StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Hilfreiches auf einen Blick!
Die neuesten Themen
» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
von Helena Dawson Mi 22 Nov 2017 - 20:26

» Helena Dawson
von Helena Dawson Mi 22 Nov 2017 - 16:56

» Cassy Tasson
von Chiron Jung So 19 Nov 2017 - 13:58

» Alessio di Roya
von Alessio di Roya Mi 15 Nov 2017 - 20:40

» Silvesterball 2017/2018
von Teamaccount Mi 15 Nov 2017 - 20:28

» Ausgabe 57
von Dallas Newsflash Di 14 Nov 2017 - 19:46

» Sympathy For The Devil
von Gast Do 9 Nov 2017 - 21:18

» Nett war gestern...
von Teamaccount Do 9 Nov 2017 - 21:02

» he's gonna be legendary...
von Jennifer Delaney Mi 8 Nov 2017 - 21:13

» Himmel und Hölle - DAS bin ich für dich
von Luther Morgan Di 7 Nov 2017 - 15:03

Austausch | 
 

 Yara Corvin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yara Corvin
avatar

Profil
Anmeldedatum :
02.01.17
Anzahl der Beiträge :
55
Alter/Größe :
Berlin

BeitragThema: Yara Corvin   Di 3 Jan 2017 - 19:43

Yara Corvin


Yara Corvin



Spitzname/Pseudonyme
Von ihrem Mentor wurde sie einst "little Raven" genannt, doch verabscheut sie diesen Kosenamen.



Wesens-/ Menschenart:
Sie ist eine Gestaltwandlerin.



Alter:
Yara ist ca. 24 Jahre alt, weiß jedoch nicht ihr Geburtsdatum und schätzt deshalb nur ihr Alter.


Aussehen:
Sie ist ca 1.70 groß und hat eine normale Figur für ihre Größe. Diese könnte ihrer Meinung nach schlanker sein. Sie hat breite Schultern, größere Brüste und eine schmale Taille. Ihr Körper ist leicht muskulös. Ihre Haare sind dunkel, schwer und eine Wilde Mähne die sie kaum pflegt. Das Gesicht ist hübsch aber von einer Narbe welche sich vom rechten Mundwinkel bis zum rechten Ohr hinzieht entstellt. Yaras Haut ist weiß und makellos. Ihre Augen, ein tiefes blau mit einem silbrigen Schimmer sind von schön geschwungenen, dunklen Augenbrauen umrahmt. Sie trägt eine schwarze heruntergekommene Lederjacke, dazu ein einfaches dunkles Top unter welchem sie keinen Bh trägt und dunkelblaue Jeans welche meist schmutzig sind. Ein schwarzer Rabe ist auf ihre linke schulter tätowiert, das Tattoo darunter ist durch eine klauenähnliche Narbe unkennbar gemacht.

Besondere physische Merkmale:
Ihre auffallende Narbe in ihrem Gesicht macht sie unverkennbar, sowie, dass an ihrer linken Hand Ring-und Zeigefinger miteinander verwachsen und vernarbt sind.


Charakter:
Yara meidet Gesellschaft und verbringt ihre Zeit meist lieber alleine auf den luftigen Dächern der Stadt, nur im Beisein der Vögel.
Falls sie einem humanoiden Wesen entgegentritt benimmt sie sich meist kalt, sarkastisch, unnahbar und abweisend sodass die meisten Personen sie als stolz und hochnäsig empfinden und alleine lassen. In Wirklichkeit ist sie jedoch äußerst verletzlich und unsicher und schämt sich für ihr Aussehen. Meist benimmt sie sich wild wie die Tiere in die sie sich oft verwandelt und ist dadurch auch schnell reizbar und aggressiv. Manchmal denkt sie darüber nach nur noch als Tier zu existieren und ihr humanoides Leben für immer zurück zu lassen. Sie ist misstrauisch gegenüber Personen insbesonderen Männern. Falls sie jemanden vertraut ist sie freundlich und legt ein eher kindliches und übermütiges Verhalten an den Tag legen. Auch kann man bei ihr einen Charakterwandel erkennen wenn sie sich frisch zurück verwandelt hat. Gegenüber Tieren ist sie äußerst liebevoll.
Zudem erscheint sie oft gehetzt und schaut öfter über ihre Schulter.


Besondere Fähigkeiten:
Sie kann sich in verschiedene Vögel, einen Wolf, eine kleinere Wildkatze und einen Igel verwandeln. Jedoch dieses nur für zwei Stunden da sie aufgrund eines Fluches sonst für immer ihre humanoide Gestalt verlieren würde und in der jeweiligen anderen Gestalt gefangen wäre.
Sie lernt schnell und kennt sich mit der Flora und Fauna der Wildnis aus. Somit weiß sie über giftige, heilende und essbare Kräuter und Früchte bescheid.
Sie hat ein ausgezeichnetes Zeitgefühl.
Weiterhin hat sie flinke Finger und ist äußerst geschickt, welches jedoch nur auf die rechte Hand zutrifft. Sie hat eine wunderschöne Stimme.
Sie liebt die Höhen, ist aber eher misstrauisch gegenüber dem Wasser und hat Angst vor Feuer.
Sie verfügt über leichte Selbstverteidigungsmaßnahmen aber diese sind deutlich ausbaufähig.


Vorgeschichte:
Yara wurde auf einer größeren Farm geboren als Tochter einer Angestellten. Ihre Mutter war die Reitlehrerin der Kinder welche auf dieser Farm lebten. Sie war genauso wie Yara ein Gestaltwandler. Ihren Vater hatte sie nie kennen gelernt. Er war nur ein Gast auf der Farm gewesen und hatte nie erfahren, dass die kurze Liebelei mit einer fast fremden Frau ihm zum Vater gemacht hatten.
Kurz vor ihrem sechsten Geburtstag kreuzten Mutter und Tochter den Weg einer bösartigen Hexe. Diese verlangte von Yaras Mutter die Besitzer der Farm zu bestehlen, welche etwas von ihr vermeintlich gestohlen haben sollten. Doch Yaras Mutter verweigerte und aufgrund dessen entzog die Hexe ihr die Lebenskraft und verfluchte Yara dass sie sich nur für die Zeit von zwei Stunden verwandeln konnte, würde sie sich zu spät versuchen zurück zu verwandeln würde sie für immer in der jeweiligen Gestalt verweilen. Schutzlos der Hexe ausgeliefert gab die Hexe Yara die gleiche Aufgabe. Jedoch konnte sich Yara damals noch nicht verwandeln und wurde erwischt wie sie sich durch die Besitztümer der Farmbesitzer wühlte, welche sie sofort auf die Straße setzten. Unter der Annahme Yara könnte ihr nützlich sein, nahm die Hexe sie mit zu sich und lehrte sie die Geheimnisse der Natur obwohl Yara keine Zauberkräfte besaß. Immer wenn sie kleinere Städte durchstreiften musste Yara für die Hexe stehlen. Eines Tages ging dies jedoch schief und sie wurde von der Polizei gejagt. Ängstlich rannte sie immer und immer weiter bis sie sich in einem Wald wiederfand. Sie war zu der Zeit ca. zehn Jahre alt. Bis ein Gestaltwandler namens Ian sie fand verbrachte sie ihr Leben in dem Wald wo sie sich zum ersten Mal in einen Raben verwandelte.
Er begann sie zu unterrichten, sowohl in ihrer Geburtsgabe, wie auch in normalen Umgangsformen. Als er von ihrem Fluch erfuhr, lehrte er sie, sich an den natürlichen Zeichen der Zeit zu orientieren, wie Licht etc.
Er war für sie wie ein Mentor und sie konnte sich durch seine Lehre in einige Vogelgestalten, den Wolf, eine kleinere Wildkatze und einen Igel verwandeln. Mit Lebewesen im Wasser hatte sie immer Probleme. Ian zeigte ihr das schöne Leben in den Städten, die Wärme eines gemütlichen Bettes und den Geschmack nicht selbst zubereiteten Essens. Zu ihrem fünfzehnten Geburtstag schenkte er ihr ein Tattoo welches sie beide immer verbinden sollte. Sie wählte einen Raben und einen darunter fliegenden Adler, der ihn symbolisieren sollte. Kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag veränderte Ian sich jedoch. In der vorher verstrichenen Zeit hatte er sie immer zuneigungsvoll "My little Raven" genannt. Nun war seine Stimme fester und drängender. Er begann ihren wachsenden Körper anders anzusehen und eines Nachts legte er sich zu ihr und ließ seine Hände über ihren Körper wandern. Sie wehrte sich und fragte ihn geschockt was das solle. Er meinte dazu nur er hätte so vieles für sie getan und würde eine Belohnung dafür verdienen. In dieser Nacht floh sie in Gestalt eines Rabens doch er fing sie kurze Zeit später ein.
Sicher dass sie sich aufgrund ihres Fluches zurück verwandeln würde sperrte er sie ein. Doch sie verweigerte sich ihm und nach zwei Stunden ließ er sie fluchend fliegen. Sie war nun nutzlos für ihn. Kaum war sie aus seinen Fängen entwischt, versuchte sie sich zurück zu verwandeln und unter Schmerzen gelang ihr das auch, jedoch Riss ihre Haut dadurch im Gesicht auf und eine grausige Narbe entstellt dieses seitdem. Auch schaffte sie es nur halbwegs ihre linke Hand von Klaue zu Hand zurück zu verwandeln. Da sie sich nie sicher war ob ihr früherer Mentor nicht von ihrer Rückverwandlung wusste war sie seitdem auf der Flucht. Durch einen Sturm wird sie nach Dallas geweht.

Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:
Sie weiß von Hexen und ist diesen misstrauisch, jedoch höflich gegenüber. Andere Gestaltwandler meidet sie aus Angst Ian wieder zu sehen. Von Vampiren, Ghulen oder Werwölfen weiß sie bisher nur die Legenden, glaubt aber nicht an deren Existenz.

Schreibprobe:
Der Wind fegte durch die nächtlichen Gassen der Stadt. Er trug die Geschichten ihrer Bewohner mit sich. Die Gerüche von Feuer und Blut, die Geräusche von Kampf und Leidenschaft. Er flüsterte dem Mond zu, dessen Licht sich mit den nächtlichen Lichtern der Kneipen und Freudenhäusern auf den Straßen vermischte. Dessen Licht die Menschen und Wesen erleuchten ließ welche die einsamen Straßen betraten. Ein Pärchen lief über die nächtliche Straße. Der Mann hatte sein Arm um die Frau gelegt und flüsterte ihr etwas in ihr Ohr. Sie lachte leise und drückte sich fester an seinen Oberkörper. Ihr Blick traf seine Augen und schweifte dann weiter die Dächer der Häuserfassade entlang. Kurz war ihr als hätte sie ganz oben auf dem Sims eine Gestalt gesehen, doch der leidenschaftliche Kuss ihres Begleiters ließ sie dies sofort vergessen.
Doch hatte diese Frau sich nicht geirrt. Ganz oben, über den nächtlichen Spielen der Stadt, im Schatten des Mondes und dem Schrei des kalten Windes ausgesetzt, kniete eine Person.
Yara beobachtete aufmerksam das Leben der Stadt. Der Wind trieb ihre langen Haare in ihr Gesicht und sie strich sie sich mit der rechten Hand hinter ihr Ohr. Die andere Hand lag auf ihrer Schulter. Nur wenn man näher hinsah konnte man erkennen das diese Hand gar keine Hand mehr war. Sie hatte sich in ein klauenähnliches Gebilde verzerrt, deren lange, schwarze Krallen sich in die Haut von Yara bohrten und das schon längst verschwundene Bild welches einst dort gethront hatte versuchten endgültig vergessen zu machen. Lautlos tropfte das Blut an ihrem Arm hinunter.
"My little Raven" trug der Wind ihr seine Worte ins Gedächtnis, seine kalten Augen, sein abscheuliches Lächeln. Ihre Arme zogen sich näher an ihren Körper. Sie wollte nur noch vergessen.


Avatarperson:

Terry Farrell


Wie hast Du zu uns gefunden?
Habe nach einem schriftlichen Rpg auf Google gesucht


Zuletzt von Yara Corvin am Di 3 Jan 2017 - 21:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Yara Corvin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: Auf Eis gelegt :: Zur Löschung vorgesehene Charaktere-
Gehe zu: