Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Neueste Themen
» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Skylounge Emptyvon Naziir Bashar Sa 8 Aug 2020 - 15:36

» R.I.P. Benjamin Grant
Skylounge Emptyvon Kirai Yaiba Mi 5 Aug 2020 - 20:16

» Jonah - bester Freund von Alex gesucht!
Skylounge Emptyvon Alexander Moore Di 4 Aug 2020 - 17:51

» Best of Chat
Skylounge Emptyvon Chano Dakine Fr 17 Jul 2020 - 7:29

» Dallas Newsflash Ausgabe 66
Skylounge Emptyvon Dallas Newsflash Di 14 Jul 2020 - 20:47

» Bekanntmachung
Skylounge Emptyvon Teamaccount Di 14 Jul 2020 - 9:13

» Ideenschmiede für Charaktere
Skylounge Emptyvon Elijah Hanson Mi 1 Jul 2020 - 11:03

» Golden Days - Storyline & Rating Anpassung
Skylounge Emptyvon Gast Sa 27 Jun 2020 - 15:58

» Black Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten
Skylounge Emptyvon Gast Do 25 Jun 2020 - 10:58

» Hogwarts - Another Story
Skylounge Emptyvon Gast So 21 Jun 2020 - 16:25

Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Teilen
 

 Skylounge

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
Bauamt
Bauamt

Profil
Anmeldedatum :
23.05.12
Anzahl der Beiträge :
1295

Skylounge Empty
BeitragThema: Skylounge   Skylounge EmptyDi 19 März 2013 - 16:05

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyDi 19 März 2013 - 23:41

CF Wohngebiet - Kamii Hatsumomo Reihenhaus (+ Kamii Hatsumomo)

Bill hielt die Skylounge für ein angemessenes Ambiente und so führt er sie hier her. Ein nicht zu verachtender Ausblick auf die Stadt, wenn auch nicht mit dem Five Sixty zu vergleichen. Preisleistung ließ zu wünschen übrig (Viel Geld für im Verhältnis dazu geringer Menge), aber mit solchen Kleinigkeiten hielt er sich nicht auf. Gewollt oder nicht, bei einem Geschäftsessen zahlte ohnehin immerhin er. Von einem Bedienstete ließ er sich und ihr eine eckcouchgleiche Sitzecke zuweisen. "Wenn ich bitten darf?" Bill streckte seine linke Hand auf und wies auf das lange Ende der Sitzbank. Er selbst würde sich erst setzen nachdem sie es getan hatte, auch das gehörte zum guten Umgangston eines Engländers.

"Ich werde den Kaufvertrag von meinem Notar fertigen lassen, es sei denn Sie schlagen einen ihres Vertrauens vor." begann er, wurde aber dann von dem Kellner unterbrochen, der ihnen die in schwarzem Leder eingefasste Speise- bzw. Getränkekarte in zweifacher Form aushändigte. Auf die Frage nach vielleicht schon vorhanden Getränkewünschen sah Bill zu Ms. Hatsumomo, er würde seinen Wunsch nach einem Martini erst danach äußern.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyMi 20 März 2013 - 0:04

Dallas war wirr und doch strukturiert, jedenfalls schien es ihr so. Anders als Japan, anders als das alte Europa, aber dennoch spannend. Selten dass man nach über 800 Lebensjahren noch immer neues entdecken konnte, der Grund weswegen sie sich auf dem Weg ordentlich umsah, beinahe neugierig. Ein eigenartiges Zuhause, das sie sich da gesucht hatte.
Nach einer Weile erreichten sie ihr Ziel, was darin endete dass sie sich kritisch umblickte und nach ihren Standards bewertete. War in Ordnung, sodass sie sich auf die Aufforderung hin (den Schirm hatte sie einem random Kellner zum verstauen gegeben) mit einer fließenden Bewegung setzte, so dass sie die Skyline ansehen konnte. Nettes Plätzchen.
Während sie halb anwesend die Speisekarte entgegennahm, wandte Kamii sich wieder Compton zu.
"Nehmen Sie Ihren, Mr Compton.", meinte sie mit abwehrender Geste, sie kannte keine Notare - keine die bis heute überlebt haben könnten zumindest, "Sake."
Letzteres ging an den Kellner, der ihr - NATÜRLICH! - sagte dass sie so etwas hier nicht führten. Sie zog die Stirn kraus und seufzte. Fürchterliches Land, sie sollte sich ihren eigenen Sake importieren lassen. Nein, das ließ sie dem Kellner nicht durchgehen und fixierte ihn mit ein wenig gewirktem Charme, sodass er beinahe das Tablett fallen ließ.
"Ich möchten aber Sake. Schick jemanden welchen zu besorgen. Tust du das für mich?", sagte sie sanft und lächelte ohne den Blick abzuwenden, "Und wenn du jemanden geschickt hast, bringst du mir eine Wasser und dem Herrn hier was er haben möchte. Verstanden?"
Der Kellner nickte benommen und während Kamii anfing nach einem Abendessen zu blättern, fragte er den anderen Vampir nach seinen Getränkewünschen, ehe er verschwand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyMi 20 März 2013 - 0:22

Es hätte ihn, nach allem was er bisher von ihr gesehen hatte, stark verwundert wüsste sie einen Notar. Als sie den Kellner bezirzte um an ihr bevorzugtes Getränk zu bekommen. Japanischer Reiswein, wenn er da richtig informiert war. Immerhin etwas, dass er in Zusammenhang mit dieser Frau kannte. (Anders gesehen war es schlichte Allgemeinbildung.) Was noch lange nicht hieß, dass sie auch tatsächlich Japanerin war. Bill äußerte seinen Wunsch nach einem Martini und der Kellner eilte fort um den exotischen Wunsch der weiblichen Kundschaft erfüllen zu lassen.

"Gut." nahm er das Gespräch wieder auf "Ich denke es wird eine Woche in Anspruch nehmen, aber da wir uns einig sind, sehe ich keinen Grund Ihnen den Zugang zur Wohnung bis zur Auszahlung des Kaufvertrages zu verwehren." damit holte er den Schlüssel wieder aus seiner Tasche und reicht ihn ihr seitlich vom Tisch über das kurze Eck. Vertrauen konnte man das nicht nennen, eher eine fast sichere Erkenntnis, dass sie nicht betrügen würde und selbst wenn nicht so ein Haus war schnell geräumt, da er bis zu Auszahlung immer noch als Eigentümer eingetragen war. "Möchten Sie irgendwelche Zusätze im Kaufvertrag haben oder etwas auslassen?" fragte er geschäftig mit voller Aufmerksamkeit weiter. Diese Frau war sehr interessant. Bill kannte wenig bis gar nichts von der Kultur die dahinter stand und auch ihre Art der Körpersprache hatte er so noch nirgendwo beobachten können. Die Berührung beim Verlassen des Hauses seiner Schulter war für ihn einfach Zufall gewesen wie es eben geschah, wenn man dicht aneinander vorbei ging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyMi 20 März 2013 - 0:49

Mit dem Getränkewunsch war ihr Ärgernis verflogen und sie suchte nach einem ordentlichen Essen. Was das Essen anging war sie offener, nur vertrug sie außer Sake keinen Alkohol und sie wollte halt welchen. Würde nicht lange dauern bis Wasser und Martini kamen, der Sake hatte Zeit bis zum Dessert und wenn die ein Chinarestaurant anrufen mussten, ihr doch egal.
"Gut. Je eher der Umbau anfangen kann, so schnell kann ich dann einziehen.", sagte sie ruhig und nahm mit einem Lächeln den Schlüssel an sich, mehr als das konnte sie ja schlecht schon machen und ohne Bett und Dusche zog sie ganz bestimmt nicht ein, "Was den Vertrag angeht - ich will keine Einschränkung bei Veränderung mit der Wohnung und mit den Bezahlung die Eigentumsrechte überschrieben bekommen...falls das noch nicht drin sein sollte."
Ansonsten, joa, das lief hier alles anders als sonstwo, sie würde mit dem Vertrag in der Hand mehr sagen können. Der Kellner kam und stellte ihre Getränke ab, sie war so gütig die Charme-Beeinflussung aufzuheben ehe sie eine Tagliatelle mit Lachs bestellte. Italienische Nudeln waren viel lustiger als japanische.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyMi 20 März 2013 - 1:02

Bill schenkte ihr ein Lächeln. "Wenn es Ihnen gehört, können Sie damit machen was sie wollen. Und was die Eigentumsrechte angeht: Der Kaufvertrag enthält eine Auflassungsvormerkung. Bei Zahlung des Kaufvertrages wird der Notar die Auflassung an das Grundbuchamt geben womit Sie dann alleinige Eigentümerin sind Ms. Hatsumomo. Einem vorherigen Beginn der Umbauarbeiten werde ich zustimmen." erklärte er ihr geduldig ohne den Eindruck zu erwecken, dass er sie für blöd hielt, dass sie um diese Dinge nicht wusste. Die Zustimmung war eine reine Geste der Nettigkeit und wo immer auch die Sicherheit her kam, dass nicht schief gehen würde.

Das Essen war für ihn schnell gewählt. Gedünsteten Lachs an Dillsauce mit Salzkartoffeln. Ganz einfach, aber wie er fand eben lecker und außerdem noch sein bevorzugtes Essen für Geschäftsessen dieser Art. Wasser und Martini wurden kurz nach der aufgenommenen Bestellung gereicht und so konnte Bill seinen Martini in ihre Richtung heben. Allerdings nicht zum Anstoßen, nur zum zuprosten, er bezweifelte, dass sie mit dem Brauch, musste man aus ihrer Sicht schon fast sagen, wirklich vertraut war. "Auf den erfolgreichen Abschluss eines Geschäfts." sagte er deutete den Anstoß an und nippte von seinem Getränk ehe er es auf den Tisch stellte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyMi 20 März 2013 - 11:03

Kamii hatte eigentlich nicht erwartet, auf ihre Aussage hin mit - kein Wortwitz beabsichtigt - Fachchinesisch beschmissen zu werden von dem sie nur die Hälfte verstand und nur ein Bruchteil interessierte. Könnte ja sein dass sowas hier unüblich war und man dennoch nicht tun und lassen konnte was man wollte, um die anderen Häuser nicht in ihrer Stabilität zu gefährden. Dennoch hörte die Vampirin zu, nicht nachhakend was welches Amt nun bitte sein sollte, und nickte leicht. Ein lanngezogenes Ja, mehr wollte sie gar nicht, und schon vorab mit einrichten anfangen zu können war sehr gut. Kamii erwiderte das Lächeln.
"Danke, Mr Compton.", meinte sie sanft und musterte ihn nochmals, weniger kritisch als eher verhalten, ehe sie seine komische Geste erwiderte und es als Handschlag-Ersatz wertete. Amerika war doch einfach nur komisch, aber so weit nicht übel. Jetzt hieß es nur noch auf Essen und Sake warten, nur mit Wasser konnte sie sich die Zeit schlecht vertreiben.
"Würde es Ihnen etwas machen aus, mir mehr über Dallas zu erzählen?", fuhr sie dann fort, mit dem Finger sacht über den Rand ihres Wasserglases streichend, "Vor allen Dingen die Anteile von...ethnische Gruppen interessieren mich."
Und nein, damit meinte sie nicht Inder, Chinesen und Europäer, sondern das herumkrauchende Wesenzeugs. Sie wollte nicht unwissend in einer Stadt leben die möglicherweise ein Wolfsrudel hatte...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyMi 20 März 2013 - 12:48

Ernsthaft über Dallas erzählen? Gut, da war er dank seines geschichtlichen Interesses nicht so schlecht informiert "Dallas ist die drittgrößte Stadt im Bundesstaat Texas und die neuntgrößte Stadt der Vereinigten Staaten. Die Stadt hat eine Fläche von 997,1 km² und ist auch Verwaltungssitz des gleichnamigen Countys. Dallas hat 1,2 Millionen Einwohner und ist das kulturelle und ökonomische Zentrum des zwölf Countys umfassenden Großraums Dallas-Fort-Worth-Arlington. Es ist eine von elf Weltstädten der USA." er machte eine Pause und fragte sich ob er den geschichtlichen Teil auch noch hinterher schicken sollte als sie auch schon auf etwas anderes anspielte, was er sehr wohl als das erkannte was es war. "Hier ist nahezu alles vertreten. Resteverwerter, wandelfähige Menschen und auch stinkende Köter. Letzteres stand jetzt öfter in der Zeitung wegen angeblicher Zunahme von Aktivitäten im hiesigen Waldgebiet. Wirklich gespürt davon habe ich noch nichts, wenn man von einem Zwischenfall an Sylvester in der Szenebar der Stadt absieht." teilte er ihr unumwunden mit was er wusste "Wenn Sie mehr Informationen brauchen kann ich Ihnen da eine Händlerin wärmstens empfehlen. Diskret, schnell und auf den Punkt zuverlässig."

Das Essen kam und Bill war kurz abgelenkt, da der Kellner, offensichtlich noch nicht lang im Beruf, es gefährlich und vor allen Dingen mit unsicherem Eindruck balancierte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyMi 20 März 2013 - 13:37

Vielleicht hätte Kamii um Stift und Zettel bitten sollen, ehe sie ihre Frage stellte. Ihr Verständnis für englisch war gut genug um ihn fast lückenlos zu verstehen, wenngleich ihr die Städtenamen nichts sagten. Über eine Million Einwohner, na, so schnell würde ihr das Essen hier nicht ausgehen - nur noch den Sakeimport regeln und dann ging das. Die Vampirin nickte hin und wieder, um ihr Verstehen zu symbolisieren, dann presste sie leicht die Lippen aufeinander. Der Gedanke von den sogenannten Kötern nicht gerade viel mitzubekommen war gut, aber sie mochte diese halt nicht sonderlich, schlimmer waren nur Wandler. Allein bei dem Gedanken juckte ihre Nase. Bei Erwähnung einer 'Händlerin' horchte sie aber auf, es war immer gut sich abzusichern und wie ging das besser als mit Leuten die offenbar Ahnung hatten?
"Das hört sich sehr gut an, wenn es also keine Umstände macht...", sie ließ den Satz unvollendet, Zustimmung war hiermit ausgedrückt und außerdem kam das Essen. Hätte sie den armen Menschen besser nicht aufreizend ansehen sollen? Vermutlich, andernfalls wäre dieser wohl nicht über seine eigenen Füße gestolpert um großzügig Tagliatelle, Lachs und Kartoffeln inklusive Sauce über Tisch und Gästen zu verteilen oder dies wenigstens zu versuchen, Kamii schützte sich mit einem raschen beiseite rutschen und mit einem Speisekarten-Schild. Dann seufzte sie - offenkundig wollte man sie verhungern lassen, das eben war nicht einmal Absicht gewesen oder Charme...vermutlich war sie auch so einfach zu hübsch für Normalsterbliche als dass diese geradeaus laufen könnten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyDo 21 März 2013 - 13:45

Bill schrieb die Nr. von Chisana einfach auf die Rückseite seiner Visitenkarte. "Persönlicher Kontakt ist nicht notwendig." sagte er begleitend und steckte seinen vergoldeten Kuli wieder in die Innentasche seines Jackets.

Kaum dass er den Kugelschreiber, nicht mehr zwischen Daumen und Zeigefinger fühlte, also an der Innentasche los ließ, fühlte er etwas anderes und das war wirklich beleidigend. Der Vampir sah auf seine Krawatte an der sich gerade ein Stück gedünstetes Lachs in Richtung Hosenbund schlängelte. Mit wütendem Blick sah er den hochrot angelaufenen Kellner an "Sind Sie noch bei Sinnen?" Unfähigkeit ärgerte ihn zutiefst. Mit seiner rechten Hand hinderte er den Lachs daran sein Ziel zu erreichen und ließ es reichlich energisch auf den Tisch nieder plumpsen. "Es ist nicht fraglich, dass Sie persönlich für den mir entstandenen Schaden aufkommen werden. Inklusive neuer Zubereitung desselben Essens und einer Möglichkeit mein Äußeres wieder einigermaßen herzurichten. Das gesamte Essen wird ebenfalls zu ihren Lasten gehen." mühsam ruhig bleibend erhob William sich und folgte dem stammelnden, stotternden und verängstigten Menschen. Er brauchte ihn dafür nicht bezirzen. Trottel! schimpfte er gedanklich, während andere an Ihnen vorbei rauschten um das Essen wieder einzusammeln und die Ordnung her zu richten.

Als er zurück kehrte, trug er keine Krawatte mehr und hatte auch sein Jacket ausgezogen, so dass er nunmehr nur noch die Weste und sein weißes Hemd, dass glücklicher Weise noch immer weiß war, zur Hose trug. Er setzte sich wieder zu der Asiatin und ignorierte den Vorfall komplett, wenngleich er sich jetzt nackt fühlte, da er Teile seiner Kleidung los war. "Entschuldigen Sie, dass es so lange gedauert hat."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyDo 21 März 2013 - 18:02

Die Visitenkarte war längst als Beutestück gesichert, als das Essens-Attentat erfolgte. Alle Unannehmlichkeiten mal außen vor gelassen war das doch sogar gut, Compton würde sicher nichts bezahlen müssen, nicht mal für den eigens angeforderten Sake, da ließ sich das doch sicher verschmerzen. Gut, es hätte sie nicht kaltgelassen hätte sie selbst etwas abbekommen, so aber konnte sie da großzügig drüber hinwegsehen. Natürlich war der nicht bei Sinnen gewesen... Kamii ärgerte sich, keinen Fächer zur Hand zu haben hinter dem sie ihr leises Schmunzeln nicht hätte verbergen müssen. So verschob sie es auf den Moment da keiner der Beteiligten mehr anwesend war und nur noch Fußvolk herumwuselte und wischte und putzte.

Sie hatte sich kurz zum Rand der Lounge begeben um die Aussicht in sich aufzunehmen, saß allerdings längst wieder als der andere Vampir zurückkehrte - mit einer Flasche Sake vor sich. Japp, war in der Zwischenzeit von einem gehetzten Frischling gebracht worden, sodass sie zufrieden dasaß und dem Artgenossen ein Lächeln schenkte, als er zurückkehrte. Die Entschuldigung wehrte sie mit ruhiger Geste ab, sowas dauerte nun mal seine Zeit.
"Hauptsache Sie sind zurück.", erwiderte sie und wies anbietend auf das georderte Sondergetränk, "Haben Sie je Sake getrunken? Er ist nicht warm, aber ausreichend."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyDo 21 März 2013 - 22:09

Bill quittierte die Annahme seiner Entschuldigung mit der Andeutung eines Nickens.

"Gerne." erwiderte er auf ihr Angebot den Sage zu probieren und ließ sich damit minimal ein Glas befüllen. Während er sein Glas zu seinem Mund führte, fiel ihm schon der andere Geruch gegenüber normalen Weinen auf. Beim Nippen an der Flüssigkeit entschied er, für immer darauf zu verzichten. "Leider trifft es meinen Geschmack nicht. Ich bevorzuge in dieser Hinsicht doch mehr das volle Aroma roter Trauben, wie ich gerade feststellte." tat Bill unumwunden seine Meinung zum Sake kund.

Immerhin ließ der zweite Versuch, dass Essen aufzutischen, nicht lange auf sich warten. Diesmal wurde es sogar gleich von zwei Kellnern serviert. Man wollte wohl sicher gehen, dass wirklich kein weiteres Unglück geschah. Bill verzichtete darauf sich zu Bedanken als das Essen vor ihm abgestellt wurde und sah statt dessen zu Ms. Hatsumomo "Sagt man in Ihrem Land auch so etwas wie -Guten Appetit- vorweg?" Ob ich nochmal so ein ehrliches Lächeln wie vorhin von ihr bekomme?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyDo 21 März 2013 - 22:47

Kamii beobachtete aufmerksam seine Reaktion und konstatierte sie als nicht unerwartet. Sie hingegen trank in aller Ruhe erst mal ihr eigenes Schälchen leer und stellte es mit beiden Händen ab.
"Das ist meist so bei...in westlichen Kulturen.", meinte sie, nach achthundert Jahren merkte man sich irgendwann dass Geschmäcker verschieden waren, "Ich vertrage keinen Wein oder anderen hier üblichen Alkohol. Eine Frage der Kultur, zweifellos."
Sie streckte den Arm aus, aufpassend dass ihr Ärmel nichts umriss, und nahm ihm die Schale ab, sie musste ihn ja nicht zwingen es zu leeren und führte es sich stattdessen selbst zu Gemüte, Sake wurde nicht verschwendet. Im Anschluss kam das Essen, sodass sie sowieso Platz machen musste mit ihren Trinkutensilien und nein, keine Stäbchen zur Tagliatelle, Kamii wusste mit normalem Besteck umzugehen. Roch gut, zuvor lenkte Compton sie jedoch noch einmal ab und bekam sogar sein Lächeln. Interesse an anderen Bräuchen war nie verkehrt. Kamii hatte ihr Besteck noch nicht genommen, also konnte sie es ihm noch zeigen und legte die Handflächen kurz aneinander.
"Itadakimasu.", sagte sie und senkte die Hände wieder um nach dem Besteck zu greifen, "Und wenn man fertig ist >gochisousama deshita<, zumindest sollte man das machen. Guten Appetit, Mr Compton."
Und hoffentlich hatten die sich mit dem Essen Mühe gegeben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyDo 21 März 2013 - 23:17

"Zweifelsohne." pflichtete Bill ihr bei und sah ihr dabei zu wie sie sein Schälchen austrank. Er war nicht um einen einzigen Tropfen traurig, der ihre statt seiner Lippen benetzte.

Der Vampir freute sich über das aufrichtige Lächeln seiner Artgenossin und konnte auch nicht verhindern, dass man diesen Umstand durchaus bemerken konnte, wenn man wollte. Aufmerksam hörte er ihren Ausführungen zu und ahmte es nach. Nicht weil er sie dadurch beleidigen wollte indem er sie nachäffte sondern aus purer Höflichkeit und weil er ausprobieren wollte, ob er es auch aussprechen konnte. "Itadaaakiimasuuu." so ganz glatt hörte sich das nicht an, aber er war gewillt es wieder zu probieren sollte sich noch mal eine solche Gelegenheit bieten. Ob das dem hier umgangssprachlichen 'puuh bin ich satt' gleich kommt? fragen würde er sie danach jedoch nicht zumal er sich das auch nicht vorstellen konnte. Asien war bekannt für Sitten aller Art und er kannte nicht mal einen Bruchteil davon.

Bill probierte sein Essen. Es schmeckte gut und konnte durchaus mit der Qualität des Five Sixty mithalten oder er hatte einfach nur das richtige Gericht aus der Karte ausgesucht. "Bekommt es Ihnen?" erkundigte er sich bei der Asiatin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyFr 22 März 2013 - 1:22

Sake war gut, und etwas zu essen ehe der Nachgeschmack unangenehm werden konnte umso besser. Sie war die letzte die sich über ungeübte Intonation beschwerte, ihr Englisch war alles andere als perfekt. So aber nickte sie leicht.
"Subarashii - wunderbar.", sagte sie und schob sich dann eine Gabel ordentlich aufgewickelter Nudeln in den Mund. Mh, italienische Nudeln, wahrhaftig wunderbar. Es war gut, besser auf jeden Fall als der Hotelfraß oder das was es auf dem Schiff gegeben hatte, sie erlaubte sich ein verlängertes Blinzeln als Anerkennung und teilte dann alles in hübsche Portionen auf, immer eine nach der Anderen. Sie unterbrach es lediglich auf Comptons Frage hin und ließ das Besteck kurz ruhen.
"Ich denke, ohne Jackett und Krawatte sowie nach kurze Sprachexkurs...Kamii genügt.", schob sie vorweg und neigte dann leicht den Kopf, "Es schmeckt gut. Vorlieben bezüglich dem Nachtisch?"
Ja natürlich war es Absicht, dass während des letzten Satzes ihr Fuß leicht sein Bein streifte, wozu konnte man diese Sandalen denn einfach ausziehen? Kamii hatte nicht vor sich den Rest der Nacht allein auf ihrem Zimmer zu langweilen und mit einem anderen Vampir konnte sie sich sicher sein, nicht irgendwann ein "Sorry aber ich muss los, morgen früh raus und so" an den Kopf geworfen zu bekommen. Nach so vielen Jahren lernte man sich Beschäftigung zu verschaffen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyFr 22 März 2013 - 9:53

Er hätte sich die Frage sparen können, wäre ihm der genießerische Ausdruck ihres Gesichts aufgefallen. So, lernte er jedoch ein weiteres Wort, dass er erneut wiederholte. Etwas besser diesmal, aber noch immer nicht perfekt. Bill besaß nicht unbedingt eine talentierte Zunge im erlernen anderer Sprachen, aber das konnte er locker mit eisernem Willen wett machen.

"Bill, angenehm." erwiderte er freundlich bevor er noch während sie nach dem Nachtisch fragte hastig sein Bein zurück zog "Es tut mir leid! Ich wollte nicht...." Ohhhh! Woher sollte ich wissen, dass sie unter dem Tisch gern mit ihrem Fuß wippt? Einfach nur peinlich! und das schlimme war, es gab da nicht mal einen sauberen Weg raus aus der Situation. Nur dämliches, blödsinniges Gestammel. Bill räusperte sich. "Als Nachtisch würde ich etwas exotisches vorschlagen. Ich war lange Zeit als Vermittler tätig." erst im Nachhinein fragte er sich ob sie das nicht auch anders verstehen könnte und ob die Königshäuser in Asien sich auch solcher "Vermittler" bedienten.

Er seufzte innerlich, wenigstens waren ihm diese ganzen seltsamen Missgeschicke nicht passiert als der Geschäftsabschluss noch in der Schwebe war. Mit diesem Gedanken schob er sich den letzten Bissen Lachs in seinen Mund und sah Kamii abwartend an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyFr 22 März 2013 - 11:12

Eigentlich war es falschrum. Sie saß doch hier in ihrer neuen Wahlheimat Amerika und sollte sich bemühen, möglichst viel neues aufzuschnappen, nicht umgekehrt Compton japanisch. Kamii war sich nicht mal sicher ob er wusste dass es japanisch war. Aber nun gut, sie lernte bereits durch Unterhaltung viel, Worte wie Notar zum Beispiel, wohingegen es Compton leicht unmöglich sein würde durch Zuhören bei einem Gespräch etwas aufzuschnappen - hier war sonst weit und breit kein Japaner mit dem sie sich austauschen könnte.
Auf die Nennung seines Namens hin lächelte sie, bei der Reaktion auf ihren Fuß etwas breiter. Nun gut, dann nächstes mal eben ein bisschen unmissverständlicher, aber nicht jetzt. Sogenannte Vermittler kannte Kamii nicht, schon vor Äonen hatte sie sich die Leckerbissen selbst herausgesucht, ahnte aber aus dem Kontext was er meinte und neigte leicht den Kopf.
"Ich suche den Nachtisch wenn möglich selbst aus. Die Frage war nur ob ich es diesen Abend allein tun muss.", erwiderte sie sanft und bedauerte fast dass ihr Bein nicht länger war um trotz Rückzieher seinerseits ein bisschen weiter zu spielen, "Es ist doch nicht unangemessen, in Amerika zu teilen?" Früher in Japan war es zumindest so, heute nicht mehr und mit amerikanischen Sitten...nun ja. Zumindest essen tat man hier wie sonst im Westen auch.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyFr 22 März 2013 - 11:47

Bill hörte ihr zu. Ja, es war bestimmt einiges anders. Er fragte sich ob er jemals ein fernöstliches Land besuchen würde. Wohl eher nicht. Sein Handy riss ihn aus seinen Gedanken ehe er auf ihre Frage eingehen konnte. Aufstehen und weggehen brachte nichts, sie war Vampirin und würde so gut wie immer zuhören können "Entschuldigen sie mich kurz." sagte er zog sein Handy aus der Halterung an seinem Gürtel und sah auf das Display. Wenigstens wichtig. Er nahm das Gespräch an und hielt es sich ans Ohr "Compton. Ja. Heute Abend? Ist gut ich mach mich auf den Weg, sagen sie ihm ich treffe ihn dort." nachdem er aufgelegt und sein Handy wieder zurück gesteckt hatte sah er zu Kamii "Verzeiht, aber die Arbeit ruft." sagte er lächelnd "Im Übrigen ist es hier üblich zu teilen, wenn man sich nahe steht." beantwortete ihr Frage und stand auf. In einer angewohnten Geste zog er seine Weste glatt, irgendwo unterwegs würde er sich ein neues Jackett und entsprechende Krawatte besorgen müssen. Um nach Hause zu fahren reichte die Zeit nicht mehr. "Ich empfehle mich, Kamii." er verneigte sich kurz und verschwand dann in Richtung Ausgang. Nicht begeistert jetzt schon fort zu müssen, obwohl er auf diesen Geschäftsabschluss lange gewartet hatte.



TBC Außerhalb von Dallas
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
Anonymous

Profil

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptyFr 22 März 2013 - 15:53

Kamii blieb still, nachdem das Telefon geklingelt hatte, es lag ihr fern zu lauschen also konzentrierte sie sich auf ihr Essen und beendete dies Zeitgleich mit dem Telefonat. Schon ein bisschen Schade dass er wegmusste, aber der Job ging vor. Sie nickte wegen der Teilen-Antwort und erhob sich dann ebenfalls kurz, um sich wie üblich leicht zu verneigen und damit ebenfalls zu verabschieden. Bill wusste nicht wie sie zu finden war, aber sie würde wohl später per Hoteltelefon bei ihm eine Nachricht hinterlassen, damit er wusste wie er sie kontaktieren konnte sobald der Vertrag fertig war.
Sie blieb im Anschluss noch eine Weile sitzen, leerte ihren Sake und verputzte zum Nachtisch ironischerweise ein eis mit heißen Kirschen - bezahlen musste sie ja nicht. Dann beschloss sie, sich nach richtigem Nachtisch umzusehen und verließ aufs geratewohl die Skylounge.

tbc Geschäftsviertel - Reunion Tower - Five sixty Restaurant - Straße zum Five Sixty
Nach oben Nach unten
Chiron Jung
Administrator
Chiron Jung

Profil
Anmeldedatum :
08.10.11
Anzahl der Beiträge :
2825
Alter/Größe :
500 Jahre / 1,90m

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptySa 23 März 2013 - 16:02

CF Wohngebiet - Bezirk Dallas - Lynn Hathaway & Chiron Jung - Wohnzimmer

Wie es ihn jetzt genau hierher verschlagen hatte, war ihm ein Rätsel, aber jetzt war er eben hier. Chiron trat an die Brüstung der Skylounge und sah hinunter Verdammt tief als nächstes hob er seinen Kopf wieder und sah zu den gegenüberliegenden Hochhäusern. Kein wirklich freier Blick, aber Lynn wird es sicher gefallen, wenn ich sie hierher ausführe. Bestimmt sogar! war nur noch die Sache mit dem Babysitter. Dearing hatte seit Wochen schon keinen freien Tag mehr gehabt. Gott sei Dank war er ein Guhl und kein Mensch! Chiron drehte sich um und ging zu den Sitzmöglichkeiten, blieb nur noch die Qualität des Essens und der Getränke zu testen. Wenn er es sich so recht überlegte, war es doch nicht SO schlecht gewesen, dass Lynn zu Hause geblieben war. Er seufzte und strich gedankenverloren mit seinem Zeigefinger über die polierte Tischkannte der Sitzecke an der er nun stand.

___________________
Skylounge Dyoia610
Quellen: Personenbilder - Pinterest.com Schriften -  Chanson d'Amour

"Amare et sapere vix deo conceditur." Verliebt und gleichzeitig vernünftig sein, das kann nicht einmal ein Gott.

~ Fox on the run ~
Nach oben Nach unten
Mella Johnson
Mella Johnson

Profil
Anmeldedatum :
09.02.12
Anzahl der Beiträge :
799
Alter/Größe :
25 Jahre, 1,75 m

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptySa 23 März 2013 - 16:33

CF - Wohngebiet / Mellas Apartment / Wohnzimmer

Nee, Moment, hier wollte ich eigentlich nicht hin., dachte Mella, als sie die Skylounge betrat. Wo genau wollte ich...Was auch immer für ein Gedanke ihr Gehirn da hatte produzieren wollen, es bekam nicht die Chance, als Mella sich umsah. Der Ausblick auf die Stadt war ziemlich unglaublich, die erleuchteten Fenster der Häuser sahen aus wie tausende von Sternen. Die Skylounge sah jedoch insgesamt nicht wirklich aus, als läge sie in Mellas Preisklasse. Aber eigentlich hatte sie dort ja auch garnicht hingewollt.
Eben war sie noch in ihrer Wohnung gewesen und sich mit Jeremy hatte treffen wollen, aber irgendwie war dort herumzusitzen auf die Dauer zu langweilig gewesen. Warum also nicht nochmal ins Nachtleben stürzen? Die Skylounge war jedoch nicht ihr Ziel gewesen.
Mella ließ ihren Blick ein letztes Mal über die Dachterrasse schweifen und wollte schon wieder umkehren, als sie jemanden erblickte, den sie hier nicht wirklich erwartet hätte. Chiron. Er stand mit dem Rücken zu ihr und Mella beschloss, dass sie nicht einfach wieder gehen konnte, denn er schien alleine unterwegs zu sein. Sie ging an einigen Sitzgelegenheiten und Tischen vorbei, bis sie direkt hinter ihm stand. Ein Grinsen stahl sich auf ihre Lippen, als sie ihre Arme hob und ihm von hinten die Augen zuhielt. "Wer bin ich?", fragte sie leise. Okay, das war vielleicht ein bisschen Kindergarten-Like und irgendwie nicht angemessen für die Location, aber who cares?
Nach oben Nach unten
Chiron Jung
Administrator
Chiron Jung

Profil
Anmeldedatum :
08.10.11
Anzahl der Beiträge :
2825
Alter/Größe :
500 Jahre / 1,90m

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptySa 23 März 2013 - 16:59

Chiron stellte sich gerade eine Art Privathochzeit hier oben vor, als ihn plötzlich zarte Hände berührten. Das Verstellen der Stimme brachte gar nichts. Er erkannte sie sofort am Geruch ihrer Haut, immerhin war er über Monate unsterblich verliebt in sie gewesen und war es vermutlich immer noch irgendwo ein bisschen. "Mella!" sagte er und griff mit seinen Händen nach den ihren auf seinen Augen bevor er sich, ihre Hände halten und von seinen Augen ziehen, zu ihr umdrehte.

Einen Moment lang sah er sie einfach nur strahlend an bevor er sich räusperte. "Wie schön Dich hier zu treffen." er deutete eine kleine Verbeugung an und bat sie durch eine Geste mit ihm zusammen Platz zu nehmen. Mella setzte sich auf das kurze Eck während er unweit von ihr auf dem längeren Stück der Sitzbank platz nahm. Ihre linke Hand hielt er noch immer mit seiner umschlossen "Mella es tut mir furchtbar Leid was ich Dir alles angetan habe! Wie werde ich das je wieder gut machen können?" fragte er sie ernst, was auch das Lächeln aus seinem Gesicht fort nahm. "Bitte sag mir etwas, dass ich für Dich tun kann damit ich wenigstens oberflächlich das Gefühl los werde unsere Freundschaft zerstört zu haben."

___________________
Skylounge Dyoia610
Quellen: Personenbilder - Pinterest.com Schriften -  Chanson d'Amour

"Amare et sapere vix deo conceditur." Verliebt und gleichzeitig vernünftig sein, das kann nicht einmal ein Gott.

~ Fox on the run ~
Nach oben Nach unten
Mella Johnson
Mella Johnson

Profil
Anmeldedatum :
09.02.12
Anzahl der Beiträge :
799
Alter/Größe :
25 Jahre, 1,75 m

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptySa 23 März 2013 - 17:26

Mella lächelte ihn an, als Chiron sich zu ihr umdrehte. Er wirkte anders, im Vergleich zum letzten Mal als sie ihn gesehen hatte. Er schien glücklich zu sein und Mella konnte zwar nicht ganz definieren, was sich geändert hatte, aber irgendwie wirkte er mehr wie er selbst, zufriedener mit sich selbst.
"Es freut mich auch, dich zu sehen.", sagte sie und nahm, seiner Geste folgend, auf der eleganten Sitzgelegenheit Platz.
Ihre Kinnlade klappte fast herunter, bei dem was Chiron dann sagte. Er war nicht ernsthaft der Meinung ihr etwas schuldig zu sein! Mella schüttelte den Kopf. "Chiron...was?!" Sie war sichtlich verwirrt, denn so wie er hatte sie die ganze Sache nichtmal im Ansatz gesehen. "Wieso...ich meine, was?!" Ihr fehlten die Worte, aber was sollte sie darauf auch antworten? Was war bloß in den letzten Nächten bei ihm passiert, dass er nun zu dieser Erkenntnis kam?
Mella strich sich eine Strähne ihre blonden Haares aus dem Gesicht und suchte nach einer Antwort. Sie atmete tief durch und drückte Chirons Hand kurz.
"Okay, Chiron, hör mir zu. Du muss überhaupt nichts für mich tun. Ich weiß nicht, was für eine verschrobene Definition von Freundschaft du hast, aber für mich bedeutet Freundschaft, dem anderen auch dann beizustehen, wenn es mal schwierig wird. Eine wahre Freundschaft ist nicht so leicht zerstörbar, weißt du? Ich bin deine Freundin, und daran ändert auch keine verdammte Blutsbindung was. Und du musst mir jetzt mal erzählen, wie zur Hölle du darauf kommst!"
Nach oben Nach unten
Chiron Jung
Administrator
Chiron Jung

Profil
Anmeldedatum :
08.10.11
Anzahl der Beiträge :
2825
Alter/Größe :
500 Jahre / 1,90m

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptySa 23 März 2013 - 17:39

Chiron atmete langsam aus. "Ich bin völlig außer Kontrolle gewesen. Habe nur gewütet, verletzt, gemordet und vermutlich noch viele andere Dinge von denen ich froh sein kann mich nicht mehr daran zu erinnern. Ich..." das war soooo schwer. Warum konnten sie nicht in Korea sein? Er bräuchte sich nicht entschuldigen, würde sein Verhalten ändern, in diesem speziellen Fall wieder ganz er selbst sein, und gut. "Im Krankenhaus, ich habe getobt und das Babybett aus dem Fenster geworfen." er dämpfte seine Stimme, war bestimmt nicht gut, wenn das jemand mithörte "Und es war mir egal ob etwas darin war oder ob es etwas treffen würde, das lebt. Ich weiß, dass Du noch vor der Tür warst, ich konnte Dich spüren - warum auch immer!" bei dem Gedanken an das fliegende Babybettchen brach es ihm fast das Herz, den Pfleger, den er ausgesaugt hatte machte ihm da weniger Kopfzerbrechen. Chiron seufzte "Es tut mir so leid, dass Du das alles erleben musstest. So sollte es nicht sein auch nicht in einer tiefen Freundschaft." erklärte er ihr voller Überzeugung. Kurz zögernd strich er mit seiner freien rechten über ihre linke in seiner Hand und sah sie dabei an "Darf ich Dich dann wenigstens jetzt hier zum Essen einladen?" erkundigte er sich und ließ ihre Hand wieder frei während er nun mit der Hand, mit welcher er sie eben noch gestreichelt hatte, nach dem Kellner winkte.

___________________
Skylounge Dyoia610
Quellen: Personenbilder - Pinterest.com Schriften -  Chanson d'Amour

"Amare et sapere vix deo conceditur." Verliebt und gleichzeitig vernünftig sein, das kann nicht einmal ein Gott.

~ Fox on the run ~
Nach oben Nach unten
Mella Johnson
Mella Johnson

Profil
Anmeldedatum :
09.02.12
Anzahl der Beiträge :
799
Alter/Größe :
25 Jahre, 1,75 m

Skylounge Empty
BeitragThema: Re: Skylounge   Skylounge EmptySa 23 März 2013 - 18:27

"Ich weiß, Chiron, und ich würde lügen, wenn ich 'Das ist schon okay.' sagen würde. Ich kann das von allen vermutlich am wenigsten verstehen und ich kann mir wohl nicht mal ansatzweise vorstellen, wie das alles für dich sein muss..." Mella seufzte. Sie wusste nicht mehr, wie sie jetzt auf alles reagieren sollte.
Es stimmte, sie hatte vor der Krankenzimmertür gewartet, sie hatte alles gehört und es hatte ihr Angst gemacht. Sie hatte sich nicht in das Zimmer getraut und war, nachdem Lynn an ihr vorbei gelaufen war, lieber verschwunden und hatte Zuflucht bei Jeremy gesucht, als nach Chiron zu sehen. Und das mit dem Babybett war auch jetzt noch wirklich erschreckend.
Mella biss sich auf die Unterlippe und erhob sich, nachdem Chiron ausgeredet hatte. Da sie fast direkt an der Brüstung saßen, musste sie nur wenige Schritte gehen, bis sie ihre Arme auf das kühle Geländer legte. Sie verschränkte ihre Finger und sah auf das nächtliche Dallas herab. Es war noch immer kalt und Mellla fröstelte es etwas. Es lag noch immer Schnee auf den meisten Hausdächern, auch wenn dieser über den Tag langsam begonnen hatte, zu tauen.
Mella begann nach einer Weile wieder leise zu sprechen. In ihrem direkten Umfeld saß zwar niemand und auch so war die Skylounge nicht gerade voll, aber sie wollte trotzdem nicht, dass irgendwer mithörte, was sie sagte. Chiron würde sie aber verstehen können. "Seit ich von diesen ganzen...Wesen hier weiß, verbinde ich nicht gerade positive Erlebnisse mit dieser Stadt. Du wolltest mich beißen, ich wurde vergiftet, dann deine Wolfs-Sache, Lynn wollte mich aussaugen..." Mella schluckte und sah weiterhin in die Ferne. Sie hatte sich sogar hin und wieder gewünscht, niemals nach Dallas gezogen zu sein, aber dann hätte sie auch die positiven Dinge nicht erlebt. Sie hätte Jeremy niemals kenengelernt...
"Ich weiß, dass du nicht du selbst warst, Chiron. Aber ich glaube, Lynn hat mehr gelitten, als ich." Mella schaffte es nicht, sich zu ihm umzudrehen. Es brach ihr selbst das Herz, in seine Augen zu sehen, während er ihr sagte, dass er der Meinung sei, ihre Freundschaft sei zerstört.
Die Frage nach dem Essen war dann irgendwie...banal. "Ich weiß nicht...ich weiß ja nichtmal, was mich hierhergeführt hat. Eigentlich wollte ich mich irgendwann mit Jer treffen..."
Nach oben Nach unten
 
Skylounge
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 13Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 11, 12, 13  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Wo bist du jetzt, kannst du mich sehen? :: Archiv des RPG :: InGame :: Geschäftsviertel :: Einkaufsmeile "Sapphire Alley"-
Gehe zu: