uns mal die Rolle mitspielen. Bevor wir uns aus dem Staub machen. Vielleicht schenkt er uns ja Geld Miley erwiederte das Lächeln des Mannes ein wenig und rutschte etwas auf seinem Schoß hin und her. Mehr aber um herunter zu kommen, als den Fremden zu reizen. "Ich.. ähm... Ich bin nur auß... weiter kam Miley nicht. Den plötzlich kam die Kellnerin und brachte Champus und 2 Glässer. Miley musterte das Ganze und zog eine Augenbraue nach oben. Der hat sicher Geld wie heu! Auf die Worte des Mannes mühte sie sich ein Lächeln ab und nickte. Als der Fremde sie loslies hatte Miley schon aufgehört damit, zu versuchen von seinem Schoß zu kommen. Sie blieb einfach sitzen und nahm eines der Glässer. Eins ist klar der Fremde riecht. Und zwar nach Vampir. Pass auf! Während ihr Wolf auf sie einredete, bemerkte Miley, dass ihr das Shirt hochgerutscht war, während des herum rutschens und so ein wenig Haut von ihr zeigte. Eigendlich arbeite ich.. ja nicht hier..."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMi 11 Sep 2013 - 23:19

"Ja, das war mir klar. Du bist angezogen und auf Deinen Brüsten kleben sicher keine Sterne wie bei den Bedienungen." sagte er lachend. "Nu tu mal nicht so schüchtern, umsonst bist ja wohl nicht im Stripclub unterwegs, oder?" setzte er noch grinsend nach. Besonders schwer war sie nicht und so konnte sie auch gerne auf seinem Schoß sitzen bleiben. Etwas schade, dass sie mit dem anzüglichen rumgerutsche aufgehört hatte, aber man konnte ja nicht alles haben - jedenfalls nicht auf einmal.

Bills Laune tat die ganze Situation keinen Abbruch. Ein Werwolf in einem Striplokal auf dem Schoß eines Mannes, den sie auch noch als Vampir identifizieren konnte, war wohl kaum als Gefahrenpotential zu sehen. Er stieß mit seiner Schale gegen ihre, so dass das feine >Ping< zu hören war "Dann mal auf den Abend, was Zuckerschnecke?" damit trank er von der prickelnden Köstlichkeit während er gleichzeitig über den Rand des Glases in die auffällig grünen Augen der Wölfin sah.

Er machte gerne Komplimente, keine Frage, und das auch nicht schmierig oder unhöflich, würde er feststellen können, dass es auf der anderen Seite missfiel täte er es sofort einstellen. Hier hatte er das Gefühl nicht. "Ich bin Bill." holte er die Vorstellung mit einem Zwinkern nach. Fremd wollte er schließlich nicht den ganzen Abend bleiben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyDo 12 Sep 2013 - 13:48

Miley war kurz verwundert, über die Worte des Fremden, aber sie lächelte einfach weiter. Auch wenn sie hier eigendlich nur da war um vielleicht nochmal mit dem Chef zu reden, so konnte sie auch jetzt, wenn sie schon hier war versuchen, den Abend zu genießen. Da Bill offensichtlich wusste, dass sie weder Prostituierte war noch eine die hier arbeiete, hoffte Miley auch nicht so behandelt zu werden. Sie erinnerte sich noch gut an damals. "Ich wollte nur kurz hier was Fragen. Aber das hat sich erledigt. Aber du bist wohl wegen anderen Dingen hier wie es aussieht oder? was hast du den zu feiern?" Miley nahm an, dass er etwas feierte. Zumindest trank er Champus. Miley hatte Champus bisher nur getrunken, wenn sie irgendwo gearbeitet hatte und es am Ende im Bett endete. Nein sie wollte nie wieder mit Männern für Geld ins Bett steigen.

Miley stieß mit Bill an und grinste auf seine Worte. "Kommt drauf an, was noch passiert. Aber auf diesen Abend. Aber könntest du mich bitte nicht Zuckerschnecke nennen. Danke für das Kompliment aber Ich habe auch einen Namen. Wenn wir schon dabei sind ich bin Miley." Mileys Blick lag prüfend auf Bill. Sie wollte seine Reaktion sehen auf ihre Worte. Seine Augen hatten Miley kurz gefesselt, auch wenn sie es sich nicht anmerken ließ. Als Bill sich vorstellte, nickte sie und lächelte, ehe sie einen Schluck des Alkohols nahm.
Plötzlich vibrierte ihr Handy und sie zog es hervor. Entschuldigend sah sie zu Bill. "Tut mir Leid. Ich antworte kurz und dann hast du wieder meine volle Aufmerksamkeit sagte Miley und zwinkerte, ehe sie die Nachicht überflog und folgendes antwortete:


Ja meine Haare sitzen wieder :)Ich war nur eine Nacht bei ihm und hab einen Korb kassiert, aber ich erzähle dir
den Rest, wenn wir uns treffen ja;) Dann schlaf ruhig und schick mir eine SMS wenn du wach bist und wo du mich
treffen magst

lg Miley


Nachdem Miley die SMS gesendet hatte blickte sie wieder zu Bill. "So...." murmelte Miley und erwischte sich dabei, dem Mann in die Augen zu sehen. Schau woanders hin! Nicht immer in seine Augen. Wenn das so einfach wäre...

Miley wurde müde und langsam wollte sie nach Hause, zumal ihr die Geschichte hier zu krass wurde.
"Ich gehe jetzt besser" sagte sie und ließ Bill einfch sitzen.

TBC-Zeitsprung-Down-town-Lofts-Lassiter&Hyde-Hausflur
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMi 20 Nov 2013 - 21:01

cf: Zeitsprung || Disco "Moonlight" | Tanzfläche


Er war schon ein paar Stunden hier und hatte sich an einem Tisch etwas abseits der restlichen, einsamen Sterblichen niedergelassen, mit einem Bier in der Hand, einer Zigarette im Mund und einem Bündel Dollar-Scheine in der Jackentasche.
Es war eine dieser Nächte, in denen Tom einfach nicht entspannen konnte, in denen er zu wach war um zu schlafen, aber sich auch zu ausgelaugt fühlte, um durch die Stadt zu pilgern. Wenn gefühllose Bestien wie er deprimiert sein konnten, dann war dies der Ort, an dem sie sich verkrochen, bis sie neue Jagdlust getankt hatten.
Die letzten Tage waren eher schleppend verlaufen, hier und da hatte er zwar ein par Fährten von Vampiren gefunden, bis auf niedere Abkömmlinge hatte sich dabei jedoch nichts anfinden können.
Kein Zeichen dieser Asiatenbrigade, wie er sie im Moonlight vor der Nase gehabt hatte, es war ihm im Prinzip aber auch ganz recht so. Seit seiner Zeit bei der Army bekam er bei schmalen Augen und spitzen Zähnen eine Gänsehaut, die schwer mit anderen Schauer-Erscheinungen vergleichbar war. Da hatten das warme, dunkel-rote Licht und die schlechte Luft dieses Ladens glatt etwas beruhigendes an sich.

Er war wie viele hier nur einer von Hunderten namenlosen Schatten, die an diesem Ort, diesem Strudel aus einsamen Seelen, zusammen kamen, um sich dem Laster überteuerten Bieres und verschwitzt-tanzender Frauen hinzugeben.

Tatsächlich waren einige der Damen, die sich hier herumtrieben, durchaus appetitlich anzuschauen, nahezu alle Ethnien und ebenso allen Fassetten der englischen Sprache waren hier vertreten.
Teils in Spitze, Teils in Lack, wie es dem geneigten Zuschauer eben gefiel...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyDo 21 Nov 2013 - 21:18

cf > Zeitsprung >  Cupcake Paradies

Nach ausgewogenen 14 Stunden Schlaf, war Jarem, strotzdend vor Energie und Tatendrang, erwacht. Nur leider kein Nero da, an dem man all die überschüssige Kraft auslassen konnte, bzw. mit dem man das hiesige Nachtleben aufmischen - oder ein paar Vampire/ Werwölfe/ Guhle, die sich nicht zu benehmen wussten, zu Klumb hauen konnte.

Hmpf, wo steckte der schon wieder? Ach egal, Kühlschrank war voll - neuer Kippenvorrat ebenfalls vorhanden, brav Nero!
Was tat man also als einsamer Pyro, ohne Aufgabe, mit vollem Wanst, aufgefüllten Nikotinbeständen und zirka 200 Dollar, vom zuletzt gekillten Vamp?
Eigentlich eine Frage rein rhetorischer Natur als Minderjähriger mit qualitativ hochwertig gefälschtem Ausweis ...

Bevor er sein Vorhaben allerdings in die Tat umgesetzt hatte, war dem Pyro noch eine Anzeige in der heutigen Tageszeitung aufgefallen (ab und an rein schauen lohnte sich, gerade in solch einer versuchten Stadt wie Dallas eine zu sein schien) und siehe da, auch heute gabs wieder interessante News, die er seinem Brüderchen nicht vorenthalten wollte, gerade da dieser so fürsorglich für Jarems leibliches Wohl gesorgt hatte.

MMS von Jarem an Nero ( Maskenball ~ Ballsaal)

Ey! Wo steckstn du schon wieder? Zieh dir das mal rein? Ist das nicht unser Freund ausm Krankenhaus, nur mit  weniger aufm Kopf? Nach dem wird seit dieser Nacht gefahndet, klingt nach Vampir, nach dem was die Zeitung schreibt ...

Showbereich Untitl10

Als er die Message abschicken wollte, tat dieses dumme Handy aber nicht was es sollte. Seufzend steckte er es ein, er würde es später nochmal versuchen ...


So führte Jarem sein Weg in die nächstgelegene Tabledancebar. Yeah, konnte er Nero dann unter die Nase halten, denn während der grade wahrscheinlich nur eine Kirsche am Start hatte, würde Jarem mindestens das Doppelte abschleppen, - so zumindest der Plan!
Der Pyrokinetiker hatte sich zu diesem Anlass - weils sonst zu auffällig wäre, bei nem Club wo man im Vorfeld nur unter Auflagen (nämlich der Volljährigkeit) überhaupt Zutritt hatte,  (man musste ja nicht schon ins Visier der Security geraten, indem man optisch aus dem Muster fiel) nen Oberteil angezogen. Sogar nen recht schickes - homogen in schwarz gehalten, ungebügelt und mit gestärktem Kragen - ein Hemd. Dazu wieder die obligatorisch schwarze Hose, die bis zu den Knien reichte mit der blauen - nicht brennbaren - kleinen Tasche daran, seinem Cowboyintegrationshut von der Grenze und den schlammigen, schwarzen Rangern.
War zwar recht ungewohnt, ohne die sonst vorherrschende Freizügigkeit obenrum aber egal ... fürn Paar Stunden auszuhalten und dann würde er ja gebührend belohnt

So aber betrat Jarem problemlos das Dashing Venue und sein erster Weg führte den Jungpyro zur Bar.
Denn erst auf einer gesunden Wodka- und Bierbasis ließ sich "arbeiten".
Nachdem die Tanks schließlich gefüllt waren - oder zumindest erst einmal versorgt, setzte Jarem sich - eine Flasche (er hatte auf die Flasche bestanden, Bier aus Gläsern tranken nur Lappen) in der Hand haltend, auf einen lederüberzogenen Sessel nahe der Pol Stange und sah den Mädchen ihren akrobatischen Verrenkungen zu. Hmm - ob bei denen noch alles anatomisch korrekt war? Sah bei einigen Figuren eher so aus, als wäre denen das Rückrad oder Ähnliches entfernt wurden …
Nun versuchte er erneut die Nachricht an Nero zu verschicken und siehe da, endlich Eerfolg.
Eine halbe Flasche später  (Shit, musste er bald wieder für Nachschub sorgen ) war da bereits ein Mädchen, was seine Aufmerksamkeit geweckt hatte. Okay heute Abend mal rothaarig, warum nicht, gabs lange nicht mehr …

Natürlich war Jarem nicht zum ersten Mal in einem solchen Schuppen und natürlich wusste er in der Theorie auch um die Tricks der Mädchen, um ihren Marktwert zu steigern und mit möglichst viel Zaster in der Unterwäsche Heim zu gehen, - aber trotzdem! Als die nach kurzem rumgezappelt vor ihm, die Bühne für die nächste Show, der nächsten Rückradlosen räumte, kam sie nicht! zu ihm, wie eigentlich erhofft, sondern steuerte auf so nen abgewrackten Typen, in einem der hinteren Ecken zu.
Grrr, na warte! Jarem liebte es, dass er war, was er war! So sorgte er kurzer Hand dafür, dass sich das Bier, welches der Kerl am Vernichten war, mal eben um ein Vielfaches erhitzte. Arsch, Rache ist süß! (auch wenn der eigentlich nichts dafür konnte, aber trotzdem!)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMo 25 Nov 2013 - 9:47

Eigentlich machte sich der Ghul nicht mehr viel aus menschlicher Zuwendung, doch hin und wieder konnte selbst er ein wenig Zärtlichkeit gebrauchen und sei es nur, um sich selbst zu beweisen, dass er noch mehr oder minder am Leben war.
Da war das hier genau der richtige Ort, um sich anonym seiner Einsamkeiten zu entledigen, zumindest für den Augenblick. Tom war in solchen Läden früher ein und aus gegangen, seine Vergnügungssucht allerdings mehr und mehr abgebaut, dennoch kannte man ihn hier und wusste darum, dass er gerne in der Ecke saß, ein Bier trank und seine Ruhe hatte und vor allem, dass er gut dafür bezahlte.
Auch wenn er wie viele Gäste das Programm jedes Mädchens genoss, dass über die schlecht ausgeleuchtete Bühne schritt und sich lasziv wand, wartete Tom doch jedes mal auf denn Auftritt einer ganz besonderen Lady.
Der Untote wusste nicht genau, warum dem so war, doch irgendwie - man mochte es eine Laune oder Vorliebe nennen - hatte er eine Art Faible für eine kleine Rothaarige entwickelt, der sich hartnäckig an ihm festgekrallt hatte und nicht losließ.
Ihm war dabei egal, dass sie tanzte, sich - mehr noch - prostituierte seit sie die Highschool beendet hatte, was für ihn lediglich ein Beweis dafür war, wie verkommen diese Welt war. Das alles war ohne Bedeutung, wenn er bei ihr war, zumindest für Tom, denn er dachte dann nicht nach, Mordlust und Zorn waren fgür den Moment außer Kraft gesetzt, all die Dinge, die ihn belasteten, waren Vergangenheit und dafür gab es einen einfachen Grund: Sie gehörte zu jenen, die Tom schon seit einer gefühlten Ewigkeit mit einer Inbrunst hasste, diue mit der Intensität zweier Sonnen in seinem Herzen brannte: Sie war ein Vampir.

Und da war sie: Ihr Name war Destiny, unter Tausenden hätte Tom sie erkannt, der Geruch, der ihr anhaftete, die Art, wie sie sich bewegte und wie sie ihn ansah, waren unverwechselbar.
Ein kleines Lächeln huschte über ihr maskenhaftes Gesicht, als sie den kleinen, roten Punkt erblickte, der Toms Anwesenheit anzeigte, man konnte sagen, dass auch sie ihn gern hatte, obwohl sie sich - im Gegensatz zu ihren anderen Kunden - nicht an ihm nähren konnte.
Sie war eine Meisterin der Manipulation und der Verführung, trotz ihres puppenhaften, unschuldigen Aussehens. Sie konnte ihren Opfern alle Schmerzen austreiben, die sie ihnen zuvor angetan hatte und sie in pures Vergnügen verwandeln.
Die Männer waren süchtig nach ihr, das wusste Tom, dennoch erfüllten die raubtierhaften Blicke seiner Nebenbuhler ihn nicht mit Eifersucht, denn er wusste, dass sie ihm nichts entgegen zu setzen hatten. Sie war diejenige, die all sein Geld einstreichen würde, alles davon würde am Ende des Abends ihr Eigen sein und das wusste sie.

Warum hatte er sie gern? Was hielt ihn davon ab, das hübsche Fräulein in Stücke zu reißen? Tom wusste es nicht und dachte auch nicht darüber nach, er wusste nur, dass er ihr Gesichtchen mehr begehrte, als jedes Blutvergießen, was sie auf dieser Welt einzigartig machte.

Genüsslich räkelte sie sich auf der Bühne, gehüllt in ein enges Kostümchen, dass im schlechten Licht des Ladens schimmerte, wie ihre Koleginnen in furchtbar unbequem wirkendes Schuhwerk gesteckt, dass ihre Beine bis zu den Knien in schwarzen Glanz tauchte.
Die Musik war langsam und lastig, ebenso ihre Bewegungen, die den Zuschauern das Wasser im Munde zusammenlaufen, oder sie unter ihrer Kleidung erschauern ließen, Zuckersüß war dabei ihr Blick, schelmenhaft das Lächeln, das ihre schwarzen Lippen formten.
Nur wegen dieser Dame war er hier, nur wegen er leistete er sich dass wässrige Bier, das zehn Dollar pro Flasche kostete, sie beiden wussten das und genossen diese Augenblicke mehr als alles andere.

Schließlich fand ihre kleine Show ein Ende und sie verließ mit sich leicht wiegendem Gesäß die Bühne, ehe sie hinter einem roten Vorhang verschwand. Tom grinste zufrieden, als sie ihm ihr kleines Lächeln zuwarf, ehe sie im Nichts verschwand, nur um etwas später wieder zu ihm zurück zu kehren.

Tatsächlich dauerte es nicht lange, ehe sie - inzwischen ihrem Kostümchen entschlüpft und in hübsche Wäsche gehüllt - zu ihm herüber kam.
Lauernd betrachtete der Ghul sie dabei, ebenso lauernd war der Blick, mit dem sie ihn ansah. Sie waren zwei Raubtiere, die aus irgendeiner Laune heraus in Koexistenz lebten und voneinander profitierten.
"Na Hübscher?"
Das Bier, dass der Pyrokinetiker aus purem, kindlichen Futterneid erhitzt zu haben glaubte, war lediglich über etwas handwarm, dennoch erwärmt genug, dass Tom es nicht mehr ertragen konnte. Verwässert und überteuert waren schon zwei Aspekte, die ihm den Genuss vermiesten, dass es jetzt zusätzlich warm war, machte das sündhaft überteuerte Getränk ungenießbar. Es war nun ohnehin uninteressant.

Langsam beugte sich Destiny zu Tom herüber, ehe sie auf dem kleinen Tisch neben ihm Platz nahm und ihn verliebt angrinste, ehe sie ihm lasziv ihren geöffneten Mund darlegte und er beobachten konnte, wie neckisch ihre Fangzähne hervorblitzten und zwischen den schwarzen Lippen hervorschimmerten. Doch nur für Tom, denn sie wusste, dass er das liebte und sie wusste ebenso, dass sie die einzige war, der er niemals ein Leid antun würde.
Grinsend musterte Tom die Tänzerin, ehe er seine Zigarette ausdrückte und ihr zuraunte. "Ich sehe, seit dem letzten Mal hat sich nicht viel verändert."
Es gehörte zu dem kleinen Spielchen, dass sie miteinander trieben, beiläufiger Smalltalk, ein bisschen Aufmerksamkeit im Vorbeigehen, ehe ihre zarte, bleiche Hand an einer von Toms Locken herumzuspielen begann und sie sich gegenseitig in die Gesichter starrten, die beide von Begierden, aber auch Einsamkeit erfüllt waren.
Sie hatten vieles gemeinsam, standen allerdings auf zwei verschiedenen Seiten dieser Welt, auch wenn sie sich hin und wieder unter die Arme griffen. Sie brauchten einander, so wie Haie und Putzerfische einander brauchten. Wobei nie ganz klar war, wer von beiden wer war...


Zuletzt von Tom Bishop am Mo 25 Nov 2013 - 20:49 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMo 25 Nov 2013 - 20:13

SMS Nero an Jarem (cf Maskenball/Balsaal):
Sparen wir uns, der Kerl war nur Mischling und stellt daher keine zu große Schwierigkeit für die Cops dar. Es sei denn der Delikt verspricht hohes Kopfgeld, wie sieht's damit aus?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMo 25 Nov 2013 - 20:20

Verfluchter Dreck! Wieso klappte das denn nicht? Hmpf wahrscheinlich mal wieder irgendwas falsch gemacht. Gehörte ja nun nicht wirklich zu seinen Steckenpferden – das Fernerwärmen/entzünden … Aber irgendwas musste er tun! Die war seins! Basta!
Okay, Versuch Number °2. Der Kerl bot ihm eigentlich die perfekte Basis für sein Unterfangen und Dinge, die zum Abfackeln gemacht wurden, brannten auch viel einfacher, selbst aus einer bestimmten  Entfernung.
So Nutzte der Pyro erneut seine Kräfte und sorgte dafür, dass die Zigarette des Nebenbuhlers, welche mittlerweile im Aschenbecher noch leicht vor sich hindampfte, zu einer kleinen Feuerfontäne wurde - Glimmstängel wurde also zur Wunderkerze – nur in gefährlich. Das diabolische, selbstgefällige Grinsen auf Jarems Gesicht hielt allerdings nur kurz, denn augenblicklich, nachdem sein kleines Feuerwerk zu zünden begonnen hatte, wurde aus den Haaren der Tänzerin nicht nur farblich eine Feuermähne.
„Fuck“ zischte er und stoppte die Fontäne. Gleiches versuchte er auch beim brennenden Haarschopf, doch nur mit mäßigem Erfolg. Das mit der Kontrolle musste er echt noch üben … Zumindest war es kein völliges Desaster, lediglich ein Großteiler der Haarspitzen züngelte noch leicht vor sich hin ...
Das sollte vielleicht mal jemand der Kleinen sagen, he alles gut, da brennt nix mehr, es glüht doch nur noch leicht!
Schien trotzdem ner Katastrophe gleich für sie - Frauen - denn sie sprang auf und flüchtete in die Toiletten. Naja zumindest war sie weg von dem Kerl. Und hey, die hatte bestimmt Spliss! Jarem hatte also was Gutes getan, bevor sich der Befall bis in ihre Haarwurzeln vor arbeitete, hatte er ihn einfach fachmännisch weggekokelt …
Die sollte sich aber mal nicht so haben, wenn die wüsste wie oft Jarem schon ne Halbglatze oder ähnlich innovative Frisuren von diversen Versehen davongetragen hatte ...

Mit einem letzten Blick auf den Typen, wandte er sich wieder der Bühne zu. Na wer von euch hat Geschmack und kommt mit mir?

[Auf die Simse reagier ich im nächsten Post, kb. das nochma zu ändern]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMo 25 Nov 2013 - 22:41

Es war ein schöner, zwangloser und herrlich absurder Augenblick, den Tom und Destiny teilten, in dem sich die beiden verstohlen anstarrten und auf das nächste Wort des anderen lauerten.
Plötzlich jedoch wurde eben dieser Augenblick durch einen plötzlichen Funken, ein Feuer unterbrochen. Aus dem Aschenbecher schossen plötzlich Flammen hervor, die sie nicht nur beide aus dem Konzept brachte, sondern die zierliche Vampirin auch gleich auf die Toilette flüchten lies.
Der Geruch von verschmohrten Haarspitzen biss in Toms feine Nase und erfüllte ihn sowohl mit Bestürzung, als auch grenzenlosem Zorn.
Ein kurzer Blick hatte ihm einen Hinweis darauf gegeben, wer der Schuldige sein musste, statt sich jedoch seinen Rachegelüsten hinzugeben, eilte der Ghul der Vampirin hinterher, um nach ihr zu sehen. Es brauchte jedoch nur einen kurzen Moment um festzustellen, dass Destiny gut ohne ihn zurecht kommen würde. Tatsächlich machte Tom es sich nun zur Aufgabe, sich um Genugtuung zu kümmern.

Verärgert kehrte Tom zu seinem Sitzplatz zurück und lauerte, versuchte zu ergründen, wie es zu alldem gekommen sein mochte.
Feuer, das wie von Selbst aus seinem Aschenbecher hervorschoss und ebenso plötzlich wieder verschwand, bekam man schließlich nicht jeden Abend geboten, selbst in Toms Kreisen gab es das nicht täglich zu sehen.
Nahezu detektivisch besah sich Tom das Behältnis im schummrigen Licht des Clubs, während die Shows weitergingen als hätte niemand vom Geschehen Notiz genommen, was der Ghul zwar praktisch, aber dennoch beunruhigend fand.
Am Objekt selbst war wenig zu finden, nur Schwärze und restweise Krümel des Zigarettenstummels waren noch vorhanden, mehr nicht. Keine besonders reichhaltige Fährte, die man ihm dort bot, jedoch hatte er eine Art Eingebung, was den Jungen betraf, der zuvor kurz zu ihnen herüber gesehen, sich dann aber verdächtig abgewandt hatte.
Langsamen Schrittes ging Tom zu dem Jungen, der sich wieder den sich räkelnden Tänzerinnen zugewand hatte und den Ghul deswegen erst bemerkte, als dieser hinter ihm aus der Dunkelheit herauswuchs.
"Hey, Kid, sag mal, hast du eine Ahnung hiervon?" Wertungsfrei platzierte Tom den Aschenbecher auf Jarems Tisch und wartete dessen Reaktion nach, ehe er hier ein Fass aufmachte, denn er hatte keine Lust, hier mehr Aufmerksamkeit erregen, als nötig. Das lag auf lange Sicht nämlich im Interesse aller.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyDi 26 Nov 2013 - 16:54

Okay, der Typ war wohl auf Krawall gebürstet, anders konnte Jarem sich dessen Herantreten nicht erklären. Na gut … Challange accepted!
„Aber natürlich weiß ich das.“ antwortete er ruhig auf dessen Frage und griff nach dem ledierten Einrichtungsgegenstand.
Gleichsam kramte er in seiner Hosentasche, wobei er sich etwas aufrichten musste, bis er eine Zigarettenschachtel in Händen hielt. Nun zündete sich der Pyro unbeeindruckt vor dem Fremden eine Kippe an (natürlich mit Feuerzeug er war im Beisein Fremder ja undercover), zog einige Male daran und aschte anschließend in das dafür vorgesehene Behältnis. Dann sah er wieder zu dem vor ihm stehenden auf, ein spöttelndes Grinsen im Gesicht. „Soll ichs dir nochmal zeigen oder hast dus verstanden Väterchen? Solche Teile sind ganz praktisch, muss man nicht ständig staubsaugen ...“ Nicht dass Jarem das tun würde, wären die Aschenbecher nie erfunden wurden, lieber grub oder schwamm er durch meterhohe Ascheberge, als nur einen Finger mehr zu rühren als nötig, aber gab ja Menschen, die auf Ordnung und Sauberkeit total abfuhren …
Nun verfinsterte sich seine Mine, er hatte seinen Spaß gehabt und jetzt wars gut, geh mir aus der Schussbahn, alter Sack!
„Und jetzt zisch ab, ich steh nicht so auf alte Männer!“
Wenn Jarem gewusst hätte, dass er es hier mit einem recht alten Guhl zu tun hatte, ähnlich wie diesem Schnösel vor ein paar Nächten, der Nero und ihm einen Besuch im Krankenhaus beschert hatte, wäre er vielleicht nicht ganz so herablassend und großschnäuzig gewesen, doch er wusste es ja nicht, von daher konnte man, ohne Reue und schlechtes Gewissen gern mal den Dicken markieren …
Der Klingelton seines Handys, ließ ihn wissen, dass er eine Nachricht erhalten hatte, bestimmt Nero ...Bingo!

Sms von Jarem an Nero

Ne, Kopfgeld gibt’s keins, der Kerl wirkte auch nicht sonderlich gefährlich … wahrscheinlich nur nen Irrtum.
Wo steckst'n du eigentlich?


Als er die Nachricht fertig getippt hatte, packte er sein Handy wieder weg und nahm einen weiteren Zug von seiner Zigarette.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyDi 26 Nov 2013 - 18:23

SMS Nero an Jarem
Alles klar, ich kann trotzdem versuchen mehr rauszukriegen - irgendwer muss ja Schuld sein. Und eh ...ich hab keine Ahnung. Aber es gibt zu futtern, ich bring dir was mit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyDo 28 Nov 2013 - 13:49

So so, das kleine Schlitzauge wollte bei den großen Jungs mitspielen, na, ob er dazu in der Lage war, würde sich noch zeigen.
Ohne groß mit der Wimper zu zucken ließ Tom die herablassenden Bemerkungen des Jungen an sich vorüberziehen, ehe dieser nach seinem Mobiltelefon griff und etwas nachzusehen schien. Die war der Moment, in dem Tom seine Streichhölzer und eine eigene Zigarette hervorholte - eine Marke, die ganz besonders kräftig zu stinken pflegte -, diese anzündete und darauf lauerte, dass der Möchtegern von seinem Handy aufsah.
"Weißt du, Kleiner..." Genüsslich zog Tom an dem Glimmstängel und rauchte ihn bis zur Mitte herunter, das daraus entstehende Aschestäbchen landete dabei im abgestellten Aschenbecher, ehe sich der Ghul etwas herabbeugte und Jarem den ganzen Qualm ins Gesicht blies.
"Da drinnen..." (Er deutete zu den Toiletten.) "Sitzt eine ganz besondere Lady und - obwohl mir nicht ganz klar ist, wie du das angestellt hast - bin ich der Meinung, dass du daran schuld bist, dass ihr Abend vermutlich jetzt ruiniert sein dürfte."
Wieder zog Tom an der Zigarette, ehe er den übrigen Stummel in den Ascher fallen ließ und den Rauch dominant in den Himmel pustete, ehe sein zuvor mehr oder minder ruhiger Blick sich zu einer bedrohlichen Miene verzerrte. "Du solltest dich bei ihr entschuldigen, sonst könnte es sein, dass du eine Menge Ärger am Hals hast..."
Tom wollte in keinem Fall, dass es hier zum Tumult kam, wie vor ein paar Tagen, denn irgendwie war ihm dieser Ort lieb und teuer, auch wenn er wusste, dass sich hier die eine oder andere Blutsaugerin um die Stangen räkelte.
Sie hatten nichts mit der Vampirgesellschaft zu tun und waren viel mehr so etwas wie frei lebende Räuber, die jedoch niemandem ernsthaft schadeten. Fast fühlte sich der Soziopath ein wenig wie ihr Schutzengel, zumindest wenn man Destiny ein Leid zufügte, was vor ein paar Minuten auch geschehen war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyFr 29 Nov 2013 - 20:15

Als sein Handy erneut klingelte, ignorierte der Pyro es geflissentlich, hatte gerade Besseres zu tun als zu antworten … Dem Typen da bei sich z.B. mal zu zeigen, dass der gerne mit anderen zu umspringen durfte, bei Jarem da aber nur auf taube Ohren stoßen würde …
„Weißt du alter ...“ begann er den Satz eben so dickhosig wie der Typ „ … es interessiert mich nicht die Bohne was du denkst, so abgewrackt wie du aussiehst, wundert es mich eigentlich, dass du dazu überhaupt in der Lage bist und Ärger hab ich ständig am Hals, den hab ich quasi gepachtet, macht also nix wenns noch mehr wird, der soll sich aber gefälligst hinten anstellen, sonst wird der Rest sauer ...“ er drückte seine Zigarette aus und legte langsam erst das eine, dann das andere Bein, an den Knöcheln über Kreuz, auf die Tischplatte und sah unbeeindruckt (und sicher wirkte das megacool) zu den Pol Stangen, wo sich wieder andere Mädels rekelten.

„Und nun zisch hab oder bist du taub?“ Locker faltete der Pyro seine Hände, hinter dem Kopf zusammen und begann nun mit dem Stuhl zu kippeln. Maaaan hau endlich ab, du bist nicht durchsichtig!
Man hätte er gewusst, dass hier so nervig werden würde, wäre er woanders hingegangen, der Tag hatte doch so schön angefangen ....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptySa 30 Nov 2013 - 12:50

Was bildete sich dieser Junge ein, wer er war? Kaum alt genug, um sich hier herum zu treiben, aber sich benehmen als wäre er der König der Welt, das waren Tom die Liebsten.
Sarkastisch nickend bewegte sich der Ghul außerhalb des Sichtfeldes des Asiaten und warf einen kurzen Blick zur Bar, an der ein breitschultriger, glatzköpfiger Berg von einem Kerl die Gäste bediente. Er kannte Tom inzwischen ganz gut und hatte die gesamte Szenerie beobachtet, wäre selbst eingeschritten, bevor der Ghul und Jarem sich begegnet waren, war allerdings längst im Bilde, dass Tom derlei Dinge diskret zu händeln wusste.

Eine kurze Geste den Hals entlang entlockte Tom ein wölfisches Grinsen, während die Damen vor Jarem sich noch ein wenig mehr ins Zeug legten, um den Jungen zu beschäftigen.
Die schlechte Luft und die schummrige Musik taten ihr übriges, um den Pyro abzulenken, sodass er seine Lage erst begriff, als der Stuhl rabiat unter ihm weggetreten wurde und her unsanft mit dem Hinterkopf aufschlug und - desorientiert wie er war - vom Ghul gepackt und zum Hinterausgang geschleift wurde...


Tbc: Nightlife - Tabledancebar "Dashing Venue" - Gasse hinter dem "Dashing Venue"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyFr 7 März 2014 - 21:12

So schnell konnte er gar nicht reagieren, da wurde er von einem Redeschwall der jungen Schönheit eingedeckt... nur um dann eiskalt abserviert zu werden! Vielen Dank auch, Kleine. Seine gute Laune war damit schlagartig verschwunden. Innerhalb des selben Sekundenbruchteils in dem die Werwölfin die Fliege machte. Fast schon grimmig sah er ihr nach und warf dann noch einen Blick in die allgemeine Runde. Mit der Frau war scheinbar auch sein Rausch fort. Der Abend war definitiv gelaufen. Mit einem fast schon schweren Seufzen erhob er sich. Schade um den Champagner, schade um die anderen schönen Frauen. Zu gerne hätte er sich eine ausgesucht, aber nachdem das passende Exemplar auf seinem Schoß gelandet war, erschienen ihm die Frauen hier nun irgendwie uninteressant. Vermutlich war es auch der nahende Morgen, der ihn grießgrämig werden ließ. Daran musste es liegen, definitiv.

Ohne noch einmal zurück zu blicken, verließ er den Showbereich und gleich darauf das Dashing Venue. Vielleicht, einfach nur aus Spaß und um die gute Laune wieder zu fördern, würde er sich unterwegs noch ein Häppchen gönnen. Vielleicht auch nicht.

TBC - Zeitsprung - Einkaufsmeile Starbucks
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyDi 27 Mai 2014 - 0:13

CF > Zeitsprung > Wohngebiet > Bezirk Dallas > Grayson & Matthews > Küche

Vik war richtig wütend. Extrem wütend! Die Frauen, die sich vor ihr an den Stangen räkeln sollten, schauten schon ganz verunsichert auf sie, weil die Hexe sie keines Blickes würdigte. Und weibliche Kundschaft war wohl auch etwas seltener... Dabei war sie den weiblichen Rundungen, die hier präsentiert wurden, sehr zugetan, aber eben nicht in diesem Moment. Verflucht seist du, Nessi. Verflucht bis in alle Ewigkeit! Es war jetzt schon fast zwei Tage her, dass sie nichts mehr von ihrer Freundin gehört hatte und das Ziel war es doch, dass Vanessa zappelte und dann zu ihr gekrochen kam! Aber dies hatte sie bisher noch nicht getan, was der Hexe eine ausgesprochen üble Laune bescherrte.
Viks Eisaugen begegneten denen einer Stripperin, welche leicht ins Schwanken geriet unter ihrem Blick. Nun musste sie doch lächeln, denn diese Wirkung auf das Mädchen zu haben gefiel ihr. Dennoch war es auf Dauer langweilig, nur zuzuschauen. Viel lieber wäre Viktoria ein ähnlich nackter, heißer Körper direkt neben sich. Und da sie Nessi zappeln lassen wollte, kam ihr nun Matt in den Sinn. Jener hatte sich in der letzten Nacht tatsächlich gut geschlagen und seine Anwesenheit hier würde dem ganzen sicher mehr Würze verleihen.
Ihre Lippen kräuselten sich zu einem sinnlichen Schmollmund als sie ihr Smartphone an sich nahm und eine SMS an den Vampir schrieb. Ihre mit rotem Lippenstift betonten Lippen passten heute zu dem ein wenig längeren, roten Kleid und den roten High Heels und ließen sie in diesem Rotlichtschuppen kaum auffallen. Aber Matthew würde sie trotzdem finden. Dass er kommen würde, stand für die Hexe außer Frage. Den Kerl hatte sie hatte am Haken, dies war sicher, so wie er am Nachmittag nach dem Aufwachen nach ihrer Nummer geradezu gebettelt hatte.
Lust auf Brüste? Im Dashing Venue gibt's paar nette Exemplare zu sehen. Ich freu mich auf dein Kommen. Vik~ schrieb sie dem Vampir und nippte dann an ihrem Drink. Sherry. Die Flüssigkeit brannte ein wenig in ihrem Rachen als sie diese herunterschluckte und sich dann mit der Zunge über die Lippen leckte. Ja, sie hatte Lust auf Matt. Und die Zweideutigkeit ihrer SMS war natürlich beabsichtigt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyDi 27 Mai 2014 - 21:52

SMS von Matthew Ashes an Viktoria Schwartz
Komme.
Matt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyDi 27 Mai 2014 - 23:01

Cf: Wohngebiet - Bezirk Dallas - Grayson&Matthews - Matthews Schlafzimmer

Es dauerte nicht lang, bis der Vampir der Alfa Romeo vor der Tabledancebar geparkt hatte. Noch rasch überprüfte er sein Aussehen im Spiegel, musste ja sichergehen, dass ja kein Blut mehr an seinen Zähnen klebte von seinem Snack vorhin, schließlich war das sicher der Lustkiller Nummer 1, und das Risiko wollte der Vampir bei einer Schnecke wie Viktoria nicht eingehen. Er hoffte, dass sich heute die Vorkommnisse der letzten Nacht wiederholen würden, auch wenn er nichts dagegen hätte, wenn es nur bei lässigen Rumhängen blieb. Doch mal ganz ehrlich; er war ein Mann, natürlich wollte er mehr als nur reden. Dass dies zweimal hintereinander bei der selben Frau so war, überraschte ihn allerdings selbst so ein bisschen. Aber er wusste, dass er dem keine allzu große Bedeutung beimessen konnte - verlieben würde er sich nicht in Viktoria, seine letzte Liebe hatte ihm gehörig zugesetzt, ihm die Familie geraubt und aus ihm einen Flüchtling gemacht. Noch einmal würde er keiner Frau so sehr vertrauen, keiner mehr sein Herz schenken, welches nach fast einem halben Jahrtausend immer noch gebrochen war. Und ganz nebenbei könnte er sich eh nicht in eine Frau verlieben, welche nach ein paar Stunden schon die Beine für ihn breit machte. Nicht, dass er das nicht schätzte, nein, ihm kam das sogar sehr gelegen, doch die Frau fürs Leben würde dies nicht tun.
Lässig betrat er das Lokal, und es dauerte nicht lange, bis er den blonden Schopf von hinten erkannte. Sie war ganz in rot, es sah wirklich heiß aus und gefiel dem Vampir.
"Bin da", grinste er, worauf er sich auf dem Sessel neben ihr niederließ. Bei einer Kellnerin, die gerade vorbeikam, bestellte er ein alkoholfreies Bier - schließlich hatte er den Fehler gemacht, mit dem Auto zu kommen... "Na, hast du dich schon von letzter Nacht erholt?" Er lehnte sich in seinem Stuhl zurück und musterte Vik. Wieso war dieses Biest nur so verdammt heiß? Er hatte kaum Augen für die nackten Brüste, die auf der Bühne an Stangen rumräkelten, obwohl ihm dies eigentlich ziemlich gut gefiel. Doch wieso sollte er Frauen angucken, von denen eh jeder wusste, wie sie unter der Kleidung aussahen? Matthew liebte das Exklusive, das besondere, und erst recht, wenn er es selbst auspacken durfte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMi 28 Mai 2014 - 0:40

Natürlich kam er. Die Nachricht, welche Matt ihr geschickt hatte, brauchte keine Erwiderung. Zufrieden lächelnd leerte Vik ihren Sherry und bestellte danach einen Gin. Warum sie ausgerechnet noch mal Matt geschrieben hatte? Weil sie die Nummern ihrer ehemaligen Bettgenossen nicht ewig im Handy speicherte. Als Neuzugang hatte der Vampir da also einfach Glück, noch gespeichert zu sein und mit dem Kontakteknüpfen hatte die Hexe es nicht so. Wenn es also eine Ressource gab, die eben erst angezapft worden und noch frisch war, wurde diese natürlich genutzt. Dies war Matthews Glück und jener würde es sicher nicht falsch verstehen und als gesteigertes Interesse an seiner Person ansehen. Viktoria war Amouröses fernab des Bettes nämlich völlig egal.
Mit besser werdender Laune schaute sie den Tänzerinnen zu bis Matt da war und sich in einem Sessel neben ihr gesetzt hatte. Sein musternder Blick war ihr willkommen und sie selbst schaute zielstrebig in Matts Schritt. “Ja, da bist du“ Einen verführerischen Augenaufschlag später saß Vik auch schon auf dem Schoß des Vampirs, ihm den Rücken zugewandt. Warum sollte sie falsche Zurückhaltung zeigen? Sie wollte dem gar nicht so kleinen Matthew heute wieder hallo sagen und während der Vampir ein Bier bestellt hatte (ohne Alkohol, also war jener wohl mit dem Auto da) ergriff sie seine Hand und führte sie unter den Saum ihres Kleides. Jenseits der Oberschenkel könnte er da gleich feststellen, dass die Hexe wieder keinen Slip trug.
“Hoffentlich hast du dich erholt“ Um Vik musste sich Matt jedenfalls keine Gedanken machen. Völlig versehentlich bewegte sie sich auf seiner Körpermitte ein wenig mehr als nötig um an ihr Glas Gin zu gelangen. “Prost“ Mit einem sinnlichen Schmollmund hob sie das Glas der Bierflasche entgegen, die Matthew inzwischen bekommen hatte. Nach dem Trinken leckte sie sich mit der Zunge über den Mund ohne den Blick von den Augen des Vampirs abzuwenden, wofür sie sich zur Seite drehen und über ihre Schulter schauen musste. Erst danach sah die Hexe wieder zu den barbusigen Mädchen auf der kleinen Bühne.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Showbereich Empty
BeitragThema: Re: Showbereich   Showbereich EmptyMi 28 Mai 2014 - 1:01

Cf: Wohngebiet :: Bezirk Dallas :: Adam Brewster :: Wohnzimmer

Es war noch nicht zu spät, sodass Eve keine Ewigkeit hatte warten müssen, um ein öffentliches Verkehrsmittel in die Innenstadt abzupassen. Trotz der großzügigen Finanzpolsterung, die sie hatte mitgehen lassen aus D.C., wollte sie nicht verschwenderisch-protzig werden und daher auch kein Taxi nehmen, und so war es noch ein angenehmer Spaziergang von der Haltestelle ins Rotlichtviertel. Okay, hier war nirgends rotes Licht und die ganzen blonden Fickschnitzel, an denen sie vorbeikam, könnten neben Nutten manchmal auch genauso gut Sekretärinnen sein, rannten doch alle gleich rum neuerdings. In vier Jahren hatte sich zumindest bei schwarzer Mode  nichts geändert und Eve fühlte sich wohl beim durch den Abend stiefeln.
In der Hand hielt sie den ausgedruckten Plan, musste aber einmal umkehren und wieder zurück, ganz schön unübersichtlich hier, und als sie dann am Venues angekommen war, dauerte es eine halbe Stunde, bis sie auch reinging. Nicht dass der Türsteher sie aufhielt, im Gegenteil, der wäre froh gewesen, wäre Eve einfach reingegangen, so aber laberte sie ihn noch etwas zu. War lange her dass sie ausgegangen war, und selbst in ihrer wilden Zeit vor der Klapse war sie nie in so was drin gewesen weil zu teuer für Minderjährige und weil man sie da noch weniger reinließe als in Clubs. Also musste sie jetzt hier nachfragen, wie der Typ entschied wer reindurfte und was nicht, und nervte so lange mit Fragen zu den Dos und Don'ts in Stripschuppen, bis er sie persönlich nach drinnen schob.

Zufrieden bezahlte Eve, gab ihren langen Mantel an der Garderobe ab und lief dann einmal neugierig durch den gesamten Club mit natürlich überwiegend, aber nicht ausschließlich männlicher Kundschaft. Eigentlich wie ne Bar mit integriertem Bordell - sie holte sich eine Weinschorle zum Warmwerden und lief dann weiter in den Bereich, wo nackte Haut sich möglichst graziös um Metall schälte. Unweit von einem der wenigen anderen (nicht hier arbeitenden) Weibchen mit eigenwilliger Frisur und Macker mit kritischem Blick stehen blieb und den Weibern zusah, die tanzten. Nicht weil sie das sonderlich scharf machte, Eve verspürte wenig Anziehung zu Leuten deren Job es war, mit Arsch und Brüsten zu wackeln, sondern weil sie zählte und dazu sogar noch die Hand hob und stimmlos die Zahlen mit den Lippen formte ... eins, zwei, drei, vier, eins, zwei, fünf ...
Dann pustete sie wieder die störende Haarsträhne aus ihrem Gesicht (zurück zu den anderen, du Rebell!) und stemmte die glasfreie Hand in die schmale Hüfte. Eindeutiges Ergebnis: es gab hier mehr gemachte als echte Brüste. Titten ja, aber zu viel authentisches Wackeln nein? Sie müsste das mit weiteren Studien prüfen. Wobei sie sich auch nicht so sicher sein konnte, vielleicht waren sie ja doch echt und nur sehr straff, Eve hatte nicht gerade sehr viele gemachte Brüste in ihrem Leben gesehen und ging einfach nach Gefühl, aber besser sie überprüfte die These doch noch mal. Also noch eine Kehrtwende und sie lief schnurstracks auf den Igelkopf unter der Blondine zu, Männer mit Tattoos mussten so was wissen, ganz einfach, und piekte ihm in den Oberarm.
"Welche von den Brüsten da sind echt?", fragte sie geradeheraus, als erkundige sie sich ob er seine Stiefel zufällig von Aderlass oder doch von XtraX hatte. Vielleicht half auch seine Olle auf dem Schoß, die hatte selber welche und wusste es im Zweifelsfall wohl auch.
Nach oben Nach unten
 
Showbereich
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 6Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Wo bist du jetzt, kannst du mich sehen? :: Archiv des RPG :: InGame :: Nightlife :: Tabledance Bar 'Dashing Venue'-
Gehe zu: