Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenNikaido Tsume Discor15AnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Neueste Themen
» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Nikaido Tsume Emptyvon Naoya Tachibana Fr 17 Sep 2021 - 21:18

» Dark Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten
Nikaido Tsume Emptyvon Gast Di 7 Sep 2021 - 12:23

» Grondeth - Ab 18 | Dark Fantasy
Nikaido Tsume Emptyvon Gast So 22 Aug 2021 - 15:24

» Welcome to the Dallas Fun Fair [WICHTIG!]
Nikaido Tsume Emptyvon Teamaccount Sa 14 Aug 2021 - 16:25

» Dallas Newsflash - Ausgabe 78
Nikaido Tsume Emptyvon Dallas Newsflash Do 12 Aug 2021 - 23:16

» Dallas Newsflash - Ausgabe 77
Nikaido Tsume Emptyvon Dallas Newsflash Mi 14 Jul 2021 - 19:35

» Sympathy For The Devil
Nikaido Tsume Emptyvon Gast Di 13 Jul 2021 - 10:48

» Into the mystic
Nikaido Tsume Emptyvon Gast Di 29 Jun 2021 - 19:28

» Ostergrüße
Nikaido Tsume Emptyvon Gast Fr 18 Jun 2021 - 21:03

» Dallas Newsflash - Ausgabe 76
Nikaido Tsume Emptyvon Dallas Newsflash So 13 Jun 2021 - 20:29

» Nikaido Tsume
Nikaido Tsume Emptyvon Tsume Nikaido So 6 Jun 2021 - 20:29

» Yennefer von Vengerberg
Nikaido Tsume Emptyvon Yennefer von Vengerberg Sa 15 Mai 2021 - 19:45

» Dallas Newsflash - Ausgabe 75
Nikaido Tsume Emptyvon Dallas Newsflash Do 13 Mai 2021 - 19:50

» Dallas Newsflash - Ausgabe 74
Nikaido Tsume Emptyvon Dallas Newsflash Mi 14 Apr 2021 - 22:05

» Your friends will believe in your potential, your enemies will make you live up to it
Nikaido Tsume Emptyvon Ian Thompson Di 13 Apr 2021 - 22:24

Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.Teilen
 

 Nikaido Tsume

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tsume Nikaido
Tsume Nikaido

Profil
Anmeldedatum :
03.06.21
Anzahl der Beiträge :
37
Alter/Größe :
38 / 1,86m

Nikaido Tsume Empty
BeitragThema: Nikaido Tsume   Nikaido Tsume EmptyDo 3 Jun 2021 - 16:04

Tsume Nikaido

Basic Information
Alles hat einen Namen, sogar ich

Name:
Nikaido Tsume (gemäß japanischer Reihenfolge)

Spitzname/Pseudonyme:
Es gibt niemanden, der mir Spitznamen geben dürfte.

Wesens-/ Menschenart:
Ich bin ein Gestaltwandler.

Alter:
38 Jahre, geboren am 06.03.

Beruf:
Ich arbeite als Tierpsychologe und Verhaltenstherapeut. In der Regel für sehr dumme Haustierbesitzer. Auch helfe ich mit Problemtieren im Animal Rescue Center Dallas aus.

Das Erscheinungsbild
Wie ich mich seh, wie ihr mich seht
Haarfarbe
schwarz mit blau gefärbten Spitzen
Augenfarbe
braun
Größe
1,86m
Gewicht
76kg
Statur
schlank, drahtig

Auftreten:

Spoiler:
 
Ich bin, für jemanden asiatischer Abstammung, ziemlich groß geraten und somit schwer zu übersehen neben den üblichen Rednecks dieses versifften Menschenstaats. Nicht unbedingt wegen der Größe, aber in meinem Alter ohne Geheimratsecken, Bierbauch, Fettnacken oder signifikante Falten daher zu kommen? Neat. Ich lege Wert auf mein Äußeres und hege größte Verachtung für Faulheit in Form von Dreitagebart, ungemachten Haaren und nicht zusammenpassender Kleidung. Ich arbeite mit Tieren, die einem oftmals die Hose zerschreddern – ziehe ich deshalb aus Prinzip nichts ordentliches an? Natürlich nicht. Im Gegenteil. Ich bin in hervorragender physischer Verfassung dank regelmäßiger Bewegung, ausgewogener Ernährung und stets trainierter Ausdauer, und das sieht man meinem Körper auch an. Nicht muskelbepackt, aber kräftig – und wandlertypisch gelenkig.
Ich gebe nichts auf dieses neidvolle Mimimi, aber einige würden mich von der Erscheinung her sicherlich als arrogant, abweisend und manchmal belächelnd bezeichnen. Absoluter Humbug meiner Meinung nach, denn man kann meinem Gesicht immer sehr, sehr deutlich ablesen, was ich über den Blödsinn denke, den irgendwer gerade von sich gegeben hat und das ist oft besser als jedes Schimpfwort.
Üblicherweise trage ich einen sauber geschnittenen Sidecut, den ich auch selbst kürze, und der Rest der naturschwarzen, etwa kinnlangen Haare wird nach Tageslaune in Form gebracht. Mein Markenzeichen und nur selten fehlend: die blau gefärbten Spitzen und Längen der ungekürzten Haare.
Mein Kleiderschrank ist vielfältig und nicht immer gängiger Mode folgend, was der Tatsache geschuldet ist, dass ich nicht gerade Wert darauf lege, mich lächerlich zu machen. Ich besitze sowohl westliche als auch traditionelle Kleidung und bevorzuge einen gesunden Mix aus Bequemlichkeit und Eleganz, sowie eher dunkle und gedeckte Farben (alles andere ist unpraktisch und aufwändig). Schmuck aller Art darf auch gern sein, allerdings eher Klasse statt Masse. Billiger Modeschmuck kommt nicht in Frage. Bleibt noch zu erwähnen dass ich gänzlich auf tierische Produkte verzichte – kein Leder, keine Pelze, Schurwolle nur in Bio-Qualität und so weiter. Wenn ich längere Zeit lese, trage ich eine Lesebrille, um meine Augen nicht zu sehr anzustrengen.
Grundsätzlich mache ich keinen Hehl aus meiner Präsenz, bewege mich zielstrebig und effizient, ich hasse sinnloses Herumgefuchtel im Umgang mit Menschen.

Besondere Merkmale:

Ich habe je zwei Ohrlöcher pro Seite sowie eine seit 2008 regelmäßig aufgefrischte Henna-Tätowierung am linken inneren Oberarm – das Haiku "A world of dew" von Kobayashi Issa. In Kanji natürlich, übersetzt ist es schließlich kein Haiku mehr.
Desweiteren weist meine (sonst üblicherweise natürlich makellose) Haut einige Narben auf: eine an der Leiste (Leistenbruch in früher Kindheit), zwei Male eines Durchschusses am linken oberen Oberschenkel, sowie eine noch nicht allzu alte Vernarbung am rechten Handgelenk von einem Hundebiss. Kann sein, dass letztere noch gänzlich abheilt, ich bezweifle es aber.
Dazu sei erwähnt, dass ich zuweilen aufgrund der alten Beinverletzung Probleme beim Laufen habe. Es äußert sich lediglich in Form eines leichten "Unrundlaufens" an schlechten Tagen und betrifft auch nur meine zweibeinigen Gestalten. Ich kann rennen – es läuft nur nicht immer so rund, wie es bei Wandlern üblicherweise der Fall ist. Schmerzen bereitet es schon lang nicht mehr.

Charakterinformation
... oder das gewisse Etwas

Charakterbeschreibung:

Ich habe Charakter. Ich finde ihn gut, klar, sonst wäre das ja nicht ich, allerdings  kommen die wenigsten damit zurecht, wenn man mal keine Fake-Freundlichmiene zu ihrem kapitalistischen Standardscheiß aufsetzt. Kurzum, ich hasse absolut alles an faulheitsbedingten "Modernitäten", weite Teile der Weltbevölkerung und habe keine Scheu, meine Geringschätzung in Form von Zynismus, treffenden Beschreibungen (andere mögen es Beleidigungen nennen, das interessiert mich nur herzlich wenig) oder Ignoranz kundzutun. Und bevor jetzt jemand sagt "Aber du wohnst auch in einer Großstadt und benutzt ein Handy, mimimimi" – leckt mich und informiert euch ordentlich. Mein Moralkodex ist hier nicht ganz eindeutig – ich bin der Technik nicht generell abgeneigt: ein E-Reader spart Papier, Solarpanels sind großartig und E-Autos prima. Aber der ganze Scheiß, der nur dazu da ist, Menschen mehr Faulheit zu ermöglichen? Fuck that. Kurzum, alles was nur Menschen nutzt und nicht ökologisch ist, ist scheiße, über den Rest kann man reden. Ich schrecke weder vor Sachbeschädigung noch Sabotage oder drastischen Maßnahmen zurück, um das durchzusetzen was ich für richtig halte. Was mich nicht nur oft unberechenbar, sondern vermutlich auch pauschal gefährlich macht für die Bequemlichkeit der Moderne. Heult leise.

Ich war lange, lange Jahre strikter Veganer, und es ist nur deshalb wieder Milch und Ei dazu gekommen, weil ich mich mit einem Bio-Bauern eine Fahrtstunde außerhalb der Stadt angefreundet habe. Mit Leuten, die meines Erachtens respektvoll mit Tieren und ihrer Umwelt umgehen, kann ich tatsächlich auch mal weniger bissig sein und habe auch Geduld übrig für Leute, die aus dem Animal Rescue Center ein Tier befreien möchten und gewillt sind, wirklich zu arbeiten und das durchzuziehen. Ansonsten aber schätze ich meine Ruhe, komme am Besten alleine klar und brauche weder Freunde noch Bestätigung anderer. Nimm keine Kritik an von Leuten, die du nicht um Rat fragen würdest. Geduld ist auch durchaus eine meiner Stärken, ich kann lang warten und dann dennoch spontan das tun, was mir angemessen scheint.

Entsprechend kann man mich zu Recht als schrullig und wenig umgänglich bezeichnen. Ich hege und pflege die Unfreundlichkeit, bin mir meiner Außenwirkung vollends bewusst und kümmere mich nicht darum, was man von mir hält, im Gegenteil - wenn ich einem Menschen ein schlechtes Gefühl gegeben habe und sein Weltbild anzweifeln lasse war der Tag für mich erfolgreich. Vielleicht bin ich auch ein klein wenig eitel, ein wenig festgefahren in meinen Verhaltensweisen und unfassbar stur. Gepaart mit meiner Wortgewandheit, Zielstrebigkeit und festen Prinzipien  eine Mischung, mit der es in der Kapitalistenhochburg USA leicht ist, erfolgreich zu sein. Ich kann mir einen gewissen Lebensstil leisten, und fahre seit einer Weile einen vollelektronischen Polestar 2, achte aber wie gesagt darauf, was ich mir anschaffe. Wenn nur Menschen drunter leiden, irgendwas herzustellen, ist mir das latte, bei Tieren oder wüster Umweltzerstörung und Verschwendung nicht.

So sehr ich Menschen widerwärtig und dumm finde, und im übrigen auch alle anderen Spezies außer meiner eigenen, so sehr liebe ich Tiere. Daher auch meine Arbeit. Ich liebe meine Arbeit, egal wie sehr ich es verabscheue mit engstirnigen ach so liebevollen Besitzern rumzustreiten, und auch wenn meine militante Aktivistenzeit vorbei ist, so ist mir das doch eine Herzensangelegenheit. Hier kann ich durchaus emotional und auch richtig sauer werden.
Bleibt noch zu erwähnen, dass ich mich bewusst und gesund ernähre, bevorzugt orientalische und asiatische Küche und gern auch etwas gewürzter, meine liebste Fernsehserie ist Wipeout, und ich sende mit beachtlicher Regelmäßigkeit und bisher ungesühnt Pakete voller Tierkacke jeweils unterschiedlichster Spezies an das Umweltministerium von Texas. Ich lese gern und viel, wenngleich ich mir nur wirklich weltverändernde Bücher tatsächlich in Papierform und nicht als E-Book kaufe, und spiele seit vielen Jahren Tennis. Es geht nichts über die Verzweiflung eines im Duell sorgsam auseinander gepflückten Kontrahenten, nicht wahr?


Besondere Fähigkeiten:


Rassetypische Fähigkeiten:
Im Laufe der Jahre habe ich viele Gestalten ausprobiert und mehr oder weniger gut erlernt – einige auch wieder verlernt, wie das eben mit Dingen ist, die man nicht mehr übt. Mein momentanes Repertoire, das samt und sonders gut genug sitzt sich auch mit Kleidung zu verwandeln (sofern nichts Einschränkendes dazwischen kommt) sieht folgendermaßen aus:
1. Spottdrossel: Meine allererste Gestalt war eine Drossel und nachdem ich in die Südstaaten kam, genau diese Art Drossel. Ein kleiner, ziemlich lauter und aggressiver Vogel ... und ich kann auch andere Vögel der gleichen, natürlichen Spezies aufscheuchen und aufstacheln, wenn ich mir Mühe gebe. Und sei es nur, um irgendjemandes Auto vollzukacken.

2. Kalifornischer Kondor: Dieser vom Aussterben bedrohte Vogel ist vor allem eins. Groß. Egal ob es um Langstreckenreisen geht (im Gleitflug schaffe ich hier bis zu 90 km/h, und ertrage Höhen bis zu 1,5 Kilometer), irgendwas in luftiger Höhe zu zerstören oder aber einfach nur einen Heidenschreck einzujagen ... der Kondor ist eine gute Wahl.

3. Hund: Eine pragmatische Gestalt, mit der Stadt, Park und freies Terrain unauffällig erkundet oder Leute abgelenkt werden können. Ich beherrsche hierbei mehrere Rasseerscheinungen: der Shiba Inu, der Dogo Argentino, der Great Dane, und den Pharaoh Hound. Falls es mal Taschenformat sein muss: niemand kann einem Zwergspitz widerstehen. Die Fellfarbe kann ich innerhalb des rassetypischen Spektrums jeweils variieren.

4. American Crocodile: Mit einer Länge von 4 Metern meine größte Gestalt, wenn auch mit 400 Kilogramm nicht die Schwerste. Obwohl bei weitem nicht die aggressivste Krokodilsspezies schindet diese Erscheinung Eindruck und die destruktiven Möglichkeiten sind hervorragend.

5. Iberischer Stier (spanisches Kampfrind): Selbe Funktion wie beim Krokodil, nur dass ich mit diesem 550-Kilo-Gabelstapler auch abseits von Flüssen und Kanälen Ärger machen kann. Hervorragendes Mittel gegen Straßensperren oder sonstiges, und eine kleinformatige Rinderrasse für immerhin noch ein bisschen Wendigkeit.

Zu den Gestalten, die ich mal beherrscht habe, aber mittlerweile sicher nicht mehr mit Kleidung annehmen könnte, zählen die bedrohte kleine braune Fledermaus (Myotis lucifugus), der Orca und die Margay-Katze aus Mittel- und Südamerika. Beides lang nicht geübt, und deshalb garantiert nicht mehr so sicher beherrscht. Auch fällt es mir nicht mehr so leicht wie noch vor 20 Jahren, neue Gestalten zu lernen.


Übrige Skills
Ich habe einen Master's Degree in Biologie (Zoologie und Botanik), sowie eine abgeschlossene Ausbildung zum Verhaltenstherapeuten für domestizierte Tiere. Durch meine lange Involvierung mit Aktivismusbewegungen habe ich einen guten Überblick, wie der Kaptalismus und damit die Welt funktioniert. Ich kann segeln (wenngleich man keinen Segelschein kriegt, wenn man sich mit der Küstenwache und Fischkuttern einmal zu oft anlegt, wie ich feststellte), besitze Kenntnisse der nautischen Navigation und einen generell hervorragenden Orientierungssinn. Meine Instinkte sowie leichte Wetterfühligkeit sind zudem eine super metereologische Frühwarnanlage.
Meine Muttersprache ist japanisch, ich beherrsche mittlerweile ebenso gutes Englisch. Im Laufe der Zeit habe ich noch recht gutes Portugiesisch (brasilianischer Sprachstamm) und Grundlagen im indigenen Quechua gelernt – ich verstehe auch deshalb grob spanisch und italienisch, wenngleich ich es nicht spreche.
Aufgrund meiner naturgemäß geringen Knochendichte habe ich keinerlei Kampfsportarten gelernt, denn es gibt keinen Kontrahenten dem ich damit groß kommen könnte. Wenn erforderlich, dann nutze ich meine tierischen Gestalten zur Gegenwehr … oder auch zum Angriff.
Wie bereits erwähnt spiele ich Tennis und das bereits lang und gut, und habe auch Klavier und Koto spielen gelernt.


Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:

Familiär bedingt weiß ich von allen bekannten Wesensarten, wenngleich ich davon ausgehe, dass Telepathen nur Gedanken hören, nicht aber damit rumspielen können. Meine Nase ist auch nicht gut genug, sie von Menschen zu unterscheiden.
Wie bereits erwähnt kann ich mit zweibeinigen Säugetieren nichts anfangen (Kängurus ausgeklammert). Menschen und ihr komisches Mutantenbeiwerk? Schlimmer als Heuschrecken, sollten aus Solidarität mit dem Planeten bitte billionenfach tot umfallen. Hexen, Ghule, Vampire? Fuck off, niemand braucht euch endlos lebende Umweltpest. Wölfe? Ouh diese widerlichen halbwilden Mistbiester mag ich schon rein wegen ihrer strunzdummen Art nicht.
Es gibt Ausnahmen, es ist nur schwer, aber nicht unmöglich, sich mir als umwelt- und verantwortungsbewusst zu beweisen. Umgekehrt kann ich andere Wandler pauschal erstmal alle ausstehen, es ist aber leicht sich das mit einem SUV, dummem Geseier oder sonstigem zu verkacken und auf Level Werwolf zu rutschen.  


The Way Of Life
Jede Geschichte hat einen Anfang - auch meine

Vorgeschichte:

Prolog:
 

Schulzeit und Radikalisierung:
 

Studienjahre und Aktivistenzeit:
 

Dallas, früher wie heute:
 


Fusszeile
... oder das Kleingedruckte

Schreibprobe:

Es war schwierig bis unmöglich, ein zielführendes Gespräch zu führen, während man auf einer ungemütlichen Kunstledercouch hockte und ein übermästeter 8-Kilo-Shih Tsu einem versuchte, das Bein abzureißen. Es scheiterte nicht an dem Wandler und auch nicht seiner Hose, die darunter litt, sondern Frauchen, die meinte mit Zischen und Schimpfen das Problem zu regeln. Nun, zumindest war auch ohne großes Gespräch klar, dass es ein Problem gab, wo es lag, und wer daran Schuld hatte. Am Hund lag es jedenfalls nicht.
"Ugh … tut mir sehr leid, aber Sie sehen ja, was für eine Pest es ist, Besuch zu bekommen. Keine meiner Freundinnen kommt mehr vorbei.", erklärte die, nun, überkandidelte Schabracke jenseits des Haltbarkeitsdatums, das sie vorgab noch nicht erreicht zu haben. Tsume ignorierte weiterhin konsequent den tobenden Löwenhund.
"Es gehört ein ziemliches Talent dazu, einen auf Familienkompatibilität und Freundlichkeit hin gezüchteten Begleithund so unglaublich inkompetent und vollumfänglich zu verziehen, dass er Gäste umbringen will. Gratuliere, Miss Wilkins, das ist ganz und gar Ihre Schuld."
Pikierte Stille folgte. Nun, fast, Shih Tzu 'Precious' fledderte immernoch an seiner Hose herum und tat sein Bestes, den Fremden zu vertreiben.
„Keiner der anderen Hunde aus dem Wurf benimmt sich so, vielleicht ist auch hormonell irgendwas nicht richtig mit ihr?“, warf die Klientin ein, woraufhin Tsume nur betete dass sie sich nie fortgepflanzt hatte.
„Wenn, dann sind nicht die Hormone des Hundes das Problem.“, erwiderte der Wandler giftig, "Entweder, Sie hören mir jetzt genau zu und schreiben mit, was bis nächste Woche anders zu laufen hat, oder ich bringe Ihnen zum nächsten Termin einen Bullmastiff mit, an dem Sie die Grundlagen von respektvoller Mensch-Tier-Kommunikation üben können."
War super, dass der Hund lackierte Krallen hatte, aber derart unsicher war, Besuch nur auf eine Weise verarbeiten zu können – Mord. Wäre das ein Rottweiler, würden sie hier nicht bei Kaffee und Kuchen sitzen, sondern mindestens einer in der Notaufnahme und der nächste beim Tierarzt zum Einschläfern hocken.

Avatarperson:
Tachibana Kenchi

Wie hast du zu uns gefunden?:
Partnerforum
Nach oben Nach unten
Chiron Jung
Administrator
Chiron Jung

Profil
Anmeldedatum :
08.10.11
Anzahl der Beiträge :
2928
Alter/Größe :
500 Jahre / 1,90m

Nikaido Tsume Empty
BeitragThema: Re: Nikaido Tsume   Nikaido Tsume EmptySo 6 Jun 2021 - 16:51

Hallo Neuankömmling!

Erstmal mega sorry, dass es jetzt 3 Tage bis zur Annahme gedauert hat. Normalerweise sind wir schneller - soll ja keiner beim Warten die Lust am Mitspielen verlieren. Rose

Einige Punkte vorweg:


  • Klasse, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, Dich über den Newsflash ins Ingame einzulesen bzw. die Artikel für Deine Story genutzt hast
  • Mega, dass Du mehr als drei Tiere beherrschst
  • Mir gefällt der Humor!  Zwinker


An der Bewerbung selbst habe ich nichts auszusetzen und bin mir sicher, dass einige der hier bereits wohnenden Charakter wahnsinnig gespannt sind mit Tsume Bekanntschaft zu machen. Besonders jene, die sich Wildtiere als Haustiere in Wohnungen halten....

Bitte lege hier bei den Gestaltenwandler *klick* einen Thread für Deine nächtlichen Zusammenfassungen an. Diese werden pro aktiver Nacht geschrieben. Das Layout/die Gestaltung ist Dir komplett allein überlassen. Ist Dein Charakter eine Nacht nicht aktiv, vermerke es bitte entsprechend in dem Thread.

Außerdem trage Dich bitte in der Jobliste ein.

Sobald das vorstehende erledigt ist, melde Dich hier zurück damit Du Deine Farbe für das Ingame erhalten kannst.

Freundliche Grüße

Chiron
für das Team von Dallas bei Nacht

___________________
Outfit 15.09.-15.10.21:
 


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Quellen: Personenbilder - Pinterest.com Schriften -  Chanson d'Amour

"Amare et sapere vix deo conceditur." Verliebt und gleichzeitig vernünftig sein, das kann nicht einmal ein Gott.

~ Fox on the run ~
Nach oben Nach unten
Tsume Nikaido
Tsume Nikaido

Profil
Anmeldedatum :
03.06.21
Anzahl der Beiträge :
37
Alter/Größe :
38 / 1,86m

Nikaido Tsume Empty
BeitragThema: Re: Nikaido Tsume   Nikaido Tsume EmptySo 6 Jun 2021 - 20:29

Hi,

kein Ding, ich hoffe ich habe alles richtig umgesetzt.
Falls ja - fertig damit!

Tsume

PS: Die Zeitung ist cool.
Nach oben Nach unten
 
Nikaido Tsume
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: BEWERBUNG-
Dieses Thema ist gesperrt. Sie können weder die Beiträge bearbeiten, noch Antworten verfassen.Gehe zu: