Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenSteakhouse - Seite 3 Discor15AnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Neueste Themen
» Relikte der Vergangenheit
Steakhouse - Seite 3 Emptyvon Kirai Yaiba Heute um 15:37

» Your friends will believe in your potential, your enemies will make you live up to it
Steakhouse - Seite 3 Emptyvon Ian Thompson Heute um 15:07

» Lizzie Legrand (In Arbeit)
Steakhouse - Seite 3 Emptyvon Lizzie Legrand Gestern um 10:01

» Speed-Dating in der Nacht 15.10. - 15.11.2020 (Mini-Event)
Steakhouse - Seite 3 Emptyvon Vera Zhào So 20 Sep 2020 - 21:05

» Vera Zhào
Steakhouse - Seite 3 Emptyvon Vera Zhào Sa 19 Sep 2020 - 20:33

» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Steakhouse - Seite 3 Emptyvon Vera Zhào Sa 19 Sep 2020 - 20:29

» Abraham Brown - Kurzzeitcharakter
Steakhouse - Seite 3 Emptyvon Chiron Jung So 13 Sep 2020 - 14:49

» Dallas Newsflash Ausgabe 68
Steakhouse - Seite 3 Emptyvon Dallas Newsflash Mi 9 Sep 2020 - 19:39

» Discord bei Nacht
Steakhouse - Seite 3 Emptyvon Teamaccount Di 1 Sep 2020 - 19:55

» Reservierungen von Avataren
Steakhouse - Seite 3 Emptyvon Kirai Yaiba Mo 31 Aug 2020 - 6:35

Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Teilen
 

 Steakhouse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Bauamt
Bauamt

Profil
Anmeldedatum :
23.05.12
Anzahl der Beiträge :
1331

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySa 22 Jun 2013 - 0:33

Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySa 28 März 2015 - 1:50

Cf-Zeitsprung-Geschäftsviertel-Liquor Store-Laden (+Taranis)

Für den nächsten Tag hatte Yara sich mit Taranis verabredet, sie hatten sich immerhin gut verstanden und beide hatten sie nicht wirklich etwas geplant gehabt. Er hatte ihre Telefonnummer und das er sie benutzte war ja beabsichtigt gewesen. Das sie etwas Essen wollten hatte sie selbst beschlossen. Yara hatte gesagt das sie sich darum kümmern würde, weswegen sie nun auch beide hier waren.
Sie betrat den Laden. Gekleidet war sie ähnlich wie immer. Dunkle Hose, passendes Shirt, jacke und Stiefel, ein wenig Make up um die Augen und mehr musste auch nicht sein. Das hier war immerhin nicht Vegas. Yara achtete nicht auf ihre Umgebungund bemerkte so die kleine Mistkröte von Jarem nicht, stattdessen lies sie sich den Tisch zeigen und nahm Platz. "Ich hoffe das hier sagt dir zu" meinte sie zu ihrer Begleitung hin gewandt. Immerhin hatte sie einfach entschieden wo es hingehen sollte. Sie hoffte wirklich es nicht mit einem Vegetarier zu tun zu haben. Tara hatte allerdings nichts in der Richtung erwähnt. Das kurze Kribbeln, welches ihr zeigte das ein weiterer Pyro in der Nähe war wurde ignoriert. Sie war kein Babysitter und es musste ja auch nicht jedes flammende Wesen hier zu ihrer Familie gehören.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyFr 10 Apr 2015 - 19:07

"Nicht? Schade." erwiderte er grinsend als sie sich ENDLICH bei ihm einhakte. Es war ihm absolut recht, wenngleich er es etwas enttäuschend fand, dass sie seine Aussage, jedenfalls der Offensichtlichkeit nach, falsch gewertet hatte. Man konnte nicht alles im Leben haben - so hart es auch klang aber gerade in Bezug auf Menschen, hatte er das mit und von seinem kleinen Bruder gelernt. Trotzdem... war das etwas was nicht seiner Natur entsprach und womit er nicht einfach konform gehen konnte. Er wollte immer alles - oder gar nichts.

Nathan ging nicht auf ihre Frage ein sondern stellte eine andere dagegen. "Viel lieber würde ich wissen was Sie lockt. Geld? Macht? Ein bisschen von beidem?" seine Augen funkelten in Erwartung einer Antwort während der Ober ihnen die Speisekarten reichte. Zug um Zug, Antwort um Antwort. Er schlug die Karte auf, wenngleich er wusste was er nehmen würde - einfach weil es sich gehörte, weil es zum Ton gehörte. Über Jahre antrainiertes Tischverhalten ließ sich nicht einfach wieder abstellen nur weil einem gerade danach war, wenn einem danach war.

Der Ober fragte nach den Getränkewünschen vorweg und Nathan gab die Frage direkt an Ms Delaney weiter ehe er mit einem Glas Wasser und einem kräftigen Rotwein anschloss.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySo 12 Apr 2015 - 11:33

Nach dem zufälligen Treffen am Abend zuvor stand ein gemeinsames Dinner an. Es war Yara gewesen, die den Vorschlag gemacht hatte und ihre Wahl überraschte ihn gleichwohl es nicht verwunderlich war, dass sie sich das Steakhouse als Lokalität ausgesucht hatte. Es passte zu ihrer Art, die nicht unfein war, allerdings von gehobenem etepetete-Sein meilenweit entfernt war. Gerade das war reizvoll und gefiel ihm an ihr. Sie war nicht glatt und verbarg ihren ausgeprägten Charakter nicht. Es mochte gewiss einige Leute geben, die ebendies nicht mochten, zu denen zählte er sich momentan jedoch nicht, sonst hätte er nicht tatsächlich ihre Handynummer genutzt und sie angerufen.

Er war ein wenig früher vor dem Steakhouse eingetroffen, um zu vermeiden, dass Yara auf ihn würde warten müssen. Allerdings war es bei Weitem nicht so, dass es ihm während des Wartens an Kurzweil fehlte, im Gegenteil. Er lauschte fremden Gedanken und fühlte sich teils pikiert, teils in seiner eher negativen Meinung, die er sich über die Menschheit gebildet hatte, bestätigt und teilweise merkwürdig amüsiert. Für den angenehmeren Part seiner Gedankenreise sorgte ein junger Mann, dessen Erinnerungen ähnlich krude wie die von Yara waren. Der Halbwüchsige dachte gar daran, dass er heute sein Essen zahlen würde, welch edler Zug! Seine Mundwinkel zuckten kurz spöttisch, doch ein ernsthaftes und keineswegs hämisches, vielmehr bewunderndes Lächeln vermochte dann erst Yara auf seine Lippen zu zaubern.

„Guten Abend, schöne Dame“, begrüßte er sie augenzwinkernd. Eine allzu arg gestelzte Ausdrucksweise würde seine Begleitung vermutlich nicht als angemessen empfinden, weshalb er dem Ganzen einen scherzhaften Ton gab. Doch ganz aus seiner Haut konnte er nicht und sie war nun einmal eine hinreißende junge Frau. Er hielt ihr die Tür auf und bot ihr hernach seinen Arm an, sodass sie Seite an Seite von einem Kellner zu dem Tisch gewiesen werden konnten, der mit einem kleinen ‚reserviert‘-Schildchen versehen gewesen war, welches der Kellner nun mit sich nahm. „Es sagt mir sogar sehr zu. Du siehst wundervoll aus“, erwiderte er ein wenig schelmisch lächelnd, nachdem sie Platz genommen hatten. Als wäre es Yara um ihr Outfit gegangen, doch die Frage konnte man durchaus zweideutig verstehen und warum sollte er sich die Gelegenheit entgehen lassen, ihr verdient zu schmeicheln? „Und die Lokalität scheint ebenfalls interessant zu sein“, fügte er dann noch hinzu, die eigentliche Intention der Frage berücksichtigend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySo 12 Apr 2015 - 15:06

Endlich kam sein Rumsteak, Jarem hatte lange genug warten müssen und so viel zum Angucken, um sich abzulenken gabs in dem Schuppen leider nun auch nicht. Der Geschmack entschädigte dann aber seine Langeweile, die er dafür genutzt hatte exessives Beine Zucken und Gäste Ärgern zu veranstalten. Letzteres erfolgte indem er vermeintlichen Pärchen im wahrsten Sinne des Wortes ein Licht aufgehen ließ, die überall vorhandenen Kerzen eigneten sich prima dafür. Eben zum Beispiel hatte er ein junges Paar daran gehindert sich abzuschlabbern -die hatten ihn nämlich schon die ganze Zeit genervt mit all den verliebten Blicken, die sie getauscht hatten und dem ständigen rot Werden und dem dämlichen Kichern und blöden Grinsen ... Da war mal eben beim nächsten versuchten Speichelaustauscht die Kerzenflamme minimal größer geworden und hatte den blöden Ziegenbart des Typen angekokelt. Dieser hatte sich nun auf die Toiletten verzogen und Jarem hatte sich mit einem Schmunzeln umgewandt und machte sich nun über sein Essen her.
Bis ihm ein Kribbeln im Nacken erneut aufschauen ließ. Irgendwas war seltsam ... Erneut drehte er sich um und - bingo! Yara! boar was für ein Glück und Fluch zugleich dass sie hier war! Endlich konnte er sie sich vorknöpfen. Die hatte ihn lange genug ignoriert und sich vor der Verantwortung gedrückt!
Aber anscheinend hatte sie ihn nicht bemerkt, vielleicht sollte er sich vorher einen Spaß erlauben? Sie war in Begleitung das konnte er nutzen und verdient hatte sie es allemal!
Darum zündelte auch ihre Flamme plötzlich merklich wilder, bis sich die Flamme in die Richtung von Yaras Begleitung ausstreckte und erst kurz vor dessen Haut stoppte.
Jarem drehte sich wieder um, mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht - blöde Kuh!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySo 12 Apr 2015 - 15:29

Im Gegensatz zu Taranis sah sie hier zwar nicht unbedingt eine Dame, aber gegen das schön konnte sie ja nun wirklich nichts einwenden, also beließ sie es bei einem kurzen Grinsen. Vermutlich würde sie ihn auslachen wenn er so eine hochgestochene Sprache wählen würde, es würde sie sicherlich amüsieren, aber er wollte sicherlich auch nicht das sie vor lauter Lachen nicht weiter zum Essen kam, oder etwa doch?
Ich sehe wundervoll aus?“ Die lachte auf und grinste frech. „Ich hab im Gegensatz zu gestern einfach neue Klamotten an“ meinte sie belustigt, so ganz ernst meinte sie das nicht. Ihre Haare waren gekämmt und auch ein wenig in Form gebracht, dezentes Makeup trug sie neuerdings öfter, hier in Dallas war es aber auch einfach ruhig, somit neuer Standard geworden. „Du siehst auch okay aus“ was sollte sie dazu auch sagen, sie meinte es nett. Er sah ja nun mal auch ganz okay aus, aber so was interessierte sie eher weniger.
Als sie saßen waren sie gerade dabei sich zu unterhalten, diese blöde Pyroanwesenheit die sie spürte hatte sie verdrängt bis die Kerze sich selbstständig machte. Sie ließ sie erlöschen. Ihre Kräfte waren weitaus fortgeschrittener als der kleine Vulkan hier im Raum. Sie brauchte sich nicht mal umsehen um zu wissen wer das hier war. „Wie es scheint wird unser Essen nicht ohne Zwischenfälle ablaufen, entschuldige, aber die kleine Mistkröte möchte gerne sterben“ Sie hatte Jarem gestern schon in Taras Anwesenheit als Mistkröte bezeichnet und somit sollte recht bald klar sein was sie meinte. Yara setzte sich aufrecht hin, schloss die Augen und atmete einmal tief durch, als sie die Augen wieder öffnete waren sie tiefgolden und Jarems Klamotten standen in Flammen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySo 12 Apr 2015 - 18:58

Ihr Lachen auf seine Worte hin war erfrischend. Es war ernsthaft verblüffend, dass er es vermochte, einen anderen Menschen derart zu erheitern, dass dieser zu lachen anfing – obgleich es gerade nicht beabsichtigt gewesen war, doch umso schöner, dass er auf ihr Wohlwollen traf mit dem, was er ihr mitteilte. Es lag jedoch zweifelsfrei nicht nur an den ‚neuen Klamotten‘, dass Yara wunderschön war. „Nur okay? Dabei habe ich ebenfalls andere Sache an“, entgegnete er amüsiert, nachdem sie ihm quittiert hatte, dass er in Ordnung aussah. Immerhin konnte man sich mit ihm wohl in der Öffentlichkeit sehen lassen? Er kam nicht umhin zu lächeln. Die Art der jungen Dame war wirklich faszinierend. Er war durchaus sehr von ihr eingenommen. Vielleicht wäre dies nicht der Fall gewesen, oder in einer abgeschwächteren Form, wenn er sich ihren Gedanken nicht fern gehalten hätte, doch so war er dermaßen abgelenkt, dass er nicht mitbekommen hatte, wie einem Mann der Bart in Flammen aufging. Dass ihm dann jedoch selbst die Kerzenflamme ungewohnt nahekam, konnte ihm unmöglich entgehen, denn diese flackerte nur knapp vor seiner Haut, bis sie schließlich erlosch.

Er war anfangs in der irrigen Annahme, die allerdings auch nahelag, dass Yara das Verhalten der Flamme beeinflusst hatte, doch ihre Reaktion deutete das Gegenteil an. Wenn, dann hatte sie vermutlich nur das Versiegen der Kerze herbeigeführt, nicht aber deren ‚Auswüchse‘. Sie schien jedoch zu ahnen, wer tatsächlich für dieses kleine Spektakel verantwortlich war. Die Mistkröte? Ja, er erinnerte sich daran, dass Yara diese Bezeichnung am Vorabend ebenfalls gebraucht hatte und der Mensch, auf den sie damit referierte, war offensichtlich anwesend, sonst würde sie den Namen gewiss nicht in den Raum werfen und als die Frau sich sichtlich um Konzentration bemühend die Augen schloss, wagte er es nicht, zu sprechen. Er wollte sie nicht stören, was immer sie auch vorhatte. Als sie schließlich die Lider wieder hob und ihm goldene Pupillen entgegenblickten, war es beinah, als durchführe ihn ein Blitz. Yara war wirklich wundervoll. In jedweder Hinsicht. Er war derart von ihr vereinnahmt, dass es ihm um ein Haar entging, wie die Kleider des jungen Mannes, dessen Gedanken er zuvor amüsiert gelesen hatte, Feuer fingen.

Augenblicklich sprang er auf und war an der Seite des Heranwachsenden. Er war gegenüber Hitze sehr empfindlich und schon die Nähe der Flamme zuvor hatte ihm doch zu einem bestimmten Grad Furcht verursacht, doch der Drang, dem Jungen zu helfen, übertraf die Angst soweit, dass er sich zu dem Mann begeben hatte, doch nun verharrte er unschlüssig. Furcht machte es schwer, logisch und rational zu denken – wahrscheinlich kam ihm deshalb auch nicht in den Sinn, dass Yara der Auslöser des plötzlichen Feuers sein könnte – und demzufolge kam ihm auf die Schnelle kein Weg in den Sinn, wie er die Flammen löschen könnte, sodass er letztendlich sinnlos neben dem anderen stand und in seiner eigenen Furcht erstarrte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySo 12 Apr 2015 - 20:06

"Alter, verflucht!" Jarem war aufgesprungen, hatte dabei den Stuhl umgekippt und riss sich die brennenden Klamotten schneller vom Leib als ein Profistripper. Dieses verfluchte Miststück ... Okay, konnte sein, dass ers irgendwie auch verdient hatte, war kein netter Zug von ihm gewesen ihrem Bekannten Feuer unterm Hintern zu machen, aber diese dumme Pute musste ja wie immer direkt überreagieren! Wie war das noch gleich mit der Diskretion unter Zivilisten? In ihrem Omaalter sollte Yara eigentlich kapiert haben, dass sie mit ihren Gaben da etwas vorsichtiger sein mussten ... Schlimm genug dass er es war dem dieser Gedanke zuerst kam ...

Jarem trat die Flammen aus, welchem von seinem am Boden liegenden Shirt und der Hose ausgingen, anschließend folgte ein Kurzer Blick zum Kellner, der mit dem Feuerlöscher aufgewartet hatte Zu spät! dachte er sich und wandte sich dann an Yaras komische Begleiter, der sich überflüssigerweise zu Jarem gesellt hatte um Händchen zu halten oder so. Aber Jarem war alt genug und brauchte gewiss keinen Babysitter wegen ein paar kleinerer Brandwunden - oder hatte der Typ gar kein Date mit Yara, sondern war vom andern Ufer? Tja in dem Fall musste Jarem ihn ebenfalls enttäuschen, er stand nämlich nicht auf Salamipartys ...
"Was willst du, du Pfosten?!" harschte der junge Pyro ihn an, ehe er seinen Blick wieder auf das Tantchen (oder welchen Verwandtschaftsgrad auch immer sie nun zueinander hatten) richtete
"Sag mal spinnst du, du alte Gewitterhexe?!" Das war keine ernst gemeinte Frage. Natürlich tat Yara das. Sie alle hatten irgendwie nen Schaden, er eingeschlossen. Aber Jarem konnte sich das nicht einfach so gefallen lassen, da musste ein cooler Spruch daher ... Eigentlich fand er das mit dem Anzünden auch gar nicht so schlimm...wie oft er sich in seinem Leben aus Versehen schon selbst entzündet hatte .. also so dass es auch ihm weh tat ... da war das nicht weiter tragisch wenn das auch mal wer anderes machte ... und ganz genau genommen genoss er die Auseinandersetzung ... so ohne Nero und Wesen mit denen er kämpfen konnte, brauchte er dringend wieder ein Ventil für sein destruktives Potential... er war genau genommen dankbar Yara wieder zu haben - aber das würde er der ganz sicher nicht stecken ...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySo 12 Apr 2015 - 20:36

Yara beschloss nicht weiter auf Taras andere Klamotten einzugehen. Sie hatte das durchaus bemerkt und er sah auch wirklich gut aus. Unnötig das zu erwähnen. Sie war es wirklich nicht gewesen, der die Kerze manipuliert hatte. Nein das war die kleine Mistkröte gewesen. Yara erkannte das Werk eines Pyros wenn sie es sah. Kerzen die sich plötzlich anders verhielten als sie es sonst taten, das war eindeutig.
Als sich ihre Augen veränderten lächelte sie leicht. Taranis starrte sie an, eindeutig. Er hatte ihre Kräfte aber auch noch nicht wirklich in Aktion erlebt. "Bleib sitzen der tut sich nichts" meinte sie ungerürt als sie merkte wie ihre Begleitung aufsprang und zu ihrem dämlichen Schmarotzer eilte. Seufzend erhob sie sich und folgte ihm langsam, aber in keinem Fall beunruhigt. Sie legte Tara eine Hand auf die Schulter. "Bleib locker, der hats verdient" Ihre Augen waren wieder normal grau, immerhin wandte sie ihre Kräfte nicht mehr an, das brennen der Kleidung war einfach noch nicht abgeklungen. Sie hatte nicht hingesehen wie Jarem sich die Klamotten vom Leib gerissen hatte, immerhin hatte sie ihn nicht im direkten Blickfeld gehabt, nun aber sah sie ihn hier ziemlich unbekleidet stehen. Ein Grinsen lies sich nicht unterdrücken. Jedoch wurde ihr Blick immer finsterer als Jarem ihre Begleitung anfuhr. "Benimm dich! Und hör auf andere für deine eigene Dummheit verantwortlich zu machen"
Der Junge sollte mal Verantwortung für sein eigenes Handeln übernehmen, aber so wie sie ihn kannte hielt er Verantwortung entweder für eine Krankheit oder für was zu essen. "Ist ja kein Wunder das dein Bruder dich alleine gelassen hat" schnaubte sie böse, das mit der Gewitterhexe lies dann allerdings ihre Beherrschung in Flammen aufgehen. Ziemlich schnell hatte sie Jarem im Nacken gepackt und lies seinen Kopf krachend auf den Tisch donnern. Da war sie schon nett und lies ihn bei sich wohnen, sogar mit eigenem Zimmer und nicht in der Abstellkammer unter der Treppe und er demolierte ihre Einrichtung, verkaufte ihre neue Einrichtung, verlangte Geld und verbrannte dann noch ihren Vater?! Denn das war ja wohl so ziemlich was passiert sein musste. Sie hatte entgültig die Schnauze voll. "Du fliegst entgültig raus. Such dir jemand anderen der auf dich aufpasst" mit 21 war man wohl alt genug.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyMo 13 Apr 2015 - 19:37

Er konnte es nicht leugnen und er würde auch gar nicht verhehlen, dass er Yara in der Tat angestarrt hatte. Es war das erste Mal, dass er einen Pyrokinetiker beobachten konnte, während dieser seine Fähigkeit einsetzte – doch es war vielmehr die Tatsache, dass es Yara war, die goldenglimmende Pupillen bekommen hatte, die ihn beeindruckte. Dass sie aufgrund seiner offensichtlichen Faszination lächeln musste, wurde er sich gar nicht gewahr, zumal seine Aufmerksamkeit dann dem jungen Mann gegolten hatte, dessen Kleider in Flammen aufgegangen waren. Genauso entging es ihm, dass Yara ihn noch verbal zurückhalten hatte wollen. Ihre Worte hätten ihn allerdings nicht abgehalten, obgleich die Information, dass sich der Halbwüchsige nicht weiter verletzen würde, ihn gewiss ein bisschen beruhigt hätte.

Letztendlich hatte er nichts Konstruktives beitragen können, um dem anderen Mann zu helfen, ebenso wie der Kellner, der zwar einen Feuerlöscher geholt hatte, damit jedoch zu spät eingetroffen war. Der Heranwachsende hatte in der Zwischenzeit bereits seine Kleider ausgezogen und die Flammen ausgetreten, etwas, wobei er ihm endlich behilflich sein konnte. Es war eine bloße Imitation, kein selbstständiger Beistand seinerseits, doch war er es somit, der die letzten Glutreste erstickte, obgleich der junge Mann ihn schon unflätig beschimpfte, bevor er sich an Yara wandte, die er als Gewitterhexe verunglimpfte. Die Hand, die diese ihm ursprünglich beruhigend auf die Schulter gelegt hatte, vermochte es nun geradeso, sich beschwichtigend auf ihn auszuwirken.

Von dem Streit, den die beiden austrugen, kannte er die Hintergründe nicht, doch war er dennoch subjektiv und auf Yaras Seite und obwohl deren rabiates Vorgehen, als sie den jungen Mann mit dem Kopf auf den Tisch stieß, ihn erschütterte, schritt er vorerst nicht ein. Stattdessen richtete er den Stuhl wieder auf, der umgefallen war, als der Halbwüchsige aufgesprungen war und wandte sich im Anschluss an den Kellner. Nur mit Worten ließ dieser sich freilich nicht überzeugen, die Szenerie zu verlassen, sodass er die Gelegenheit ergriff und die Chance nutzte, zu versuchen, die Handlungen des Serviceleistenden zu beeinflussen. Er drang in die Gedanken des Mannes ein und implantierte quasi seinen Wunsch, der andere möge gehen und davon absehen, Ordnungskräfte zurate zu ziehen, in dessen Gehirn.

Er schien Erfolg gehabt zu haben, denn der Kellner machte augenblicklich kehrt, allerdings nicht um beispielsweise die Polizei zu rufen, sondern um ganz normal die anderen Gäste zu bedienen. Das gewohnte und unaufgeregte Auftreten des Obers sorgte wiederum auch dafür, dass die weiteren Anwesenden selbst Ruhe bewahrten und lediglich hinter vorgehaltener Hand getuschelt wurde. Vermutlich würde der fremde Gedanke aber nicht lange bestehen, denn der Kellner begann bereits erneut, sie kritisch zu beäugen. Er hatte seine Fähigkeiten leider nicht ernsthaft trainiert und ein dementsprechendes Defizit wurde im Augenblick offenkundig. „Es wäre ratsam, die Diskussion draußen fortzuführen“, brachte er deshalb an die beiden Streithähne, die gleichermaßen hitzig agierten, gewandt an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyMo 13 Apr 2015 - 20:03

Was hatte das bitte mit eigener Dummheit zu tun, wenn ihm die Klamotten abbrannten?! Er hatte sie ja nicht selbst entzündet und nur weil er einen kleinen Streich gespielt hatte, musste diese Mistkuh es übertreiben und ein riesen Fass aufmachen … Manchmal war sie echt zum Kotzen, gerade wenn sie Jarem die Schuld für alles gab, obwohl sie es war, die über die Strenge geschlagen hatte … Wie unfair!
Noch mehr zum Kotzen war sie dann, als sie Nero mit hineinzog. Da verstand Jarem nämlich echt keinen Spaß, zumal sie einen wunden Punkt getroffen hatte. Jarem hätte nämlich (mal wieder) keine Ahnung wo sein dämlicher Bro sich wieder rumtrieb, denn mal wieder war dieser ohne ein Wot wie vom Erdboden verschluckt und Jarem hatte keine Ahnung ob – und wann dieser zurückkehren würde. Darum war er ja erst in diese verfluchte Lage geraten, normalerweise hatten er und Nero ja ein super Wirtschaftsmodell: Bösen Wesen den Gar ausmachen, sich von ihnen nehmen was von Wert ist und den Erlös verwenden um die Miete zu zahlen und den eigenen Magen zu füllen, besser gings nicht. Nur alleine klappte das nicht ganz, dazu war Jarem leider zu spezialisiert auf nur eine Sache: Den Angriff. Um die Verteidigung und das Denken während einer Konfrontation hatte sich immer sein rückenschützender Ferrobruder gekümmert. Und man merkte, dass da was fehlte. War ja nicht so, dass Jarem es nicht allein probiert hatte, doch es kam nicht sehr viel bei rum … Darum hatte er ja anfangen müssen Yaras Kram zu verkaufen, irgendwie musste er auch leben und wenn die ihm kein Geld schickte …
Dennoch traf es ihn, dass sie nun genau damit anfing, aber da Jarem nicht der Typ zum Trauern oder Schwäche Zeigen war, folgte kein niedergeschlagener Gesichtsausdruck oder bessere Besinnung auf Yaras Worte. Cholerik schien in der Familie zu liegen und hitzige Temperamente passten doch irgendwie zu Pyrokinetikern, richtig?
„Halts Maul du ...“ ehe er seinen Fluch zu Ende sprechen konnte, hatte Yara ihn gepackt und mit dem Kopf gegen einen Tisch krachen lassen. Er taumelt etwas zurück und drückte beide Handflächen auf die Stirn, bis der Schmerz auf ein erträgliches Maß abgeklungen war. Dann packte er den nächstgelegenen Stuhl und warf ihn mit aller Wucht seiner heißgeliebten Verwandten entgegen – passte schon, die war nicht aus Zucker und konnte sowas ab. Zumal jemand sowas vertragen sollte der andere gegen Möbelstücke schmiss …
„Du kannst mich mal!“ schnaubte er wütend auf ihren Rausschmiss – als ob er nicht auch allein klar käme, Nero und er hatten lang genug auf der Straße gelebt! Er brauchte die blöde Yara und ihr blödes Haus und ihr blödes Geld nicht!
„Und du, halt dich da raus, das ist privat!“ dieser Kerl ging ihm echt auf den Keks, Grund genug also eine Feuerwand zu ziehen, die alle bis auf Jarem und Yara aussperrte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyMi 15 Apr 2015 - 1:36

„Sie scheinen keine Zeit verlieren zu wollen, gehen gleich weiter in die offensive.“, entgegnete Jennifer und nahm sich die Zeit heraus ihn mit der Antwort auf seine Frage noch etwas warten zu lassen. Um sich selbst den Moment mit einer Beschäftigung zu füllen, schlug sie die Karte auf und studierte diese. Nur bei der Frage was sie trinken wollte blickte sie auf. Sie entschied sich ebenfalls für einen Rotwein, aber für einen lieblicheren. Als der Ober mit dieser ersten Bestellung wieder davon schritt, klappte die dunkelhaarige die Speisekarte wieder zu und widmete sich für einen Augenblick mit der vollen Aufmerksamkeit an Nathan. „Mich locken auch noch andere Dinge. Reichtum. Männer. Aber nichts geht über den Glanz eines Diamanten. Sie wären vielleicht auch etwas das mich lockt, aber ich mag ihr Lächeln nicht was mich an einigen Straßen Ecken von Plakaten aus angrinst. Haben sie auch noch ein anderes Lächeln in ihrem Sortiment, oder können sie nur dieses eine?, aufmerksam lagen ihre Augen auf seiner Gestalt und war neugierig wie er darauf antworten würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyDo 16 Apr 2015 - 7:17

"Dieses eine ist das ertragreichste." erwiderte er prompt. "Es baut Macht aus und wenn Sie sich an die vergangene Stunde erinnern mögen, wissen Sie, dass es nicht das einzige ist." zack, sein Ego war getroffen. Allerdings hatte ihn auch noch niemand auf seinen Gesichtsausdruck zur Wählzwecken reduziert. Gerade als er noch etwas anderes dazu sagen wollten began eine Reihe von Leuten damit das Lokal auseinander zu nehmen. "Davon abgesehen befürchte ich, ist es Zeit zu gehen." sagte er als man einen jungen Mann mit dem Kopf auf den Tisch schlug bevor der sich gegen eine Frau (!) mit einem Stuhl zur Wehr setzte. "Ich will ja nicht altmodisch sein Ms Delaney: aber die Welt verkommt!" damit griff er auch schon ihre Hand und zog sie in geduckter Haltung mit zum Ausgang. Fliegenden Teilchen sollte man unbedingt ausweichen! Zudem mischte sich auch noch ein starker Brandgeruch hinzu.

Draußen vor der Tür ließ er Jennifer wieder los. "Ich würde sagen: ich bin gescheitert." er lächelte spitzbübisch ob der Doppeldeutigkeit in sienen Worten und sah sie aus strahlenden Augen an "Pizza?" immerhin waren sie noch immer nicht zum Essen gekommen. Wer konnte auch ahnen, dass es dort je so enden könnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyFr 17 Apr 2015 - 3:20

Jarem vertrug echt gar nichts mehr, dennoch sollte sie ihn bei Gelegenheit in ein Erziehungcamp schicken, volljährig oder nicht interessierte hierbei ganz und gar nicht. Wieso auch? Geistig war der Junge immerhin gefühlt auf dem Stand eines 13 Jährigen. Für den Dickkopf konnte er allerdings nicht, das schien wirklich so eine erbliche Sache zu sein, hatte sie ja auch, dennoch trotzdem kein Grund ihre Sachen zu stehlen und zu verkaufen und ihren Kleiderschrank in Brand zu setzen, ganz zu schweigen von den anderen Dingen die er sich erlaubt hatte. Kein Wunder das sieh ihn nicht in JJ's Nähe hatte lassen wollen. ... JJ den hatte sie irgendwie auch komplett vergessen seit sie wieder hier war, aber ihr Vater sollte ja auch irgendwie so was wie eine Sms an den Jungen geschrieben haben, war also nicht ihre Schuld und da er sich so wenig gemeldet hatte war er entweder in Ordnung oder tot, doch dann hätte vermutlich der dumme Wolf sich gemeldet.
Jarems Kraft schien nachgelassen zu haben, entweder über die Wut hinweg oder es kam ihr so vor weil sie selbst trainiert hatte. Sie ob die Arme um sich vor dem Stuhl zu schützen, beschloss dann aber das Angriff die beste verteidigung war und schnappte sich den Stuhl als dieser auf sie zuflog, dabei traf das Ding sie zwar ordentlich, aber sie konnte die Kraft der Bewegung nutzen um das Ding, in einer Drehung um sie selbst, auf den Werfer zurückzuschleudern, nicht ohne es dabei in Brand zu setzten. Sie knurrte ihn böse an. "Du hast keine Chance!" was viel dem eigentlich ein Taranis auszuschließen? Gut war vielleicht besser, der konnte sich immerhin nicht wehren. "Deine Kräfte sind lahm" Das Gold leuchtete regelrecht in ihren Augen. "Du hast keine Chance!" Während Jarem so ziemlich nackt war konnte Yara jegliches Feuer von ihren Klamotten fern halten.
Tara konnte während dieser Auseinandersetzung nicht mit Aufmerksamkeit seiner Person betreffend rechnen. "Wollen wir doch mal sehen wie lange du durchhälst" ein herausforderndes Grinsen legte sich auf ihre Lippen. Nett und Hilfsbereit hatte sich seit den Monaten beim Training in Flammen aufgelöst. Familie hin oder her. Yara stellte sich aufrecht hin während sie um sich herum lauter kleine Flammen aufgehen lies ohne auch nur einen Finger zu rühren. "Du bist tot Junge"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyFr 17 Apr 2015 - 3:32

„Oh, das ertragreichste. “, wiederholte sie, freundlich höflich und irgendwie hohl – besonders beeindruckt zeigte sie sich nicht davon. Jennifer überlegte kurz bevor sie weiter antwortete. „Ein paar kleine habe ich gesehen, ja. Aber ich suche immer noch nach einem das mir gefällt. Vielleicht muss ich ihnen diese Art zu lächeln erst beibringen? “, meinte sie gegen Ende verführerisch und blickte verheißungsvoll in seine Augen. Aber ehe sie ihr kleines Spielchen fortführen konnten, trat wirklich eine gewisse Unruhe in dem Lokal auf, das alle Köpfe erst aufblicken und dann die Gäste verunsichern ließ. Auf Nathans Wink hin folgte sie der Quelle dieses Lärms und wandte recht schnell danach den Blick wieder ab. Himmel noch eins… Das war so gar nicht nach ihrem Geschmack und weil eine solche Szenerie auch immer von sehr vielen chaotischen Gedanken begleitet wurde – machte Jennifer auf dieser Ebene kurzerhand komplett dicht. Jetzt wollte sie nicht unbedingt alles wissen was in ihrer unmittelbaren Umgebung für Gedanken durch den Raum schwirrten. „Wenn sie wüssten, schneller als sie denken. “, konnte die dunkelhaarige gerade noch über die Lippen bringen, ehe ihre Begleitung sie an der Hand nahm und aus dem Restaurant führte und zog. Dieser Abgang gefiel ihr nicht sonderlich, aber die alternative war in dem aufkommenden Krawall – wenn er nicht schon im vollen Gange war – zu bleiben. Was sie jedoch auch nicht wollte und daher war das flüchten aus dem Gebäude für sie in Ordnung.

Draußen ordnete sie erst einmal ihre Haare, in dem sie mit der Hand durchfuhr und diese lockerte. „Ich würde es Pech nennen. “, erwiderte sie und bekam den Witz – wenn denn einer dabei war – nicht mit da sie erst hinter her in sein Gesicht schaute. Jenny bekam nur noch das leuchten in seinen Augen mit und war dezent irritiert davon. Wieso strahlte er sie denn nun an? Ihr fehlten zuerst die Worte als er Pizza vorschlug, weil er sie damit wirklich etwas überrumpelte. Pizza? Sah sie nach Pizza aus? „Pizza? “, wiederholte sie und eine Augenbraue hob sich von ihr.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySo 19 Apr 2015 - 11:52

"Der Einwand ist berechtigt." sagte Nathan mit nach wie vor funkelndem Blick und sah auf seine Rolex "Mmmmhh.... also entweder das, Sie machen einen anderen Vorschlag oder wir fahren zu mir und ich lasse nach unseren Wünschen für uns kochen..." entgegnete er sachlich und in einer Art die für Aussenstehende nicht vermuten ließ, dass es sich hier um das zweite Treffen dieser beiden Personen handelte. Es war nach wie vor höfliche Distanz zu spüren, aber mehr auch nicht. "Du entscheidest." fügte er noch vorsorglich an damit kein Platz für Missverständnisse blieb.

Aus dem Lokal waren derweil Geräusche zu hören, die er mit nichten weiter verfolgen wollte und noch wichtiger war es, dass sie jetzt hier verstanden. Er wollte damit nicht in Verbindung gebracht werden, weswegen er auch nicht den Notruf betätigte. Es war nicht sein Bier. Augen zu machen, wenn es ihm recht war, konnte Nathan Petrelli ganz ausgezeichnet.


[ooc Jennifer, schreibe uns ein TBC Deiner geschätzten Wahl Zwinker ]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyMi 22 Apr 2015 - 19:24

Ob das Pressen der Handflächen auf die Stirn den Schmerzen Abhilfe schaffen konnte, die der unsanfte und ungewollte Kontakt mit der Tischplatte nach sich zog, wagte er zu bezweifeln, doch vermutlich war diese Reaktion ohnehin dem menschlichen Reflex geschuldet, eine Wunde versorgen und schützen zu wollen, um schlimmere Verletzungen zu vermeiden. Jedoch schien der Kopf des guten Jungen schon mehrfach in Mitleidenschaft gezogen worden zu sein, denn Vernunft zeigte er im Anschluss keine. Stattdessen hielt der Heranwachsende es womöglich für angebracht, sich mit weiteren verbalen Unflätigkeiten endgültig als Problemkind zu positionieren. War das nicht derselbe Typ Jungendlicher, die man in einschlägigen Fernsehsendungen zu sehen bekam? Genau verifizieren konnte er diese Vermutung allerdings nicht, denn für ein begründetes Urteil fiel ihm die entsprechende Grundlage: Er sah äußerst selten Fernsehen und wenn, dann fiel seine Wahl nicht auf derlei Formate, sah man vom sogenannten Durchzappen ab.

Inzwischen flog auch ein Stuhl durch die Luft, direkt auf Yara zu, die sich unerschrocken zeigte und das Wurfgeschoss ihrerseits abfing und brennend zurückschleuderte. Er selbst fühlte sich momentan dem Stuhl verwandt, als wäre er es, der hin- und hergeschleudert wurde. Diese martialische Auseinandersetzung schien ihm auf groteske Weise unterhaltsam, doch kaum zielführend. Zumal solches Benehmen relativ unzivilisiert wirkte und es dementsprechend auf den Plan rief, dass man sie als unpassend betrachtete und aus der Lokalität werfen würde, wenn sie nicht zuvor freiwillig den Rückzug antreten würden. Doch nach Yaras Kampfansage war daran vermutlich gar nicht mehr zu denken und bei dem jungen Mann schienen Hopfen und Malz ohnehin verloren. Yara, umringt von kleinen Flammen und mit goldenen Augen – jenseits der Tatsache, dass sie wundervoll aussah – und der andere Mann mit der Feuerwand zeigten momentan auch sehr deutlich, dass sie nicht ohne Weiteres das Restaurant verlassen würden und das er selbst im Augenblick nichts zu sagen hatte.

Dabei wollte er es allerdings nicht belassen. Nicht, nachdem der erste Versuch bei dem Kellner verhältnismäßig gut funktioniert hatte. Gewiss würde er Yaras Zorn auf sich ziehen, wenn er sich nun gleichsam in ihre Gedanken und die des Heranwachsenden begab und diese nach seinen Willen zu beeinflussen suchte, doch eine Alternative schien nicht zur Wahl zu stehen. Deshalb gab er beiden den dringenden Wunsch ein, sich in den Park begeben zu wollen. Er hätte es zwar präferiert, den beiden eingeben zu können, dass sie einander in Frieden ließen, doch mit seinen untrainierten Kräften war das unmöglich, da es scheinbar ein tiefes Bedürfnis der zwei war, sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen und so einen starken Hang konnte er nicht beeinflussen. Deswegen hatte er sich dafür entschieden, die Kontrahenten zu bewegen, in den Park zu gehen, denn dort sollte um diese Zeit wenig los sein und sie könnten einander ungestört beschimpfen und ohne das Risiko, jederzeit mit Polizeibesuch rechnen zu müssen…
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyDo 23 Apr 2015 - 18:55

Jarem wich Yaras Wurfgeschoss aus, kam dabei aber ein wenig ins Straucheln, doch fing sich schnell wieder. Sie konnte noch so oft sagen, dass er keine Chance gegen sie hatte ohne etwas zu bewirken, schließlich sprach sie hier mit Jarem, der würde sogar noch Widerworte geben und sich sträuben, wenn sie damkt drohte ihn in den Fluss zu werfen (hatte Dallas eigentlich einen Fluss?). Also ob er sich da von ihren Drohungen einschüchtern lassen würde ...
Die paar Feuerbälle, die sie da in die Luft hängte wie Christbaumschmuck waren zwar ganz nett anzusehen, doch mehr auch nicht. Netter Skill, doch es war wichtiger dass Attacken entsprechenden Wums hatten und nicht nur hübsch aussahen ...
AberJar würde nicht den Fehler machen Yara von vornherein zu unterschätzen, diese Frau hatte Haare auf den Zähnen und war so zäh wie Krokodilleder, zudem diese nervtötende Fertigkeit mit der Blockierung seiner Fähigkeiten ... Nein, nein, Jarem musste schon auf der Hut sein, aber Angst um sein Leben hatte er weniger.
Der Pyro ging in die Verteidigungshaltung, darauf wartend, dass Yara ihre Irrlichterzu ihm schickte.
Ehe jedoch etwas passierte, war da plötzlich der immense Wunsch dieses Lokal zu verlassen und ins Gründe zu gehen ... Darum verschwand die Feuerwand, die sie vom restlichen Restaurant trennte und Jarem rannte zur Tür -da würde er mal wieder die Zeche prellen, doch so war es besser für das Lokal (hier würde sicher noch viel mehr kaputt gehen, wenn sie einmal richtig loslegten, als dass seine Bezahlung alle anfallenden Schäden decken würde)
"Komm mit wenn du den Mumm hast und das nicht nur leere Worte waren" ohne einen herausfordernden Spruch ging das natürlich nicht.

Tbc- Parkanlage - See neben der Liegewiese


(wenn ihr wollt nehm ich euch mit ins Tbc, einfach bescheid geben)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySo 26 Apr 2015 - 0:08

Nathan ließ sich von ihrer herben Fassungslosigkeit über das Thema einer Pizza nicht aus der Ruhe bringen. So schien es zumindest, das Funkeln in seinen Augen erlosch nicht. Schnell einschüchtern oder verunsichern ließ er sich nicht – ein kleiner Unterschied den sie zu seinem Bruder feststellte und weckte mit einem pieken ihre versteckte Aufmerksamkeit. Jennifers Körperhaltung veränderte sich entspannt, die dezente Beleidigung die sie mit der Pizza verspürt hatte verflog. Auch beschleunigten die Geschehnisse innerhalb des Restaurants ihre Entscheidung, über die sie offensichtlich nachdachte während sie den Politiker leicht streng musterte.

Diese Einladung zum Essen war ganz ungewöhnlich und verlief so gar nicht wie man es erwartete. Das Beste daraus machen oder es als hoffnungslos abstempeln. Die Lippen der Dunkelhaarigen kräuselten sich zu einem leicht verschwörerischen schiefen Lächeln. „Mr. Petrelli, Nathan, ihr Glück das ich ein großes Mädchen bin und weiß wie ich auf mich aufpassen muss. “, sie war bei ihm noch auf der Suche nach etwas was sie bisher noch nicht gefunden hatte, „Du darfst mich zu dir nach Hause einladen, vielleicht finde ich ja da ein Lächeln das mich nicht an das Plakatgrinsen des Politikers erinnert. “ Jennifer schenkte ihm ein kleines zwinkern und zeigte sich bereit, abermals zu seinem Auto geführt zu werden.



tbc: Zeitsprung : Wohngebiet :: Bezirk Dallas :: Nathan & Peter Petrelli :: Hofauffahrt (+ Nathan Petrelli)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyDo 30 Apr 2015 - 10:25

Irgendwann, ja irgendwann in diesem Leben würde sie Jarem vermutlich ertränken oder ertränkem und dann zu einem großen Eiswürfel machen. War ja nicht auszuhalten mit dem kleinen Spinner. Die so genannten Christbaumkugeln die dort um sie herum als kleine Flämmchen flackerten waren nicht alleine Dekoration sondern auch ziemlich praktisch. Theoretisch würde sie nun einfach die Hände in die Taschen stecken können und Jarem mit den Dingern bombardieren ohne dabei auch nur einen Finger krumm machen zu müssen, doch sie tat es nicht, genau so wie sie hätte seine Kräfte unterdrücken können. Sollte der Junge ruhig denken das er eine Chance hatte. Während die Feuerwand veschwand und Jarem sich aus dem Weg nach draußen machte, schickte sie ihm noch einige der Lichter entgegen. Wobei sie eigentlich kurz davor war ihm einfach die Faust ins Gesicht zu schlagen. Das hatte sie einfach lange nicht mehr getan und es fehlte ihr ein wenig, wenn da nicht plötzlich der irrsinge Wunsch gewesen wäre dem kleinen Teufel zu folgen und in den Park zu gehen. Sie warf Taranis einen bösen, beleidigten Blick zu. Dämlicher Gedankenheini dennoch war sie ihm nicht so böse wie sie schaute. Vermutlich war er übervordert, immerhin rechnete nicht jeder damit das sein Date in Flammen aufging. "Komm mit"
Yara verließ das Lokal und folgte dem kleinen Teufel.


Tbc- Parkanlage - See neben der Liegewiese (+Tara)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySo 10 Mai 2015 - 21:38

Cf // Flughafen // Parkplätze und Taxenstände (+Killian Davis)

Das Killian seinen Koffer schnappte ließ ihn zucken und für einen Moment glaubte er das der junge Mann sich seine Sachen schnappen und verschwinden würde, doch dann löste sich die Anspannung wieder. Er atmete tief durch, setzte sich in das Taxi und bestaunte die Gegend. Während der Fahrt sprach er nicht viel, denn er war zu gefesselt vom Anblick der Stadt. Ich bin wirklich hier. dachte er sich und kniff sich verstohlen in den Oberschenkel um fest zu stellen das...AU...ja er träumte nicht. Tief atmete er durch als sie durch die Strassen fuhren, konnte sich kaum satt sehen an dem was für ihn Freiheit war. Ein Lächeln legte sich dabei auf seine Lippen das die blauen Augen strahlen ließ. Plötzlich hielt das Taxi und er schaute verwundert, ohne nach zu denken zückte er die Brieftasche und reichte dem Fahrer das Geld, dann schnappte er sich noch Reisetasche und Koffer, um sie bei sich zu haben.

Sie hatten an einem großen Center gehalten und Killian stieg zusammen mit ihm aus um zu dem Restaurant zu gehen. "Wow." Entfleuchte es ihm. "Das sind andere Dimensionen als zu hause." Er wusste das in Amerika alles größer war, einfach weil das Land mehr Fläche hatte als Großbritannien, aber das hier war schon wirklich beeindruckend. Am Restaurant angekommen warteten sie am Eingang wie sich das gehörte bis eine Kellnerin zu ihnen kam. Er lächelte freundlich. "Wäre es möglich einen Tisch für Zwei zu bekommen wo ich mein Gepäck unterbringen könnte." er errötete ein wenig, aber die Kellnerin war unglaublich freundlich und brachte sie an einen Tisch in der Ecke wo die Koffer die Nachbarn eben auch nicht stören würden. Erst als sie saßen sah er Killian wieder an. "Ähm, ist nett hier." sprach er ihn verlegen an. "Also ich meine nicht das Restaurant, das natürlich auch, aber die Stadt...so...anders." Er lächelte verlegen, senkte den Blick auf die Karte und wusste gerade nicht was er sagen sollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptySo 10 Mai 2015 - 21:52

Die Fahrt zum Nothpark Center verlief ohne große Probleme. Auch das sie wenig sprachen, machte dem Hexen Meister nicht viel aus. Es war dennoch angenehm immer mal wieder zu Rory zu schauen, der den Blick aus dem Fenster nicht wirklich abwenden konnte. Als sie das Center dann auch zügig erreicht hatten, wollte er gerade schon zahlen, doch war der dunkelhaarige ein wenig schneller. Grinsend, ohne etwas darauf zu sagen, ließ er ihn zahlen und nahm seine Tasche ebenfalls aus dem Kofferraum.

Zusammen mit ihm kamen sie schnell im Steakhouse an und dort orderte Rory einen Tisch. Ein schmunzeln lag dabei auf seinen Lippen, und er folgte ihm. Seine Tasche stellte er neben sich und sah noch dabei zu, wie Rory seine, welche er schnell wieder an sich genommen hatte, auch verstaut hatte, damit sie keinen anderen Gast störte.

Selbst schnappte er sich die Karte, als er ihn hörte. Leise lachte er dabei. " Ja Dallas ist schon eine Nummer für sich. Okay New York finde ich da noch größer. Hier verteilt es sich ein wenig mehr." Gab er von sich, schaute wieder kurz in die Karte, um eine Entscheidung bezüglich des Essens zu fällen. Als er dies hatte, klappte er seine Karte zu, legte sie neben sich und lehnte sich entspannt zurück. " England also. Aber dort finde ich ehrlich gesagt die kleinen Pub´s ganz gut. Da ist es gemütlich. Sowas findet man nicht wirklich in einer Großstadt wie Dallas. Oder aber ich habe so einen Pub noch nicht gefunden." Kam es leise lachend über seine Lippen. " Du hast ein Haus hier. Geerbt oder gekauft?" Fragte er ihn nun neugierig. So war er oft, wenn ihm sein Gegenüber interessant erschien und Rory tat dies in jedem Fall. Die freundliche Kellnerin von zuvor kam zurück an ihren Tisch und wollte ihre Bestellung aufnehmen. " Ich nehme das Pfeffersteak mit Pommes Frites und Mayo und ein Bier." Er schaute nun auch zu Rory. Faszinierende Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyDi 12 Mai 2015 - 17:39

Ohje ohje ohje, war das jetzt noch Smalltalk oder war Killian dabei ihn aus zu fragen? Er räusperte sich und griff ganz schnell nach der zweiten Karte auf dem Tisch. Da gab es selbstgemachte Burger mit Bacon und einer Folienkartoffel? Lecker. Dazu noch einen kleinen Salat und...oh verdammt...Killian hatte ihn was gefragt. Er errötete ein wenig, wurde aber zum Glück von der Bedienung gerettet, die ihre Bestellungen aufnehmen wollte. "Ich hätte gerne diesen Baconburger, einen kleinen Salat mir Cesardressing und eine Folienkartoffel dazu. Ähm...und ein Wasser zu trinken bitte. Vielen Dank." Die Bedienung verschwand wieder und er sah verlegen zu Killian. "Entschuldige die Karte hat meine Aufmerksamkeit geschluckt, ich muss wirklich ein wenig müde sein." Das breite Lächeln, das er auf seine Lippen legte nach den Worten war warm und freundlich. "Also London ist keine Kleinstadt, aber ihr baut hier komplett anders. Ist einfach interessant sich die Straßenzüge zu betrachten. Und ähm...die Pubs...ich glaube das ist das einzige was ich nicht vermissen werde, ich mag kein Bier. Gut ich trinke auch mal ein Guiness mit Port aber eigentlich bin ich eher ein Weintrinker." Für einen Moment zuckte er zusammen als irgendwo ein Glas zu Bruch ging und versuchte sich dann wieder zu beruhigen. Wenn im Knast ein Glas zu Bruch gegangen war, war danach meist Blut geflossen. Er holte tief Luft. Du bist nicht mehr eingesperrt, schon vergessen? Was hatte sein Gegenüber noch gefragt? Ach ja, das Haus. "Ich hab ein Haus gekauft, von London aus, bisher kenne ich nur die Bilder aber es sieht echt gut aus und hat einen recht großen Garten, wofür ich sehr dankbar bin, denn ich hab gehört die Sommer hier sind warm." Die Kellnerin kam zurück und brachte ihnen die Getränke. "Darf ich fragen was du am Flughafen gemacht hast? Oder ist das zu persönlich?" Er runzelte die Stirn, durfte man sowas fragen? Fuck, er war wirklich schon zu lange raus aus diesem gesellschaftlichen Krempel, fiel ihm einfach nicht leicht. Mit einer kleinen Handbewegung öffnete er den Knopf seines Sakkos und ebenso den oberen Knopf des Hemdes womit er ein wenig mehr von seinen Tattoos entblößte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyDi 12 Mai 2015 - 20:12

Irgendwie fand er es ja schon sweet, als er sah, wie Rory rote Wangen bekam. Dennoch ging er nicht darauf ein, da es wohl seine Gründe haben musste, Killian nicht zu der Sorte Mensch gehörte, die ewig nachbohrten. Zum einen kannten sie sich gerade erst und würde er darüber reden wollen, war er da. Als nun auch Rory bestellt hatte, musste er leise auflachen. " Zu schade, dass die Karte interessanter war als ich." Dabei zwinkerte er Rory frecher zu. " War ein Spaß." Schob er noch zur Erklärung nach. Immerhin wollte er nun nicht, dass er verlegen wurde, und im schlimmsten Fall die Flucht ergriff. Killian stützte seine Ellbogen auf den Tisch, lauschte dabei seinen Worten. Er hatte selbst noch keine Zeit gefunden, nach England zu kommen, daher fand er es schon sehr interessant, dazu hatte er eine angenehme Stimme. " Ja die Usa sind ja dafür bekannt, alles ein wenig größer zu machen, als andere, okay Japan und China mal ausgeschlossen. Ich finde es aber schon, hier in Dallas noch Grünflächen zu haben, mehr als zum Beispiel in New York oder L.A." Killian entging es nicht, wie Rory zusammen zuckte, wobei er sich kurz selbst umsah. Hinter der Bar war einer Kellnerin etwas zu Boden gefallen. Sein Blick ging wieder zu Rory. " Nur ein Glas." Murmelte er, nicht wissend, was bei Rory damit ausgelöst wurde.

Rory hatte irgendwie ein lächeln in den Augen, als er von seinem erworbenen Haus hörte. Ehe er antwortete, kamen ihre Getränke und Killian sprach erst, als sie wieder den Tisch verlassen hatte. " Da hast recht, im Sommer ist es manchmal sehr sehr heiß. Ich mag es aber auch gerne warm. Aber mit einem Garten ist man da in jedem fall gut bedient. Na vielleicht zeigst ihn mir bei Gelegenheit mal." Kam es ruhig über seine Lippen. Er nahm sein Bier, prostete Rory kurz zu, einen Schluck trinkend als er seine Frage an ihn vernahm. " Naja ich wollte eigentlich nach New York. Habe dort ein paar Bekannte. Naja eine gute Freundin hat die Stadt verlassen und sonst, da ist nichts wirklich was mich vielleicht vermissen würde. Aber da ich keinen Flug mehr bekommen konnte, war ich so gefrustet das ich dann doch geblieben bin." Erzählte er ehrlich. " Und ein gutes hatte es ja, so habe ich eine nette Bekanntschaft gemacht." Dabei grinste er ihn an. " Wenn du magst, kann ich dir ja mal einige Orte von Dallas zeigen." Wieder trank er einen Schluck von seinem Bier. " Aber was hast du vor hier in Dallas, schon einen Job oder so?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyMi 13 Mai 2015 - 23:08

Gerade hatte er einen Schluck von seinem Wasser genommen als Killian zu scherzen beliebte und prompt verschluckte er sich ein wenig. "Ähm..." Nein, nein das war kein Flirtversuch, niemals. Oder doch? Er war verwirrt. Er schüttelte den Kopf ein wenig und versuchte klarer zu denken, denn gerade hörte er nur Zweideutigkeiten aus Killians Worten und das war wohl wirklich nicht was dieser meinte. Und schon wieder überhäufte man ihn mit Smalltalk und Fragen die er nicht beantworten wollte oder konnte. Stattdessen nahm er noch einen Schluck vom Wasser, sah Killian in die Augen und runzelte die Stirn. "Ich muss erst einmal ankommen in dieser Stadt schätze ich. Das Haus muss noch ähm...den letzten Schliff bekommen und...einen Job...ja da mache ich mir Gedanken drüber wenn ich sagen kann das ich auch wirklich bleiben möchte." Er schluckte schwer und hoffte das Killian nun nicht nach seinem Job fragen würde, also nicht nach dem, den er gehabt hatte in England, zumindest für eine Weile.
Sein Blick ging für eine Weile ins Leere als er an die Vergangenheit dachte und förmlich in sie hineingezogen wurde. Verdammt, er musste endlich vergessen und lernen damit um zu gehen. Er war zwar gebrandmarkt und abgestempelt, aber er wollte dennoch eine Zukunft aufbauen und wo wenn nicht hier im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. "Ich hab ein bisschen Geld auf der hohen Kante, also es wird noch eine Weile reichen bis ich mir dann einen Job suchen müsste." Wenn er sparsam war könnte er wohl bis an sein Lebensende auskommen, das Haus war bezahlt und die laufenden Rechnungen waren nicht sonderlich hoch. Er strich sich mit der flachen Hand über den Nacken und merkte die Anspannung in den Muskeln. Schmunzelnd stellte er fest das Smalltalk und neue Leute kennen lernen anstrengend war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Steakhouse - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Steakhouse   Steakhouse - Seite 3 EmptyDo 14 Mai 2015 - 19:58

Der andere weckte in Killian die Neugier, mehr über ihn zu erfahren. Dies kam nicht oft vor, doch wollte er auch nicht zu aufdringlich damit sein. Lieber lansam und ruhig, als alles auf einmal. Interessiert hörte er Rory nun wieder zu, nippte kurz an seinem Bier. " Letzten Schliff? Ich schätze noch nach deinen Vorstellungen einrichten, oder?" Fragte er. Er wusste selbst, wieviel Arbeit das immer war, aus eigener Erfahrung. " Wenn jemanden brauchst zum Möbel schleppen oder Malerarbeiten, ich helfe gerne." Bot er ihm nun auch gleich an. Er hätte damals selbst gerne jemanden gehabt, der ihm half, daher musste er auch nicht lange überlegen. Killian sah ihn interessiert an, sah wie Rory eine Weile ins Leere schaute, in der Zeit blieb er ruhig, ließ ihn in seinen Gedanken hängen Als er seine Stimme wieder vernahm, lag sein Blick gleich wieder auf ihm. Ein lächeln zierte dabei seine Lippen. Ob er gut geerbt hat? Kann ja sein. Ging es ihm auf die Worte kurz durch den Kopf. " Das klingt doch gut. In welchem Bereich würdest du denn arbeiten, wenn du es machen musste, damit Geld rein kommt?" Fragte er ihn ehrlich. Ihn konnte er so nicht einordnen, was Rory beruflich machte. Und weiter stieg sein Interesse an ihm. Da allerdings wurden sie von der Bedienung unterbrochen, die beladen auf beiden Händen ihr Essen brachte. Killian lehnte sich etwas zurück, sah dabei jedoch nicht die Bedienung an, sein Blick lag auf Rory. Er steht hundert pro auf Frauen, oder? Nein Killian mach dir nichts vor. Sei froh wenn sich evtl auf Dauer eine Freundschaft entwickeln würde. Besser als nichts. Aber dennoch ist er echt Heiß. Sinnierte er für sich, als sie dann wieder alleine gelassen wurden. " Dann wünsche ich dir mal einen guten Appetit Rory." Er lächelte ihn dabei an, griff schon nach seinem Besteck und fing erst an, als auch Rory mit dem Essen anfing, alles andere fand er unhöflich.
Nach oben Nach unten
 
Steakhouse
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Wo bist du jetzt, kannst du mich sehen? :: Archiv des RPG :: InGame :: Geschäftsviertel :: Northpark Center-
Gehe zu: