Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteNeueste BilderShop - Enchantments - Seite 2 Discor15AnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Shoutbox
Neueste Themen
» Help, help is needed
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon John Gilbert Gestern um 21:33

» Verstärkung für Alinas Fantasyladen
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Alina Hill Gestern um 19:11

» Dallas Newsflash - Ausgabe 92
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Dallas Newsflash Do 4 Apr 2024 - 19:38

» Sang-hee 'Sanji' Skye
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Chiron Jung Mi 3 Apr 2024 - 18:51

» Bekanntmachung
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Teamaccount Fr 29 März 2024 - 13:54

» Die Aurora, das Fieber, die Mutation
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Teamaccount Fr 29 März 2024 - 13:29

» Menschen / Telepathen / Pyrokinetiker / Ferrokinetiker / Coctakinetiker / Nubikinetiker
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Teamaccount Fr 29 März 2024 - 13:22

» [Anfrage] Revolution
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Chiron Jung So 10 März 2024 - 8:09

» Revolution | L3S3V3 (18+) | Szenentrennung
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Chiron Jung So 10 März 2024 - 8:02

» Cyberpunk NetRun [Anfrage]
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Chiron Jung So 18 Feb 2024 - 9:00

» Cyberpunk NetRun | FSK 18 | Szenentrennung
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Chiron Jung So 18 Feb 2024 - 8:51

» Mystic - New Beginning [Anfrage]
Shop - Enchantments - Seite 2 Emptyvon Chiron Jung So 28 Jan 2024 - 8:49

Teilen
 

 Shop - Enchantments

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Bauamt
Bauamt

Profil
Anmeldedatum :
23.05.12
Anzahl der Beiträge :
1570

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySa 5 Jul 2014 - 14:33

das Eingangsposting lautete :

Shop - Enchantments - Seite 2 Slide-11


Quelle: http://www.sacredwell.com
Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySa 4 Jul 2015 - 11:32

Jetzt sei nicht so streng, schau sie dir doch an.War klar dass sein Wolf sich sofort auf Maeves Seite schlug, wenn sie einmal mit den Augen klimperte. Was er da abzog war wirklich lächerlich. Gegenüber Jonathan gab er sich unabhängig, stark und selbstbewusst doch sobald Maeve auftauchte stand er unter ihrem Pantoffel ... Was für einen mutigen und autoritären Wolf er da doch hatte ...Immer noch besser als ein Wandlersympathisant! Und außerdem - schau sie dir an, was sie jetzt braucht sind keine Vorwürfe. Zumindest damit hatte sein Wolf recht. Maeve hatte mittlerweile das schmerzvolle Prozedere der Rückverwandlung überstanden und lag nun nackt, noch immer verletzt und auf Scherben gebettet vor ihnen.
Erecs Wut schwand und war spätestens dann verschwunden, als Maeve sich entschuldigte. Er hatte mit keiner Entschuldigung gerechnet wenn er ehrlich war. Normalerweise liefen diese Gespräche immer ähnlich ab. Wenn er wirklich einmal die Stimme erhob oder sich ihr widersetzte, war sie die letzte, die von ihrem Standpunkt wich und ihm nachgab oder gar Reue zeigte. Zu diskutieren mit dieser Frau war daher von vornherein sinnlos und da er ständigen Auseinandersetzungen müde war, richtete er sich meistens nach ihr. Das war einfacher und kostete weniger Nerven. Da sie sich jetzt aber entschuldigte, konnte Erec nicht mehr böse sein, besonders wenn man ihre Lage betrachtete. Und er hätte sich wahrscheinlich auch mit keinem 'Uns gehts gut' abspeisen lassen, sondern alles daran gesetzt zu seinen Kindern und ihrer Mutter zu gelangen.
"Ich helf dir auf" entgegnete er, ohne direkt auf ihre Entschuldigung zu reagieren. Man musste aber auch nicht alles kommentieren, zumal sie gemerkt hätte, wenn eine Entschuldigung nicht ausreichend gewesen wäre.
Erec stand auf und hob anschließend Maeve aus den Scherben. Mit ihr in den Armen ging er zu ihren Kindern und Jonathan. Ein paar Augenblicke hatten die Ereignisse den Wandler aus seinem Gedächtnis vertrieben doch durch dessen Worte vergegenwärtigte er sich ihrer nunmehr ungünstigen Dreierkonstellation. Ob es wirklich eine gute Idee war Maeve zu ihren Kindern-, aber auch in die Nähe von Jonathan zu setzen? Ersteres auf jeden Fall und Letzteres? Nun, es würde sich zeigen. Eine akute Gefahr stellte die Wölfin im Augenblick nicht für den Wandler dar.
"Nein" entgegnete er mit leichtem Kopfschütteln, als er Maeve in dem geschützten Bereich zwischen Tresen und Regalwand absetzte. Die Drillinge auf ihrer Decke waren nur wenige Fuß entfernt - noch immer war ihre Stimmung ungetrübt. Sarah und Samantha lächelten ihre Mutter an, während Liam sie noch nicht bemerkt hatte und stattdessen zu krabbeln begonnen hatte. Richtung Jonathan. Hol ihn zurück! Maeve ist jetzt da, wir brauchen den Wandler nicht mehr!. Und eben genau das wollte Erec verhindern. Er wollte Jonathan keine offene Ablehnung ins Gesicht schleudern. Jedenfalls nicht in Maeves Beisein. Erec wollte für keinen der beiden direkt Partei ergreifen, wenn es sich verhindern ließ und das hoffte er.
"Wie schlimm ist es, soll ich schauen, ob ich irgendwas finde?" Arnika würde die Blutung nur verstärken, doch es war fraglich ob er sich überhaupt die Mühe machen musste, Werwölfe hatten bessere Regenerationsfähigkeiten als Wandler und wenn ihre Wunde schlimmer aussah als sie war, würde die Blutung nicht mehr lange anhalten.
Nichtsdestotrotz: "Hast du was zum Anziehen mitgebracht?" Maeve gehörte wahrlich nicht zur keuschen und zugeknöpften Sorte Frau, darum konnte sie es sicher aushalten, den Blicken eines homosexuellen Wandlers, der diskret genug war nicht zu starren und einem Mann ausgesetzt zu sein, der sie mehr als einmal nackt gesehen hatte. Dennoch war dies kein Dauerzustand, ohne Fell drohte sie auszukühlen, zumal der Sturm sich irgendwann legte und sie dann zurück auf die Straße gehen würden. Wenn sie nichts dabei hatte oder auf dem Weg hierher verloren hatte, dann würde sich Erec verwandeln und konnte ihr wenigstens seine Hose spenden. Sein Shirt lag immer noch in den Scherben und war mit Blut besudelt, zur Not würde es aber bis nach Hause gehen ...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptyDo 9 Jul 2015 - 13:18

Die Werwölfin genoss es, derart umsorgt zu werden und begehrte daher nicht auf, als Erec sie hochhob und nahe den Kindern absetzte. Ihr Kopf dröhnte und mittlerweile begann sie zu frösteln während zusätzliche Energie für die Wundheilung aufgebracht wurde, was ihr wiederum den Magen hob. „Nein, es geht.“ antwortete sie nach kurzem Räuspern und verbannte den Schmerz aus ihren Gedanken. Sie roch den Wandler in ihrer Nähe. Natürlich, sie hatte nichts gegen Seinesgleichen und sie hatte auch Bekanntschaft mit ihm gemacht, konnte sie sich wage erinnern. Er war ein netter Mann, ohne Frage, aber für sie war er eine Gefahr und Maeve mochte keine Gefahr. Sie warf ihm einen kurzen, abschätzenden Blick zu und wog seine Stärke ab. Nur für den Fall. Dass sie ihm unabsichtlich eine reinhaute, wenn er irgendetwas versuchte, was ihr nicht gefiel. Wie Atmen zum Beispiel. Heute übertreiben wir aber, Mensch. War die Mauer etwas zu hart für Deinen hübschen Kopf? – Halt’s Maul Wolf. Wir wissen beide, dass ich so etwas nie tun würde. – Natürlich. Nie. Du nicht. – Nein, das ist Deine Aufgabe. Der Wolf im Kopf lachte und sie konnte nicht umhin müde zu lächeln, während sie sich, nackt wie Gott sie schuf, etwas aufrichtete und die Lage checkte. Ehemaliger Bodyguard und Mutter in einem, sehr schlechte Kombination für alle ringsum.

Auf seine Frage hin hob sie den Kopf und neigte ihn etwas zur Seite. Ja, sie hatte etwas mitgebracht, aber sie konnte sich nicht erinnern ob und wo sie es fallen gelassen hatte. Hab’s behalten, bis wir reinstolperten, sollte irgendwo liegen. „Muss irgendwo beim Eingang liegen, sagt sie. Sie hat es nicht fallen gelassen.“ Das klang für Außenstehende sicherlich schizophren, was es natürlich auch war und daher in der Öffentlichkeit nicht so direkt präsentiert wurde, aber vor Erec durfte ihr Wolf frei sprechen. Wieder wanderte ihr Blick zu Jonathan, aber der hatte nur Augen für den Werwolf, der sein letztes Hemd geopfert hatte um ihre Wunden zu versorgen. Armer Narr. Könnte einem fast Leid tun. Maeve schwieg zu dem Gedanken ihres Wolfes und sah stattdessen zu ihren Kindern. Liam krabbelte immer noch auf den Wandler zu und tatschte mit einer Hand gerade an seine Hose. Sofort versteifte sich die Werwölfin und weil sie sich nicht panisch bewegen wollte ging ein Zittern durch ihren Körper und sie biss sich auf die Unterlippe. Bloß keine hektischen, panischen Bewegungen. Sie wusste, dass Jonathan ihren Kindern nichts tun würde. Sicher? Ohne sie wäre Erec nicht an uns gebunden. Er wäre frei. Frei für ihn. ahmte der Werwolf das böse Teufelchen auf ihrer Schulter nach und obwohl sie wusste, dass er es nicht so meinte, war sie geschockt. Der Wandler würde nie und niemals einem Kind ein Leid zu fügen. Du weißt welch’ dunkle Seiten in so manchem guten Herzen schlummern. – Lass das Wolf. Das ist Panikmache, du glaubst doch selbst nicht daran. Ein Schnauben im Kopf und der Wolf schwieg, während Maeve sich langsam entspannte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySa 11 Jul 2015 - 23:26

Der Köter hatte Maeve inzwischen aufgeholfen und er versuchte wirklich, das hässliche Gefühl des Neides von sich abzuschütteln, doch es fiel ihm schwer – zu schwer. Wie sollte er keine Eifersucht empfinden, wenn diese Frau in Erecs starken Armen lag? Als der Wolf sie dann in den geschützten Bereich brachte, in dem sich die Kinder aufhielten, missfiel ihm das allerdings ganz und gar nicht. Er war zwar auch hinter dem Tresen und in der unmittelbaren Nähe, jedoch würde Maeve nun weniger um seinen Köter herumscharwenzeln. Das nahm er zumindest an, denn er schätzte die Werwölfin als ebensolch fürsorgliches Elternteil ein wie Erec. Allerdings schien dem nicht so zu sein, denn sie bekam wohl nicht einmal mit, wie ihre beiden Töchter sie anstrahlten. Erec wäre das nie entgangen, dachte er und kam nicht umhin, Maeve gedanklich Vorwürfe zu machen. Hatte sie nicht wegen der Kinder den gefährlichen Weg auf sich genommen? Wenn nicht für die Drillinge, dann hatte sie das wohl nur für den Köter getan – eine Vermutung, die bitter wie Galle schmeckte. Abgesehen davon, dass es ihm nahezu unmöglich wäre, ihr Erec ‚zu gönnen‘, fände er es entsetzlich, wenn sie ihn mehr als die Kindern schätzen würde, gerade weil er wusste, wie viel seinem Köter die Drillinge bedeuteten. Wenn sie zusammen lebten, sollten sie das doch gemeinsam haben…

Als sein Köter betreffs der Salbe knapp antwortete, blickte er ihn an – dass Arnika eigentlich ungünstig bei einer blutenden Wunde war, war ihm nicht bewusst gewesen, sonst hätte er den Vorschlag nicht gemacht, gleich ob er die Wölfin nun leiden konnte oder nicht. Es wurde aber auch nicht notwendig, das Erec ihr etwas anderes suchte, denn Maeve meinte, es würde gehen, was ihn unwillkürlich lächeln ließ. Genau dieselbe Antwort hatte er dem Wolf zuvor gegeben, als dieser ihn wegen seiner verletzten Schulter gefragt hatte. Wie ironisch das war, denn schon beim ersten Treffen mit der Werwölfin hatte er gedacht, dass sie ihm ähnlich war. Selbstbewusst, schön, intelligent, zielstrebig. Leider hatte er diese Attribute verloren, als er sich in Erec verliebt hatte. Das Selbstbewusstsein war dahin und die Zielstrebigkeit hinkte etwas, weil er sich allzu oft wenig intelligent verhielt, wenn sein Köter in der Nähe war und was die Schönheit anging, nun ja, eigentlich war die schon noch vorhanden, doch er hatte sich in letzter Zeit nicht mehr so viel aus seinem Aussehen gemacht.

Dass sein Köter schließlich fragte, ob Maeve etwas zum Anziehen mitgebracht hätte, kam ihm gelegen, denn wenn diese sich bekleiden würde, würde er sich selbst besser fühlen – nicht weil er nichts mit nackten Frauen anzufangen wusste, sondern weil diese spezielle Frau am besten niemals nackt sein sollte, wenn Erec in der Nähe war. Außerdem hatte er bemerkt, dass sie zu frösteln angefangen hatte und hätte er eine Jacke bei sich gehabt, hätte er sie nun vielleicht Maeve angeboten. Es war sogar ziemlich wahrscheinlich, dass er das gemacht hätte, denn jenseits der guten Geste wäre damit eine Möglichkeit einhergegangen, dass sie ihre Blöße bedeckte. „Siehst du bitte nach, ob du ihre Kleider noch finden kannst?“, bat er den Wolf leise. Es bedurfte der Aufforderung vermutlich nicht, ebenso wie er bestimmt nicht erwähnen musste, dass der Köter sich nicht zu weit entfernen sollte – und dass Erec gehen würde, war nur logisch, denn er schien von ihnen allen zurzeit am fittesten zu sein.

Seine Aufmerksamkeit lag dann auf Maeve, denn er spürte ihren Blick auf sich ruhen. Weswegen sie ihn anschaute, wusste er nicht, ahnte allerdings, dass sie vermutlich versuchen würde, ihn einzuschätzen und abzuwägen, wie er sich verhalten würde, so wie er es seinerseits bei ihr tat. Er wünschte sich beinahe, sie würde nichts über seine Beziehung zu Erec wissen und andererseits tat es gut, dass sie es eben doch wusste… Ein unvermittelter Zug an seinem Hosenbein brachte ihn dazu, nach unten zu sehen und er musste sich eingestehen, dass er im Moment nicht besser als die Werwölfin gewesen war – er hatte nicht mehr auf die Kinder geachtet, sonst wäre es ihm nicht bis eben entgangen, dass Liam auf ihn zugekrabbelt gekommen war und jetzt an seine Hose fasste. So wie Maeve war er einfach abgelenkt gewesen – und er hatte sie nur zu gerne vorschnell verurteilt, das war ihm durchaus klar. Lautlos seufzend hockte er sich deshalb hin, um auf Augenhöhe mit dem Jungen zu sein, doch er wagte es nicht, ihn anzufassen. Er wusste, dass sein Köter was die Kinder betraf sehr angespannt reagierte, wenn sich jemand Fremdes ihnen näherte und Maeve wirkte gerade auch nicht sehr entspannt. „Schau mal Liam, wer hier ist“, meinte er und wies den Kleinen auf die Werwölfin hin. „Deine Mom ist hier.“
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySo 12 Jul 2015 - 14:23

Nur gut, dass Erec nicht telepathisch veranlagt war. Denn was er dann zu hören bekäme wäre der reinste Kindergarten. Gedanklich schenkten sich Maeve und Jonathan nämlich nichts und es blieb nur zu hoffen, dass ihr Krieg im stillen fortgesetzt würde und keiner den Fehler beging, seinem Unmut akustisch Luft zu machen. Sie saßen nämlich auf dem reinsten Pulverfass und ein kleiner Funke würde genügen (wahrscheinlich), dass er nicht nur die Rolle des Vaters, Bekannten und Freundes, sondern auch die des Ringrichters übernehmen würden dürfen. Wie gut, dass er sich als Mann vormachen konnte, nichts von den schlechten Schwingungen zwischen den beiden mitzubekommen und seinen Kopf damit vorerst aus der Schlingen ziehen konnte. Er würde sich nämlich hüten für eine der beiden Seiten Partei zu ergreifen und wenn möglich so gut es ging aus allem raushalten. Er hatte mit den beiden nämlich wesentlich geringere Probleme, als die beiden miteinander und da war es ihm recht, wenn sie das unter sich klärten. Am besten so wie jetzt, mit Blicken, Gestik und Mimik ...Du machst es dir ziemlich einfach ~ Was würdest du denn machen? ~ dem Wandler den Kopf abbeißen, dann ist die Sache geritzt ~ Lass die dummen Scherze ~ Das war keiner ... Erec seufzte innerlich. Heute würde hier keinem der Kopf abgebissen werden – jedenfalls nicht, wenn er es verhindern konnte …
Erec nickte als Maeve entschied, dass sie keine weitere Hilfe brauchte. Er akzeptierte, dass, ohne wie bei Jonathan zuvor dennoch nach einem geeigneten Mittel zu suchen. Werwölfe heilten schneller als Wandler und waren robuster, zudem war Maeve alt genug ihre Lage einschätzen zu können …
Das Maeve ihre Wölfin durch sich sprechen ließ, war nichts Ungewöhnliches – jedenfalls wenn sie unter sich waren und daher empfand Erec es keineswegs merkwürdig als sie ihre Aussage machte. Dass sie es nun vor Jonathan ebenfalls so hielt, konnte vielleicht ein gutes Zeichen sein, dass sie ihm wohlgesonnen genug war, solch sonst so vertraute Gespräche vor ihm zu führen Sie hat wahrscheinlich einfach keine Nerven sich zu verstellen – ja oder das...sein Wolf dürfte wohl recht haben …
Es hätte Jonathans Bitte wirklich nicht bedurft, denn natürlich war es auch in Erecs Interesse, die Situation weiter zu entschärfen und vor allem der zitternden Wölfin zu helfen, indem er ihr etwas zum Anziehen besorgte. „Schon Unterwegs.“ sagte er nickend und dieses Mal an Jonathan gewandt. War ihm außerdem nur recht von den beiden loszukommen und richtig durchzuatmen. Die Luft beim Tresen war dick wie Zement …
Leider Fand er den Beutel mit Maeves Sachen relativ schnell. Ein verbesserter Geruchssinn war nicht in jedem Fall gut und so kam er schon nach kurzer Zeit zu den beiden zurück.
„Hier.“ er reichte der Wölfin den Beutel und sah dann zu Jonathan, der seine Haltung verändert hatte und Liam, den er nicht in seinem Vorhaben gestoppt hatte zu dem Wandler zu gelangen. Er hatte sein Ziel erreicht und damit begonnen an Jonathans Schuhen herumzuspielen. Als er dann drauf und dran war einen seiner Schnürsenkel in den Mund zu nehmen, konnte Erec die Situation nicht mehr ignorieren. Eigentlich hatte er sich nichts unternehmen wollen, dass für die jeweilige Partei als Zu- oder Widerspruch gedeutet werden konnte, doch in dem Fall siegte die väterliche Fürsorge. Erec kniete sich vor Maeve und hob Liam auf seinen Schoß. Mit der freien Hand griff er wieder in die Tasche, welche er aus dem Kinderwagen gerettet hatte und säuberte mit einem der Feuchttücher die Hände seines Sohnes. Er wollte nicht dass Liam wegen irgendwelcher Bakterien krank wurde – wer weiß was alles in dem Schmutzwasser herumschwamm, durch dass sie gelaufen waren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptyDo 16 Jul 2015 - 12:59

Als Erec aufbrach um sich um ihre Kleider zu kümmern, hockte Jona sich gerade hin und sprach Liam an. Sie unterdrückte den Impuls ihm an die Kehle zu gehen und rang sich stattdessen ein Lächeln für ihren Sohn ab. Ganz offensichtlich mochte er den Wandler, insbesondere seine Schuhbänder, und er fand es auch reichlich interessanter als seine verletzte Momma. Schuhbäääändeeeer!  heulte der Wolf in verspielt hündischer Art und mutierte fröhlich gedanklich springend in ihrem Kopf zu einem Kleinkind. Verrückter nach Hund stinkender Wolf. Waren sie doch alle aus tiefster Überzeugung Kinder. Maeve schüttelte den Kopf und wollte gerade aufstehen um sich ihrem Sohn anzunehmen, als Erec mit ihrem Kleiderbeutel zurück kam und sich selbst um Liam kümmerte. Erleichtert atmete die Werwölfin aus. Tatsächlich war ihr die Nacktheit grundsätzlich egal, sie hatte keine Hemmungen vor niemandem. Aber in ihrer momentanen Situation stellte die Kleidung so eine Art Schutzwall dar, der ihre Emotionen von Jonathans fern hielt und umgekehrt. Also bemühte sie sich, möglichst betont und langsam aber rasch genug anzukleiden, während Erec sich um den Kleinen kümmerte.

Die Stunden vergingen und sie harrten ihrer zusammen mit den Kindern während der Sturm draußen tobte. Die Situation blieb angespannt, lockerte sich aber von Stunde zu Stunde. Maeve würde zwar nie das Unbehagen gegenüber Jonathan verlieren aber sie würde sich auch nicht mehr Zähne fletschend und Klauen bewaffnet auf ihn werfen, wenn er sich unbedacht ihren Kindern nähern würde.

Irgendwann ließ der Sturm nach. Es wurde Zeit, nach Hause zu gehen.


Maeve Wither: TBC - ZEITSPRUNG - Nightlife - Moonlight - Büro von Maeve Wither

Erec Latham + Jonathan Corbett: TBC - ZEITSPRUNG - Parkanlage - See neben der Liegewiese

(OoC: Hoffe ist in eurem Sinne)
Nach oben Nach unten
Thomas-Eugene Paris
Thomas-Eugene Paris

Profil
Anmeldedatum :
02.01.13
Anzahl der Beiträge :
507
Alter/Größe :
80 Jahre | 186 cm

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptyFr 24 Jul 2015 - 20:17

CF Archiv des RPG || Geschäftsviertel & Nightlife | Dr. Samantha Nikolay's Praxis

So genau wusste er eigentlich gar nicht, was er hier wollte. Die Tür ging auf und er rein. Wie immer, eigentlich. Sofort schlugen ihm allerlei Kräutergerüche entgegen, die mit einem tiefen Knurren aus seiner Kehle quittiert wurden. Beide sprache es nicht an, aber einer von ihnen hatte immerhin genug Anstand das niemals offen zu sagen. Die ganzen vielen Kleinigkeiten die überall rumstanden. Es würde ihn verrückt machen, wenn er hier länger sein müsste. Wir sollten gehen. Ja, sollten wir. Er suchte ja nicht mal nach etwas bestimmten. Trotzdem war er hier. Tom drehte sich etwas nach rechts und ging die aufgebauten Auslagen entlang. Nichts was ihn faszinierte oder nach mehr Aufmerksamkeit schrie. Einzig bei den Lederbändern mit den aufgezogenen Schnitzereien blieb er ein wenig länger stehen. Die gefielen ihm. "Hallo? Jemand da?" rief er schon, während er mit der seiner linken Zeigefingerkuppe über das Leder fuhr. Es gab nicht viel, was sich besser anfühlte.

Anscheinend war der Laden nicht besetzt. Auch gut, nehmen wir es einfach mit. Da ohnehin Vollmond war, und sich nichts am Machtverhältnis in ihm geändert hatte, nahm er das schwarze Lederarmband mit den Schnitzereien von der Auslage und legte es sich an. Es saß wie für ihn gemacht und wahrscheinlich war es das auch. Ein letzter Blick in den Laden und Tom verließ ihn wieder achselzuckend.

___________________

Shop - Enchantments - Seite 2 Mit_sc10
Quellen: Personenbilder - fanpix.famousfix.com & Graffiti6 Free Tier - Wolf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySa 25 Jul 2015 - 19:31

Anmerkung zu Toms Post:

Leena verschließt ihre Ladentür niemals. Allerdings hegt die Hexe eine Abneigung gegen ahnungslose Touristen und vor allem gegen unbefugte Eindringlinge, deshalb sind einige ihrer Auslagen nicht das, was sie zu sein scheinen.
Tom hatte leider das Pech, eines der verfluchten Lederarmbänder zu erwischen. In das Leder ist ein kleines Stück Metall eingearbeitet, nicht zu sehen und kaum zu spüren, jedoch wird es große Auswirkungen haben, denn es ist ein Unlucky Penny*. Hätte er doch lieber das Kleingedruckte neben dem Ständer gelesen, welches ausdrücklich vor den Folgen von Diebstahl warnt.

*Unlucky Penny: In diesen Trank eingelegtes Kleingeld bringt dem Besitzer kein Glück. Er wird stolpern, Drinks verschütten, Autounfälle bauen, immer das Falsche sagen und im Regen stehen, bis er das Geld wieder ausgibt oder loswird. Der Effekt verstärkt sich exponentiell, je mehr Pennies eine Person bei sich trägt.
Nach oben Nach unten
Thomas-Eugene Paris
Thomas-Eugene Paris

Profil
Anmeldedatum :
02.01.13
Anzahl der Beiträge :
507
Alter/Größe :
80 Jahre | 186 cm

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySa 1 Aug 2015 - 14:09

"Ey Du blöder Arsch!" schrie Tom als ein Auto eine Vollbremsung hinlegte und mit der Stoßstange direkt an seinem Knie zum Stehen kam. Er hätte schwören können, dass bis zu genau diesem Moment kein Auto aus dieser Richtung gekommen war. Sonst hätte er nie versucht die Straße zu übequeren, er war schließlich nicht unsterblich
"Selber Arsch!" rief ihm eine Brünette durch das herunter gekurbelte Fenster hinterher.
Tom wandte seinen Kopf wieder nach vorne, nur um direkt gegen einen Laternenpfahl zu knattern. "Verfluchte Scheiße!" schimpfte und stierte das Eisen entlang nach oben zur Laterne an "Fuck!" Hör auf damit! Ich mache doch gar nichts. Das merke ich. der Werwolf machten einen Schritt beseite um dem Hindenernis auszuweichen. Was genug war, war genug.
Sein Kopf schmerzte, diesmal nicht von einer Prügelei, sondern von einem Zusammenstoß den er nicht hatte kommen sehen. Mit einer Hand am Kopf und den Blick vor sich gerichtet schlug Tom den Weg in Richtung Innenstadt ein. Der Beginn dieser Nacht schrie nur gerade zu nach einem Ventil um wieder auf die Bahn zu kommen. Immerhin hatte er ein schickes neues Armband, dass ihm wirklich ausgezeichnet gut stand, nur wohl leider nicht gut tat.

TBC Nightlife || Bar Dark Temptation | Billardraum im Keller

___________________

Shop - Enchantments - Seite 2 Mit_sc10
Quellen: Personenbilder - fanpix.famousfix.com & Graffiti6 Free Tier - Wolf
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySa 12 Nov 2016 - 9:20

CF Zeitsprung - Nightlife - Dallas Police Department - Gefängniszelle

Wo ist diese Hexe bloß immer, wenn man sie mal braucht??? Ian ärgerte sich schon, da war er noch gar nicht ganz drin im Laden. An der Kasse stand wieder nur eine Mitarbeiterin der Hexe, der dieser Laden hier gehörte. Wenn das so weiter geht, brauch ich dringend eine neue. Ian stemmte seine Hände in die Hüften und sah sich missmutig um. Wie jedes Mal. Wirklich jedes Mal. Colleen ging nicht an ihr Handy, antwortete nicht auf seine Nachrichten und, das machte den Kohl so richtig fett, er konnte nicht davon ausgehen, dass ihre Mitarbeiterinnen seine Bitten an sie weiterleiteten.

Seufzend ließ er seine Hände wieder an seine Seite sinken. Heute würde er darauf verzichten und nicht zur Kasse gehen und wie sonst bitten und betteln Frau Mayfield möge Kontakt zu ihm aufnehmen, aber sich umsehen würde er sich hier noch ein bisschen. Es anders machen als sonst! Also ging er direkt auf einen Kräutertisch zu, stellte sich davor und starte das getrocknete Blätterzeug an, ohne auch nur den geringsten Anflug von Verständnis dafür zu haben. Das Stadion liegt in Asche, ich habe Shawn noch nicht erreicht und meine verdammte Hexe kommt von ihrem ausgedehnten Urlaub nicht zurück!!! Ian spürte wie der Zorn immer weiter in ihm hoch kochte, noch ein bisschen und es würde sicherlich ausreichend sein um festzustellen, was es in diesem Laden so für Metalle gab oder wie und wo sie verarbeitet waren...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySa 12 Nov 2016 - 11:34

CF – Zeitsprung – Waldgebiet – Hexentanzplatz

Eigentlich hatte Kaity an diesem Abend nicht vorgehabt den Weg ins Enchantments zu machen. Die  Betonung hierbei lag auf dem kleinen Wörtchen eigentlich. Denn eigentlich hätte Kaity wie so viele andere im Cowboystadion sein sollen. Doch da sie zu spät dran gewesen war hatte sie keine Karten mehr bekommen. Im nach hinein wenn man den Schutthaufen der übrig war beachtete war es auch gut so. Denn ansonsten  wäre sie jetzt vermutlich tot oder so gut wie tot. Und das war etwas auf das die junge Hexe bei Gott wirklich verzichten konnte. Und so war Kaity bei ihrem Vater gewesen als die Katastrophe sich ereignete. Mikal schien sofort zu wissen das in den nächsten Paar Stunden vermutlich einige Personen sich bei ihm melden würden. Vermutlich Hexen die den Menschen im Stadion helfen wollten. Und aus diesem Grund war sie nun hier. Denn ihr Vater wollte einen Trank brauen den er nur selten machte. Einen trank der ähnlich wie Kaity's 'Pain reducing Spell' wirkte. Jedoch ohne das der Schmerz auf Mikal selbst überging.

So betrat sie das Enchantments. Ausser der Angestellten hinter der Kasse war nur ein anderer Kunde in diesem Laden dem Kaity zu beginn nicht sehr viel Aufmerksamkeit schenkte. Statt dessen wand sie sich direkt an den kleinen Tresen mit all den Kräutern und Blätter. „....Lorbeer, Mistel, Brennessel...“, murmelte sie die Zutaten die sie von hier brauchte vor sich hin. An sich waren es Dinge die man überall bekam doch nur hier wusste man das es wirklich natürliche Ware war.  Als Kaity jedoch einen Moment aufsah um zu überlegen was ihr entfallen war glitt ihr Blick auf den Kunden, den Mann um genau zu sein, der ihr gegenüber stand. „Ian?“, fragte sie daher sehr geistreich. Sie kannte ihn, konnte sich daran Erinnern das sie ihn einmal im Dark Temptation kennengelernt hatte und danach mit ihm irgendwann auch mal bei MC Donald's gewesen war. Doch was machte er in einem Kräuterladen? Für Kaity sah es nicht so aus als wolle er sich eine Teemischung holen. Und ein Hexer war er sicher auch nicht das hätte sie ja gerochen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySa 12 Nov 2016 - 11:50

Unverhofft kam oft. "Kaitlyn Baxter!" entgegnet er und es sorgte fast dafür, dass ich seine schlechte Laune in Luft auflöste. Er war hier, weil er eine Hexe, seine Hexe, brauchte und sie war hier, weil? Interessanter Ansatz. Er beugte sich über den Tisch, was bei seiner Größe recht einfach war und flüsterte verschwörerisch "Du kannst zaubern?" Warum noch lang drum herum reden? Er glaubte nicht, dass sie hier war um sich Bio-Ware für einen Tee zu holen, die es auch in jedem Supermarkt gab. Noch dazu schien sie genau zu wissen, was hier was war, denn auf seiner Seite waren die Beschriftungen der Ware.
Genau genommen, wollte er ihre Antwort auch gar nicht richtig abwarten, denn für ihn war Mayfield bereits gegen Baxter ausgetauscht, nur überzeugen davon musste er sie noch. Sie mochte zwar mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Hexe sein, aber sie war dann auch noch immer eine Frau. Frauen konnte man beeindrucken, ein bisschen beeinflussen, lenken und, im Falle einer Hexe, konnten sie dann mächtige Verbündete sein. "Was hältst Du davon, wenn wir unser Wiedersehen bei einem Cocktail in der Skylounge feiern? Ich gebe ein aus." es war jetzt immerhin das dritte Mal, dass sie sich trafen ohne verabredet gewesen zu sein. Vielleicht sollte er doch noch anfangen an Zeichen zu glauben. "Es sei denn natürlich, Du hast es eilig oder bist anderweitig beschäftigt." Ian legte eine wohl proportionierte Enttäuschung mit in die Stimmlage, damit auch keine Zweifel aufkamen, wie er zu seinem Vorschlag stand, wenn sie ablehnen würde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySa 12 Nov 2016 - 12:03

Kaum das Ian Namen augenblicklich sagte lächelte sie. „Ja der Name steht tatsächlich in meinem Ausweis.“, entgegnete sie schlicht. Was suchte er hier? Er der als so ziemlich gefährlichster Mann der Stadt galt? Was sie jedoch noch mehr irritierte war seine Frage ob sie Zaubern könne. War das denn so offensichtlich? Sicher sie musste keine Schilder lesen um Lorbeerblätter von Brennesel Mistel oder sonst was zu unterscheiden. Aber das war auch etwas das nicht weiter schwer war. Das war etwas das jeder Trottel lernen konnte. Da war sie sich sicher. Warum also wollte er wissen ob sie zaubern konnte. „Worauf willst du hinaus?“, fragte sie und zeigte deutlich das sie gespannt darauf war warum und weshalb. Vermutlich wäre die frage warum er das wissen wollte besser gewesen. Ja sie war eine Hexe aber gerade sie war eher von der Sorte wo es nicht ganz so offensichtlich war. Nochdazu war ihre Magie ihre Zauber und Flüche hauptsächlich auf Verteidigung ausgelegt. Also selbst wenn Ian eine fähige Hexe suchte für was auch immer wie sollte da Kaity eine Hilfe sein.

Ihr Blick glitt auf die Kräuter welche sie ausgesucht hatte. Um heraus zu finden warum und weshalb hatte Kaity folglich nur eine Möglichkeit. Sie würde seine Einladung annehmen. Und auch wenn es ihr an einem solch dunklen Tag in der Geschichte von Dallas falsch erschien einen Cocktail zu kippen sie willigte ein. „Na gut warum auch nicht. Aber ich muss das hier zuvor noch meinem Vater bringen. Er wollte Tee machen.“, sie konnte ja nicht in aller Öffentlichkeit sagen das ihr Vater nichts anderes vor hatte als einen Trank zu brauen. Ihre Hand glitt noch zu den Melissen blättern und auch von diesen nahm sie ein paar. Untypisch war Kaity nicht mit dem Auto sondern zu Fuß da. Immerhin war es nicht weit zu ihrem Vater von hier vielleicht 10 Minuten höchstens 15 Minuten. „Ich denke ich geh dann erst mal bezahlen.“, meinte sie und wand sich ab um zur Kasse zu gehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Shop - Enchantments - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Shop - Enchantments   Shop - Enchantments - Seite 2 EmptySa 12 Nov 2016 - 12:51

Tja, worauf wollte er hinaus? Die Gegenfrage traf ihn doch etwas unvorbereitet, wen er ehrlich war. "Wie meinst Du das? Worauf ich hinaus will? Wir sind hier im Enchantments und ich weiß, dass es der Laden einer sehr begabten ...." tja, eigentlich war es dann doch eigentlich egal, ob er Hexe sagte oder nicht "Hexe." Da war es auch schon raus. "Von der ich wiederum weiß, dass 90% der Kunden ebenfalls welche sind oder wenigstens Magiekundige." Warum zum Henker verteidigte er sich jetzt?! Ian beschloss den etwas verstörenden Gedanken beiseite zu schieben. Es gab wirklich wichtigeres.

Ja. Klar. Tee. Bestimmt nicht normal und mit fiesen Nebenwirkung. Mayfield hatte ihm da mal ein bisschen was erzählt. Ungefragt natürlich.  "Ist in Ordnung. Soll ich Dich rumfahren?" erwiderte er und sah ihr hinterher wie sie zur Kasse schritt um das getrocknete Grünzeugs zu bezahlen. Er verzichtete darauf ihr hinterher zu gehen, sonst hätte er der Kassiererin wohl doch noch etwas gesagt.

Während er auf ihre Rückkehr wartete, machte Ian sich ernsthafte Gedanken darüber, wie er das mit Kaitlyn am Besten anstellen sollte. Am einfachsten war es wohl, es einfach auf sich zukommen zu lassen.



TBC Einkaufsmeile "Sapphire Alley" - Skylounge (+Kaitlyn Baxter)
Nach oben Nach unten
 
Shop - Enchantments
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Wo bist du jetzt, kannst du mich sehen? :: Archiv des RPG :: InGame :: Geschäftsviertel :: Splitter einstiger Geschäftsideen-
Gehe zu: