Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenSkylounge - Seite 3 Discor15AnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Neueste Themen
» Sympathy For The Devil
Skylounge - Seite 3 Emptyvon Gast So 18 Okt 2020 - 22:51

» Dallas Newsflash Ausgabe 69
Skylounge - Seite 3 Emptyvon Dallas Newsflash Do 15 Okt 2020 - 6:37

» Speed-Dating in der Nacht 15.10. - 15.11.2020 (Mini-Event)
Skylounge - Seite 3 Emptyvon Thomas Daxter Di 13 Okt 2020 - 20:55

» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Skylounge - Seite 3 Emptyvon Alea Komori Sa 10 Okt 2020 - 3:11

» Ren Mochizuki
Skylounge - Seite 3 Emptyvon Ren Mochizuki Mi 30 Sep 2020 - 18:17

» R.I.P. Silver Delaney
Skylounge - Seite 3 Emptyvon Kirai Yaiba So 27 Sep 2020 - 19:13

» I can't stop the Rain, but I can stop the tears
Skylounge - Seite 3 Emptyvon Gast Sa 26 Sep 2020 - 21:17

» Relikte der Vergangenheit
Skylounge - Seite 3 Emptyvon Kirai Yaiba Sa 26 Sep 2020 - 15:37

» Your friends will believe in your potential, your enemies will make you live up to it
Skylounge - Seite 3 Emptyvon Ian Thompson Sa 26 Sep 2020 - 15:07

» Vera Zhào
Skylounge - Seite 3 Emptyvon Vera Zhào Sa 19 Sep 2020 - 20:33

Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Teilen
 

 Skylounge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
Bauamt
Bauamt

Profil
Anmeldedatum :
23.05.12
Anzahl der Beiträge :
1344

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyDi 19 März 2013 - 16:05

Nach oben Nach unten

AutorNachricht
Mella Johnson
Mella Johnson

Profil
Anmeldedatum :
09.02.12
Anzahl der Beiträge :
806
Alter/Größe :
25 Jahre, 1,75 m

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMi 27 März 2013 - 11:24

Mella zuckte kurz mit den Schultern. "Mir soll's recht sein.", erklärte sie dann grinsend. "Und weniger ist ja bekanntlich oft mehr." Davon abgesehen gefiel Mella die Idee von der kleinen privaten Feier wirklich gut, sie mochte auch große Hochzeiten, aber schon allein die Organisation war meistens ein riesen Aufwand. Außerdem war eine kleine Feier viel persönlicher und Mella hoffte, dass es auch Lynn gefallen würde. Wenn jemand soetwas für mich planen würde...Ich würde mich noch Wochen danach darüber freuen., überlegte Mella lächelnd. Wobei ich bei meiner Hochzeit ein Hochzeitskleid tragen wollen würde.
"Was?" Sie bemerkte erst jetzt die Parallelen zum vergangen Jahr, die ihre vorhergegangene Geste hatte und hätte sich am liebten die Hand vor die Stirn gehauen. "Nein.", sagte sie und räusperte sich. "Vermutlich ist ihm nur etwas dazwischen gekommen, er wollte sich noch mit mir treffen, das hat er mir vorhin geschrieben.", erklärte sie und versuchte sich an einem beschwichtigenden Tonfall.
Sie hatte Chiron nicht schon wieder derartig beunruhigen wollen, aber jetzt schien es bereits zu spät zu sein. "Es ist alles in Ordnung, Chiron. Und nur damit du es weißt: Er hat keinen 'ausgedehnten Urlaub' gemacht."
Nach oben Nach unten
Chiron Jung
Administrator
Chiron Jung

Profil
Anmeldedatum :
08.10.11
Anzahl der Beiträge :
2861
Alter/Größe :
500 Jahre / 1,90m

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMi 27 März 2013 - 20:19

"Ich mach das nicht gerne, aber es muss sein: damals hat das auch so angefangen." zischte Chiron böse, obwohl es gar nicht in dieser Art seine Absicht gewesen war. Als er es bemerkte schüttelte er seinen Kopf "Entschuldige, ich wollte Dich nicht so anfahren. Es ist nur..." Das führt doch alles zu nichts! "Wie dem auch sei: liebe Mella" er lächelte sie herzlichst an "Ich danke Dir für Deine Unterstützung." kurz griff er noch mal nach ihrer Hand und drückte sie kurz bevor er den Kellner zu sich winkte. "Zahlen bitte."

Chiron sah dem Kellner kurz nach als er davon ging um ihre gemeinsame Rechnung für ihn zu erstellen. "Ich hoffe wirklich Mella" er sah wieder zu ihr "dass dieses Mal der Hochzeit nichts im Wege steht." seine Stimme klang schon mehr nach bitten als nach hoffen um nicht zu sagen beinahe bettelnd. Es durfte einfach nicht wieder etwas schief gehen.

Der Kellner kam zurück und legte die Rechnung vor Chiron, welche er sofort beglich. "Schön Dich hier getroffen zu haben Mella" wieder lächelte er sie an "das hat es einfach perfekt gemacht."

___________________
Skylounge - Seite 3 Dyoia610
Quellen: Personenbilder - Pinterest.com Schriften -  Chanson d'Amour

"Amare et sapere vix deo conceditur." Verliebt und gleichzeitig vernünftig sein, das kann nicht einmal ein Gott.

~ Fox on the run ~
Nach oben Nach unten
Mella Johnson
Mella Johnson

Profil
Anmeldedatum :
09.02.12
Anzahl der Beiträge :
806
Alter/Größe :
25 Jahre, 1,75 m

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyDo 28 März 2013 - 10:46

Bei Chirons bösen Tonfall sah Mella ihn kurz erschrocken an. "Nein, so hat es damals nicht angefangen. Es hat damit angefangen, dass ich aufgewacht bin und einen Zettel vorfand, der mir sagte, dass er auf unbestimmte Zeit die Stadt verlassen hatte.", berichtigte Mella und seufzte dann. Sie wollte nicht schon wieder darüber reden und in jenen Zustand würde sie auch nie wieder kommen. Nicht noch einmal.
Auf Chirons Dank antwortete sie mit: "Das ist doch selbstverständlich! Und dieses Mal wird es klappen!" Sie würde schon dafür sorgen, wobei das letztes Mal auch nicht so wirklich geklappt hatte...Aber dieses Mal gab es keine Werwolfsbindung und auch sonst noch keine Komplikationen. Und so würde es gefälligst auch bleiben!
"Danke, für die Einladung.", sagte sie und lächelte Chiron dankbar an, nachdem er die Rechnung bezahlt hatte. "Es war wirklich toll und jetzt wendet sich alles zum Guten! Du musst mir dann irgendwann nochmal das genaue Datum für die Feier nennen, damit ich, bevor es losgeht, hier alles vorbereiten kann, okay? Und wenn du sonst noch irgendwo Hilfe brauchst, sag einfach Bescheid!" Mella sah den Vampir noch immer strahlend an, da sie sich so freute dass endlich mal wieder etwas richtig positives passiert war/passieren würde.
"Und, was hast du diese Nacht sonst noch vor?", fragte sie ihn.
Nach oben Nach unten
Chiron Jung
Administrator
Chiron Jung

Profil
Anmeldedatum :
08.10.11
Anzahl der Beiträge :
2861
Alter/Größe :
500 Jahre / 1,90m

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyDo 28 März 2013 - 15:31

Chiron steckte seine Brieftasche wieder ein und sah in Mellas Augen "Einen Pastor ausfindig machen. Wenn Du willst, kannst Du ja noch mit zur Kirche kommen." schlug er ihr vor und hoffte insgeheim, dass sie seinen Vorschlag annehmen würde. So was machte zu zweit doch viel mehr Spaß als alleine. Vor allen Dingen hoffte er aber zu dieser späten Stunde dort irgendwas geistliches anzutreffen oder jemanden, der ihm sagte wann etwas geistliches zugegen war aus am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr. "Wie sieht es aus Mella? Lust?" hakte er noch mal nach und musste sich eingestehen, dass er es vor allem tat, weil er noch immer Angst hatte, dass Jeremy schon wieder einen Aussetzer bekam.

Der Vampir stand auf und ließ sich seinen Mantel bringen. Hier oben war zwar geheizt, obgleich im Freien, aber ohne die verschiedenen Heizstrahler würde es unten auf der Straße wohl kalt sein. Er seufzte als er sich anzog. Verrückt um diese Uhrzeit in die Kirche zu gehen, aber tagsüber würde ihn das im Anschluss eine Woche lang krank sein lassen. Das ging auf gar keinen Fall.

___________________
Skylounge - Seite 3 Dyoia610
Quellen: Personenbilder - Pinterest.com Schriften -  Chanson d'Amour

"Amare et sapere vix deo conceditur." Verliebt und gleichzeitig vernünftig sein, das kann nicht einmal ein Gott.

~ Fox on the run ~
Nach oben Nach unten
Mella Johnson
Mella Johnson

Profil
Anmeldedatum :
09.02.12
Anzahl der Beiträge :
806
Alter/Größe :
25 Jahre, 1,75 m

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyDo 28 März 2013 - 15:57

Nach kurzem Überlegen, entschied Mela sich dazu, Chirons Angebot anzunehmen. Jeremy hatte sich schließlich noch nicht gemeldet, also hatte sie so weit nichts vor, warum also nicht Chiron begleiten?
"Klar, wieso eigentlich nicht.", antwortete sie und erhob sich ebenfalls. Den Mantel hatte sie garnicht erst abgelegt gehabt, sie hatte ihre Lektion mit zu leichter Kleidung gelernt, auch wenn es hier oben nicht so kalt war, wie man es vielleicht annahm.
Mella glaubte nicht so ganz daran, um diese Uhrzeit einen Pastor vorzufinden, aber einen Versuch war es auf jeden Fall wert, außerdem war in dieser Stadt sowieso nichts normal. Ein Pastor, der sich gegen Mitternacht noch in seiner Kirche aufhielt wäre dann wohl noch das Normalste.
Nachdem sie ihren Blick noch einmal über den fantastischen Ausblick hatte schweifen lassen, drehte Mella sich um, fragte "Wollen wir dann?", ging schließlich voraus und verließ mit Chiron im Schlepptau die Skylounge.

TBC - Kathedrale Sandria / Gebetsraum (+ Chiron)

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptySo 16 Jun 2013 - 18:46

Einstiegspost

Nachdem sie wieder in den USA gelandet war, mit einem Taxi kam sie als erstes hier an. Ihr Gepäck wurde in einem Schließfach am Flughafen aufbewahrt und nun wollte sie sich hier umsehen, ob sie nicht irgendwelche Anhaltspunkte finden konnte, die auf ihren Bruder zu trafen. All die Jahre, oder wie Fabienne immer sagte, die Jahrhunderte ohne ihn waren nicht schön, nur wie sollte sie ihn wieder finden, er war schon damals ihr Bruder und auch bester Freund gewesen. Vor der Einkaufsmeile stieg sie aus, bezahlte den Fahrer, der ihr ein lächeln schenkte und sie das erwiederte, erforderte schon einige Überwindung, doch wollte sie nicht auffallen. Ihr Blick ging in der  Gegend umher, schob ihre Hände in die Jackentasche und ging ein wenig die Straße entlang.

Hin und wieder wurde sie angerempelt, sie lächelte leicht und ging dann weiter. Wo steckst du nur Christiano? Ging es ihr immer wieder durch den Kopf, was nicht zum ersten mal der Fall war. Langsam muss sich doch etwas tun, ich weiß schon nicht mehr, wo ich noch suchen soll. Chris wo bist du nur abgeblieben? Er lebte noch, dass konnte sie mit Gewissheit sagen.Ihr Blick ging  zu einem Laden, der Skylounge, die weit oben lag und hier unten mit Schildern angepriesen wurde. Hier wollte sie beginnen, auch wenn es vielleicht vergebene Mühe war, nur an einem Punkt musste sie beginnen. Langsam näherte sie sich und ging in Richtung der Aufzüge um zur Lounge zu gelangen.

Oben angekommen sah sie sich einen stillen Moment um, ging zu den tischen, einer war nicht besetzt und setzte sich. Ihre Jacke zog sie aus und legte sie auf den freien Stuhl und griff nach der Karte, und studierte sie. Ein Kellner kam an ihren Tisch. "Guten Abend Miss, Willkommen in der Skylounge, was darf ich ihnen bringen?" Sie lächelte ihn ebenfalls an und bestellte sich einen Martini. Der Kellner ging wieder und sie sah sich um. Ich hoffe ich finde dich irgendwann wieder, Chris.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMo 17 Jun 2013 - 16:43

Einstiegspost

Taranis war gedanklich noch bei William Wordsworth als er sich in die Skylounge begab. Seit geraumer Zeit hatte er es sich angewöhnt, ab und an an der Universität vorbeizuschauen und sich dort mit den Professoren zum Gedankenaustausch zu treffen. Anfangs war die Herstellung eines Kontaktes zu den Lehrenden schwer gewesen, die in ihm einen reichen Schnösel gesehen hatten, dem nur sein Geld den Zugang zur Universität ermöglicht hatte. Mittlerweile jedoch hatte sich dies geändert und besonders die Geisteswissenschaft gefiel ihm derart gut, dass er sich relativ oft mit den Philosophen, Literaten oder Kulturwissenschaftlern unterhielt. Solche Gespräche waren stets eine Wohltat, dienten sie doch dem Wissenserwerb und drohten nie, zu persönlich zu werden. Da ihm heute der Sinn nach Literatur gestanden hatte, hatte er sich mit einem der Dozenten der englischen Sprache getroffen und etwas mehr als drei Stunden hatten sie sich über Wordsworth und dessen Werk ausgetauscht, das er persönlich aufgrund der starken poetischen Kraft durchaus schätzte, welches ihn allerdings ebenfalls durch seiner Meinung nach übertriebenen Pathos mitunter abschreckte.

Als er die Universität verlassen hatte, ging bereits die Sonne unter und der Routine folgend führte ihn sein Weg in die Skylounge, in der er nach solchen Besuchen dafür Sorge trug, dass auch sein Körper neue Nahrung zugeführt bekam und nicht nur sein Gehirn. Wie oft zu dieser Stunde war die Lokalität stark frequentiert und kein einziger freier Platz war mehr verfügbar. Natürlich nutzten viele Paare die Gelegenheit für ein romantisches Essen, Geschäftspartner trafen sich in dem stilvollen Ambiente und sogar vereinzelt Familien dinierten hier. An einem der Tische saß jedoch nur eine junge Frau. Eventuell erwartete sie noch eine Begleitung, dennoch trat er zu ihr, um sie um den freien Platz zu bitten. „Verzeihen Sie bitte, ist der Platz noch frei? Falls ja, würde ich mich gerne zu Ihnen setzen“, erkundigte er sich freundlich.


Zuletzt von Taranis Manor am Mi 19 Jun 2013 - 19:08 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMo 17 Jun 2013 - 20:59

Fabienne sah sich immer wieder um und empfand es als angenehm, hier zu sein, unter Menschen die sie nicht kannten, und die sie ebenfalls nicht kannte. In ihrem Leben, welches nun ja schon einige Jahrhunderte andauerte hatte sie viele kennen gelernt, mal gut mal böse, dennoch aber wollte sie sich nicht verstecken. Ihre Haltung wurde offener und mit dem Wandel der Zeit passte sie sich immer mehr an. Als ein Mann die Lounge betrat, sah sie zu ihm, doch hier war einiges los, daher war es nicht verwunderlich, als er zu ihr an den Tisch kam, um nach einem Platz zu fragen. Na warum auch nicht, was hast du schon zu verlieren, Fabienne. Genau nichts.Sie lächelte ihn leicht an und nickte freundlich, wie es eben immer ihre Art war, ihre Erziehung ließ sie dabei nie außer acht. " Aber gerne doch, setzen sie sich ruhig."  Bedeutete ihm mit einer Hand auf den freien Platz, ihr gegenüber und sah ihn an. Ihre Instinkte sagten ihr nun auch, er war ein Mensch und das beruhigte sie nun sehr. Ihre Anspannung, die sich innerlich aufgebaut hatte, verflüchtigte sich wieder und schon bekam sie ihren Drink, wobei der Kellner den Fremden ansah und seine Frage auch an ihn richtete.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMi 19 Jun 2013 - 19:09

"Aber gerne doch, setzen Sie sich ruhig", erwiderte die junge Frau und nickte ihm freundlich zu. „Haben Sie vielen Dank“, entgegnet er ihr höflich und nahm ihr gegenüber auf dem freien Stuhl Platz, wie sie es ihm bedeutet hatte. Ihr Lächeln konnte er unterdessen nicht erwidern, doch nichtsdestotrotz hoffte er, dass er keinen allzu griesgrämigen Eindruck auf die Dame machte. Doch ebendies befürchtete er, da sie etwas angespannt zu sein schien. Dies legte sich jedoch derart zügig, dass er seine wenig unterhaltsame Gesellschaft wohl durchaus der Frau zumuten konnte.

Kaum dass er sich an dem Tisch niedergelassen hatte, erschien der Kellner und stellte ein Getränk auf der Tischplatte ab, das die junge Frau geordert hatte. Danach wurde er gefragt und es bedurfte weder eines Blicks in die Karte noch einer längeren Überlegung. „Einen Earl Grey, bitte“, meinte er ruhig. Tee liebte er schlicht und einfach. Besonders die Tees, die Schwarztee enthielten, trank er gerne. Lieber nahm er nur Weißen Tee zu sich, dessen feines Aroma er besonders schätzte, doch war dieser bedauerlicherweise in der Skylounge nicht im Angebot. Während er auf das Getränk wartete, schaute er kurz zu der Frau. Wenn sie annahm, dass er ein Gespräch initiieren würde, war das leider eine Erwartung, die er nicht erfüllen konnte. Es behagte ihm nicht, sich anderen aufzudrängen und insofern war es schon unerhört gewesen, dass er sich überhaupt zu ihr gesetzt hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMi 19 Jun 2013 - 19:25

Der weibliche Ghul sah ihren Gegenüber an, als er sich selbst auch etwas zu trinken bestellte, was sie jedoch ein wenig verwunderte. Die meisten Männer tranken an Orten wie diesen gerne etwas, was Alkohol beinhaltete, ihr Gegenüber scheinbar nicht. Sie lächelte leicht, ihre Erziehung sagte immer, es wäre unhöflich, schon mit dem Verzehren von Speisen und Getränken zu beginnen, solange andere am Tisch noch ohne besagtes waren. " Sie trinken Tee. Sowas erlebt man nicht wirklich oft." Kam es von der dunkelhaarigen Frau und sie betrachtete ihren Gegenüber eingehend. " Wo ist nur meine Erziehung geblieben. Ich bin Fabienne Catalina, es freut mich, Sie kennen zu lernen." Sie reichte ihm ihre Hand, was sie sich im Laufe der Jahre bei den Menschen, die freier im Umgang mit Fremden waren, angeeignet hatte. Er scheint kein großer Redner zu sein. Seine Halutung schien in ihren Augen dennoch ein wenig unbehangen auszulösen, was sie gut verstehen konnte, da sie all die Jahre nicht anders im Umgang mit Fremden war, einzig und alleine aus dem Grund, was ihr passiert war, und sie, besonders bei Männern immer vorsichtig war. " Kommen sie aus Dallas, Mr. ....?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMi 19 Jun 2013 - 21:47

Wider Erwarten sprach ihn die junge Frau an und ob ihres Kommentares bezüglich des Tees überkam ihn ein wenig Heimweh. Denn obgleich er es nicht ausschließlich darauf zurückführen würde, so wurde den Engländern doch eine große Vorliebe für Tee nachgesagt. „Tee ist einfach wunderbar, besonders die klassischen Sorten jenseits der aromatisierten neuen Kreationen. Eigentlich eine Schande, dass man es also nicht öfter erlebt, jemanden Tee trinken zu sehen“, antwortete er für seine Verhältnis recht ausführlich.

Die ihm dargebotene Hand ergriff er. Ein Segen, dass er nie Probleme mit schwitzigen Händen gehabt hatte. Sein Handdruck war fest, doch nicht zu kräftig und die Andeutung eines Lächelns huschte über sein Gesicht als sich die Frau vorstellte und meinte, es wäre ihr eine Freude, ihn kennenzulernen. Etwas Derartiges würde ihm nie leichtfertig über die Lippen kommen und da sie einander kaum fünf Minuten kannten, war es unmöglich, diese Freude zu erwidern. Dennoch war es ein angenehmes Gefühl, einen guten ersten Eindruck gemacht zu haben. „Mr. Manor, aber wenn Sie nichts dagegen haben, dürfen Sie mich gerne Taranis nennen“, stellte er sich vor, während er über den Namen der jungen Frau sinnierte. Italienerin? Spanierin?, überlegte er, denn der Name deutete auf eine südeuropäische Herkunft. „Ich wohne seit einigen Jahren in Dallas“, bejahte er im Anschluss Fabiennes Frage, ob er aus der Stadt komme.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMi 19 Jun 2013 - 22:53

Die dunkelhaarige sah ihren Gegenüber an und musste schon ein wenig schmunzel, seine Worte sagten ihr nun einfach, er hatte erlesenen Geschmack und das sah man heute nicht mehr oft.  Sein Name, welchen er ihr nun auch genannt hatte, schien auch nicht typisch für die USA zu sein. Ein ungewöhnlicher Name, auch wenn er, wie er sagte, schon länger hier lebt. Sie sah ihm wieder in die Augen, da ihm bei dem Händedruck scheinbar nicht aufgefallen war, dass sich ihre Körpertemperatur von seiner unterschied, jedoch nicht zu kalt war und sie dass, sofern es ihm doch aufgefallen war noch damit heraus reden konnte, dass die Nacht, auch wenn sie warm und lau war, meistens fror.

"Ein ungewöhnlicher Name, ich vermute sie kommen nicht aus den USA ." Ließ sie ihre Worte doch leicht als Frage verlauten und sah den Kellner wieder zu ihrem Tisch kommen, und stellte den Tee vor Taranis ab. Da sie nun beide etwas zu trinken hatten, konnten sie sich etwas mehr unterhalten. Ihr Gegenüber war ein doch interessanter Mann, ihre Vermutung, als sie seine Hand gespürt hatte, er war kein Vampir, da sich seine Temperatur die eines Menschen ähnelte. " Darf ich fragen, was sie beruflich machen?" Sie suchte schließlich jemanden, der sich hier  in der Stadt auskannte, um vielleicht ein wenig mehr zu erfahren, ob Christiano sich hier aufhielt, da er früher oftmals von Texas gesprochen hatte. Sie hob ihren Drink an ihre vollen Lippen und trank einen kleinen Schluck, nachdem sie ihm zugeprostet hatte.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyFr 21 Jun 2013 - 14:20

Ob Hände warm oder kalt waren, interessierte ihn für gewöhnlich nicht und selbst wenn ihm dergleichen auffiel, war dies etwas, das sich kaum anzusprechen lohnte. Generell hatte nur wenig von dem, was man im Allgemeinen sprach, einen wirklichen Gehalt. So waren denn auch Fabiennes Fragen eher der Etikette geschuldet und schienen in die ihm fremden und unliebsamen Gefilde des Small Talks abzudriften. Er bedankte sich bei dem Kellner, der ihm inzwischen den Tee gereicht hatte und entfernte die Plastikverpackung von dem beigelegten Teegebäck.

„Sie vermuten richtig, ich stamme ursprünglich aus England“, ging er dann auf die Frage der jungen Frau ein, nachdem er den Blick wieder ihr zugewandt hatte. Jetzt bitte keine Kommentare über Tee, schlechtes Wetter oder seltsames Essen… Cupcakes, die purer Zucker waren, oder Burger, die voller Fett waren, entsprachen schließlich auch nicht jedermanns Geschmacks und so schlimm war das Wetter in England nicht. Was seine berufliche Tätigkeit war, ließ er unbeantwortet. Schon dass er seiner Gegenüber sein Heimatland genannt hatte, wenn auch ohne eine konkrete Angabe, woher er genau stammte, war ein Zugeständnis seinerseits. Small Talk über das aktuelle Wetter war ihm lieber, ein herrlich beliebiges Thema, das immer wieder neu aufgegriffen werden konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyFr 21 Jun 2013 - 19:21

Fabienne sah ihn weiterhin interessiert an, doch so recht wurde sie aus ihm nach wie vor nicht schlau. Na gut, keine Antwort auf meine Frage, ist auch eine. Dachte sie nur, nicht wissend, dass er das dennoch hören konnte. Ihre Neugier, über sein Herkunftsland war nicht recht geweckt. England kannte sie schon, nur mochte sie es dort nicht, hatte sie recht schnell auf ihrer Flucht festgestellt. " Na dort wird, wenn ich mich recht erinnere, viel Bier getrunken, und der Regen, den mochte ich nicht, als ich mal dort war." Meinte sie wahrheitsgemäß, was eben ihrem Naturell entsprach. Fabienne stellte auch schnell fest, wenn sie hier in Dallas mehr erreichen wollte, ihren Bruder vielleicht zu finden, musste sie ein wenig mehr fragen. Doch was soll ich ihm sagen? Hey ich suche meinen Bruder? Sicher. du weißt ja nicht, in wie weit er sich verändert hat.

Um ihre leichte Verlegenheit zu überspielen, nahm sie einen Schluck von ihrem Martini, den sie sich hatte kommen lassen. Ihr Blick schweifte einen Moment, ehe sie Taranis wieder ansah. " Was hat euch denn in die USA geführt, oder in diese Stadt?" Fragte sie, fiel jedoch nicht gleich auf, dass sie, entsprechend ihrer Erziehung wieder antwortete, was ihr, in so mancher Hinsicht schon Fragen einbrachte. Einiges würde man auch in diesem Alter nicht mehr ablegen können.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMo 24 Jun 2013 - 21:14

Seine Bekanntschaft ließ es sich nicht nehmen, sich über das Wetter in England zu äußern, blieb dabei jedoch nicht Vorurteilen behaftet, sondern begründete ihren Kommentar mit eigener Erfahrung, was ihn zu einem kurzem Lächeln veranlasste. Dabei entstanden immer Grübchen in seinen Wangen und kleine Lachfältchen unter seinen Augen, die ihn auf die meisten Menschen sympathisch wirken ließen. Doch da er nicht oft und schon gar nicht lange dafür Veranlassung sah, zu lächeln, war diese Wirkung temporär äußerst begrenzt und auf wenige Menschen beschränkt.

„Das mit dem Bier ist so eine Sache und auch den Regen muss man wohl mögen. Was Tee und Regen angeht, bin ich allerdings ein typischer Engländer und beidem nicht abgeneigt. Die frische Luft und der Geruch der feuchten Erde nach einem Regenschauer finde ich wunderbar“, meinte er. Dass Fabienne tatsächlich schon einmal seiner alten Heimat einen Besuch abgestattet hatte, freute ihn, denn England war ein schönes Land, obgleich der jungen Frau offensichtlich nicht alles gefallen hatte. Er tat es ihr gleich, nahm einen Schluck von seinem Tee, während sie an ihrem Getränk nippte, und beantwortete dann ihre andere Frage. „Ich habe meinen Schulabschluss in einem Internat hier in Dallas gemacht.“ Weshalb er damals die Veranlassung gehabt hatte, diesen in den USA zu machen, würde er jedoch niemals irgendjemand Fremden erzählen. Wahrscheinlich würde er dies überhaupt niemanden jemals offenbaren.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMo 24 Jun 2013 - 21:58

Fabienne sah ihn weiterhin neugierig an, jedoch nicht so, als würde sie ihn hier und jetzt verspeisen wollen, einfach interessiert an dem, was er sagte. Sie lächelte ihn an und trank abermals einen Schluck und stellte ihr Glas zurück auf den Tisch. Die Beschreibung über England traf zu und sie schmunzelte leicht. " Da gebe ich dir recht, der Duft ist toll, ich mag ihn auch sehr gerne." Meinte sie ehrlich, da es eben auf einem Friedhof oft der Fall war, wenn sie sich dort eine Leiche suchte, die sie zum Abendessen verspeiste.

Sie lauschte ihrem Gegenüber weiter und nickte leicht. " Darf ich fragen, in welchem Bereich du deinen Abschluss gemacht hast?" Gott, bitte frag nun nicht, in welchem ich ihn gemacht habe. Dachte sie für sich und lächelte leicht, damit er nicht merkte, dass sie kurzzeitig in ihren Gedanken hing. Sie sah sich kurz in der Lounge um, aber nichts nennenswertes geschah hier, nur Menschen, die hier ihren Feierabend genossen, daher sah sie Taranis erneut an. " Und nun machst du, wenn ich richtig vermute hier einen Besuch, um alte Freunde zu treffen oder?" Sie drehte leicht an dem Stil ihres Glases und sah ihm in die Augen, doch wirklich schlau wurde sie aus ihm nach wie vor nicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMi 26 Jun 2013 - 18:18

Bei den Worten, die sie nun an ihn richtete, wechselte Fabienne vom förmlichen Sie zum Du. Dies störte ihn jedoch nicht, im Gegenteil empfand er es als angenehmer, sich in dieser Weise miteinander zu unterhalten. Sie waren weder bei einem Geschäftsessen noch bei einer vornehmen Gesellschaft, sodass allzu höfliches Gehabe übertrieben und fehl am Platz schien. „Zwar ist jeder neue Morgen schön, doch heute war es nach der regnerischen Nacht umso angenehmer, früh vor die Tür zu treten. Die frische Luft tat der Stadt gut.“ Auf erdigen Geruch hatte er in der urbanen Lage zwar verzichten müssen, doch das weniger Abgasse und dergleichen in der Luft gewesen waren, war erfreulich genug.

„Eine spezielle Vertiefung gab es nicht. Eventuell ist das mittlerweile anders, schließlich ist mein Abschluss schon einige Jahre her“, meinte er bezüglich der Frage der jungen Frau. Es war ein gewöhnlicher Schulabschluss gewesen, wenn auch die Form, in der er ihn erworben hatte, für die meisten ungewöhnlich sein mochte. In einem Internat zu lernen, war gewiss etwas Besonderes, wenngleich er selbst nie einen großen Hehl darum gemacht hatte.

Während Fabienne sich kurz im Raum umsah, aß er das keksartige Teegebäck, welches er zuvor ausgepackt hatte. Ob sie doch noch Gesellschaft erwartet?, fragte er sich und beschloss, nach dem Verzehr seines Tees zu gehen. Er wollte die Frau mit seiner Anwesenheit schließlich weder in Verlegenheit bringen noch sie länger behelligen als nötig. „Kein Besuch, ich habe die Stadt gar nicht mehr verlassen nach dem Abschluss“, klärte er seine Gesprächspartnerin auf. Für seine Verhältnisse war er damit ihr gegenüber relativ offen, doch war ihm auch kein Grund gewahr, warum er Fabienne dies nicht hätte sagen sollen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMi 26 Jun 2013 - 21:07

Sie sah ihn nun doch ein wenig neugierig an, lauschte seinen Worten, die sie gut und gerne auch nachvollziehen konnte, selbst hatte sie, um in der Menschenwelt nicht aufzufallen, mehrmals ihren Abschluss gemacht, ehe der Bürgerkrieg begann. Sie nippte erneut an ihrem Drink und lehnte sich in ihrem Sessel zurück. Warten tat sie auf niemanden, die einzigste Person, die sie noch kannte, in der neuen Welt, war ihr Bruder, nur wo er war, da würde sie noch verzweifeln. Spüren konnte sie ihn noch.

" Scheint so, dass du dich in der Stadt hier sehr wohl fühlst. Ich finde es schön, wenn man an einen Ort nun ja, irgendwie gebunden ist." Gab sie ehrlich von sich. Sie führte all die Jahre ein Leben auf der Flucht und hatte seit dem Weggang in der Heimat, nie wieder einen Ort gefunden, nur kurz die Zeit in Griechenland, die sie aber nicht gerne in ihre Gedanken rief, der sie zum bleiben veranlassen würde. " Ich hoffe, nach meiner Reise mehr oder weniger um die Welt, dass ich mal länger hier bleiben werde. Ich suche meinen Bruder, nur habe ich noch keine Ahnung, wo genau och noch suchen soll. Das ist auch der Grund, wieso ich hier bin, in Dallas." In dem Punkt war sie ehrlich, doch mehr, tiefer gehende Dinge wollte sie nun nicht von sich preisgeben, zumal sie auch nicht genau wusste, wie weit sich Christiano nun verändert hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyMi 26 Jun 2013 - 22:10

"Scheint so, dass du dich in der Stadt hier sehr wohl fühlst. Ich finde es schön, wenn man an einen Ort, nun ja, irgendwie gebunden ist.", meinte Fabienne an ihn gewandt. Er nahm einen Schluck Tee zu sich, was ihm Zeit gab, nachzudenken. Die Aussage der Frau forderte keine Antwort seinerseits, glücklicherweise. Denn was hätte er daraufhin zu sagen gehabt? Dass er sich nicht ernsthaft mit der Stadt verbunden fühlte, es ihm vielmehr eher so ging, als friste er hier ein selbstgewähltes Exil, war eine Befindlichkeit, derer sich niemand anderer bewusst sein sollte. Sogar seine Mutter sollte stets in dem Glauben bleiben, er wäre gerne in Dallas. Dabei war er nur froh, fern jenen Ortes zu sein, an dem er seine Kindheit verlebt hatte. Weg, sehr weit weg… Obgleich es ihn andererseits zurücktrieb. Die Sehnsucht nach der Mutter und alten Freunden war jedoch nicht groß genug, dass er es tatsächlich in Erwähnung zog, nach Hause zurückzukehren. Vielleicht war ihm das später einmal möglich, in ein paar Jahren eventuell…

Als Fabienne anfing, von ihrem Bruder zu erzählen, hörte er ihr ruhig und aufmerksam zu. Dass sie in ihrem jungen Alter schon fast die ganze Welt gesehen haben wollte, verleitete ihn zu einem skeptischen Blick, doch er zweifelte dies nicht verbal an. Nachdem sie ihre Ausführungen beendet hatte, setzte er zu einer Antwort an. „Das Vernünftigste wäre sicher, wenn du ihn über die SSA* suchst, falls du denn seine Sozialversicherungsnummer kennst... Weißt du denn, ob er sich überhaupt in Dallas aufhält?“ Die erste Frage, die er der Frau stellte, denn wenn es in seinen Möglichkeiten lag, wollte er ihr gerne behilflich sein, da ihr das Wiedersehen mit dem Bruder sehr am Herzen zu liegen schien.

*SSA = Social Security Administration
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyDo 27 Jun 2013 - 19:44

Von: Geschäftsviertel - Hotel - Zimmer 42 - Daniel Morgan

Langsamen Schrittes betrat Daniel die Skylounge, welche auf den ersten Blick einen recht vollen Eindruck machte, konnte er doch nicht einmal einen freien Tisch ausmachen. Er gab kurz ein unzufriedenes Brummen von sich und steuerte anschließend erst einmal den Rand des Gästebereichs an um den Ausblick über die Stadt besser auskosten zu können. Wie er schnell feststellen durfte konnte er von diesem Ort aus einen großen Teil des nächtlichen Dallas erkennen und lies diesen Anblick eine Weile auf sich wirken. Für einen solchen Anblick hatte es sich doch fast schon gelohnt seine übliche Garderobe durch eine schwarzes Hemd und eine schlichte schwarze Hose zu ersetzen. Sogar seine Stiefel waren im Hotel geblieben und deren Platz wurde nun von einem paar schlichter schwarzer Lederschuhe ersetzt.
Noch während er seinen Blick über die nächtliche Stadt schweifen lies stieg ein bestimmter Geruch in seine Nase. Es dauerte nicht lange bis er diesen als das erkannte was er war. Dieser erdige Geruch konnte nur auf einen anderen Ghul hinweisen und eines war sicher, er war alt, verdammt alt. Sein erster Gedanke galt Christiano de la Serenata, war er doch der einzige andere Ghul den er in Dallas kannte und zudem der einzige den er kannte der ein solches Alter erreicht hatte das man es praktisch riechen konnte.
Er wandte sich um und ließ seinen Blick suchend über die Gäste gleiten. Schnell machte er die Quelle des Geruchs ausfindig und augenblicklich versteifte er sich. Es war nicht Christiano den er gerochen hatte, es war nicht einmal ein männlicher Ghul. Daniel hatte nie ein Problem mit dem anderen Geschlecht gehabt oder sich in dessen Gegenwart unwohl gefühlt, doch hatte er in seinem zugegebener maßen noch recht kurzen Leben als Ghul noch nie ein weibliches Exemplar seiner Gattung zu Gesicht bekommen und war für den Moment etwas aus der Spur geworfen. Oh, was musste er für einen Anblick bieten wie er dorst stand, mit leicht offenem Mund und diese Frau angaffte. Er sollte sich wohl Glücklich schätzen das er sich selbst nicht sehen konnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyDo 27 Jun 2013 - 20:29

Die dunkelhaarige sah ihren Gegenüber weiterhin musternd an. Er schien nett zu sein, redete nicht viel. Kann man ihm das verübeln? Nein, wer weiß, was er erlebt hat. Ging es ihr kurz durch den Kopf und hob ihren Drink abermals an ihre Lippen. Er schien aber angebissen zu haben, als sie von ihrem Bruder erzählte, weswegen sie in der Stadt war. Ihre Aufmerksamkeit lag nun einzig auf ihm. Sozialversicherungsnummer? Grundgütiger, wie erkläre ich ihm das? Sie lächelte leicht.

"Nun, die kenne ich nicht. Ich habe ihn einige Jahre nicht gesehen, bin mir aber sicher, er lebt. Ich spüre das einfach." Diese Worte entsprachen der Wahrheit, nur wie viele Jahre es waren, ließ sie aus, sonst würde es wie immer in den vergangenen Jahren, oder besser Jahrhunderten einfach geflunkert. Seine Hilfe war schon sehr gut, und da er ein Einheimischer war, konnte er ihr vielleicht noch besser helfen, besser als würde sie zu den Behörden laufen, was sie in Europa schon alles getan hatte, und immer wieder angelehnt wurde. " Ich wüsste nicht mal, wo ich dieses SSA? Ich bin ja erst hier angekommen, und ich weiß es leider nicht, ob er sich hier aufhält, es ist ein versuch wert, wie eben schon so oft." Die letzten Worte murmelte sie leiser. Plötzlich stieg ihr ein vertrauter Geruch in die Nase. Ghule waren keine Wesen, die es wie Wölfe oder Vampire zu hauf hab. Ihr Blick wanderte kurz durch die Skylounge und erkannte einen großen Mann, Glatze, breite Schultern. Ich dachte er ist es. Innerlich war sie enttäuscht, sah aber wieder zu Taranis. "Wenn du Zeit hättest in den nächsten Tagen, vielleicht kannst du mir das zeigen, wo ich es finde." Es war immerhin ein Anfang, besser als in der Vergangenheit, wo ihr wirklich niemand helfen konnte. Die Anwesenheit des anderen Ghul ließ sie jedoch nicht los, kurz sah sie wieder in seine Richtung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptyFr 28 Jun 2013 - 11:56

Obgleich Fabiennes weitere Ausführungen ihn durchaus in eine gewisse Aufregung versetzten, blieb er ruhig und ließ sie ausreden. Ihre Worte legten nahe, dass ihr Bruder eventuell tot war. Ein Detail, das sie nun zum ersten Mal erwähnte und das der ganzen Angelegenheit eine neue Betrachtungsweise abverlangte. Was mochte nur geschehen sein, dass sich die Geschwister gegenseitig nicht gewahr waren, ob der andere Geschwisterteil noch lebte? Vielleicht war die Trennung bewusst herbeigeführt und es lag nicht im Interesse ihres Bruders, dass sie ihn wiederfand?

„Wenn du seine Sozialversicherungsnummer nicht kennst, macht es keinen Sinn, die SSA aufzusuchen“, teilte er ihr mit. Ganz sicher war er sich nun nicht mehr, ob er der jungen Frau helfen sollte, doch selbst wenn ein Streit oder ein Fehlverhalten ihrerseits zu der Entzweiung mit dem Bruder geführt haben sollte, so schien sie ihn jetzt doch aufrichtig zu mögen und sich nach einem Wiedersehen zu sehnen. „In dem Fall helfen eigentlich nur noch People Search Suchmaschinen… Oder, falls er ein Veteran ist, über das veterans office?“, schlug er vor, wenngleich er annahm, dass Fabienne gewiss bereits einiges versucht hatte, um ihren Bruder zu finden und diese Vorschläge darum vermutlich nicht wirklich hilfreich waren.

Als sie ihren Blick durch das Etablissement wandern ließ, trank er einen Schluck Tee. Entweder erwartete sie jemanden, wie er es zuvor vermutet hatte, oder sie bewunderte schlicht die Aussicht, die ihm selbst derart vertraut war, das sie keines erneuten Blickes seinerseits benötigte. Als ihre Augen schließlich ein weiteres Mal in die Ferne schweiften, folgte er ihrem Blick jedoch. Offenbar betrachtete sie einen großen Mann, der sicher alle Anwesenden überragen könnte. Er trug komplett schwarz als käme er eben von einer Beerdigung und sah ebenfalls Fabienne an – oder starrte vielmehr. „Kennst du den Herren? Wenn es dir unangenehm ist, dass er dich dermaßen anstarrt, werde ich ihn bitten, zu gehen“, bot Taranis ihr an. Verlangen könnte er dies freilich nicht von diesem Riesen, doch ihn darum bitten würde er sofort, wenn seine Gesprächspartnerin es wollte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptySa 29 Jun 2013 - 19:43

Wie es nicht anders zu erwarten war, dauerte es nicht lange bis der weibliche Ghul auch ihn entdeckte. Ghule hatten zwar nicht die scharfen Sinne wie Werwölfe oder Vampire, doch wenn ein Anderer ihrer Art in der Nähe war nahmen sie dies durchaus wahr. Er gab sich selbst einen Ruck und lies den dämlich Gaffenden Gesichtsausdruck von seinem Gesicht verschwinden. Er hatte sich schließlich schon genug zum Affen gemacht. Er lies seinen Blick noch einmal über die Skylounge wandern um noch einmal nach einem freien Tisch zu suchen, wieder ohne Erfolg.  So wie es aussah musste er entweder Platz an einem bereits besetzten Tisch nehmen oder von hier verschwinden. Allerdings hatte er herzlich wenig Lust wieder zu verschwinden, wäre der Weg doch sonst völlig umsonst gewesen und zudem hatte der weibliche Ghul seine Interesse geweckt. Es hatte ihn ganze 6 Jahre gekostet überhaupt einen weiblichen Ghul zu erblicken, wer wusste schon wann sich die nächste Gelegenheit bot?
Er setzte seinen massigen Körper wieder in Bewegung und bewegte sich Zielstrebig auf den Tisch der beiden zu und nahm sich währenddessen auch Zeit dafür ihren männlichen Begleiter zu mustern. Auf der ersten Blick konnte er nichts an dem Mann erkennen was ihn darauf schließen lies das er kein Mensch war. Was allerdings nicht besonders viel bedeutete. Selbst wenn er ein Vertreter dieser Rasse war, bedeutete das nicht das es sich bei ihm um einen "einfachen" Menschen handelte. Er durfte schon mit eigenen Augen erblicken wie Menschen Feuer und Metall ihren Willen unterwarfen und was für einen Schaden sie damit anrichten konnten. Dann waren da natürlich noch die Gedankendiebe. Bei dem Gedanken an Telepathen lief ihm ein Schauer über den Rücken. Der Gedanke jemand könnte in seinem Kopf herumwühlen und sich nach belieben bedienen passte ihm überhaupt nicht. Zu seinem Glück war er bis heute keinem dieser Gedankendiebe begegnet oder besser gesagt er wusste von keiner Begegnung. Als er an dem Tisch der beiden Angekommen war, froh darüber das sich währenddessen kein anderer Tisch geleert hatte, lies er ein höfliches Lächeln auf seinen Lippen erscheinen.
"Entschuldigen Sie bitte die Störung, doch wie es aussieht habe ich mir einen äußerst ungünstigen Zeitpunkt ausgesucht um mir einmal die Skylounge anzusehen. Alle Tische scheinen besetzt zu sein und  ich habe mich gefragt ob ich mich vielleicht zu ihnen Gesellen darf?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptySa 29 Jun 2013 - 20:17

Unter den Blicken des Fremden, hörte Fabienne ihrem Gegenüber am Tisch aufmerksam zu, bis sie ihm ihre Aufmerksamkeit schenkte. Nur wie sollte sie ihm klar machen, dass sie all das, was er vorschlug nicht kannte? Sie wusste ja schon nicht mehr, was sie noch machen sollte, um Chris zu finden. So technisch versiert war sie nun auch nicht, suchte ihn immer an den Orten, die er früher oft erwähnt hatte, wo er schon gewesen ist. Nur in dieser Welt nun, haben sich die Städte alle grundlegend verändert und es wurde immer schwerer.

"Nein er ist auch kein Veteran, Taranis. Das ist, nun ja, etwas komplizierter, wenn ich ehrlich bin." Meinte sie leise, die Blicke des Fremden immer noch auf sich wahr nehmend. Weibliche Ghule gab es nicht sehr oft, und sie wurden oftmals angestarrt. Fabienne kannte das nur zu gut, und doch wollte sie nicht an die Jahre nach der Flucht denken. Sehnsucht lag dabei wieder in ihrer Stimme. Chris und sie hatte früher ein besonderes Band unter Geschwistern bestanden. Durch die Flucht, als sie, wie er ein Ghul war, sein Herz in sich trug wurden sie jäh auseinander gerissen. Ach Chris ich vermisse dich so sehr, und ich hoffe dich bald wieder zu finden.

Taranis lenkte ihre Aufmerksamkeit wieder auf sich. " Nein ich kenne ihn nicht. Und ich habe keine Ahnung, warum er mich so anstarrt. Dachte zuerst, mein Bruder, nur kann ich mir nicht vorstellen, das Christiano so, nun ja um es mal deutlich auszudrücken, in die breite gegangen ist. Womit ich seine körperliche Statur meine." Dies entsprach der Wahrheit, da Chris damals immer sehr schlank war, und sie sich nicht vorstellen konnte, dass er sich so verändert hätte. Der Mann aber, was die dunkelhaarige nicht mitbekommen hatte, kam an ihren Tisch und sie sah ihn an. Die Präsenz seines Wesens wurde stärker und sie sah zu Taranis, alleine wollte sie nun nicht entscheiden, ob er sich zu ihnen setzen konnte, oder nicht. Schätzte sie Taranis aber ebenso freundlich, wie sich selbst ein, da sie ihm, als er hier ankam, keinen freien Tisch gefunden hatte, auch einen Platz angeboten hatte. " Ich sehe schon, es scheint sehr voll zu sein heute Abend. Wegen mir können sie sich gerne dazu setzen. Taranis?" Dabei sah sie ihn an, lächelte freundlich und sah den anderen Ghul ebenfalls wieder an. Er scheint noch recht jung zu sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge - Seite 3 EmptySo 30 Jun 2013 - 20:56

Da der Mann es mittlerweile gelassen hatte, Fabienne dermaßen unhöflich anzustarren, schien es wohl nicht nötig zu sein, dass er ihn deswegen ansprach. Seine Aufmerksamkeit war somit wieder auf die junge Frau gerichtet, die ihm erklärte, dass ihr Bruder kein Veteran war. Er konnte es jetzt leicht nachvollziehen, dass sie die Angelegenheit als kompliziert empfand, schließlich hatte sie weder Sozialversicherungsnummer noch war es möglich, ihren Bruder über den Veteranendienst ausfindig zu machen. „Eventuell wissen alte Freunde etwas über seinen Verbleib? Aber sicher wirst du dies als erstes versucht haben, ihn auf diesem Wege zu finden…“

Dass sie angenommen hatte, der fremde Mann könne ihr Bruder - der Christiano hieß, wie er in diesem Augenblick erfahren hatte - sein, verwirrte ihn. Selbst wenn man sich jahrelang nicht gesehen hatte, würde man sich sofort wiedererkennen, nahm er an. Zumal er an dem bulligen Riesen keinerlei Familienähnlichkeit mit Fabienne ausmachen konnte. Ebenjener hatte sich währenddessen zu ihrem Tisch begeben und bat darum, sich niederlassen zu dürfen. Seine Gesprächspartnerin hatte keine Einwände dagegen und er selbst war wiederum gleichfalls nur ein Gast an ihrem Tisch und obwohl er leichte Bedenken hatte, nickte er dem Fremden zu, bedeutete ihm damit, dass er sich setzen durfte. Doch da das Gespräch mit Fabienne einen privaten Charakter entwickelt hatte, war er sich unschlüssig, wie oder ob ihr Dialog fortgeführt werden würde.
Nach oben Nach unten
 
Skylounge
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 11, 12, 13  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Wo bist du jetzt, kannst du mich sehen? :: Archiv des RPG :: InGame :: Geschäftsviertel :: Einkaufsmeile "Sapphire Alley"-
Gehe zu: