StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Hilfreiches auf einen Blick!
Die neuesten Themen
» Fünf Jahre Confrontations
von Gast Gestern um 18:32

» Heart of Darkness
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:33

» House of the rising Sun
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:24

» House of the rising sun | FSK 18 | Ortstrennung
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:23

» Elsker Woods
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:14

» Reservierungen von Avataren
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 21:07

» Partner in crime...
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 21:06

» My dear Brother...
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 20:54

» Eliza Victoria Darkbloom
von Chiron Jung Mo 17 Jul 2017 - 13:22

» Ideenschmiede für Charaktere
von Ryusaki Yagami So 16 Jul 2017 - 10:54

» Dorinda Jones
von Dorinda Jones Do 13 Jul 2017 - 16:32

» Luther Morgan
von Chiron Jung Di 11 Jul 2017 - 18:53

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.Austausch | 
 

 Eliza Victoria Darkbloom

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Eliza Victoria Darkbloom
avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 16.07.17
Alter : 19

Charakter der Figur
Alter: 28
Beziehungsstatus: single
Unter Einfluss von Magie?: no

BeitragThema: Eliza Victoria Darkbloom
So 16 Jul 2017 - 20:40

*Eliza Victoria Darkbloom*

Name:

Eliza Victoria Darkbloom

Spitzname/Pseudonyme:

Liz und Vicky von Freunden, Lizzy von ihrem Bruder, ansonsten Eliza, denn sie hasst ihren zweiten Vornamen

Wesens-/ Menschenart:

Telepathin

Alter:

28 (25. Dezember)

Aussehen:

Eliza ist mit ihren 1,71 m weder auffällig groß, noch klein. Die Telepathin ist mit einem muskulösen Körperbau ausgestattet, allerdings würden Männer sie eher als 'flachbrüstig' bezeichnen, sie bringt etwa 61 kg auf die Waage, allerdings pflegt Eliza zu sagen, dass ihr Gewicht stark schwankt. Die Polizistin trägt meist dunkle, unauffällige Kleidung. Die gebürtige Britin hat braunes Haar, welches sie etwa schulterlang trägt: Auch im Kampf nicht störend. Sie hat braune Augen und ein hübsches, eher schmales Gesicht.


Besondere physische Merkmale:

Eine Schussnarbe etwas unter dem Herzen

Charakter:

Eliza zeichnet sich durch ein gesundes Selbstbewusstsein aus und ist ein durch und durch selbstständiger Mensch. Die gebürtige Britin ist sehr ehrgeizig und zielstrebig, stur, neigt zur Verbissenheit und arbeitet mehr als ihr gut tut. Im Job profitiert sie von ihrer Intelligenz, ist stets neugierig, wissbegierig und tough. Allerdings wirkt die Polizistin oftmals fast unnahbar, ist zwar fair, allerdings auch ziemlich dogmatisch und sehr konsequent, meist ohne Rücksicht auf Verluste. Um ihr Ziel zu erreichen (und hier sei angemerkt, dass sich die Charaktereigenschaften auch gelegentlich privat zeigen) kennt Eliza keinen Skrupel, handelt ohne an mögliche Folgen zu denken egoistisch und sehr impulsiv und kann intrigant, gar manipulativ werden. Wenn es um ihren Beruf geht, ist die Telepathin sehr sorgfältig und zuverlässig, privat ist sie jedoch eher chaotisch und in ihrer kleinen Wohnung etwas zu finden ist nahezu unmöglich. Trotz der beruflichen Verbissenheit ist Eliza ein humorvoller Mensch, der über sich lachen kann, wenn sie auch zu Sarkasmus und einem eher dunklen Witz neigt und als etwas argwöhnisch gilt. Den Menschen, die Eliza etwas bedeuten gegenüber ist sie sehr hilfsbereit, ehrlich und loyal. Sie hat keine Schwierigkeiten Zuneigung zu zeigen und ist sehr direkt und ehrlich, manchmal deshalb allerdings auch eher unhöflich.

Besondere Fähigkeiten:

Eliza ist ausgebildete Polizistin und hält sich seit jeher fit. Deshalb ist sie schnell und ausdauernd, körperlich trotz der Größe stark und kann sich durch jahrelanges Judo- Training selbst gegen Männer im Kampf bewähren. Zudem sei hier erwähnt, dass sie eine sehr gute Reiterin ist.
Auch als Telepathin ist sie geschult. Wenn sie auch im Kindesalter wenig Training erfuhr, begann sie nach ihrem 16ten Lebensjahr zu trainieren und zwar sehr hart:

Gedanken abschirmen und lesen

Die Telepathin hat bereits als Kind gelernt die Gedanken der anderen Menschen abzuschirmen, weshalb sie dies eigentlich problemlos beherrscht. Nur in sehr emotionalen Momenten kann es passieren, dass Eliza auch die Gedanken von Mitmenschen hört, die sie nicht interessieren. Zwar lernte die Telepathin erst später, Gedanken von anderen Personen gezielt zu lesen, da sie diese Fähigkeit jedoch verbissen und ehrgeizig übte, beherrscht sie heute das gezielte Gedankenlesen mit nur wenig Konzentration ausgesprochen gut.

"Blockieren" der eigenen Gedanken

Eliza hat durch ihren Bruder gelernt, wie sie sich vor anderen Telepathen zu wehren hat. Die Kunst des Blockierens beherrscht sie sicher, allerdings neigt sie oft zur Unachtsamkeit, da sie nicht davon ausgeht groß etwas verheimlichen zu müssen. Wenn sie also von der Anwesenheit eines anderen Telepathen weiß, wird es für diesen schwer die Willenskraft Elizas zu brechen, erwischt einer ihrer "Artgenossen" sie jedoch unerwartet, kann es vorkommen, dass sie kaum eine gedankliche "Mauer" aufgebaut hat und dem Telephaten so die Gedanken der jungen Frau nur so entgegen sprudeln, insbesondere wenn Eliza emotional wird.

Gedankliche Bildübertragung

Diese Kunst erlernte Eliza ebenfalls erst im Teenager- Alter, beherrscht sie jedoch heutzutage nahezu perfekt und nutzt sie am Liebsten. Sie schafft es ihr Opfer mit detailgetreuen Bildern zu peinigen, die bei diesen sogar der Zweifel aufkommt, ob die Bilder der momentanen Realität entsprechen oder nicht. Eine sehr nützliche Fähigkeit, wenn es um die Einschüchterung von Verdächtigen geht, insbesondere da sie Eliza kaum Kraft kostet.

Manipulation der Gedanken und Erinnerungen

Das Manipulieren von Gedanken und Erinnerungen ist eine Gabe, die Eliza zwar beherrscht, allerdings eher ungerne anwendet, da es die Telepathin sehr viel Anstrengung kostet. Einen Gedanken zu ändern, die Willenskraft etwas in eine andere Richtung zu lenken, gelingt der Telepathin noch recht gut, auch wenn sie sich den Rest des Tages meist etwas schwächer fühlt und einen unangenehmen Kopfschmerz verspürt, ganze Erinnerungen zu verändern jedoch ist eine Angelegenheit, in der die Erfahrung gezeigt hat, dass man vorsichtig damit umgehen sollte. Hier unterlaufen der Telepathin gelegentlich unbemerkte Fehler und auch die Kopfschmerzen die sie nach einer solchen tiefgehenderen Manipulation heimsuchen sind unerträglich. Nur in sehr ernsten Fällen ergreift die Polizisten eine so drastische Maßnahme.

Vorgeschichte:

Eliza wurde in einem kleinen Dorf Englands geboren und wuchs dort mit einem großen Bruder bei ihren beiden Eltern in einem schönen Landhaus auf. Ihre Mutter Sybill war ebenfalls Telepathin, die an beide Kinder die Fähigkeiten vererbte, ihr Vater Michael jedoch war ein herkömmlicher Mensch, Pferdewirt, um genau zu sein. Sybill brachte ihren beiden Kindern bei, wie man verhinderte, dass der Einsturm an fremden Gedanken zu groß wurde und versprach eine weitere Ausbildung in den Fähigkeiten ab dem 12 Lebensjahr. Jake, der 5 Jahre älter war als seine Schwester lernte also früher den Umgang mit der Telepathie. Die Kindheit des Mädchens war eine sehr ruhige, schöne, sie kam in der Schule immer gut klar, hatte viele Freunde und war ein offenes, freundliches Kind.
Das änderte sich jedoch, als Sybill bei einem Banküberfall ums Leben kam. Eliza war gerade 11 Jahre alt und der Verlust ihrer Mutter sorgte für eine sehr negative Veränderung des Kindes. Das Mädchen wurde von dem Schmerz des Verlustes gefressen und ihr Vater, der ebenfalls litt, war nicht da um seine Tochter aufzufangen. Nur Jake versuchte das gute Wesen seiner kleinen Schwester zu retten und dieser war es schließlich auch, der es schaffte Eliza wieder zurück ins Leben zu holen. Trotzdem blieben die Spuren aus der Vergangenheit. Die Collage- Zeit der Telephatin zeichnete sich durch viele Partys und Alkohol aus, gute Noten hatte das schlaue Mädchen nicht und mit 16 schließlich entschied sie zu lernen, wie man ihre Fähigkeiten richtig einsetzte. 2 Jahre lang brachte Jake seiner Schwester bei, was er von Sybill gelernt hatte, doch nachdem Eliza die Schule endlich, eher schlecht als recht, abgeschlossen hatte, entschied sie, mehr lernen zu wollen. Da sie nicht wusste, was sie mit ihrem Leben anfangen sollte, nahm sie Kontakt zu ihrem Onkel Leopold auf, den ihre Mutter stets gemieden hatte. Sybill nämlich, vertrat zu ihren Lebzeiten die Meinung, die Telepathie nur mit großer Vorsicht einzusetzen, während ihr Bruder nie einen Hehl daraus gemacht hatte, dass man die Fähigkeiten nutzen sollte. Leopold war natürlich gewillt seiner ehrgeizigen Nichte einiges beizubringen und da Eliza sonst kaum einen Sinn im Leben sah, begann sie verbissen und fast ununterbrochen zu üben. Zu ihrem Vater und Bruder hatte das Mädchen zu der Zeit kaum Kontakt. Als Jake merkte, wie sehr seine Schwester sich auf die Telepathie stürzte, begann er sich große Sorgen zu machen und versuchte verzweifelt ihr alle möglichen Vorschläge für die Zukunft zu machen. So begann Eliza kurzzeitig auf dem Gestüt ihres Vaters und Bruders zu arbeiten und schließlich auf Drängen ihres Bruders eine Ausbildung bei der Polizei. Und in dieser Ausbildung fand die junge Frau ihre Bestimmung, ihren Sinn. Auch hier stürzte sie sich in die Arbeit und wurde so schnell eine gute und gefragte Polizistin. Sie wurde nach London versetzt, arbeitete weiter an ihren telepathischen Fähigkeiten, die für den Beruf von großem Vorteil waren. Schließlich bekam die junge Frau ein Angebot, dem Dallas Police Departement beizutreten und sie stimmte zu und verließ Europa...

Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:

durch ihre Fähigkeiten weiß Eliza von: Pyros, Ferros, Gestaltwandlern und Hexen. Sie glaub an alles, weiß, das es aus irgendeinem Grund Wesen gibt, bei denen ihre Fähigkeiten nicht funktionieren und würde nur zu gerne herausfinden, wieso. Vampire, Werwölfe und Ghule sind ihr aber bisher noch nicht aufgefallen.

Schreibprobe:

"Ihre Bemühungen sind zwecklos, Miss Darkbloom. Sie haben keine Chance. Ich werde nicht sprechen", wiederholte der Verdächtige seine Aussage mit einem selbstgefälligen Lächeln. Er saß Eliza gegenüber im Verhörsaal und die Polizistin schüttelte nur sachte den Kopf: "Immer noch Detective, wenn ich bitten darf", korrigierte sie den hochgewachsenen Mann argwöhnisch und stand dann auf. Die Arme vor der Brust verschrenkt begann die Polizisten den Tisch und ihren Befragten zu umkreisen, ein leises, geheimnisvolles Lächeln umspielte ihre Lippen. "Im Übringen sollten sie ihre Aussage nochmals überdenken", flötete die Dunkelhaarige leise, da begannen die Gesichtszüge des Mannes sich plötzlich zu verkrampfen. "Oder was meinen Sie?", die Frau setzte sich wieder blickte ihrem Gegenüber nun fest in die Augen. Dieser begann die Hände krampfhaft zu Fäusten zu ballen, schien nicht mehr ganz anwesend. "Was... was tuen sie da..?", flüsterte er noch leise, dann begann er zu schreien. Ein unbestimmter Ausdruck trat in Elizas Gesicht, war es Triumph? "Schon genug?", fragte sie leise und der Mann schien sich wieder zu beruhigen, die Panik in seinem Gesicht jedoch blieb. "Also, bereit zu reden?"

Als Eliza den Verhandlungsraum verließ, lächelte sie zufrieden und ließ sich auch von ihren Kollegen die gute Laune nicht nehmen, diese nämlich warfen der Polizistin etwas irritierte, fast schon ängstliche Blicke zu. Nur der Partner Elizas schien wenig beeindruckt: "Das nächste Geständnis in der Tasche, hm? Wie auch immer du das heute schon wieder hinbekommen hast..." "Tja, Schätzchen, das nenne ich die Kunst eines Verhörs ganz begreifen...", antwortete Eliza mit einem amüsierten Grinsen, denn die Gedanken ihres Partners blieben ihr kein Geheimnis. So eine begabte Frau, die auch noch wunderschön aussieht... Der nächste Bösewicht hinter Gittern, Gerechtigkeit gebracht... Nach dem heutigen Tag konnte Eliza ihm wohl kaum wiedersprechen...

Avatarperson:

Chyler Leigh

Wie hast Du zu uns gefunden?

Bin schon da.
Nach oben Nach unten
Chiron Jung
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 2479
Anmeldedatum : 08.10.11
Alter : 36

Charakter der Figur
Alter: 500 Jahre
Beziehungsstatus: noch verliebter
Unter Einfluss von Magie?: Nein

BeitragThema: Re: Eliza Victoria Darkbloom
Mo 17 Jul 2017 - 13:22

Hallo smile

Super! perfekt

Bleibt ja gar nichts mehr für mich zu sagen - Du hast ja schon alles kaffe

Viel Spaß im Ingame!

LG
Chiron Jung
für das Team von Dallas bei Nacht


P.S.: Die Polizistin ist klasse, freue mich darauf sie aktiv zu sehen.

___________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Quellen: Personenbilder - worldbigeastcassiopeia.com Schriften - Corbel

~ Fox on the run ~
Nach oben Nach unten
 

Eliza Victoria Darkbloom

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Was würdet ihr machen, wenn ihr Victoria Holmes interviewen dürftet?
» Victoria Holmes kommt auf Lesetour:)
» Erin Hunter - Erweiterung
» » Vivien Tarantula Victoria Loreletta Kokayashi

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: BEWERBUNG-
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.