StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Hilfreiches auf einen Blick!
Die neuesten Themen
» Heart of Darkness
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:33

» House of the rising Sun
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:24

» House of the rising sun | FSK 18 | Ortstrennung
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:23

» Elsker Woods
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:14

» Reservierungen von Avataren
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 21:07

» Partner in crime...
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 21:06

» My dear Brother...
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 20:54

» Eliza Victoria Darkbloom
von Chiron Jung Mo 17 Jul 2017 - 13:22

» Ideenschmiede für Charaktere
von Ryusaki Yagami So 16 Jul 2017 - 10:54

» Dorinda Jones
von Dorinda Jones Do 13 Jul 2017 - 16:32

» Luther Morgan
von Chiron Jung Di 11 Jul 2017 - 18:53

» Dallas Stellenanzeige
von Chiron Jung Di 11 Jul 2017 - 12:07

Austausch | 
 

 R.I.P. Abigail Lindsay

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Bauamt
avatar

Anzahl der Beiträge : 1192
Anmeldedatum : 23.05.12

Charakter der Figur
Alter: ist nicht bekannt
Beziehungsstatus: unteilbar
Unter Einfluss von Magie?: Wir sind Magie!

BeitragThema: R.I.P. Abigail Lindsay
Fr 26 Jul 2013 - 20:51


___________________


KEINE PNS AN DIESEN ACCOUNT!!!
Nach oben Nach unten
Bauamt
avatar

Anzahl der Beiträge : 1192
Anmeldedatum : 23.05.12

Charakter der Figur
Alter: ist nicht bekannt
Beziehungsstatus: unteilbar
Unter Einfluss von Magie?: Wir sind Magie!

BeitragThema: Re: R.I.P. Abigail Lindsay
Fr 26 Jul 2013 - 20:59

Name:

Abigail Lindsay. Solange ich denken kann nennen mich aber alle nur Aby. Da sich bis jetzt für mich die Gelegenheit zum Heiraten noch nicht ergeben hat bin ich ein frei lebender Single.


Wesensart:

Ich bin definitiv ein Werwolf. Schon immer gewesen und wahrscheinlich werde ich auch  irgendwann mal, spätestens vermutlich in 100 - 200 Jahren, als solcher sterben.


Alter:

32 Jahre. Ich erblickte am 26.02.1980 in Los Angeles das Licht der Welt, die mich nicht Willkommen hieß.


Charakter:

+ loyal
+ hingebungsvoll
+ romantisch
+ liebevoll
+ verlässlich
+ ehrlich
+ eine gute Köchin

- untreu
- grenzenlos
- distanzlos
- Provozierend
- Maßlos von sich überzeugt
- unpünktlich


Meine Seelen:

führen ein ausgeglichenes miteinander. Bei Vollmond gewinnt fast ausnahmslos der Wolf in allen Belangen und meine menschliche Seele steht zurück. In dieser Nacht wandle ich mich grundsätzlich und nehme für die Dauer des Vollmonds die Wolfsgestalt an. In der übrigen Zeit führen wir zumeist Diskussionen über dies und das. Es ist selten, dass ich den Wolf unterdrücke und in mein innerstes verbanne. Bei Gefahr oder riskanten Situation wird der Mensch grundsätzlich unterdrückt und sämtliche animalischen Verhaltensweisen kommen stärker zum Ausdruck. Beide Seelen lieben Gesellschaft. Was das jagen angeht am Liebsten im Rudel zur Not erlegen wir aber auch alleine ein Reh. Andere Wesen sind uns bekannt, wir legen aber keinen Wert auf sie. Mit Mensch und Wolf haben wir einfach schon genug.


Vorgeschichte:


Mein Leben ist ja sowas von schrecklich normal und langweilig. Ich erblickte am 26.02.1980 in Los Angeles in einem Krankenhaus das Licht der Welt. Soweit so gut, aber dann gab meine Mutter mich zur Adoption frei mit der Begründung ich sei von einem Tier und ich wäre verflucht weshalb sie mich keinesfalls haben wolle, denn früher oder später würde ich auch zum Tier. Was für ein Blödsinn!!! (naja – irgendwie hat sie ja recht behalten). Dabei bin ich etwas besonderes schließlich (wie ich heute weiß) ist es nicht oft bzw. überaus selten so, dass aus Werwolf -  Menschverbindungen ein an Reinrassigkeit grenzender Werwolf entsteht eher sind Mischlinge, also z. B. nur mit zweiter Seele ohne Verwandlungsmöglichkeit oder eben einfache Menschen der Fall.  Aber so kam es das mich niemand haben wollte und ich schließlich in einem Heim landete. Ich habe unter größten Anstrengungen versucht das Heim zu finden in dem ich groß wurde, weil ich irgendwann mal auf den Trichter kam meine Mama finden zu wollen, da ich wissen wollte (wie eigentlich jede junge Erwachsene) wo genau meine Wurzeln sind aber keine Chance! Aus irgendeinem Grund erinnere ich mich nicht mehr an den Namen des Heims. Wahrscheinlich habe ich von meiner Erzieherin, deren Namen ich auch nicht mehr erinnern kann, zu oft Nackenschläge kassiert. Jedenfalls lebte ich dort bis die Schule beendet war. Ich kehrte schon am selben Tag mit meinem Abschlusszeugnis in der Hand nicht mehr dorthin zurück und verdrängte alles was damit zusammen hing.
Mein Weg führte mich quer durch die USA nach Detroit. Dort jobbte ich vornehmlich als Taxifahrerin, Pizzafahrerin und Zeitungsverteilerin. Mit 19 fiel mir dann auf, dass ich auch eine Lehre machen könnte um mehr Geld zu verdienen. Also entschied ich mich dazu Tischlerin zu werden. Schließlich hatte das Harrison Ford auch zum Ruhm verholfen. Bei mir war das natürlich wieder anders. Ich schloss die Ausbildung erfolgreich ab, aber die Schauspielerei interessierte mich nicht im Geringsten, weil ich dafür nach L.A. hätte zurück kehren müssen. So konnte ich dann jetzt auch nebenbei als Aushilfe in Tischlereien bzw. irgendwelchen Möbelgeschäften jobben. Unmengen von Menschen, weniger Artgenossen, kreuzten bis zu meinem 28. Lebensjahr in Detroit meinen Weg. Egal was ich auch tat ich konnte der Einen oder Anderen Versuchung nicht wiederstehen, dadurch verlor ich natürlich den Einen oder Anderen Job und so lernte ich in der Zeit das Reisen. Und wo ich hinfuhr überließ ich dem Zufall. Ich hatte immer eine Landkarte an meiner Zimmertür hängen auf die ich einen Dartpfeil schmiss. Dort wo der Dartpfeil stecken blieb zog es mich hin. So lebte ich in den Tag hinein.  An meinem 32. Geburtstag (an meinem Geburtstag werfe ich übrigens grundsätzlich den Pfeil um mich selbst zu überraschen. Klingt zwar verrückt, ist aber so – allerdings wieder nicht, wenn man meine zwei Seele betrachtet.), ich hielt mich gerade in New York City auf, blieb der Pfeil auf dem roten Punkt stecken unter dem Dallas geschrieben stand. Also machte ich mich dorthin auf um zu sehen, was ich dort erleben würde.


Abigail Lindsay fand nach einer Auseinandersetzung mit Jäger Keith Belshaw infolge verheerender Verletzungen durch Silberwaffen den Tod.

___________________


KEINE PNS AN DIESEN ACCOUNT!!!
Nach oben Nach unten
 

R.I.P. Abigail Lindsay

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» R.I.P. Abigail Lindsay
» Abigail Sciuto

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: R.I.P. (Rest in Peace)-