StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Hilfreiches auf einen Blick!
Neueste Themen
» Double Trouble - Silver Delaney
von Ryu Yagami Mi 17 Okt 2018 - 16:49

» Hallo da draußen! Nur ein Blick... oder zwei... ;)
von Phoebe Knightley So 7 Okt 2018 - 14:37

» After World. Änderungen von Layout und Partneranfrage
von Gast Mi 3 Okt 2018 - 18:56

» Halloween kommt... und ihr könnt dabei sein
von Gast Di 2 Okt 2018 - 13:30

» Fröhlichen Herbstanfang!
von Gast Di 25 Sep 2018 - 16:19

» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
von Elijah Hanson Mi 19 Sep 2018 - 20:29

» Elijah Hanson
von Chiron Jung Mi 19 Sep 2018 - 20:21

» chosen ones
von Gast So 9 Sep 2018 - 10:06

» Fehlerhafte Darstellung
von Gast Fr 7 Sep 2018 - 13:19

» Bekanntmachung
von Teamaccount Mo 3 Sep 2018 - 20:37

Teilen | 
 

 "Holy Cow" Indian Food Restaurant

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Chiron Jung
Administrator
avatar

Profil
Anmeldedatum :
08.10.11
Anzahl der Beiträge :
2718
Alter/Größe :
500 Jahre / 1,90m

BeitragThema: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Fr 24 Mai 2013 - 15:43


___________________
Quellen: Personenbilder - worldbigeastcassiopeia.com Schriften - Corbel

~ Fox on the run ~
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Sa 8 Feb 2014 - 17:34

Kayla sah sein grinsen und hörte seine Worte. Sie schüttelte leicht den Kopf. „ Wäre vielleicht besser gewesen.“ Sagte sie und schmunzelt ihn an. Wieder schüttelte sie den Kopf. „ Nein ich will ja noch Platz für den Salat haben!“ Sagte sie grinsend. Kayla lachte leise. „ Das ist eine gute Idee“ Sie musterte ihn leicht. Er sah gut aus und war auch sehr nett von seinen Stimmungsschwankungen mal abgesehen! Sie versuchte immer noch raus zu finden warum ihr Wolf sich so ruhig verhielt in seiner Gegenwart. Sie sah auf als der Kellner mit dem essen kam. Bedankte sich und sah ihn dann wieder an. Sie schmunzelte leicht. „ Es ist ein wirklich großer Salt!“ Sie sah kurz auf ihren Teller. Ja es war ein riesen Salat aber wirklich satt würde sie davon nicht werden. Aber das konnte sie ihm ja nicht sagen. Bei seinen Worten nickte sie leicht. „ Ok wenn ich dann noch Platz habe, gerne!“ Oh sie fand es schlimm ihn an zu lügen aber es war besser als ihm sagen zu müssen das sie absolut kein Geld hatte. Sie began ihren Salat zu essen.“ Was arbeitest du eigentlich?“ Stellte sie die frage und sah ihn an. Sie lächelt ihn leicht an. „ Ich arbeite als Kellnerin in einer Bar!“ Sagte sie bevor sie sich die nächste Gabel voll in den Mund schob.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Sa 8 Feb 2014 - 20:57

Ethan musste bei ihrer Erwiderung lachen und sah auf ihren Salatteller Also ich würde davon nie und nimmer satt werden - nicht mal im Ansatz. er bewunderte Frauen die das konnten, wenngleich er davon überzeugt war, dass nur Salat essen ein erstes Anzeichen von einer Essstörung waren. Sie ist doch ein Wolf! Sie braucht doch Fleisch! immer noch war er nicht wirklich von ihrem Salat eingenommen und schon gar nicht, dass er sie satt machen sollte. "Jagst Du? Im Wald meine ich also Wild." Shax hatte das immer getan. Fleisch vom Teller reichte ihr selten und sie musste ihren Jagdinstinkt befriedigen, wenn sie nicht mordete. Wieder sendete die Erinnerung an sie ein Stich direkt in sein Herz. Ich sollte nicht an sie denken, wenn ich doch mit Kayla hier bin. etwas, dass dieses Vorhaben eindeutig erschwerte war die Tatsache, dass sie eben auch eine Werwölfin war.

Der Texaner war ihr dankbar, dass sie weiter ein leichtes Gespräch führte. Da er die Zeitung noch nicht gelesen hatte, wusste er auch nicht, dass er darin namentlich in Zusammenhang mit Ian Thompson genannt war weswegen es für Kayla die übliche Antwort gab "Ich arbeite in der Logistik - Metallbranche. Wir liefern aus." Kellenerin also... "In welcher Bar? Im Moonlight? Ach ne das ist ja ne Disco. Im Dark Temptation vielleicht?" übers reden vergaß er sogar weiter zu essen und vielleicht auch, weil es mit seinem Hunger wirklich nicht mehr weit her war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Sa 8 Feb 2014 - 21:09

Sie schmunzelte leicht als er auf ihren Teller sah. Ja ich werde davon nicht satt! Kayla aß in Ruhe weiter und sah ab und an auf zu ihm. Bei seiner frage runzelte sie leicht die Stirn. „ Ähm ja ab und an!“ Kayla jagte nur im Wald wenn ihr Hunger zu groß war. Sie hasste es Gewalt an zu wenden und das betraf auch Tiere zu töten. Aber ab und an wollte ihr Wolf jagen und setzte sich auch durch. Meistens geschah dies in Vollmondnächten!

Kayla schob ihren Teller beiseite als sie ihn leer gegessen hatte. Sie hört Ethan zu und nickte leicht bei seinen Worten. „ Ah ok und was liefert ihr da so aus?“ Fragte sie wirklich interessiert. Kayla lass selten die Zeitung es stand eh immer das selbe drin. Und die Welt war schon grausam genug da musste man das nicht auch noch Schwarz auf Weiß lesen. Sie lachte leise bei seiner frage. „ Ja im Dark Temptation!“ Sie legte den Kopf leicht schief, so das ihr die Haare über die Schulter fielen. „ Warst du dort schon mal?“ Gesehen hatte sie ihn noch nicht dort aber das musste ja nichts heißen. Sie sah auf seinen Teller den er nicht mehr angerührt hatte. „ Du solltest essen bevor es ganz Kalt ist!“ Sagte sie sanft zu ihm.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Sa 8 Feb 2014 - 21:54

"So genau kann ich das gar nicht sagen - ich sitze ja nur im Büro...." sagte er leichtfertig. "... stelle die Touren zusammen, setze die Fahrer ein und so weiter." wenn man in dieser Hinsicht schon fast sein halbes Leben lang log kam einem das erstaunlich leicht über die Lippen bzw. merkte man gar nicht mehr bewusst wenn man es tat.

"Klasse!" sagte er erfreut und stocherte mit seiner Gabel etwas in dem Gemüse herum "Ich bin öfter dort, also wenn ich...." mal in der Stadt bin. Ethan schaffte es gerade noch so den Rest des Satzes zu schlucken ".... Zeit habe." sagte er statt dessen. Irritiert sah er auf seinen Teller "Ja, Du hast recht." wirklich unter Qualen zwang er sich dazu noch zwei Gabeln voll zu essen, dann schob er den Teller zu dem von Kayla "Ich flehe Dich an! Bitte, nimm mir den Rest ab!" zur Unterstreichung seiner Worte versuchte er den Klimper-Augenaufschlag einer Frau zu imitieren musste dann aber anfangen zu lachen "Sorry! Ich bin so schlecht darin!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Sa 8 Feb 2014 - 22:07

Kayla hört ihm zu. „ Ach so du sitzt nur im Büro, hmm ok und wohin lässt du die armen Leute fahren?“ Sie fand es wirklich interessant und sie wollte mehr über ihn erfahren. „ Das ist sicher auch recht langweilig oder? Also nur im Büro sitzen und nicht raus kommen!“ Für sie wäre das kein Job sie musste sich bewegen einfach nur rum sitzen und auf einen Computer schauen oh Gott sie würde Wahnsinnig werden.

Sie lächelt ihn an. „ Ja es macht auch Spaß, meistens zumindest!“ Sie mochte ihren Job im Temptation es war nicht langweilig dort und man lernte viele andere Leute kennen. Na ja und der Chef war auch ok! Als er kurz stockte sah sie ihn verwundert an. Lächelte dann aber wieder. „ Was nicht so oft vor kommt oder wie?“ Fragte sie nach weil es sich so angehört hatte für sie. Kayla beobachtet wie er in seinem Essen rum stocherte und sich noch einige Gabeln rein zwang. Als er den Teller zu ihr schob sah sie ihn wieder an. Bei seinem Versuch einen Augenaufschlag nach zu machen fing sie an zu lachen. Sie nickte leicht und lächelte ihn an. „Ok ok ist gut aber versuch das nie wieder, ja!“ Sie nahm seinen Teller weiter zu sich und begann zu essen. Sie versuchte dabei nicht allzu verhungert aus zu sehen, was ihr hoffentlich auch so einiger Maßen gelang.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Sa 8 Feb 2014 - 22:41

"Da wir auch exportieren fahren die Leute quasi überall auf dem Kontinent hin." beantwortete er ihre Frage "Ja, so ziemlich langweilig. Manchmal gibt es mit den Kollegen auch witzige Momente" Wie eine Schießerei im Parkhaus, wenn man selbst nur mit einem Messer bewaffnet ist "aber meistens ist das eher ruhig." schloss Ethan in ruhigem Ton mit der Erklärung seines Disponenten-Jobs.

"Äh... ne nicht wirklich. Ich mache oft Überstunden und dann bin ich einfach froh, wenn ich mein Bett sehe." das Eis bei Ethan schien gebrochen weshalb er gleich munter weiter erzählte "Vielleicht jetzt die nächste Zeit öfter, weil ich Urlaub einreichen musste. Meine Schwester ist von zu Hause mehr oder weniger getürmt und ja mal sehen wie das jetzt wird...." irgendwie hatte Ethan sich selbst am Tag des herum irrens genau darüber keine Gedanken gemacht.

Der Texaner lachte auf "Nein! Das hatte ich ganz bestimmt nicht vor - wenn Du wüsstest wie meine Augen jetzt von dem einfachen Versuch schon einem Muskelkater erliegen!" breit grinsend griff er nach dem Wasser und trank davon.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Sa 8 Feb 2014 - 22:55

Kayla lauschte weiter seinen Worten. Nickte hier und da und aß auf was auf seinem Teller noch übrig war. „ Hm für mich wäre das nichts ich kann nicht wirklich still sitzen.“ Sagte sie schmunzelnd und wischt sich den Mund mit der Serviette ab. Sie lehnte sich leicht zurück und sah ihn an.“ Wow Überstunden auch noch. Da würde mir die Decke auf den Kopf fallen!“ Sie schmunzelte leicht als er einfach weiter erzählte. Es war schön das er sich nun langsam wieder zu entspannen schien. „ Oh du hast eine Schwester? Wie alt ist sie den?“ Fragte sie neugierig. Leider war sie ein einzel Kind auch wenn sie sich immer Geschwister gewünscht hatte! „ Warum ist sie den weg gelaufen?

Bei seinen Worten lachte sie auf. „Was Muskelkater, nur davon!?“ Kayla beugte sich leicht vor und zeigte ihm einen perfekten Augenaufschlag aller Hollywood. Dann lachte sie kurz und sah ihm in die Augen. „ So schwer ist das doch gar nicht!" Wow was für Augen! Ging es ihr durch den Kopf. Sie blinzelte einmal kurz und löste ihren Blick wieder von seinem. Verlegen wickelte sie eine Haarsträhne um ihren Finger. „ Da wir nun das ganze essen geteilt haben wie wäre noch ein Nachtisch zum teilen?“ Sie sah ihn fragend an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Sa 8 Feb 2014 - 23:23

"Tjaaaaa...." die Frage war gar nicht so einfach zu beantworten ".... also ich weiß nicht mal ob sie es wirklich ist, aber dem Verhalten unserer Eltern nach zu urteilen.... Lucy ist irgendwas bei Anfang 20" antwortete er und es war ihm nicht im geringsten peinlich, dass er in diesem Moment das Alter seiner jüngeren Schwester nicht genau benennen konnte. "Auf jeden Fall ist sie unser Nesthäkchen." setzte er noch nach um die Verhältnisse wirklich zu klären. "Zwischen uns sind noch die Drillinge, aber die sind mehr eine Welt für sich...." Ethan wurde gar nicht bewusst, wie er begann einen Teil seines Lebens vor Kayla, die er doch eigentlich immer noch kaum kannte, auszubreiten. Aber es tat ihm unglaublich gut, frei zu sprechen, ohne Zwang.

Nachtisch?! Ethan war zwar kein Freund von Süßspeisen, aber jetzt, wo Kaylas hübsches Gesicht so nah vor seinem schwebte... Nur ein kleiner Kuss.... bitte.... er traute sich nicht und Kayla konnte leider keine Gedanken lesen "Klar! An was denkst Du? Tiramisu werden die hier wohl nicht haben." er lachte leise, weil ihn das an ihr Lieblingsgericht erinnerte und beim Italiener hätten sie auf jeden Fall ein Tiramisu bekommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Sa 8 Feb 2014 - 23:41

Kalya grinste ihn leicht an. „ Wie du weißt nicht?“ Sie legte den Kopf wieder leicht schief und sah ihn fragend an. „ Du musst doch wissen ob sie deine Schwester ist oder nicht!!" Als er nun auch nicht sagen konnte wie alt sie war sondern nur so ca. lachte sie leise. „ Ok Anfang 20 und du bist?“ Fragte sie nun einfach mal nach. Sie hört ihm weiter gespannt zu. Es war schön wie er einfach so von sich erzählte und sie nur ab und an etwas nach zu fragen brauchte. Und ihm schien es auch besser zu gehen.

Kayla merkte gar nicht das sie immer noch zu ihm gebeugt da saß. Bei seiner fragte zuckte sie leicht mit den Schultern. „ Hm ich weiß nicht was kannst du den empfehlen? Und Tiramisu ist nicht so mein Fall!“ Sagte sie ehrlich. Sie mochte Tiramisu nicht es war nie wirklich das selbe überall schmeckte es anders und bis jetzt hatte sie noch keines gefunden was ihr geschmeckt hätte. „ Spagettieis wäre perfekt aber das werden sie wohl auch nicht haben!“ Sagte sie leise lachend. Kurz überlegte sie was sie in Indien gegessen hatte.“ Wie wäre es mit Shirkhand?“ Sagte sie dann als ihr einfiel wie es hieß und wie lecker es war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   So 9 Feb 2014 - 0:03

"Ach Quatsch! Ich meinte, ich weiß nicht ob sie wirklich von zu Hause getürmt ist. Das ist es was ich vermute." korrigierte er sich mit einem breiten Grinsen selbst "Natürlich ist sie meine Schwester! Da beißt die Maus keinen Faden von ab!" setzte er noch mal nach damit da auch wirklich keine Missverständnisse mehr aufkamen Wie kann ich mich da nur so missverständlich ausdrücken?! eine Frage auf die er wohl so schnell keine Antwort finden würde....

"Shirkhand?" Das klingt irgendwie ein bisschen nach Shakehand... "Das kenne ich gar nicht, aber wenn Du mir versicherst, dass da kein Fleisch drin ist... dann esse ich das." es war nämlich nicht ohne Grund so, dass er im ausländischen Bereich kein Fleisch aß, wenn es nicht gerade italienisch oder mexikanisch war. Gerade bei Indern konnte man sich nicht sicher sein ob das da auf dem Teller nicht vielleicht doch der Teil eines Affen war. Wir alle kennen Indiana Jones!

Ethan winkte den Kellner heran und bestellte den Nachtisch einmal mit zwei mal Besteck. "Jetzt bin ich echt gespannt." teilte er Kayla mit und sah sie aus funkelnden Augen an. Der Texaner probierte gerne neues um es mit seinen bisherigen Erfahrungen vergleichen zu können. "Oh ich habe Deine Frage ja noch gar nicht beantwortet! Ich bin 32."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   So 9 Feb 2014 - 0:19

Oh ok das hab ich dann wohl falsch verstanden!“ Sagte sie schmunzelnd. Wie konnte das den passieren das sie ihn so Missverstanden hatte. „ Hmm hast du sie nicht gefragt?“ Fragte sie ihn überrascht. Das wäre ihre erste Frage wenn ihre Schwester die sie ja nicht hatte bei ihr auf tauchen würde.

Sie schmunzelte ihn an. „ Nein es ist kein Fleisch drin. Nur Jogurt und Rosinen, Mandeln und...lass dich überraschen!“ Sagte sie mit einem funkeln in den Augen. Sie lehnte sich noch ein Stück vor zu ihm. „ Das kannst du auch sein es ist wirklich lecker!“ Sie bemerkte sein funkeln in den Augen und verlor sich kurz darin.  Als er ihre Frage nun doch beantwortet hatte sie diese schon längst vergessen. Sie lächelte ihn an. „ Ich bin 25 falls es dich interessiert.“ Sie leckte sich kurz über die Lippen und blickte kurz auf seine. Wie sie sich wohl anfühlen? Bei ihrem Gedanken biss sie sich leicht auf die Lippe. Wo war der Gedanke den nun her gekommen.

Als der Kellner nun mit ihrem Nachtisch kam lehnte sie sich wieder zurück. Sie schnappte sich beide Löffel und sah ihn an. „ Ok keine Vorurteile! Augen zu!“ Bat sie ihn und nahm einen Löffeln und machte etwas von dem Shirkhand drauf. Als er die Augen geschlossen hatte schmunzelte sie leicht. „ Ok und jetzt Mund auf, bitte!“ Als er den Mund nun langsam öffnete beugte sie sich wieder  zu ihm und legte ihm den Löffel auf die Zunge. Sie genoss das Bild das sich ihr darbot.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   So 9 Feb 2014 - 12:17

"Naja... ich bin ihr großer Bruder und ich bezweifel, dass sie mir wirklich immer die Wahrheit sagt." Ethan machte eine kurze Pause " Du weißt schon, getreu dem Motto: was der Feind nicht wissen soll, darf der Freund nicht erfahren." oh ja, seine kleine Schwester mochte vielleicht jünger sein, aber zwischen 4 älteren Brüdern groß zu werden bedeutete auch es faustdick hinter den Ohren zu haben!

In dem Moment, als Kayla die Frage nach dem Fleisch verneinte, fiel Ethan ein Stein vom Herzen. Nur ungern hätte er es im Nachhinein doch noch abgelehnt, den Nachtisch mit ihr zu probieren. Rosinen?! wie bereits erwähnt war er kein Freund von Süßkram und dazu gehörten auch getrocknete Weintrauben. 25... kaum älter als Lucy... genau genommen könnte Kayla sogar noch eine Schwester von uns sein.... ach was mach ich mir darüber Gedanken? Sie ist einfach nur nett, anders und.... "Stimmt, gefragt hätte ich nicht." entgegnete er lächelnd.

Der Kellner kam und stellte die kleine Schüssel zwischen sie, einen kleinen Teelöffel legte er jeweils auf einer Serviette direkt mittig vor ihnen ab. Ja, er denkt wir sind ein Paar und Schuld bin ich mit der Art der Bestellung ganz allein! doch bevor er weiter darüber nachdenken konnte, hatte Kayla bereits seinen Löffel mit einkassiert. "Ähhhh...." seine Erwiderung blieb ihm im Hals stecken, denn da forderte die Werwölfin ihn schon auf seine Augen zu schließen und seinen Mund zu öffnen. Oh Gott! etwas mulmig wurde ihm schon. Noch einen letzten Blick auf die Schüssel zwsichen sie werfend, schloss er, wie ihm geheißen, seine Augen und öffnete seinen Mund ein Stück weit. Ethan hörte deutlich sein Herz schlagen. Was ist wenn die Masse in dem sich die Zutaten befinden Affenhirn ist? seine Phantasie ging etwas mit ihm durch Aber dann hätte Kayla mir das gesagt, oder?! gerade als seine Gedanken sich weiter im Kreis drehen und ihn durchdrehen lassen wollten, spürte er den kühlen Löffel auf seiner Zunge und etwas vom Nachtisch berührte bereits seinen Gaumen. Es war also nicht gerade wenig auf den kleinen Löffel. Fast schon zu viel um nur zu probieren. Mit einem Misch Masch aus Erwartung und beginnenden Ekel vor dem Unbekannten unterstützt von der kreativen Ausschmückung seiner Phantasie, schloss Etand seinen Mund und zog die Speise mittels seiner Lippen in einer Rückwärtsbewegung vom Löffel. Ohne zu schlucken, mit geschlossenem Mund sowie wieder frei gegebenen Löffel, öffnete er seine Augen und sah Kayla an die ihn ihrerseits recht gebannt ansah, wie er fand. Schlucken! mahnte er sich konnte dann aber doch nicht widerstehen seinen Unterkiefer etwas hin und her zu bewegen. Die Substanz war Puddingartig "Mmmh!" entglitt es ihm bevor er es endgültig unterschluckte. Ein Lächeln erschien auf seinem Gesicht das Vertrauen hatte sich definitiv gelohnt.

"Jetzt du!" forderte er sie auf und eroberte sich mit einem Lachen seinen Löffel zurück. Natürlich wusste sie wie es schmeckte, sie hatte es ja vorgeschlagen, weshalb Ethan darauf verzichtete sie zu bitten ihre Augen zu schließen. "Na, dann mach mal Deinen hübschen Mund auf." sagte er grinsend und ließ einen gefüllten Löffel direkt vor ihren schön geschwungenen Lippen schweben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   So 9 Feb 2014 - 18:35

Kayla schmunzelte bei seinen Worten. Ja Geschwister waren wohl so unter einander aber was wusste sie schon davon. Sie nickte leicht bei seinem Vergleich.“ Hmm ok so gesehen würde ich wohl auch lieber nichts sagen!“ Wieder schmunzelte sie als er Antwortete. „ Also interessiert es dich nicht wie alt ich bin!“ Das konnte man jetzt auch verstehen wie man wollte. Aber Kayla dachte nicht weiter darüber nach. Immer hin hatte sie ihn grade erst kennen gelernt und dies hier war kein Date oder so was. Also warum sollte er sich für sie Interessieren.

Sie beobachtet gespannt wie er die Lippen um den Löffel schloss und ihn langsam aus seinem Mund gleiten lies. Es sah schon ein wenig danach aus als würde er noch abwiegen ob sein Vertrauen auch gerecht fertigt war. Kayla schmunzelte ihn immer noch an als er die Augen nun öffnete. Ob er es auch schlucken würde? Noch sah er recht unentschlossen aus. Als ihm nun doch ein leises Mmmmh über die Lippen kam lächelte sie ihn an. „Lecker nicht war?

Sie stimmte in sein Lachen mit ein. „ Ich hab keine Einwände!“ Gab sie lachend von sich. Immer hin wusste sie was auf sie zukam. Sie leckte sich nochmal kurz über die Lippen als er sie bat diese zu öffnen und den Löffel vor ihrem Mund schweben lies. Langsam öffnete sie ihren Mund und schloss automatisch die Augen dabei. Sie wollte den Geschmack genießen es war so lange her das sie diese Nachspeise gegessen hatte. Als sie nach einem kurzen Moment die Augen wieder öffnete da er ihr den Löffel nicht zu teil werden lies sah sie sein verblüfftes Gesicht. Sie lächelte ihn an. „ Was so lecker das du nicht mehr teilen möchtest?“ Fragte sie mit einem Schmunzeln in der Stimme und einem funkeln in den Augen. Sie beugte sich weiter über den Tisch und öffnete ihren Mund erneut und um schloss dann einfach den Löffel mit ihren Lippen den er immer noch hoch hielt. Mit einem leisen seufzen zog sie die Pudingmasse vom Löffel und lies sie im Mund zergehen. Oh nach diesem Zeug konnte man wirklich süchtig werden. Kayla leckte sich die Reste von den Mundwinkeln und sah ihn an. „ Also füttern wir uns weiter oder isst jeder für sich?“ Sie hätte auch nichts dagegen wenn er sie weiter füttern würde. Es hatte etwas sehr sinnliches wie sie fand. Irgendwie fand sie es auch schön ihn zu füttern. Was merkwürdig war da sie so was noch nie gemacht hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   So 9 Feb 2014 - 18:47

Er hatte es Fabienne angesehen, dass sie von seiner Geschichte erschüttert war und dennoch hatte er ihr alles erzählt. Es war ihm wichtig gewesen und ihre Worte, dass seine Offenbarung keine Zumutung für sie darstelle, beruhigten ihn zumindest ein wenig. Eine schwere Last fiel von ihm, als sie ihm deutlich machte, dass sie keine Furcht vor ihm hatte und dass seine Tat sie gewiss betrübt stimmte, doch sie blieb weiterhin an seiner Seite. Von seiner Bitte, sie möge ihn begleiten, zeigte sie sich überrascht, jedoch stimmte sie zu und er lächelte. Nicht nur seine Lippen, nein, die Freude erreichte gleichfalls seine Augen und ließ sie strahlen. Es kam einem Wunder gleich, dass ein Mann wie er mit der Gesellschaft und Zuneigung einer dermaßen bezaubernden Frau gesegnet war, sodass es ihm an Worten fehlte. „Danke“, war alles, was er zu sagen imstande war.

Ihre Hand haltend, ihr Halt und Beistand gebend, lauschte er dann ihrer Geschichte, hoffend, dass sie sich nicht dazu verpflichtet fühlte, diese zu erzählen, nur weil er die seine kundgetan hatte. Doch diese Sorge und die Freude, dass sie ihn begleiten würde, schwanden schnell, als ihm Fabiennes Leidensweg bewusst wurde. Dass sie ihren Bruder lange Zeit vermisst hatte, war ihm bekannt gewesen, doch dass sie in den Jahren der Trennung ein solch furchtbares Schicksal hatte erleiden müssen, war ihm nicht klar gewesen. Wieder fand er sich wortlos in einer Situation, in der er ihr mitteilen wollte, dass er mit ihr fühlte, dass er an ihrer Seite sein und ihr helfen würde, diese Zeit zu verarbeiten. Als sie ihm einen Kuss auf die Lippen hauchte, fuhr er sanft durch ihr dunkles Haar. Die Berührung seiner anderen Hand, die ihn mit Fabiennes verband, blieb bestehen. „Ich werde dafür sorgen, dass dir keiner mehr etwas zu leide tut“, versprach er Fabienne dann leise.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   So 9 Feb 2014 - 23:33

Ja, Ethan hätte sich ohne weiteres wegen der Altersbemerkung vor die Stirn schlagen können. Wie hätte sie das auch anders verstehen sollen?! er entschied sich lieber nichts mehr dazu sagen, denn egal was er gesagt hätte - es wäre mit Sicherheit nur noch schlimmer und eine noch größere A****bombe ins Fettnäpfchen geworden.

Ethan hielt zwar den Löffel vor ihren Mund allerdings nicht mit der Absicht zu füttern, jedenfalls nicht sofort. Er sollte belohnt werden, Kayla beugte sich tatsächlich wieder über den Tisch um an den Löffel zu kommen. Das schönste Dekolleté, dass er jeh zu sehen bekommen hatte. In diesem Moment dachte er auch absolut nicht an Shax, nicht ein winziges Fünkchen. Von ihrem Ausschnitt, mit der wunderbaren Aussicht, wanderte sein Blick über den Löffel hinweg zu ihren Lippen wo gerade ihre feine Zunge erschien um selbige zu befeuchten. Der seidige Glanz der so darauf schickte Ethans Verstand für den Moment völlig in den Urlaub. Er merkte den leichten Ruck zwischen seinen Fingern der rechten Hand als sich Kaylas Mund um den Löffel schloss, aber er reagierte einfach nicht. Fast im selben Moment konnte er nämlich beobachten wie sich ihre langen schönen Wimpern auf ihre Wangen niederschlugen und ihm den Blick in ihre warmen Augen verwehrten. Als sie ihre Augen wieder öffnete, glaubte er von dem Glanz darin, den er meinte zu erkennen, vergehen zu müssen. Seine Kehle wurde trocken und er wagte es nicht zu schlucken um sie feucht zu halten. Der Blick seiner eisblauen Augen hing an ihrer Zunge, die erneut hervor schnellte und die nicht vorhandenen Überreste aus ihren Mundwinkeln entfernte.

Ethan sah wie sie ich ihr Mund bewegte und Worte formte, nur wollten die nicht so recht zu ihm durchdringen. Stattdessen beugte er sich wie von unsichtbarer Hand dirigiert selbst ein Stück vor und bedachte ihre schön geschwungenen Lippen mit einem sanften kurzen Kuss. Für den Moment der Berührung waren seine Augen geschlossen und als er jetzt den Kontakt wieder löste öffnete er auch seine Augen wieder. Noch immer brachte er keinen Ton heraus. Was hätte er auch sagen sollen? Entschuldigung? Dafür war der Moment zu magisch gewesen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Mo 10 Feb 2014 - 7:45

Kayla sah ihn weiter an und wartet auf eine Antwort. Doch mit dem was dann geschah hatte sie nicht gerechnet. Ethan beugte sich zu ihr rüber und ehe sie auch nur Blinzeln konnte lagen seine Lippen auf ihren. Ein kleiner Stromschlag ging durch ihren Körper. Ihre Gedanken überschlugen sich. Was?... Ohhhh...So weich!...Er küsst mich!?....Hab ich solche Signale gesendet?....Wollte ich geküsst werden?...Ja ich wollte!... Ohhh! Der Kuss dauerte zwar nur ein paar Sekunden doch für Kayla schien es als würde die Welt still stehen! Sicher sie wurde schon mal geküsst,doch noch nie hatte sie es auch gewollt! Ihr Wolf erwachte und wandte sich in ihr. Auch er war mit der Situation überfordert. Er konnte spüren wie auf geregt sie war. Wie ihre Gefühle und ihr Verstand sich drehten. Nur konnte auch er nicht sagen was es war. So was war noch nie geschehen. Sollte er eingreifen oder sich ruhig Verhalten? Ja so war das ebend wenn man 25 Jahre alt war und noch keine Erfahrung mit Männern hatte!

Kayla schlug ihre Augen auf und sah nun direkt in die Eisblauen Augen von Ethan. Wieder gingen ihre Gedanken durch mit ihr, nicht fähig auch nur einen klaren zu fassen. Warum hat er mich geküsst?...War das ein Kuss?...Was bedeutet das? Da Kayla nicht auf ihren Wolf reagierte wurde dieser immer unruhiger unter der Oberfläche. Er verstand nicht was da vor sich ging! War sie in Gefahr? Warum reagierte sie nicht? Kayla hob langsam die Hand an ihre Lippen und strich über das kribbeln was einfach nicht verschwinden wollte. Sie merkte auch nicht wie ihr Wolf um die Oberhand in ihr Kämpfte, zu sehr war sie mit ihren wirr war an Empfindungen gefangen. Sie spürte nicht wie ihr Körper zitterte! Es war doch komisch das sie ihre Verwandlung als nicht nur wenn sie Panik oder Angst hatte nicht kontrollieren konnte sondern auch nicht wenn sie ihre eignen Gefühle und Empfindungen nicht zu ordnen konnte. Nun so was war ebend noch nie passiert der Wolf hatte sich immer vorher schon eingemischt und es nie so weit kommen lassen. Doch bei Ethan hatte er beschlossen sich zurück zu ziehen! Nur zu welchem Preis? Würde sie noch recht zeitig spüren was mit ihr Geschah und es aufhalten können?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Mo 10 Feb 2014 - 23:00

Ethan war nach dem Kuss immer noch total in die Betrachtung von Kayla versunken. So merkte er erst gar nicht wie sie zu Zittern begann nachdem ihre Fingerspitzen ihre Lippen wieder verließen. Wie aus einer Trance erwachend blinzelte er kurz. Erst räusperte er sich verlegen und bemerkte dann wie ihr ganzer Körper zitterte. Sofort stand er auf, umrundete den Tisch und legte Kayla seine Hand auf die Schulter "Alles gut? Hast Du eine Allergie?" er sah sich nach dem Kellner um "Heyyyy! Rechnung bitte!" rief er und das nicht gerade leise, aber er wusste wie gefährlich so eine allergische Reaktion sein konnte. "Warte einen Moment - ich bringe Dich hier raus!" Ethan dachte nicht mal darüber nach warum er das jetzt tat, er machte es, weil es getan werden musste.

Der Kellner kam und Ethan richtete sich auf um ihn bezahlen zu können. Er griff die erst besten Scheine ohne darauf zu achten und legte sie auf den Tisch "Rest ist Trinkgeld." sagte er knapp ehe er Kayla unter die Arme griff "Warte lass mich Dir helfen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Di 11 Feb 2014 - 12:45

Kayla merkte nicht wie Ethan sich räusperte und auf stand. Erst als sie seine Hand auf ihrer Schulter spürte zuckte sie kurz zusammen und sah ihn an. „Was? Nein hab ich nicht!“ Antwortet sie auf seine Frage die sie nicht verstand. Erst jetzt merkte sie wie sie zitterte und wusste sofort was los war. „ Oh Gott nein bitte nicht!“ Sagte sie leise vor sich hin. Sie versuchte ihren Wolf zu beruhigen in der Hoffnung das es nicht zu spät war. So bekam sie auch nicht mit das Ethan zahlte und sie hoch zog. Bitte es ist alles in Ordnung! Beruhige dich doch! Bitte nicht hier! Ihr Wolf war immer noch unsicher was er tun sollte. War wirklich alles in Ordnung? Noch war der Wolf sich nicht sicher und das Ethan sie berührte führte auch nicht wirklich dazu. Kayla löste sich von Ethan und sah ihn an. „ Bitte nicht Anfassen!“ Brachte sie schwer Atmend raus. Sie brauchte alle kraft um dem Wolf Einhalt zu gebieten. Sie sank langsam auf die Knie und Atmete tief durch. Bitte tu mir das nicht an! Nicht jetzt nicht hier, Bitte! Kayla flehte ihren Wolf an und es schien zu wirken langsam zog er sich zurück. Zum zweiten mal in dieser Nacht hatte sie ihn zurück gedrängt. Auch wenn er diesmal nur leicht unter der Oberfläche verschwand und sie sich wohl noch in dieser Nacht einmal wandeln musste um ihn völlig zu beruhigen. Kayla sah aus müden Augen zu Ethan hoch, noch immer zitterte sie am ganzen Körper. „ Alles in Ordnung, können wir gehen bitte!“ Sie versuchte ein lächeln was ihr aber irgendwie nicht gelang.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Di 11 Feb 2014 - 16:10

Sofort lies er sie los. In seinem Blick stand reichlich von Schock und Unverständnis geschrieben. Hilflos, denn er wusste wirklich nicht wie er sich verhalten sollte, musste er mit ansehen wie sie fast neben ihm auf die Knie ging. Seine Hände ballten sich tatenlos zu Fäusten während er darauf wartete, dass bitte von irgendwoher eine Eingebung käme was er tun sollte! Nach einer gefühlten Ewigkeit kam endlich etwas: sie wollte hier raus. Nichts leichter als das - Ethan machte den Weg frei und das war durchaus wörtlich zu nehmen. Sich immer wieder vergewissernd, dass sie ihm folgte, denn anfassen sollte er sie ja nicht, strebte er den Ausgang an. Ein Kellner der seinen weit ausgreifenden Schritten nicht rechtzeitig ausweichen konnte, wurde einfach beiseite geschoben.

Erst vor dem Lokal blieb Ethan wieder stehen "Wohin möchtest Du Kayla? Soll ich einen Arzt rufen?" er kannte diese Vorboten einer Wolfswandlung nicht. Shax hatte sich einfach auf den Boden gelegt, begonnen zu krampfen, Schmerzen zu erleiden und irgendwas dabei kaputt zu beißen damit sie nicht aufheulte. Der Texaner ging also weiterhin davon aus, dass Kayla eine Reaktion auf das eben zu sich genommene Essen zeigte. Scheiße! Ich wusste schon immer, dass das Grünzeug lebensgefährlich ist! eine andere Möglichkeit, die sich mit denselben Sympthomen anpries waren die Entzugserscheinungen eins Junkies. Aber das konnte und wollte Ethan nicht glauben, dafür sah sie viel zu ordentlich aus. "Brauchst Du ein Sofa? Möchtest Du noch eine Weile mit zu mir?" doch eine Möglichkeit war da seinen begrenzten Erfahrungen nach noch: war Kayla schwanger?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Di 11 Feb 2014 - 16:55

Langsam stand sie auf. Ihre Knie zitterten immer noch als sie Ethan durch das Restaurant folgte. Sie bekam auch noch immer nicht alles mit. Das Ethan sich den Weg durch das Restaurant bahnte ohne Verluste merkte sie gar nicht. Sie sprach noch immer mit ihrem Wolf um sich nicht doch noch zu wandeln.

Draußen an gekommen blieb Ethan stehen so das sie glatt in ihn rein lief. „Oh tut mir Leid!“ Sagte sie und sah ihn an. „ Ich brauch keinen Arzt! Ich muss irgendwo hin wo keine Menschen sind.“ Sagte sie und sah zu Boden. Sie musst zurück in den Wald und dem Wolf seinen Willen lassen. Sie hatte es ihm Versprochen! Nur noch ein wenig Bitte dann bekommst du was du willst! Kayla war erleichtert als ihr Wolf sich nun weiter zurück zog. Sie sah Ethan wieder an. Was sollte sie ihm sagen? Würde er es verstehen? Würde er sie aus lachen? Sie seufzte schwer und schüttelte den Kopf. „ Ich möchte in den Wald!Weiß er das wir mit dem Wolf reden können? Das hört sich doch verrückt an für jemanden der keine Ahnung hat! Wieder atmete sie schwer aus. „ Ich muss meinem Wolf seinen Willen lassen! Du brauchst mich auch nicht zu begleiten mir geht es gut!“ Sagte sie mit leiser stimme die immer mehr zu einem flüstern wurde. Wenn sie ihren Wolf nur besser unter Kontrolle hätte wäre der Abend sicher noch nicht zu Ende oder gar ganz anders Verlaufen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Di 11 Feb 2014 - 20:28

Als ihr Körper auf seinen traf musste Ethan einen Schritt nach vorne machen um nicht das Gleichgewicht zu verlieren. "Uhhhh..." mit einem dumpfen Gefühl des kurzen Schmerzes drehte er sich zu ihr um. In den Wald! seine Augen weiteten sich für einen Moment entsetzt, aber Kayla schien sich absolut sicher zu sein. Ah ihre zweite Seele! der Texaner nickte, das waren Verhältnisse die er nur zu gut kannte. "Okay... gut...." etwas unsicher verlagerte er sein Gewicht mal auf den rechten mal auf den linken Fuß. "... also ich würde Dich gerne wieder sehen...." begann er schließlich etwas unsicher "... vielleicht kann man ja befreundet sein, oder so...." Oder so! Mein Gott, ich höre mich an wie ein pickliger 16 jähriger. Willst Du mit mir gehen? Ja, nein, vielleicht! "Hmm... " er räusperte sich und zog aus der Innentasche seine dunkelbraunen Lederjacke einen Kugelschreiber "also auf Deine Hand schreiben ist bei dem was Du vor hast wohl schlecht...." er sah sie überlegend an. "Okay das ist jetzt bestimmt ein bisschen komisch, aber ich glaube ich habs. Als keine Angst, ich tue Dir nichts und ich werde Deine Haut auch nicht berühren." erklärte Ethan und ging auch schon um sie herum.

Hinter ihr stehend gönnte er sich einen Moment ihrer Rückansicht bevor er sie bat ihre Haare über ihre Schulter nach vorne zu legen. Und wie vermutet zog sie dabei ein Stück ihres Etiketts mit heraus. Wollen wir mal hoffen, dass da alles drauf passt. "Ich zupf nur kurz an dem Zettel." teilte er mit - sollte der Wolf sich erschrecken und ausrasten würde er sich wohl aus diversen Ecken in Dallas wieder zusammen suchen müssen. Als er den Zettel nun etwas frei über den Rand ihres Halsausschnitts hielt legte er Zeige- und Mittelfinger seiner linken Hand dahinter um einen Grund zu haben ehe er seine Adresse, also die Straße, und seine Telefonnummer darauf notierte. Als er fertig war, verzichtete er wohlweislich darauf das Etikett selbst wieder nach innen zu stecken "Fertig."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Di 11 Feb 2014 - 20:52

Kayla sah wie sich seine Augen weiteten. Sie lächelte als er es zu verstehen schien. Ein leichtes schmunzeln ging über ihre Lippen als er von einem Bein aufs andere wechselte. Bei seinen Worten bekam sie große Augen. Du willst mich wieder sehen? Mit mir befreundet sein? Was bedeutet den oder so? Kaylas Gedanken gingen wieder mit ihr durch. Vielleicht sollte sie sich mal so einen Ratgeber besorgen `Mann Frau` oder so was. Kayla sah auf ihrer Hand. „ Ähm nein nicht wirklich!
Sie nickte leicht bei seinen Worten. Nicht meine Haut berühren? Warum das den? Stimmt was nicht mit meiner Haut?“ Fragte sie ihn unsicher während er hinter sie trat.

Kayla fühlte sich etwas unwohl da er hinter ihr stand. Als er sie bat ihre Haare nach vorne zu machen tat sie dies. Sie strich sich langsam über den Nacken und zog ihre Haare nach vorne über die Schulter. Ganz ruhig er tut uns nichts, was auch immer vor hat er wird uns nichts tun! Beruhigte sie ihren Wolf nur zur Sicherheit. Sie nickte leicht bei seinen Worten. „ OK ist gut!“ Sie schluckte leicht. Was tat er da hinter ihr? Ihr Wolf war wachsam aber immer noch ruhig. Solange sie ruhig blieb würde ihr Wolf das auch tun. Als er Fertig war drehte sie ihren Kopf leicht zu ihm nach hinten. „ Und was hast du da gemacht?“ Fragte sie ihn neugierig. Sie kratzte sich kurz am Hals da wo sie das Etikett berührte und steckte es dann wieder rein. „ Danke für den schönen Abend! Ich würde dich auch gern wieder sehen!“ Bei ihren Worten drehte sie sich wieder ganz zu ihm um. Sie sah zu ihm auf und wieder traf ihr Blick seine Eisblauen Augen. „ Ich sollte gehen!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Di 11 Feb 2014 - 21:50

"Ich habe Dir meine Adresse und meine Telefonnummer aufgeschrieben." erklärte er, hatte er doch gedacht, dass sie das aus dem WirrWarr seiner Worte gefiltert hatte. Man! Bestimmt kann sie mit so einem Kleinkind wie mir nicht mal was anfangen. um so mehr freute es ihn als sie weiter sprach und ihm sagte, dass sie ihn auch wiedersehen wollte. "Oh schön - dann ruf mich an oder komm gleich vorbei, da ich zur Zeit Urlaub habe, bin ich ohnehin zu Hause." fügte er noch lächelnd hinzu, nicht sicher ob sie wirklich ernst meinte, was sie gesagt hatte.

Ethan blieb einfach mal die Luft weg als sie so dastand, sagte, dass sie los müsse und ihm direkt in seine Augen sah. Du bist so schön Kayla! laut sagte er "Gut, wir sehen uns - wenn Du Dich meldest!" unwissend, dass er es gerade mit einer Werwölfin zu tun hatte, die kurz vor dem Verlust ihrer Selbstkontrolle stand, beugte er sich vor und drückte ihr einen Kuss auf die Nase. Anschließend zwinkerte er ihr noch mal zu und ging in Richtung Wohnviertel davon.


TBC Wohngebiet / Apartmenthaus 2 / Ethan Caviness / Wohnzimmer
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Di 11 Feb 2014 - 22:06

Seine Adresse? Auf meinem Kleid? Kayla nickte leicht. „ Oh Okay!“ Gut ihre Frage was mit ihrer Haut nicht stimmte hatte er nicht beantwortet aber das war ja auch egal. Sie lächelte ihn an bei seinen Worten. „ Ich denke ein Anruf vorher ist besser nachher bist du nicht zu Hause. Und ich muss zu dem Arbeiten gehen: Du könntest ja auch dort vorbei schauen wenn ..es dir zu lange dauert! Ja klar genau. Als ob er auf dieses Theater hier Lust hätte! Dachte sie ihren Satz zu ende.


Wieder nickte sie leicht ohne den Blick von seinem zu lösen. Was war das nur mit seinen Augen das sie sich so darin verlor. „ Oder du!“ Sagte sie schmunzelnd. Kurz zuckte sie als er sich vorbeugte und ihre Nasenspitze küsst! Verwirrt wie schon zuvor sah sie ihm nach. Ihr Wolf streckte sich nur kurz und wartet dann wieder ab. Was war das den? Macht man das so? Sie schüttelte den Kopf leicht. Oh man sie musste unbedingt raus finden wie das funktionierte. Sie hätte gern seine Lippen noch mal gespürt auf ihren. Doch sicher war ihre vorige Reaktion der Grund für seine. Wer will schon jemand Küssen der danach fast zusammen bricht oder sich wandelt. Sie sah ihm noch einen Moment nach bevor sie sich auf den Weg machte in den Wald.

TBC Wald- gebrochener Baum
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar

Profil

BeitragThema: Re: "Holy Cow" Indian Food Restaurant   Fr 14 Feb 2014 - 15:36

Der Ghula tat es so gut, jemandem von ihrem Schicksal der Jahre, auch wenn es schon sehr lange zurück lag, zu erzählen und bei Taranis wusste sie, bei ihm war es sicher aufgehoben. Er tag vom ersten Treffen an soviel für sie, auch wenn ihm das scheinbar erst nicht bewusst war. Hier im Restaurant fühlte sie sich ihm noch mehr verbunden, als noch vor einigen Tagen. Sicher wollte sie auch noch Zeit mit ihrem Bruder verbringen, nur hatte sie ihn Jahrzehnte nicht gesehen, wusste nun, es ging ihm gut und sie konnte sich nun, nach der langen Zeit auf sich und ihr Leben konzentrieren.

Ihr Blick in seine wunderschönen Augen und sie lächelte. " Ich danke dir und bei dir weiss ich einfach, ich bin sicher, du wirst mich beschützen und das geben, was ich in der Form noch nie erlebt habe." Hauchte sie leiser und meinte jedes ihrer Worte ernst. Taranis war zwar ein Mensch, damit würde sie immer klar kommen und auhc ihn beschützen, wenn sie in England waren, da sie nicht wusste, was ihn und nun sie beide dort erleben werden.

Ihr Essen kam und sie lächelte, da Taranis eine Keinigkeit für sie bestellt hatte und sie aßen in stiller Zweisamkeit und sie genoss jedden Augenblick mit ihm. Sicher musste sie nicht wirklich essen, sie tat es, um den Schein ihres Wesens zu wahren, was später bestimmt irgendwann einmal zum Gespräch werden musste, soviel stand schon für sie fest, ihm auch in dieser Hinsicht die Wahrheit zu sagen. Nach wenigen happen lehnte sie sich zurück, tupfte mit der Stoff Serviette ihren Mund ab und schenkte ihm ein lächeln. " Ich sollte mich noch bei Christiano verabschieden, damit er nicht denkt, ich fliehe vor ihm. Ich möchte das er Sich keine Sorgen macht. Aber ich denke ich werde das mit einer SMS machen, da er mich versuchen wird zu halten, hier in Dallas, aber ich möchte im Moment nichts mehr, als die Zeit in England mit dir genießen, und auch dir helfen." Hauchte sie und nahm ihr Handy zur Hand und schrieb ihrem Bruder eine SMS.

SMS an Christiano

Mein Bruder. Ich bin so froh, dich wieder gefunden zu haben. Ich bin froh, einige neue Leute kennen gelernt zu haben. Das ist auch etwas, ich denke du wirst gemerkt haben, wie ich mich zu Taranis hingezogen fühle. Er wird nach England gehen eine Zeit und ich werde mit ihm gehen, an seiner Seite sein.
Ich werde mich ab und an bei dirmeldden. Sorge dich nicht, Taranis wird auf mich aufpassen und werde bald wieder zurück sein.

Deine dich liebende Schwster Fabienne

Sie lächelte Taranis an und auch waren ein wenig, Schuldgefühle dabei, diese aber verscheuchte sie augenblicklich und griff nach seiner Hand, nachdem sie ihr Handy wieder weggesteckt hatte. " Das ist nicht schön, nicht nochmal zu ihm zu gehen, aber ich denke so ist es der beste Weg. Ich freue mich auf die Zeit mit dir. Ich liebe dich, ja das kann ich schon sagen auch wenn die Zeit noch nicht lang ist, in der wir uns kennen." Sie schenkte ihm ein warmes, von ihrem toten Herzen kommendes lächeln.
Nach oben Nach unten
 
"Holy Cow" Indian Food Restaurant
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Getrennt...aber gemeinsames Restaurant!!!
» die frau meines lebens verloren!bitte um jede hilfe!!!
» Holy Game: Good End or Bad End?
» Zur Kätzerin - Restaurant

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Wo bist du jetzt, kannst du mich sehen? :: Archiv des RPG :: InGame :: Geschäftsviertel-
Gehe zu: