StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Hilfreiches auf einen Blick!
Die neuesten Themen
» Abigail Lindsay - Kurzzeitcharakter
von Abigail Lindsay Gestern um 15:49

» Gesucht: Vampirgroupies!!!
von Chiron Jung So 17 Sep 2017 - 18:12

» Jonathan C. Herondale
von Chiron Jung Sa 16 Sep 2017 - 11:21

» Bekanntmachung
von Teamaccount Do 14 Sep 2017 - 21:10

» neue Daten von Semkas Welt
von Gast Mi 13 Sep 2017 - 15:44

» Katri Chevalier
von Kari Chevalier Di 12 Sep 2017 - 9:34

» The war is history now
von Gast So 10 Sep 2017 - 21:55

» Bruder to go
von Nathan Petrelli Do 7 Sep 2017 - 18:44

» Chosen to Reign
von Gast Sa 2 Sep 2017 - 17:05

» Simona Pintilie tbc
von Simona_Pintilie So 20 Aug 2017 - 18:46

» Tessa Sullivan
von Tessa Sullivan Sa 19 Aug 2017 - 21:23

» Dallas Newsflash Ausgabe 55
von Dallas Newsflash Mi 16 Aug 2017 - 20:22

Austausch | 
 

 Thomas-Eugene Paris

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Thomas-Eugene Paris
avatar
Profil
Anmeldedatum :
02.01.13
Anzahl der Beiträge :
416
Alter/Größe :
80 Jahre | 186 cm

BeitragThema: Thomas-Eugene Paris   Do 3 Jan 2013 - 12:41

Thomas-Eugene Paris



Basic Information
Alles hat einen Namen, sogar ich

Name:
Thomas-Eugene Paris

Spitzname/Pseudonyme:
Tom

Wesens-/ Menschenart:
Werwolf

Alter:
tatsächlich 80 Jahre, Aussehen 30 Jahre

Beruf:
Pizzabote

Das Erscheinungsbild
Wie ich mich seh, wie ihr mich seht
Haarfarbe
Aschblond
Augenfarbe
blau-grau
Größe
1,86m
Gewicht
90kg
Statur
durchtrainiert


Auftreten:
1,86m groß. Er hat einen gut trainierten Körper, dessen Muskeln fein heraus gearbeitet sind. Seine Haare sind etwas länger und reichen immer bis über die Hälfte seiner Ohren. Seine die Augen sind blau-grau, wenn er sich verwandelt bleibt die Farbe erhalten erhalten. Die Nase ist etwas breiter und hat einen Huckel mittig des Nasenrückens. Toms Lippen sind voll und gleichmäßig außerdem ist sein Kinn, wie für Männer üblich, breit. Meistens trägt er einen Dreitagebart kann aber dann und wann auch rasiert auftreten. Insgesamt wirkt sein Gesicht kantig.
Hat er sich verwandelt liegt seine Schulterhöhe bei 110 cm. Sein Fell ist schwarz abgesehen von den weißen Vorderpfoten.

Besondere Merkmale:
Keine

Charakterinformation
... oder das gewisse Etwas


Charakterbeschreibung:
Toms positiven Eigenschaften auf den Punkt gebracht:

+ leidenschaftlich,
+ entschlossen,
+ zuverlässig,
+ analytisch,
+ kreativ,
+ Durchhaltevermögen

Die negativen Eigenschaften hingegen finden ihren Ursprung in seiner Wolfsseele:

- vorsichtig,
- rachsüchtig,
- eifersüchtig,
- gehässig,
- nachtragend,
- rücksichtslos,
- feindselig,

Durch den ständigen Widerstreit mit seiner zweiten Seele ist die menschliche Seele oft depressiv, insbesondere dann wenn der Wolf aktiv war/ist (mit dem "ist" sind heftige innere Auseinandersetzungen gemeint).

Unter dem Vollmond heben sich seine negativen Eigenschaften besonders hervor. Es bringt sein Blut regelrecht zum Kochen, so dass er hier mit allem und jedem Streit sucht, extrem leicht reizbar ist und obendrein alles als Beute betrachtet.


Besondere Fähigkeiten:
Zweikampferfahren, rassenbedingte körperliche Stärke.

Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:
Alles eignet sich zum Streiten. Keinerlei Wesen, dass er noch nicht kennt.

The Way Of Life
Jede Geschichte hat einen Anfang - auch meine


Vorgeschichte:
Tom ist gebürtiger Texaner und lebte mit seinen Eltern in Houston am Golf von Mexiko. Er gehörte wie sie dort von Anfang an dem Wolfsrudel an, dass seine Eltern als Alphamännchen und -weibchen begründet hatten. Seine erste Verwandlung fand im Alter von 17 Jahren statt, wobei er die Stimme des Wolfes das erste Mal mit 12 deutlich vernahm. Als seine Eltern vor 40 Jahren starben, konnte er sich in den nachfolgenden Rangkämpfen, der Neustrukturierung des Rudels, nicht behaupten. Dennoch blieb er vorerst beim Rudel und nahm den Platz des Omega Wolfes ein. Tom war gut darin einzustecken, seine Kraft und Stärke tat er zu jenem Zeitpunkt in die psychisch stark angeschlagene menschliche Seite seines ichs investieren um größeren Schaden zu verhindern, denn ein Teil von ihnen gab sich absolut ungerechtfertigt Mitschuld am Tot der Eltern.
Tom besuchte als Kind die allgemein bildenden Schulen und schaffte es auch seinen College Abschluss zu machen. Seine Ausbildung war ursprünglich die eines Dachdeckers.
Mit 65 beschloss er das Rudel zu verlassen. Zum einen hatte er genug eingesteckt als Sündenbock des Rudels und zum Anderen empfand er seine Schuld am Tot der Eltern für beglichen. Sollte jemals noch etwas aus ihm werden, musste er jetzt gehen. So begann er durch Texas zu streifen und macht alles was sich anbietet um sich über Wasser zu halten, dabei hält er es nie lange in einem Job aus. Meistens ist er es auch der kündigt, bedingt durch das Verlangen weiterzuziehen. In den seltensten Fällen ist es der Arbeitgeber und oft liegt es dann daran, dass Tom zu viel Streit verursacht hat.
Wie allen Werwölfen sind ihm Vampire als Feinde bekannt. Die anderen Rassen Ghule und Wandler hingegen sind ihm unbekannt. Was die Unterarten der Menschen anbelangt, hat er ebenfalls keinerlei Erfahrung oder Kenntnis
In Dallas kommt er bis jetzt am Längsten zu recht. Eine nie enden wollende Flut von Kurzzeitjobs, wobei ihm der des Pizzaboten am Besten gefällt. Er lebt in einem Zimmer eines Hotels in Stadtnähe. Tom hat sich auch angewöhnt an den regelmäßigen Veranstaltungen der Stadt teilzunehmen und man kann sagen, dass er vielleicht endlich angekommen ist.
Zwischenzeitlich war er mit Melanie Aero liiert, oder sowas ähnliches mindestens. Tom hatte sie einem Ghul abgekauft, aber schließlich verlor sich das. Vielleicht auch weil er nach wie vor mit der depressiven menschlichen Seite von sich zu kämpfen hat und nach wie vor wohnt ihm eine sehr starke Grundaggresivität inne, die ihren Ursprung bestimmt sogar darin findet, dass die menschliche Seite seit Jahren schon nicht mehr konform mit der tierischen geht.

Fusszeile
... oder das Kleingedruckte


Schreibprobe:
Tom durchstreifte als Wolf den Wald im Randgebiet von Dallas. Er hatte Hunger, großen Hunger. Seine Ohren zuckten und hörten nach den Geräuschen des Waldes auf der Suche nach einem Beutetier, dass groß genug wäre um seinen Hunger zu stillen. Dieser Wald war ausgezeichnet zum ungestörten Jagen, er hatte hier noch nie Menschen gesehen oder andere Wölfe gehört, die ihm die Beute streitig machen konnten, aber er war ja auch erst zwei Tage hier. Dieser Eindruck war damit bei weitem noch keine Tatsache und mit etwas Glück gab es hier vielleicht ein Rudel, dem er sich für die Dauer seines Aufenthalts anschließend konnte. Seine Nase nahm eine Fährte auf, definitiv ein Hirsch. Glückstag. Ja. Der Wolf reckte seine Nase in die Luft. Ganz in der Nähe. Gegen den Wind anschleichen, wir wollen ihn ja nicht warnen. Hehe. Er duckte sich tief und umkreiste seine Beute geräuschlos um einen besseren Angriffspunkt zu erhalten. Jetzt! Das Raubtier preschte durchs Unterholz und zerfetzte kurz darauf, nach heftiger Gegenwehr des Beutetieres, die Kehle des Hirsches. Mahlzeit. Danke.
Gut gesättigt und als Mensch wieder zurück in der Stadt, konnte die Arbeitssuche fortgesetzt werden. Er steuerte auf einen Pizza Bringdienst zu. "Sieh mal einer an, Fahrer gesucht. Ich kann lesen." Tom trat ein. "Ich bin da." erklärte er vorm Tresen. Der Mitarbeiter sah ihn fragend an, weshalb Tom nachsetzte "Sie suchen doch einen Fahrer und hier bin ich."

Avatarperson:
Jamie Scott

Wie hast du zu uns gefunden?:
Keine Ahnung. Das ist zu lange her.


Zuletzt von Thomas-Eugene Paris am Do 3 Jan 2013 - 18:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Thomas-Eugene Paris
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Thomas-Eugene Paris
» Paris-Anschläge
» Neue Set-Bilder aus Paris (und Umgebung xD)!
» Das Gespräch mit Thomas Darnstädt Richterliche Fehlurteile: Wie steht es um die Macht unserer Richter? Der "Spiegel"-Redakteur und Jurist Thomas Darnstädt hat ein Buch über die Irrtümer der deutschen Justiz geschrieben. Wir haben mit ihm gesproc
» Lisa Müller

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: Im Spiel befindliche Charaktere :: Werwölfe-
Gehe zu: