StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Hilfreiches auf einen Blick!
Die neuesten Themen
» Reservierungen von Avataren
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 21:07

» Partner in crime...
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 21:06

» My dear Brother...
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 20:54

» Eliza Victoria Darkbloom
von Chiron Jung Mo 17 Jul 2017 - 13:22

» Ideenschmiede für Charaktere
von Ryusaki Yagami So 16 Jul 2017 - 10:54

» Dorinda Jones
von Dorinda Jones Do 13 Jul 2017 - 16:32

» Luther Morgan
von Chiron Jung Di 11 Jul 2017 - 18:53

» Dallas Stellenanzeige
von Chiron Jung Di 11 Jul 2017 - 12:07

» Fight for your Life Internat
von Gast Mo 10 Jul 2017 - 21:38

» Bekanntmachung
von Teamaccount Mo 10 Jul 2017 - 14:07

» Darcey Blaque
von Jennifer Delaney Sa 8 Jul 2017 - 23:13

» The Destiny ~ of Mystic Falls ~ | FSK 18+ | TVD/TO RPG
von Gast Sa 8 Jul 2017 - 18:25

Austausch | 
 

 Dallas Newsflash Nr 19

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dallas Newsflash
avatar

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.06.12

Charakter der Figur
Alter: ominös
Beziehungsstatus: geheim
Unter Einfluss von Magie?: nein

BeitragThema: Dallas Newsflash Nr 19
Di 11 März 2014 - 23:35

Dallas Newsflash
Ausgabe 19 - Sonderausgabe
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.06.12

Charakter der Figur
Alter: ominös
Beziehungsstatus: geheim
Unter Einfluss von Magie?: nein

BeitragThema: Breaking News
Mi 12 März 2014 - 18:21

Breaking News



Zeugenbefragung gibt Rätsel auf

Der mutmaßliche Zeuge mehrerer Brandstiftungen in einer Gasse nahe der Tabledance Bar ‚Dashing Venue‘ konnte heute von der Polizei verhört werden. Doch statt Aufschluss über die Geschehnisse des Abends zu liefern, erwies sich der Heranwachsende als wenig auskunftsfreudig. Erst nach erfolgreicher Identifizierung – dies war aufgrund gestohlener Papiere vorher nicht möglich gewesen – und in Anwesenheit eines Familienmitgliedes brach der junge Mann schließlich sein Schweigen und beschrieb den Täter als männlich, mit einem rotgefärbten Irokesenhaarschnitt sowie mit Piercings und Tattoos. Eine präzisere Beschreibung oder eine genaue Wiedergabe des Tatherganges zu geben, war dem Zeugen aber nicht möglich. Die Polizei ermittelt weiterhin. Es ist jedoch davon ausgehen, dass kein Ermittlungserfolg beschieden sein wird und der Betreiber der Tabledance Bar die entstandenen Kosten selbst zu tragen hat.


Großbrand im Waldgebiet
In der Nacht auf den 25.04. ist es zu einem verheerenden Brand im städtischen Waldgebiet gekommen. Die schnell einschreitende Feuerwehr konnte den Brand zuerst nicht eindämmen. Immer wieder hatte der auffrischende Wind dafür gesorgt, dass sich das Feuer weiter ausbreitete. Erst in den frühen Morgenstunden gelang es den Einsatzkräften, die Flammen an der Ausbreitung zu hindern und am Vormittag konnte der Brand schließlich gelöscht werden
„Die Feuerwehren anliegender Gemeinden unterstützten die Einsatzkräfte aus Dallas und trugen einen entscheidenden Anteil dazu bei, dass wir das Feuer nach wenigen Stunden löschen konnten“, so Andrew Petersen, unter dessen Leitung die Feuerwehren agierten. Um einen erneuten Ausbruch der Flammen zu vermeiden, steht der Wald unter Beobachtung und einzelne Glutherde werden zur Stunde immer noch ausfindig gemacht und gelöscht.
Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist noch unklar. Da keine Dürreperiode vorangegangen war, hält sich der Schaden noch in Grenzen und nicht alle Teile des städtischen Waldes sind betroffen. Insgesamt ist ein Waldstück von circa 95 Hektar in der Nähe des Industriegebiets den Flammen zum Opfer gefallen.


Wolfsangriffe doch kein Mythos?
Nachdem es in den letzten Tagen immer wieder zu Wolfssichtungen gekommen ist, wurde nun ein Fall bekannt, in dem ein junger Mann offensichtlich von den Tieren angegriffen wurde. Der Mann fand sich im Parkland Memorial Hospital zur Behandlung von Bisswunden ein, die zweifelsfrei nicht von einem Hund stammten, wie das Opfer dem behandelnden Arzt glauben machen wollte. Für die Wolfgegner ist dies „der eindeutige Beweis, dass die Wölfe eine Gefährdung für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger von Dallas darstellen“, so Grace Abrahams, eine militante Fürsprecherin der Anti-Wolf-Bewegung. Die Stadt verweist unterdessen auf Untersuchungen, die keine Veranlassung gäben, das Verhalten der Wölfe als ungewöhnlich oder gar bedrohlich auffassen zu können. Diese Erhebungen wurden im Zusammenhand mit der Sperrung des Waldgebietes durchgeführt und haben weiterhin Gültigkeit, so ein Vertreter der Stadt.


Verdächtige der Disco-Unruhen festgenommen
Beamten ist es gelungen, die zwei tatverdächtigen Männer in Gewahrsam zu nehmen, die maßgeblich an den Unruhen in der Diskothek Moonlight vor einigen Tagen verantwortlich sein sollen. Eine dritte Person wurde ebenfalls zum Verhör mit auf die Wache genommen. Auch angeblicher Drogenbesitz und -konsum standen im Raum.
Während des Verhörs stellte sich heraus, dass die festgenommene Heranwachsende ohne ihr Wissen unter Drogen gesetzt worden war. Den zwei Tatverdächtigen droht dagegen ein Prozess. Zusätzlich zu den bereits vorliegenden Anschuldigungen wird dabei auch das neue Delikt des Drogenbesitzes und -konsums verhandelt werden.



Waldsperrung aufgehoben
Die seit dem 20.04. bestehende, gerichtliche Sperrung des städtischen Waldgebietes nach mehreren Leichenfunden wird mit dem morgigen Tag aufgehoben. Es war davon ausgegangen worden, dass die Toten von Tieren angefallen wurden. Eine vermutete Tollwutepizootie konnte allerdings ausgeschlossen werden (Anm. der Redaktion: Statt Epidemie, der zeitlichen und örtlichen Häufung einer Krankheit, wird in der Veterinärmedizin von Epizootie gesprochen.). Biologen hatten den Tierbestand, hauptsächlich Wölfe und Raubkatzen, dahingehend untersucht und konnten keine naturbedingte Ursache für das ungewöhnliche Verhalten feststellen.


Disco-Unruhen-Prozess abgeschlossen
Der Prozess, in dem es zu klären galt, ob die beiden Tatverdächtigen (26 und 19 Jahre) die Schuld an der Verletzung von Kathrin S. (24 Jahre) zu tragen haben oder nicht, ist letzte Woche abgeschlossen worden. Die Tat soll während der Ausschreitungen in der Disco Moonlight verübt worden sein. Vor Gericht konnte dem 26-Jährigen Hauptverdächtigen trotz Überwachungsaufnahmen nicht nachgewiesen werden, dass er die Tat tatsächlich begangen habe. In den weiteren Anklagepunkten Widerstand gegen die Staatsgewalt, Verleitung zur Flucht und Drogenbesitz wurde der Mann jedoch zu einer Bewährungsstrafe in Höhe von 7 Monaten verurteilt. Dasselbe Strafmaß erhielt auch der 19-jährige Mitangeklagte. Ihm wurden Widerstand gegen die Staatsgewalt, Verleitung zur Flucht und die Flucht selbst vorgeworfen.



Gerichtsurteil endgültig gefällt
Genau heute vor 42 Tagen endete der Prozess gegen den verhafteten Ethan Caviness. Ihm wurden zur Last gelegt das er vor etwa 6 Monaten an der Schießerei im Cowboy´s Stadion beteiligt und die unter dem Namen „Night Runner“ bekannte Verbrecherin gedeckt haben soll. Nun ist Ethan Caviness in Ermangelung stichfester Beweise freigesprochen worden.
Bis das Gericht zu dieser Entscheidung kam, sind jedoch aufgrund einiger gravierender Vorfälle sechs Wochen ins Land gegangen. Der Zeuge Brian R. gab an das er den Angeklagten zur Tatzeit in der Stadt gesehen habe, doch bei einer genaueren Befragung des Augenzeugen verstrickte dieser sich in Widersprüche, bis er schließlich eingestand diese Aussage aufgrund eines ansehnlichen Finanziellen Zuschusses getätigt zu haben. Daraufhin wurde der Prozess zum ersten Mal ausgesetzt.  Am nächsten Tag tagte das Gericht erneut, doch konnte auch diesmal kein Urteil gesprochen werden, da die Verhandlung von zwei randalierenden Zuschauern unterbrochen wurde.  Die Randalierer haben nach eigener Aussage den Fall Ethan Caviness von Anfang an verfolgt und waren über ihre unterschiedlichen Ansichten zu diesem Fall in Streit geraten.
Die nächste Sitzung vier Tage später, fand daher unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.  Doch auch hier konnte das Gericht kein Urteil sprechen.  Denn im Laufe der Verhandlung waren mehrere offenbar Sachdienliche Beweise aufgetaucht, die  die Schuld des Angeklagten in diesem bisher lediglich auf Indizien basierenden Prozess hinwiesen.  Der Anwalt des Angeklagten Nicolas Carter zweifelte die Echtheit der Beweise ein und erwirkte eine Prüfung der Beweismittel. Diese Prüfung kostete fast eine Woche, doch stellte sich heraus, dass die Herkunft der Beweise nicht zweifelsfrei feststell bar war und es eindeutige Hinweise darauf gab, dass es sich um Fälschungen handelte.
Nach mehreren, weiteren Verhandlungstagen wurde ein weiterer Zeuge geladen. Dieser Augenzeuge versicherte dem Gericht sehr glaubwürdig Mr. Caviness, bei der ihm zur Last gelegten Tat beobachtet zu haben. Der Richter ließ den Zeugen einen Eid ablegen, womit der Fall endlich aufgeklärt zu sein schien. Doch vor der endgültigen Urteilsverkündung erbat sich der Verteidiger das Recht, den Zeugen noch einmal befragen zu dürfen.
Während dieser Befragung verstrickte sich auch dieser Zeuge schließlich in widersprüchliche Aussagen, bis er schließlich eingestand ebenfalls aufgrund von entsprechender Bezahlung die Aussage getroffen zu haben. Viel Gelegenheit dieses Geld aus zu geben wird er jedoch nicht haben, da er sich der Falschaussage, Verleumdung und Meineid schuldig gemacht hat was eine Freiheitsstrafe von bis zu 15 Jahren nach sich ziehen kann.
Da in den Folgenden Wochen keine weiteren Beweise und Zeugen aufgetan werden konnten, wurde in der letzten Verhandlung frei gesprochen. Da bei einem Indizienprozess die Regel „Im Zweifel für den Angeklagten“ gilt mussten die Kläger sich letztendlich geschlagen geben.
Mister Caviness ist also noch einmal mit einem ‚Blauen Auge‘ davon gekommen.  Die Informationen zu dem Ausgang des Prozesses wurden erst heute an Tv&Zeitung weitergegeben. Nach Aussage des Gerichtes sollte diese Maßnahme dazu dienen um Mr. Caviness zu schützen.


Großer Skandal im Hause de la Serenata
Wie wir bereits berichteten, haben sich auf dem Maskenball, welcher vor 6 Monaten stattgefunden hatte einige sehr mysteriöse Dinge ereignet. Nicht zuletzt gelten seit diesem Tage insgesamt 5 Personen als Vermisst.
Zwei der vermissten Personen sind die mutmaßlichen Veranstalter des Maskenballs. Christiano de la Serenata und Chisana Akuma. Augenzeugen berichteten dass die Beiden Veranstalter im Zeitraum zwischen 0-1 Uhr zuletzt gesehen wurden. Seit dem fehlt von beiden jede Spur. Die dritte Person zählte zu den Gästen und ist ein junger Mann mit asiatischer Abstammung namens Nero Hyde.
Die zwei weiteren verschwundenen Personen sind Noel Black und Hatsumomo Kamii. Obwohl diese beiden nichts mit dem Maskenball zu tun gehabt haben, sind sie zur selben Zeit Spurlos verschwunden. Und auch von diesen Beiden fehlt jede Spur. Mehrere groß angelegte Suchaktionen der Polizei (auch eine Hundestaffel kam zum Einsatz) blieben ohne Erfolg. Nun nach einem halben Jahr hat die Polizei bekannt gegeben, dass die Suche eingestellt würde da noch immer keinerlei Hinweise über das Verschwinden der fünf Personen eingegangen sind. Jedoch wurden gegen diese Entscheidung bereits Proteste eingelegt. Besonders da der jüngste der vermissten Personen (Noel Black) gerad einmal dreizehn Jahre alt ist.


Umbaumaßnahmen am Flughafen
Ein Sprecher der Flughafenverwaltung Dallas hat vor wenigen Stunden bekannt gegeben, dass es in den nächsten Wochen vermehrt zu Behinderungen im Flugverkehr kommen kann. Grund dafür sind geplante Umbaumaßnahmen an Gate 2&3. In diesem Bereich wird die Ankunftshalle mit neuen Stromleitungen versorgt, so dass diese Bereiche nur bedingt nutzbar sind. Um den Flugverkehr trotzdem aufrecht zu erhalten werden die dort Startenden und landenden Flüge auf  Gate 1,4,5,6 umverteilt was jedoch unweigerlich zu längeren Wartezeiten führt. Die Betreiber des Flughafens bitten daher um das Verständnis der Fluggäste und bemühen sich so bald wie möglich zu ihrem alten Standard  zurück zu kehren. Des Weiteren wird auch die Eingangshalle des Flughafens nach und nach modernisiert.  Die Fluggäste werden vor Ort über Hinweistafeln darüber Informiert welche Bereiche sich augenblicklich im Umbau befinden und daher nicht nutzbar sind. Ebenso möchte die Flughafen Verwaltung darauf hin weisen, dass die Zugangswege zu den Abflugbereichen kurzfristig um verlegt werden können (aufgrund der Baumaßnahmen) daher werden die Fluggäste gebeten diese Umwege in ihre Zeitplanung mit ein zu berechnen.
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.06.12

Charakter der Figur
Alter: ominös
Beziehungsstatus: geheim
Unter Einfluss von Magie?: nein

BeitragThema: Dallas Hautnah
Mi 12 März 2014 - 18:23

Dallas hautnah



Totschlag und Randale im Starbucks
In den frühen Morgenstunden ist es im Starbucks auf der Sapphire Alley zu schlimmen Ausschreitungen gekommen, die ein Todesopfer gefordert haben. Aus noch unbekannten Gründen kam es im Sanitärbereich zu des Coffeeshops zu Sachbeschädigungen durch Gewalteinwirkungen sowie durch Brandstiftung. Die zur Hilfe gerufenen Polizisten konnten die Täter, es handelt sich vermutlich um zwei Männer, nicht mehr dingfest machen. Die Spurensicherung fand bei der Aufnahme des Schadens dann eine teilweise verkohlte Leiche. Man geht von einem männlichen Opfer aus, kann zu dessen Identität jedoch noch nichts Konkretes sagen.


Angriff auf Geistlichen
Ein junger Mann hatte es sich vergangene Nacht scheinbar zur Aufgabe gemacht, Ärger zu suchen. Dank des besonnenen Verhaltens der Betroffenen allerdings hatte er damit keinen Erfolg. Am frühen Abend suchte der Randalierer den Cupcakeladen an der Sapphire Alley auf, wo er zuerst die Einrichtung verwüstete und im Anschluss die zwei anwesenden Kunden und den Geschäftsführer zu provozieren versuchte. Auch vor körperlicher Gewalt schreckte der Mann nicht zurück und schlug einem Kunden, Pastor an der Kathedrale Sandria, direkt ins Gesicht. Dieser wurde jedoch nicht schwer verletzt und nach weiteren Provokationsversuchen verließ der Mann schließlich den Laden. Der Inhaber bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter, um ihn belangen zu können.


Kampf dem Verbrechen in Dallas
Immer wieder müssen wir von Verbrechen in unterschiedlichem Schweregrad berichten. Jedoch hat die Stadt nun einen neuen Ordnungshüter gewonnen, der dem Verbrechen den Kampf  angesagt hat. Im Folgenden lesen sie ein Interview mit dem neuen Chief Detective Green.

DN: Guten Tag Mister Green, da ein neuer Ordnungshüter das Interesse all unserer Leser weckt, möchten wir diese Gelegenheit nutzen sie unseren Lesern ein wenig vor zu stellen und haben im Zuge dessen, einige Fragen zusammengetragen und bitten Sie diese zu beantworten.

DG: Ich beantworte ihnen ihre Fragen sehr gerne (zwinkert) Soweit ich sie ihm Rahmen meiner Arbeit beantworten darf und kann. Haben sie zufälligerweise Kaffee da? Oder etwas Kleines zu essen? – Nein? Auch nicht schlimm. Legen sie los. (grinst)

DN Was hat Sie nach Dallas verschlagen?

DG:Meinen alten Partner hat es in den Ruhestand verschlagen und aus privaten Gründen wurde ich hier nach Dallas versetzt. Ich hoffe, dass ich hier eine gute Zeit haben werde.

DN: Haben Sie sich bereits eingelebt?

DG: Wie definieren sie einleben? Ganz ehrlich – ich habe noch überall die Umzugskisten stehen! (lacht) Sie haben mich praktisch in meiner ersten Woche hier erwischt. Allerdings… diese lokale Bar, das Dark Temptation gefällt mir ganz gut.

DN: Können Sie etwas über die Dauer ihres hier seins sagen?

DG: Vermutlich werde ich solange in Dallas bleiben, wie es Verbrecher auf der Straße gibt. Und die gibt es anscheinend in ausreichender Zahl, glaubt man der Statistik. Es ist traurig zu sehen, dass die Kriminalität in dieser Stadt so zugenommen hat in den letzten Monaten.

DN: Was ist ihnen in ihrer Arbeit am Wichtigsten?

DG: Das Wichtigste ist für mich die Sicherheit der Menschen. Man sollte sich wohl und sicher auf den Straßen fühlen und es ist mein Job, für dieses Gefühl zu sorgen. Und, wenn ich ganz ehrlich bin – der Kaffee schmeckt hier besser als in Seattle. (zwinkert und lacht)

DN: Wie beurteilen sie die Kriminalität hier im Vergleich zur vorherigen Stadt?

DG: Jede Stadt hat für sich seine Schwerpunkte. Seattle ist ein ganz heißes Drogenpflaster, wobei hier Kleinkriminalität und der Waffenhandel anscheinend ganz groß sind. Es heißt, Ian Thompson, einer der Größten auf diesem Gebiet, wohnt in Dallas. Ich denke, viele Leute fühlen sich sicherer, wenn sie ihn endlich hinter Gittern sehen.

DN: Haben Sie Unterschiede festgestellt im Bezug auf ihr Aufgabenfeld hier im Vergleich zu vorher?

DG: Da ich ganz ehrlich meinen Dienst noch nicht angetreten habe, kann ich ihnen dazu auch noch nichts sagen. Ich kenne selbst meinen neuen Partner noch nicht einmal persönlich! Was ich allerdings gehört habe, beeindruckt mich schon ein wenig.

DN: Was ist ihr bisher schlimmstes Erlebnis im Dienst?

DG: Am schlimmsten? (Er schweigt für eine Minute, sein Gesicht ist angespannt) Es gibt einiges, doch das schlimmste ist vermutlich immer, wenn man ein Kind sterben sieht. Oder generell Verbrechen an Kindern. Man kann die Beweggründe nie ganz verstehen.

DN: Was ist ihr schönstes Erlebnis?

DG: Jedes Mal, wenn ein Verbrecher seiner gerechten Strafe zugeführt wird. Und der erste Kaffee am Morgen. (lacht)

DN: Gab es jemals einen Punkt an dem Sie ihre Berufswahl bereut haben?

DG: Nein, niemals. Es stand für mich schon als Kind fest, dass ich diesen Weg einschlagen werde und ich habe ihn nie bereut. Höchstens in den schriftlichen Prüfungen, aber die habe ich, wie sie sehen, meistern können.

DN: Wie ist die Zusammenarbeit mit ihren neuen Kollegen?

DG: Sie erscheinen mir ein wenig vergesslich. (grinst) Ich kann dazu noch nichts sagen. Jedoch freue ich mich darauf. Ich denke, es wird eine ganz spannende Angelegenheit.

Und zum Schluss noch eine letzte Frage:
DN: Was macht ein Cop eigentlich nach Dienstschluss? Und ist ein Cop jemals wirklich „Außer Dienst“?

DG: Ganz „außer Dienst“ ist man vermutlich nie. Dazu ist man viel zu sehr auf Aufmerksamkeit getrimmt und nimmt immer kleine Details wahr. Meinen Feierabend verbringe ich gerne mit einem Bier vor dem Fernseher und sehe mir den Sportkanal an. Oder aber ich besuche eine der lokalen Bars. Zu einem Abendessen sage ich auch nicht nein. (zwinkert)

DN: Wir bedanken uns herzlich für ihre Kooperationsbereitschaft und wünschen ihnen noch einen angenehmen Aufenthalt in Dallas.

DG: Ich danke ihnen vielmals für dieses Interview. (verabschiedet sich)


Neuverlegung der Stromleitungen im Wohngebiet
Nach langen Protesten der Bürgerinitiative „Starkstrom“ wurde letzten Monat endlich mit der Neuverlegung von Stromleitungen in Dallas‘ Süden begonnen. Diese Arbeiten wurden heute offiziell abgeschlossen. Symbolisch wurden die neuen Kabel, die für eine sicherere und zuverlässigere Stromversorgung sorgen sollen, mit einem Festakt an einem ebenfalls neuerrichteten Umspannwerk gefeiert. Der Baubürgermeister der Stadt zeigte sich begeistert und sprach von einem notwendigen Schritt, der die Lebensqualität der Bewohner weiter erhöhen würde. Einige Mitglieder der Bürgerinitiative erinnert in kurzen Redebeiträgen allerdings daran, dass der so dringend nötige Schritt „nur nach der Androhung der Peitsche“ seitens der Bürgerinitiative erfolgte. Letztendlich jedoch ist das Ergebnis dasselbe: Die Bewohner Dallas‘ können nun mit einem besseren Gefühl Strom aus der Steckdose beziehen.

Löwe aus Tierpark ausgebrochen: Sanierung der Gehege steht an
Kaum eine Woche ist es her, da ist aus dem städtischen Zoo der Löwe Kovu ausgebrochen. Tierschützer kritisierten schon länger die desolaten Zustände, in denen die Löwen gehalten wurden. Von Seiten der Tierparkverwaltung hieß es dagegen immer, dass es den Tieren gut gehe und ihr Gehege den natürlichen Ansprüchen bestmöglich gerecht werde. Nach dem Ausbruch Kovus konnte man dies freilich nicht länger behaupten. Mit jedem Tag, den Kovu in Freiheit verbrachte – in insgesamt 17 Stadtteilen, auch weit entfernt vom Zoo, soll er gesichtet worden sein – drangen neue Details ans Licht. Von radikalen Sparzwängen war da die Rede, von minderwertigem, teils bereits verwestem Futterfleisch und natürlich vom schlechten Zustand der Gehege. Die Käfiganlage selbst stamme in ihren Grundzügen immer noch aus den 30er Jahren, teilte ein Mitarbeiter mit.
Von den hitziger werdenden Debatten ließ sich Kovu derweil nicht aus der Ruhe bringen: Ohne irgendwem etwas zu tun, ließ er sich am fünften Tag schließlich einfangen und zurück zum Tierpark bringen. Rechtzeitig, nachdem der ehemalige Zoodirektor James C. Montgomery seinen Hut nehmen musste und der neu eingesetzte Karl Deeg umfangreiche Sanierungsmaßnahmen am Löwengehege ankündigte. Der Startschuss für diese Baumaßnahmen war bereits heute. Die Löwen werden während der Sanierung in ihren Winterquartieren untergebracht und dort weiterhin für die Besucher zu sehen sein.


Dan Johnsson – Der Wasser-Bürgermeister?
Beim privaten Trink- und Abwasser-Dienstleister ‚Aqua Care‘ hat es personelle Änderungen gegeben. Seit Jahren saß Dan Johnsson, im Vorstand, doch nun hat er dessen Leistung übernommen. Der ehemalige Bürgermeister war durch die gewaltsamen Ausschreitungen seiner Anhänger bei der letzten Wahl in Verruf geraten. Damals entstand bei Kundgebungen ein Millionenschaden, wobei Johnsson maßgeblich mit veranlasst haben soll, dass die anfangs friedlichen Demonstrationen ausarteten. Nachdem er seinem Herausforderer Jason Montgomery unterlegen war, wurde es ruhig um den mittlerweile 54-Jährigen, nun jedoch scheint er mit aller Macht in die Politik zurückzudrängen. ‚Aqua Care‘ bedient nämlich einen Großteil der Industrieanlagen der Stadt. Die daraus resultierende Abhängigkeit der Wirtschaft von dem Großkonzern wird unter Experten als enorm stark vermutet und mit der Wirtschaftskraft in seinen Händen, so befürchten es die Montgomery-Anhänger, könnte Johnsson sich erneut eine aussichtsreiche Position für zukünftige Wahlen aneignen.


Spendengala über den Dächern von Dallas
Der in Dallas geborene Gründer der Hotel-Kette ‚Best Beds‘, Walther Reid, hat anlässlich seines 75. Geburtstages zu einer Spendenaktion aufgerufen. Die zu seiner Feier geladenen Gäste waren angehalten, während der Festlichkeit, die auf der Dachterrasse des ersten ‚Best Beds‘-Hotels stattfand, jeweils 7.500 Dollar für einen guten Zweck zu spenden. Insgesamt kam so eine Spendensumme von rund 1,5 Mio. Dollar zusammen. Die Erlöse gehen unter anderen an die Kinderstation des Parkland Memorial Hospitals und an den Tierpark, um die dortigen Sanierungsmaßnahmen zu unterstützen.

Großer Andrang beim Tag der offenen Tür
Der Tag der offenen Tür des ältesten Internats Dallas‘ wurde sehr gut angenommen. Am letzten Montag gewährten Direktion und Lehrerschaft allen Interessierten einen Einblick in die Unterrichtsformen, die Unterbringungsgelegenheiten und die Geschichte der traditionsreichen Lehrstätte. Der Direktor selbst ließ es sich nicht nehmen, die Besucher durch die ehrwürdigen Mauern zu führen, während die Schüler mit Selbstgebackenem und Kaffee für das leibliche Wohl der Gäste sorgten. Als Highlight des Schuljahres war der Tag von allen herbeigesehnt worden.
Ähnlich ergeht es vielen Bürgerinnen und Bürgern auch in Hinsicht auf das große Dallas-Sommerevent, das bereits mit Spannung erwartet wird. Trotz hartnäckiger Versuche unserer Reporter, vorab Informationen hierüber zu erhalten, halten sich die Stadtväter bedeckt. Wir dürfen also weiterhin gespannt sein – bei Neuigkeiten werden wir Sie selbstverständlich sofort informieren.


Ausbau der Säuglings Station
Das Parkland Memorial Holspital konnte nun dank einer großzügigen Spende einer  Ortsansässigen Firma die seit langem geplanten Umbaumaßnahmen an der Säuglingsstation vornehmen. Im Zuge dieser Umbauten sind die Zimmer vergrößert und modernisiert worden. So sind nun Mütter mit ihren Neugeborenen in hellen und modernen Zimmern untergebracht. Zusätzlich wurde die Station um zwei Zimmer erweitert.
Außerdem wurde ein Ruhezimmer eingerichtet, in den sich auch andere Angehörige, kurzzeitig zurückziehen können. Zudem wurden zwei neue Brutkästen angeschafft um die Säuglingsintensiv Station zu erweitern. Dank diesen Neuanschaffungen ist nun Platz für insgesamt acht intensiv Fälle.
Die ebenfalls Anstehenden Modernisierungen der Kreissäle werden in den nächsten Wochen erfolgen.


Autofreier Tag wird zur Regel

In einer unserer Letzten Ausgaben haben wir bereits den Autofreien Tag erwähnt. Diese Maßnahme wurde vom Amt für Natur und Umwelt vor einigen Monaten beschlossen und bereits getestet. Entgegen jeder Erwartung der Kritiker war dieser Test äußerst erfolgreich. Viele Menschen sind an diesem Test Tag auf Bus oder Bahn umgestiegen, oder haben jegliches motorisiertes Fahrzeug gemieden und haben anfallende Strecken zu Fuß oder mit dem Rad zurückgelegt. Aufgrund dieser positiven Reaktion auf den Test, wurde beschlossen  Regelmäßig einen Autofreien Tag ein zu führen. Daher wird  die Bevölkerung ab sofort, an zwei Sonntagen im Monat, dazu aufgerufen ihr Motorisiertes Gefährt in der Garage zu lassen. Bereits mehrere Vereine haben für diese Autofreien Tage Interesse daran bekundet die freien Straßen für diverse Freizeitaktivitäten zu nutzen. So ist unserer Redaktion bekannt geworden dass ein großes Familien-Rad-Rennen geplant ist, ebenso ein Bobbycar- und ein Seifenkistenrennen.


Neu!

Endlich ist es so weit. Die Betreiber des Freizeitparkes haben bekannt gegeben das die neue Fahrattraktion endlich fertig ist. Die Baumaßnahmen sind nun endgültig abgeschlossen und die neue Wasserbahn ist somit nutzbar.  Die Neue Bahn wird ab morgen für alle Gäste zugänglich sein, was wohl zu langen Wartezeiten vor dem Fahrgeschäft führen kann. Die Besucher werden daher gebeten Geduld mit zu bringen.  Zur Feier, der Eröffnung des neuen Fahrgeschäftes hat der Freizeitpark eine Rabattaktion gestartet.  In diesem Zuge erhalten Familien die in Regenkleidung an der Kasse erscheinen einen 40% Rabatt auf ihren Eintrittspreis.

Fahrgeschäft:
 



Verschärfte Lebensmittelkontrollen
Aufgrund mehrerer Beschwerden über Mängel bei Lebensmitteln hat das Amt für Ernährung- und Gesundheit beschlossen in den nächsten Wochen und Monaten verstärkte Lebensmittelkontrollen durch zu führen. Alle Lokalitäten und Gaststätten werden darauf hingewiesen, dass sie in Kürze von einem der Kontrolleure besucht werden. Des Weiteren werden in Zukunft Stichprobenartige Kontrollbesuche durchgeführt.  Hinzu kommt das die Betreiber dazu angehalten werden Nachweise über die Herkunft ihrer Lebensmittel sorgfältig auf zu bewahren. Lebensmittel über die es keinen Herkunftsnachweiß gibt dürfen ab sofort NICHT  mehr ausgegeben werden. Die Kontrolleure werden diese Unterlagen ebenfalls auf ihre Vollständigkeit prüfen. Nicht vorhandene Nachweise können eine Geldbuße von bis zu 500 Dollar nach sich ziehen.


Regenfälle verursachen Schaden im Einkaufszentrum
Die massiven Regenfälle in den vergangenen Wochen haben weitaus mehr Schaden hinterlassen als ursprünglich angenommen.  Neben überfluteten Straßen, da die Kanalisation die Wassermassen nicht mehr halten konnte erreichte uns nun auch der Bericht, dass es einen Wassereinbruch im Northpark Center gegeben hat. Der Pizza Hut musste vorübergehend geschlossen werden, da das Dach undicht war und es herein geregnet hat. Die Betreiber des Pizza Hut sorgten dafür dass die Aufgeweichte Einrichtung wieder trocken gelegt wurde.
Ebenso sind Schäden in verschiedenen kleineren Boutiquen der Passerelle gemeldet und im Sushirestaurant  liegen ebenfalls Wasserschäden aufgrund undichter Stellen im Dach  vor.
Der Stadtrat beschloss daraufhin das Dach des Northpark Centers vollständig zu erneuern. Diese Arbeiten sind vorgestern zum Abschluss gekommen. Die Wasserschäden wurden dank Trockenanlagen und vielen helfenden Händen rasch wieder beseitigt. Damit steht der Wiedereröffnung des Northpark Centers nichts mehr im Wege.


Schießerei im Krankenhaus

Ein eskalierter Konflikt zwischen zwei Rivalisierenden Banden hatte dramatische Folgen. Vor vier Tagen wurde ein Mann mit einer Schussverletzung im rechten Oberschenkel in die Notaufnahme des Memoral Hospital gebracht, begleitet von vier seiner Bandenmitglieder.
Der Diensthabende Chefarzt Doktor Logan Tennant untersuchte den Mann und setzte auf Grund der Schwere der Verletzung eine Notoperation an.
Doch noch während der Arzt und die Helfer sich auf die OP vorbereiteten, stürmten Maskierte und bewaffnete Männer die Notaufnahme. Es handelte sich dabei um Mitglieder der Anderen Gruppierung. Es kam rasch zu einem derben Wortwechsel der sich genau so rasch zu einer handfesten Schlägerei ausweiteten.  Dr. Tennant versuchte die streitenden Parteien zu besänftigen doch der Streit eskalierte immer mehr. Welche der beiden Seiten zuerst die Waffen zog ist noch unklar. Jedoch löste sich ein Schuss und traf Dr. Tennant am Bauch.  Weitere Personen wurden in dem Schusswechsel verletzt, einer davon Lebensgefährlich.
Die von einer Krankenschwester gerufene Polizei beendete die Schießerei letztendlich. Während das lebensgefährlich verletzte Bandenmitglied noch immer auf der Intensivstation liegt, verstarb Dr. Tennant wenig später an seinem hohen Blutverlust, da aufgrund der andauernden Schießerei ihn jede Hilfe zu spät erreichte.
Die gesamte Krankenhausbelegschaft ist von diesen Ereignissen Schockiert und wird wohl geschlossen auf der Trauerfeier in zwei Tagen erscheinen.
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.06.12

Charakter der Figur
Alter: ominös
Beziehungsstatus: geheim
Unter Einfluss von Magie?: nein

BeitragThema: Kultur
Mi 12 März 2014 - 18:24

Kultur

Konzerte

In den vergangenen Wochen haben auf der großen Konzertbühne verschiedene Musikevents stattgefunden. Hier haben wir eine kurze Übersicht über der stattgefundenen Musik Acts.
Es begann mit einem Konzert von Manowar. Die aus vier Mitgliedern bestehende Heavy Metal Band heitzte ihrem Publikum mit harten Rhythmen ein.
Manowar:
 

Nach den etwas härteren Tönen folgte ein Konzert der Boygroup One Direction.  Die fünf Jungs sprachen mit ihren Pop-Songs ein recht breit gefächertes Publikum an. Diese noch recht junge Gruppe hat sich dank einer Casting Show zusammen gefunden und geht seit dem gemeinsam auf Tour.
One Direction:
 

Beim dritten und letzten Konzert wurde es dann wieder etwas düsterer. Denn die Mittelalter Rockband Schandmaul eroberte die Bühne.  Die aus 6 Personen bestehende Band bietet ein sehr weites Spektrum an Instrumentarien und bedient sich ausschließlich deutscher Lyrics.
Schandmaul:
 





Lied des Tages


Ingite von Fireflight
Firefligt ist eine Band bestehend aus Sängerin Dawn Michelle, Bassist Wendy Drennen, Gitararrist&Backround Sänger Justin Cox; Bassist&Sänger Glenn Drennen und Schlagzeuger Adam McMillton. Die fünfköpfige Band wurde 1999 in Eustis Florida gegründet


Trailer des Tages

Filmbeschreibung
Philomena Lee ist eine resolute, lebenlustige Frau aus einfachen, irischen Verhältnissen. Am 50. Geburtstag ihres Sohnes offenbart sie ihrer Tochter ein lang gehütetes Geheimnis. Als junges Mädchen bekam sie ein Baby. Die Nonnen, in deren Obhut ihr Vater sie abgeschoben hatte, zwangen sie, es zur Adoption freizugeben. Ihr größter Wunsch ist es, zu wissen, ob er ein gutes Leben führt. Philomenas Tochter bittet den zynischen Fernsehjournalisten Martin Sixsmith, ihrer Mutter bei der Suche nach dem verlorenen Sohn zu helfen


Zuletzt von Dallas Newsflash am Mo 24 März 2014 - 22:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.06.12

Charakter der Figur
Alter: ominös
Beziehungsstatus: geheim
Unter Einfluss von Magie?: nein

BeitragThema: Humor
Mi 12 März 2014 - 18:38

Humor





(Vielen Dank an die Einsender)
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.06.12

Charakter der Figur
Alter: ominös
Beziehungsstatus: geheim
Unter Einfluss von Magie?: nein

BeitragThema: Grüße vom Mond
Mi 12 März 2014 - 18:40

Anzeigen – Grüße vom Mond


!!!!Neueröffnung!!!


Dr. Samantha Nikolay öffnet die Pforten ihrer Praxis für Allgemeinmedizin mit dem Schwerpunkt auf die Behandlung von Personen mit speziellen Besonderheiten.
Öffnungszeiten:
montags bis samstags von 12.00-18.00 Uhr  und von 19.00-23.00 Uhr
Sprechstunden außerhalb der Öffnungszeiten nach Absprache möglich
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.06.12

Charakter der Figur
Alter: ominös
Beziehungsstatus: geheim
Unter Einfluss von Magie?: nein

BeitragThema: Wetter
Mi 12 März 2014 - 19:52

Wetter
Nach einer relativ kühlen Nacht steigen die Temperaturen im Laufe des folgenden Tages wieder. Am Nachmittag zwischen 15.00-16.00 Uhr erreicht die Temperatur ihren Höchststand von etwa 20 °C. Gegen Abend sinkt die Temperatur wieder etwas, allerdings wird in dieser Nacht ein Tiefststand von maximal 15°C erwartet. Tendenz der Temperaturen in den nächsten Tagen ist steigend.

Stand des Mondes:

Zunehmender Mond
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar

Anzahl der Beiträge : 488
Anmeldedatum : 11.06.12

Charakter der Figur
Alter: ominös
Beziehungsstatus: geheim
Unter Einfluss von Magie?: nein

BeitragThema: Internes
Mi 12 März 2014 - 19:53

Internes


Lob und Kritik bitte in den dafür vorgesehenen Thread oder anonym per PN.

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist am 12.04

___________________

Quellen: Bilder: noticias Schriften:Courier New
Nach oben Nach unten
 

Dallas Newsflash Nr 19

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Dallas Newsflash Ausgabe 22
» DALLAS NEWSFLASH Ausgabe #14
» Dallas Newsflash Special
» DALLAS NEWSFLASH Ausgabe #16
» DALLAS NEWSFLASH Ausgabe 18

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Schwarzes Brett :: Dallas Newsflash :: Zeitungsarchiv :: Archiv Ausgaben-