StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Hilfreiches auf einen Blick!
Die neuesten Themen
» Abigail Lindsay - Kurzzeitcharakter
von Abigail Lindsay Gestern um 15:49

» Gesucht: Vampirgroupies!!!
von Chiron Jung So 17 Sep 2017 - 18:12

» Jonathan C. Herondale
von Chiron Jung Sa 16 Sep 2017 - 11:21

» Bekanntmachung
von Teamaccount Do 14 Sep 2017 - 21:10

» neue Daten von Semkas Welt
von Gast Mi 13 Sep 2017 - 15:44

» Katri Chevalier
von Kari Chevalier Di 12 Sep 2017 - 9:34

» The war is history now
von Gast So 10 Sep 2017 - 21:55

» Bruder to go
von Nathan Petrelli Do 7 Sep 2017 - 18:44

» Chosen to Reign
von Gast Sa 2 Sep 2017 - 17:05

» Simona Pintilie tbc
von Simona_Pintilie So 20 Aug 2017 - 18:46

» Tessa Sullivan
von Tessa Sullivan Sa 19 Aug 2017 - 21:23

» Dallas Newsflash Ausgabe 55
von Dallas Newsflash Mi 16 Aug 2017 - 20:22

Austausch | 
 

 Dallas Newsflash Ausgabe 20

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dallas Newsflash
avatar
Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
506

BeitragThema: Dallas Newsflash Ausgabe 20   Di 15 Apr 2014 - 0:57

Dallas Newsflash
Ausgabe 20
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar
Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
506

BeitragThema: Breaking News   Di 15 Apr 2014 - 1:01

Breaking News




Brand im Queen’s Casion
Im ältesten und bekanntesten Casino der Stadt ist es im Barbereich zu einem Brand gekommen. Ein einzelner Brandherd konnte nicht ausgemacht werden. Carl Simmons, Leiter der Einsatzgruppe der Feuerwehr, teilte mit, dass die Barhocker aus bisher unbekannten Gründen plötzlich Feuer gefangen hätten. Dies wurde durch Augenzeugen belegt. Zu einer Massenpanik sei es nur deshalb nicht gekommen, weil die Bar von der großen Spielhalle abgelegen sei und da der Brand nach kurzem Übergreifen auf die Theke bereits wieder erlosch, ohne sich weiter auszubreiten. Personenschaden entstand nicht, der Sachschaden beläuft sich jedoch auf circa 1500 Dollar.



Rekultivierung im Waldgebiet
Nachdem ein nächtlicher Brand vor einem halben Jahr circa 95 Hektar des städtischen Waldgebietes in Schutt und Asche legte, zeigen sich nun erste Erfolge der Rekultivierungsmaßnahmen. Das Grünflächenamt teilte in einer Pressekonferenz mit, dass der Baumbestand mit Laub- und Nadelbaumsetzlingen naturnah wiederaufgeforstet wurde und einheimische Pflanzen sich langsam wieder in dem Gebiet ausbreiten würden. Bis zu einer vollständigen Renaturalisierung bedarf es jedoch noch einiger Jahre. Bereits im nächsten Frühjahr wird sich allerdings zeigen, ob die Setzlinge angewachsen sind. Die Ursache für den Brand, der sich glücklicherweise nicht auf ein weiteres Areal erstreckte, ist bislang immer noch unklar.



Keine Macht den Drogen
Unter diesem Motto ist gestern eine neue Aktion gegen Drogenkonsum gestartet worden, die sich vor allem an Jugendliche und Heranwachsende richtet. Dr. Kristin Rhys, Mitinitiatorin und Vorsitzende des Anti-Drogen-Rings Dallas: „In seinem Leben gerät wohl jeder Teenager einmal in die Situation, wo ihm Drogen als Lösung erscheinen. Sei es als Wundermittel gegen Angstzustände und Unruhe, sei es als Muntermacher für Party oder Schule, Uni oder Arbeit oder einfach zum Spaß. Das ist der Punkt, auf den wir uns mit der Kampagne konzentrieren wollen. Die Betroffenen sollen bestärkt werden, nein zu sagen und auch in Gruppen so agieren, dass sie sich nicht bevormunden lassen, sondern sogar anderen vom Drogenkonsum abraten können.“
Dass für diese Aktion durchaus Notwendigkeit besteht, zeigt ein Vorfall, der sich letzte Nacht im ‚Dark Temptation‘ ereignete. Dort war ein junger Mann in Gesellschaft seiner ebenfalls dem Alkohol zusprechenden Freunde kollabiert. Der Vorfall demonstriere sehr deutlich, so Rhys, dass auch von angeblich ‚soften‘ Drogen große Gefahr ausgehe, die insbesondere Jugendliche und Heranwachsende nicht komplett einschätzen könnten. Nicht umsonst sei die Zahl der nach überhöhtem Alkoholkonsum ins Koma Gefallenen im letzten Quartal gestiegen. Bleibt also zu hoffen, dass die neue Kampagne dem einen Riegel vorschieben kann.



Gewaltsame Auseinandersetzung im Starbucks
Wieder einmal wurde die Starbucks Filiale in der Shappire Alley zum Schauplatz einer gewaltsamen Auseinandersetzung.  Aus  bisher ungeklärter Ursache gerieten ein Mann und eine Frau gegen etwa 22.00 Uhr in einen handfesten Streit. Was mit einem Wortwechsel begann eskalierte sehr schnell.  Die Frau zog plötzlich ein Messer und bedrohte ihr Gegenüber damit. Ein Angestellter berichtete dass zu diesem Zeitpunkt alle anderen Gäste die Flucht ergriffen. Die Beiden Kontrahenten setzten ihren Konflikt dem ungeachtet fort. Der Mann, welcher laut dem Angestellten die gesamte Auseinandersetzung über sehr schlecht gelaunt wirkte beendet eide Auseinandersetzung in dem er der Frau einen Faustschlag in den Magen versetzte. Anschließend stahl er noch einen vollen Kaffee  Becher und verließ die Lokalität. Jener Mitarbeiter, der unserer Zeitung die Ereignisse berichtete gab auch an, dass die am Boden zusammengesunkene Frau von einem neu herein kommenden Gast sofort versorgt wurde.
Unserer Zeitung ist es gelungen einige der Gäste, welche die Ereignisse im Kaffeehaus miterlebt haben ausfindig zu machen. Allerdings ergaben die Befragungen keinerlei neue Einblicke in die Geschehnisse und einige Aussagen enthielten auch sehr unglaubwürdige Aspekte. So berichtete ein junger Mann, dass das Messer der Frau geglüht und die Schuhe des Mannes gebrannt haben sollen. Die Polizei teilte uns später mit, dass dieser spezielle  Augenzeuge, ein bereits Polizeibekannter  Konsument illegaler Substanzen  wäre.
Nichtdestotrotz bleibt die Frage nach dem Hintergrund für diese Auseinandersetzung. Der ermittelnde Beamte vermutet eine Art Banden Rivalität. Genauere Angaben durfte er zu den Untersuchungen jedoch nicht machen.



Neuer Chefarzt im Parkland Memorial Hospital

Nach dem tragischen Tod des ehemaligen Chefarztes Dr. Logan Tennant hat die Ärztekammer nun den neuen Chefarzt des Krankenhauses bekannt gegeben.  So findet das Parkland Memorial Hospital in Scott Parker einen engagierten Nachfolger. Der 27 Jährige Internist, tritt ab sofort den Dienst als Chefarzt an. Wir wünschen Mister Parker alles Gute und viel Erfolg mit seiner neuen Aufgabe und den Herausforderungen die auf ihn warten werden.
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar
Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
506

BeitragThema: Dallas Hautnah   Di 15 Apr 2014 - 1:04

Dallas Hautnah


Wilde Partys im Villenviertel
Seit geraumer Zeit liegen Beschwerden über Ruhestörungen im südwestlichen Villenviertel Dallas‘ vor. Dort werden seit einigen Wochen illegale Partys veranstaltet, für die sogar stadtweit mit Flyern geworben wurde. Von den Ausrichtern war niemand für ein Statement zu sprechen. Mrs. Summerset, eine Nachbarin, äußerte sich dagegen unserem Reporter gegenüber und beklagte die viel zu laute Musik und das Verhalten der Feierwütigen. Die Belästigungen seien mittlerweile untragbar geworden und sie zweifle daran, dass der Hausbesitzer, der sich zurzeit auf Reisen befände, von den wüsten Feiern wisse.
Es darf auch bezweifelt werden, dass die Veranstalter wissen, dass sie sich mit den Partys strafbar machen. Für entstehende Schäden haben sie ganz allein zu haften und können bei Vergehen im Rahmen der Veranstaltung zur Rechenschaft gezogen werden. Sollte ein Polizeieingriff notwendig werden, um die Veranstaltung zu sichern, fallen die Kosten dem Veranstalter zu. Auch als Partyfreund sollte man Abstand von solch illegalen Feiern nehmen, rät der Anwalt George Smith. Wegen der Ruhestörung waren bereits an mehreren Abenden Streifenpolizisten vor Ort. Sollte sich demnächst keine Verbesserung einstellen, müsse mit Sanktionen gerechnet werden, ließen diese verlauten.


Neuerungen im ‚Dark Temptation‘
Seit der Einstellung des neuen Sicherheitschefs vor einem halben Jahr geschahen weniger Randale im ‚Dark Temptation‘ und auch der Barinhaber, berühmt und berüchtigt dafür, selbst Handgreiflichkeiten nicht zu scheuen, fiel nicht mehr unangenehm auf. Stattdessen sorgte er für weitere positive Schlagzeilen, erneuerte das Personal und führte eine neue Dienstkleidung ein, die besonders bei den männlichen Besuchern auf Gegenliebe stößt: Die Kellnerinnen tragen nun eine Uniform bestehend aus Hotpants und engen weißen Shirts. Na dann cheers, DT!



Mädchen bei Unfall verletzt
Eine junge Frau musste am Vortag ins Krankenhaus eingeliefert werden, weil ein Fahrradfahrer sie übersehen und angefahren hatte. Das Mädchen zog sich dabei eine Kopfverletzung und mehrere Abschürfungen und Hämatome zu. Ihre Begleiterin rief aufgrund einer nicht ausschließbaren Gehirnerschütterung den Notarzt, welcher die junge Frau vorsichtshalber ins Krankenhaus einwies. Dort wurde eine seltene, retrograde Amnesie festgestellt, weswegen sie in Behandlung verbleiben wird. Auch eine Bluttransfusion sei noch notwendig geworden, so einer der behandelnden Ärzte. Besonders bitter wird dem Mädchen dieser Tag sicher in Erinnerung bleiben, weil es sich ausgerechnet um ihren einundzwanzigsten Geburtstag handelte. Wir wünschen dennoch alles Gute und vermitteln Genesungswünsche von der gesamten Redaktion.



Polizistin vermisst
Eine 27-jährige Polizistin aus Dallas wird seit gestern Nacht vermisst. Die sonst zuverlässige Beamte erschien nicht zum Dienst, woraufhin ihre Kollegen Nachforschungen anstellten. Zuletzt wurde sie in der Disco Moonlight gesehen. Danach verliert sich ihre Spur. Eine Gewalttat könne zwar nicht ausgeschlossen werden, jedoch hätte die Frau in den letzten Tagen vermehrt Probleme im Freundeskreis gehabt, so ein Mitarbeiter des Police Departments. Es könnte also auch ein persönlicher Beweggrund für ihr Verschwinden gegeben sein. Sie werde eindringlich gebeten, sich bei Familie und Kollegen zu melden.



Erneuter Ausbruch von Wildtieren aus dem Zoo
Am frühen Morgen erreichte die Polizei ein Notruf einer Frau namens Mary Fortland. Mrs. Fortland berichtete dem Diensthabenden beamten dass sie bei einem Besuch der Kathedrale Sandria einige Stunden, ihren Gehstock vergessen hatte. Als sie den Verlust der Stütze bemerkte, kehrte sie in die Kathedrale zurück und machte dort eine schier unglaubliche Entdeckung.  Vorne im Altarraum der Kirche stand ein Schwarzbär der bedrohlich Brummte. Mrs. Fortland setzte wohl sofort den Rückzug an, bevor der Bär sie bemerken und angreifen konnte. Dabei stieß sie gegen eine der Kirchenbänke. Doch trotz des Lärms den sie durch den Zusammenstoß verursachte nahm der Bär keine Notiz von ihr.  Erst in diesem Moment bemerkte Mrs Fortland, dass sich in der Kathedrale außer dem Bären noch ein Wolf befand, welcher mit gefletschten Zähnen vor dem Bären stand.
Die ältere Dame floh  aus der Kirche und verständigte über ihr Handy, welches sie auf Drängen ihrer Enkelin immer bei sich trug die Polizei. Noch bevor der verständigte Streifenwagen eintraf floh der Bär in die Stadt. Als die Beamten wenig später das Kirchenschiff untersuchten war aber auch von dem Wolf keinerlei Spur zu finden. Das Einzige was die Polizisten finden konnten, waren die Fetzen verschiedener Kleidungsstücke, die darauf hindeuten könnten das die beiden Raubtiere einen oder mehrere Menschen verletzt haben könnten.  Etwa zwanzig Minuten später erreichte die Polizei ein weiterer Notruf. Ein später Spaziergänger hatte, einen Schwarzbären in der Nähe der Parkanlage Gesichtet, wobei es sich zweifelsohne um denselben Bären wie in der Kathedrale handeln musste. Die Spur des Bären verlor sich allerdings in den Weiten der Grünanlage. Der Direktor des Zoos wird sich wohl in den nächsten Tagen vor einem Gericht darüber zu verantworten haben, dass es nach dem Zwischenfall mit dem Löwen (wir berichteten vor einiger Zeit) nun zu einem erneuten Ausbruch von Wildtieren kam. Jedoch beteuerte der Direktor das keines seiner Tiere fehlen würde.



Schlägerei in der Eisdiele Tiziano
In der  vergangenen Nacht gerieten zwei junge Männer in Streit. Einer der Männer saß mit einer Dunkelhaarigen Frau in der Eisdiele. Eine Angestellte der Eisdiele Jean Peters,  berichtete unserer Zeitung, dass das Paar ein lockeres Gespräch führte und eine Bestellung  aufgab. Alles war in Ordnung, bis ein weiterer Mann die Eisdiele betrat. Dieser steuerte schnurstracks den Tisch des Pärchens an und setzte sich hinzu. Miss Peters, die die Gäste am Nachbartisch bediente berichtete dass der Neuankömmling sofort zu provozieren begann. Der Partner der jungen Frau bewahrte jedoch Ruhe nicht destotrotz entstand ein Schlagabtausch zwischen den Männern.  Mehrere befragte Gäste von Nachbartischen gaben an, dass der neu hinzu gekommene schließlich auch begann, die Dunkelhaarige Frau mit Worten zu beleidigen und sogar unsittlich zu berühren. Daraufhin eskalierte die Situation. Der Partner der jungen Frau erhob sich und presste wenig später den anderen Mann mit einem gekonnt wirkenden (Aussagen von Augenzeugen) ‚Polizeigriff‘ auf die Tischplatte. Ein weiterer aggressionsgeladener Wortwechsel folgte. Eine Augenzeugin beschrieb die Situation wie folgt: „Der Griff war nicht nur darauf ausgelegt den einen Bewegungsunfähig zu machen, sondern fügte ihm offenbar auch große Schmerzen zu. Der Typ im weißen Hemd hielt den anderen Kerl weiter fest, selbst als der, vermutlich vor Schmerzen, Laute ausstieß die einem Knurren ähnelten. Aber der Kerl auf dem Tisch hat den im weißen Hemd immer noch weiter provoziert und die Begleiterin beleidigt.“
Die Auseinandersetzung endete als der neu hinzu gekommene wieder die Lokalität verließ.





Neue Reality Show, alt(bekannt)er Rockstar: Bandmember in Dallas gesucht
Im Rahmen einer TV Sendung sucht Matthew Ashes, ehemals „Avenged Sevenfold“, Mitglieder für eine neue Band. Doch nicht irgendwo: In Dallas werden die jungen Talente gesucht. Grund genug, sich mit dem Musiker für ein exklusives Interview zu treffen.


Dallas Newsflash (DN): "Mr. Ashes, erst einmal heiße ich Sie im Namen der gesamten Redaktion des Newsflash in Dallas willkommen und wünsche Ihnen viel Erfolg für ihr neues Projekt, über das wir nun miteinander sprechen werden.
Sie planen mit Ihrem Projekt Mitglieder für eine neue Band zu suchen. Wie sind Sie zu dieser Idee gekommen? Oder war die Suche nach Bandmembern für „Neverland Nightmare“ eine Idee der Plattenfirma?"

Matthew Ashes (MA): "Sowohl als auch. Neverland Nightmare ist ein Projekt, dass eine neue Ära einleiten soll - wir können, nein, wir werden Rockmusik revolutionieren, und genau das ist mein Ziel. Das ist die Idee dahinter, der Impuls, wieso ich eine neue Band gründen will.
Die Suche der Bandmember in Form einer TV Show zu machen war jedoch der Einfall der Plattenfirma..."

DN: "Warum wird das Projekt in Form einer Reality Show umgesetzt? Haben Sie keine Angst, dass man Sie von einer Seite zeigen könnte, die zu sehr in Ihr Privatleben eingreift? Oder dass Fans mehr als die Schokoladenseite zu sehen bekommen…?"

MA: "Gerade das ist doch irgendwie der Reiz! Damit die Leute einen mögen, müssen sie sich zu einem verbunden fühlen! Sie müssen erkennen, dass ich, trotz Ruhm und Reichtum, immer noch ein stinknormaler Mensch bin, auf dem Teppich geblieben und garantiert nicht perfekt.
Das Format einer TV Show bietet, laut Plattenfirma,  zudem einen guten Einstieg für die zunächst unbekannte Band. Als Neueinsteiger nach oben zu kommen ist schwierig, doch dieses Projekt könnte es uns viel leichter machen."

DN: "Bevor Sie in Dallas entdeckt wurden und Ihre erste Band „Avenged Sevenfold“ gründeten, zogen Sie als Straßenmusiker umher. Haben Sie sich entschieden, das „Neverland Nightmare“-Projekt in Dallas zu starten, weil der Beginn Ihrer professionellen Musikkarriere hier liegt?"

MA: "Exakt. Und weil meine Plattenfirma nun mal hier ihren Sitz hat.
Aber in erster Linie natürlich, weil hier der beste Abschnitt meines Lebens begann, und er hier für die jungen Musiker, die es in die Band schaffen, wohl genauso wird."

DN: "Warum „Neverland Nightmare“? Ihr Künstlername für das Projekt, „Captain Crook“, legt einen Zusammenhang zu Peter Pan, Captain Hook und Co. nahe. Ist dies beabsichtigt? Und werden Sie „Synyster Gates“, das Pseudonym, unter dem Sie zuvor aufgetreten sind, vermissen?"

MA: "Nein, Synyster Gates und die damit verbundenen Erinnerungen waren zwar schön, doch ist es Zeit, sich weiterzuentwickeln.
Die Allusion zu Peter Pan und seinen Abenteuern soll eine bestimmte Generation ansprechen - die Junggebliebenen, ja, die, die niemals alt werden wollen. Fast jeder kennt Peter Pan - man assoziiert mit ihm Freude und Jugend. Und genau das verkörpern wir - Spaß, Lebendigkeit, ewige Jugend."

DN: "„Avenged Sevenfold“ war eine Metallband. Welche Stilrichtung soll „Neverland Nightmare“ haben: gruslige Kindermusik?" *Reporter zwinkert Mr. Ashes zu*

MA: "Haha, Sie haben mich so eben auf eine Marktlücke hingewiesen, doch muss ich Sie enttäuschen, Kindermusik ist nicht so mein Ding. Die Musikrichtung steht noch nicht fest, denn sie wird sich an den Bandmitgliedern orientieren, damit die Musik authentisch bleibt."

DN: "Ist es Zufall, dass just vor dem Start Ihres Projektes Raphael Grayson, mit dem Sie bereits in der Band „Avenged Sevenfold“ zusammenspielten, nach einer musikalischen Auszeit wieder in die Staaten zurückgekehrt ist? Man munkelt, dass sie auch mit „Neverland Nightmare“ gemeinsam auf der Bühne stehen werden…?"

MA: "Ja, Raph und ich werden wieder zusammen arbeiten. Er ist ein toller Kollege und wird einen bedeutenden Beitrag zu Neverland Nightmare leisten."

DN: "Nach Informationen der Plattenfirma soll ein Album der neu gegründeten Band direkt im Anschluss an die Reality Show geschrieben und aufgenommen werden. Mal ehrlich: Meinen Sie nicht, dass Sie sich damit zu viel zumuten? Müssen die Fans eine Schnellschuss-Produktion befürchten?"

MA: "Nein, die Show wird nicht nur die Suche nach Bandmembern aufzeichnen, sondern auch Probenprozesse, Konflikte, auch ein paar private Momente - die Laufzeit soll angeblich ein halbes Jahr sein, und in dieser Zeit schreiben wir, beobachtet von Kameras, Songs, proben sie sogar - ohne zu viel vorweg zu nehmen - oder drehen Musikvideos.
Wir schaffen das, da bin ich mir sicher. Ich bin Profi in dem Geschäft."

DN: "Vielen Dank, dass Sie die Geduld hatten, uns ein Interview zu geben und auf die nicht immer unkritischen Fragen einzugehen. Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns auf weitere News von „Neverland Nightmare“!"


Zuletzt von Dallas Newsflash am Fr 2 Mai 2014 - 14:42 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar
Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
506

BeitragThema: Kultur   Di 15 Apr 2014 - 1:08

Kultur



Lied des Tages

Die Band Bastille ist eine vierköpfige Gruppe, die aus dem Süden Londons Stammt. Das Lied Pompeii ist in der Instrumentalversion auf dem Album Bad Blood zu hören.  Diese Acoustic Version des Liedes wurde in Paris in den Räumlichkeiten des ‚Petit Palais‘ (Kleiner Palast) des Museum der Bildenden Kunst aufgenommen.
Eingesendet von Emily Miller


Trailer des Tages

Der Film „Guardian oft he Galaxy“ ist eine neuer Film der Marvel-Studios.  Der auf den gleichnamigen Comic basierende Film. Der Comic entstand aus der Feder von
Andy Lanning und Dan Abnett.
Der US-Pilot Peter Quill strandet durch Zufall im Weltall, wo er zwischen die Fronten eines Universum umspannenden Konflikts gerät. Zusammen mit der Alienkriegerin Gamora dem mysteriösen Drax, dem intelligenten Baum Groot und dem Söldner-Waschbär Rocket Racoon bildet er die Gruppe Guardians of the Galaxy.

Filmstart: Donnerstag, 4. September 2014 (Deutschland)


Zuletzt von Dallas Newsflash am Di 15 Apr 2014 - 1:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar
Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
506

BeitragThema: Wetter   Di 15 Apr 2014 - 1:11

Wetter

Nach einer relativ kühlen Nacht steigen die Temperaturen im Laufe des folgenden Tages wieder. Am Nachmittag zwischen 15.00-16.00 Uhr erreicht die Temperatur ihren Höchststand von etwa 17 °C. Gegen Abend sinkt die Temperatur wieder etwas, allerdings wird in dieser Nacht ein Tiefststand von maximal 9°C erwartet. Der Himmel ist den gesamten Tag sowie in der Nacht absolut wolkenfrei. Es ist also insgesamt etwas kühler geworden wenngleich die Tendenz der Temperaturen in den nächsten Tagen weiterhin steigend ist.

Stand des Mondes:

zunehmender Mond

Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar
Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
506

BeitragThema: Witze   Di 15 Apr 2014 - 1:18









Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar
Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
506

BeitragThema: Anzeigen - Grüße vom Mond   Di 15 Apr 2014 - 1:21

Anzeigen – Grüße vom Mond


Gesucht
Es gibt keine andere Liebe wie die Liebe zu einem Bruder.
Es gibt keine andere Liebe wie die Liebe von einem Bruder....

Jonathan Corbett wenn Du das hier liest - bitte melde Dich bei der Redaktion, ich habe dort meine Kontaktdaten hinterlegt. Deine Dich suchende Schwester Leah




Stelle gesucht
Grundschullehrerin, 32, keine Kinder, bietet Homeschooling oder Intensivnachilfe für Grundschüler an. Alle Fächer. Referenzen vorhanden.
Tagsüber erreichbar unter Dallas - 7458 9985
Nach oben Nach unten
Dallas Newsflash
avatar
Profil
Anmeldedatum :
11.06.12
Anzahl der Beiträge :
506

BeitragThema: Internes   Di 15 Apr 2014 - 1:24

Internes



Lob und Kritik bitte in den dafür vorgesehenen Thread oder anonym per PN.




Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist am 12.05

___________________

Quellen: Bilder: noticias Schriften:Courier New
Nach oben Nach unten
 
Dallas Newsflash Ausgabe 20
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Dallas Newsflash Ausgabe 22
» DALLAS NEWSFLASH Ausgabe #14
» DALLAS NEWSFLASH Ausgabe #16
» DALLAS NEWSFLASH Ausgabe 18
» Dallas Newsflash Ausgabe 20

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Schwarzes Brett :: Dallas Newsflash :: Zeitungsarchiv :: Archiv Ausgaben-
Gehe zu: