Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenKwon Choi Discor15AnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Neueste Themen
» Welcome to the Dallas Fun Fair [WICHTIG!]
Kwon Choi Emptyvon Teamaccount Mi 28 Jul 2021 - 22:58

» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Kwon Choi Emptyvon Danielle Smith Di 20 Jul 2021 - 22:55

» Dallas Newsflash - Ausgabe 77
Kwon Choi Emptyvon Dallas Newsflash Mi 14 Jul 2021 - 19:35

» Sympathy For The Devil
Kwon Choi Emptyvon Gast Di 13 Jul 2021 - 10:48

» Lyra Kingston - in Arbeit
Kwon Choi Emptyvon Lyra Kingston Mi 30 Jun 2021 - 2:21

» Into the mystic
Kwon Choi Emptyvon Gast Di 29 Jun 2021 - 19:28

» Ostergrüße
Kwon Choi Emptyvon Gast Fr 18 Jun 2021 - 21:03

» Dallas Newsflash - Ausgabe 76
Kwon Choi Emptyvon Dallas Newsflash So 13 Jun 2021 - 20:29

» Nikaido Tsume
Kwon Choi Emptyvon Tsume Nikaido So 6 Jun 2021 - 20:29

» Yuudai Kagawa
Kwon Choi Emptyvon Chiron Jung Do 27 Mai 2021 - 6:50

» Yennefer von Vengerberg
Kwon Choi Emptyvon Yennefer von Vengerberg Sa 15 Mai 2021 - 19:45

» Dallas Newsflash - Ausgabe 75
Kwon Choi Emptyvon Dallas Newsflash Do 13 Mai 2021 - 19:50

» Dallas Newsflash - Ausgabe 74
Kwon Choi Emptyvon Dallas Newsflash Mi 14 Apr 2021 - 22:05

» Your friends will believe in your potential, your enemies will make you live up to it
Kwon Choi Emptyvon Ian Thompson Di 13 Apr 2021 - 22:24

» Urlaubsgrüße!
Kwon Choi Emptyvon Gast Sa 27 März 2021 - 20:26

Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Teilen
 

 Kwon Choi

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kwon Choi
Kwon Choi

Profil
Anmeldedatum :
30.08.20
Anzahl der Beiträge :
37
Alter/Größe :
Alter: 32; Größe: 1,88m

Kwon Choi Empty
BeitragThema: Kwon Choi   Kwon Choi EmptyMo 31 Aug 2020 - 17:53

Kwon Choi

Basic Information
Alles hat einen Namen, sogar ich

Name:
In Amerika nennt man mich Kwon Choi, während ich in Korea Choi Kwon heiße

Spitzname/Pseudonyme:
Ich denke nicht, dass man meinen Namen irgendwie verkürzen kann.

Wesens-/ Menschenart:
Hexenmeister

Alter:
32 Jahre. In Korea dann dementsprechend 33.

Beruf:
Leibwächter und Berater von Chul Kang

Das Erscheinungsbild
Wie ich mich seh, wie ihr mich seht
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Größe 188 cm
Gewicht 80kg
Statur sportlich-schlank

Auftreten:
Kwon ist meist schwarz gekleidet und fällt daher eher nicht auf. Er erweckt kein Aufsehen, wenn er den Raum betritt und bleibt gerne unter dem Radar

Besondere Merkmale:
mehrere kleine Narben an der linken Hand. Sie stammen von seiner Zeit beim Militär.

Charakterinformation
... oder das gewisse Etwas

Charakterbeschreibung:
Ich bin ein eher ruhiger Zeitgenosse. Nervt mich Jemand, kommt aber auch schonmal die angriffslustige Seite in mir hervor. Ich bin außerdem loyal, beschützerisch und habe einen Sinn fürs Geschäft, welches mir besonders als Berater zu gute kommt. Außerdem habe ich ein Händchen fürs Brauen, wie man auch an meinen Fähigkeiten erkennen kann.

Meine Macken und Fehler? Da rede ich nicht gerne drüber, aber bitte. Wenn es denn sein muss... . Ich bin stur. Ein richtiger sturer Esel. Dann wäre da noch der Perfektionist in mir. Alles was ich tue, muss perfekt sein. Ja. Das ist tatsächlich eine negative Eigenschaft. Das kann nämlich ziemlich nervig sein. Ich kann mich nur schwer auf Kompromisse einlassen, und bin nachtragend.


Besondere Fähigkeiten:


Trank: Don't suffer

Diesen Trank lernte ich erst nachdem ich Chul Kennenlernte. Bei dem Mann braucht man sowas aber auch, wenn man bedenkt wie oft ich ihm schon das Leben gerettet habe.

Der Trank hat verschiedene Abstufungen, die sich nach der Brauzeit des Trankes richten. Wenn er 12 Stunden braut, dann reicht die Wirkung dafür die Person direkt in das nächst gelegene Krankenhaus zu bringen. Die Mittlere Form, nach einer Brauzeit von 24 Stunden, reicht dafür größere Wunden zu heilen. Die Höchste Stufe, die nur nach einer Brauzeit von 48 Stunden erreicht wird, heilt beinahe alles was es zu heilen gibt.

Dieser Trank kann nur an Neumond zum brauen angesetzt werden. Da Chul in der Zeit in Seoul aber oft ein sehr großes Risiko eingegangen ist habe ich mir angewöhnt einen gewissen Vorrat zu haben und auch dafür zu sorgen das dieser nicht ausgeht. Allerdings stehen die vorrätigen Tränke auch nicht zum Verkauf, sondern einzig dafür Chul’s Überleben zu sichern. Werde ich dennoch um diesen Trank gebeten, so bin ich bereit diesen Trank für denjenigen zu brauen. Dies hat aber einen Preis, denn in dieser Zeit stehe ich für Chul nicht zur Verfügung.


Fluch: Sensitive Ears

Kennt ihr das? Ihr sitzt in einem ansonsten ruhigen Raum, ihr bekommt etwas ins Ohr geflüstert und plötzlich tun euch die Ohren dermaßen weh, dass ihr Schreien könntet? Nein? Dann habt ihr noch nicht unter Sensitive Ears gelitten. Hört sich beinahe nach einer Rockband an? Lasst mich euch versichern, dass es keine Rockband ist…

Wollt ihr jemanden nerven oder ablenken? Dann reicht lediglich das erste Wort. Will man ihn aber zur Verteidigung nutzen und eventuell sogar einen Langzeitfluch auslösen benötigt man den Effekt, den nur beide Wörter gemeinsam auslösen können. Dann wird selbst leisestes Flüstern zur Qual.

Ob ich diesen Fluch jemals angewendet habe? Diese Frage lässt sich nicht abschließend beantworten. In gewissem Maße ja, denn auch ich erlaube mir, manchmal zumindest, einen Spaß. Doch in seiner eigentlichen Form, der Form zur Verteidigung, hab ich ihn noch nie angewendet. Dies wäre auch sicher nur im Notfall nötig.
Je stärker der Fluch, desto ausgelaugter bin ich. Wenn ich ihn zu lange anwende, kommt es zu Schwerhörigkeit bei mir, die jedoch nur 4 Tage anhält. Je sensibler das Gehör meines "Opfers" also wird, desto schlechter wird meines.

Zauber: Time to go

Jeder muss irgendwann einmal gehen. Ob nun nach Hause oder dahin, wo er sonst hin will. Mir ist es egal. Doch ihr solltet eine Sache wissen: Greift ihr mich oder Personen, die mir lieb sind, an solltet ihr ganz schnell die Biege machen. Aber keine Sorge. Ich bringe Niemanden um. Sollte ich beim Aussprechen zu sauer auf euch sein und aus Versehen vergessen, eine Ortsangabe zu machen, landet die Person da, wo sie ihr Zuhause definiert. Tja. Leider war das bei einem meiner „Opfer" das Haus seiner Exfreundin. Selbst Schuld, würde ich sagen.

Meinen eigenen besten Freund habe ich damit auch schon vor größerem Übel bewahrt und habe ihn auf schnellstem Weg nach Hause fahren lassen. Der Zauber birgt aber auch ein Risiko für mich. Sollte ich ihn verwenden, benötige ich dafür viel Konzentration und das macht mich körperlich angreifbar.

Zauber: Frosting

Jeder kennt es wohl wenn einem so kalt ist das die Füße sich eisig anfühlen. Jetzt stellt euch mal vor die Füße oder der größte Teil des Körpers würden wirklich in Eis stecken? Schwer vorzustellen vielleicht, aber dieser Zauber kann genau das bewirken.

Mein Zauber hat nicht besonders viel mit Winter zu tun. Kurz gesagt: Ja es ist Eis, aber es ist eigentlich nicht für Spaß gedacht, sondern zur Verteidigung da. Solltet ihr also auf die besonders blöde Idee kommen, mich anzugreifen, macht euch darauf gefasst in einer Eissäule zu stecken. Wenn ihr Glück habt, sind es nur die Füße. Wenn nicht, habt ihr ein Problem. Angemerkt sei dass die Eissäule nie höher als bis zum Halsansatz geht und nur so lange hält bis ich aus dem Blickfeld meines 'Opfers' bin.

Der Zauber hat keinerlei Auswirkungen auf meine Magie als solches. Vielmehr gehen die Auswirkungen direkt auf meinen Körper, denn so wie mein 'Opfer' spüre auch ich die Kälte. Zwar ist es bei mir nicht so schlimm wie bei dem jenigen, gegen den ich mich verteidige, aber wenn ich zu weit gehe kann es für mich lebensgefährlich werden.

Sonstige Dinge zu den Wesen:

Hexenmeister: Haut ist empfindlicher und ich rieche nach Kräutern.

Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:
Durch die kuriose Mischung der Wesen von Chul kennt er sich sehr gut mit diesen Arten aus. Den Rest habe ich mir angelesen, sobald ich von der Existenz eines bestimmten Wesens erfuhr.

The Way Of Life
Jede Geschichte hat einen Anfang - auch meine

Vorgeschichte:

Ich wurde in Seoul als Sohn zweier Hexer geboren. Als ich älter wurde, meldeten mich meine Eltern beim Kampfsport an. Keine gute Idee, da ich eine sehr empfindliche Haut habe. Der Nachteil daran, wenn man ein Hexenmeister ist. Deshalb beschloss ich, mich eher mit der Hexenmeisterseite in mir zu beschäftigen. In der Schule war ich ziemlich gut und hatte ein paar Freunde. Die Oberschule und den Hochschultest schloss ich mit 1,8 ab. Vor allem Fächer, die mit Zahlen oder Berechnungen zu tun hatten, lagen mir.

Bevor ich jedoch mein Studium anfing, wollte ich erst einmal meine Pflicht des Wehrdienstes ausüben. 28 Monate in der Luftwaffe, aus der er mit knapp 23 Jahren ehrenhaft entlassen wurde. Mir standen an mehreren Unis die Türen offen. Es waren allerdings eher kleine Universitäten. Doch letztendlich entschied ich mich für die Seoul National University. Dort studierte ich Business. Ich hatte gerade mit dem Master angefangen, als ich von den Morden hörte, den angeblich der Sohn der Familie begangen haben sollte. Ich hatte es noch nie gemocht, wenn man Leute nur aufgrund ihrer Hobbys oder ihres Könnens vorverurteilte. Angeblich sollte Chul Kang seine gesamte Familie ermordet haben. Über die Berichte erfuhr ich dann auch, warum dem so war. Offensichtlich war der Sohn ausgebildeter Sportschütze. Was allerdings für mich noch lange nicht hieß, dass der Sohn schuldig war. Es hätte jeder beliebige Bürger sein können. Einschließlich mir selbst.

Um mir das Studium zu finanzieren, nahm ich einen Job als Fitnesstrainer an. Mit 28 war ich dann stellvertretender Geschäftsführer geworden und lernte auf diesem Weg auch Chul kennen. Der junge Mann, gebeutelt von der Vergangenheit und den Anfeindungen, suchte nach einem Trainer. Im Vorfeld hatte ich mich über ihn und den Prozess informiert. Es diente mir als Grundlage für mein Umgehen mit ihm. Immerhin wollte ich nicht aus Versehen das Falsche ansprechen und ihm damit zu nahe treten. Ich erklärte mich bereit und trainierte mit ihm. Aus dieser Bekanntschaft resultierte unsere Freundschaft, mein zeitweiliger Job als Leibwächter und meine spätere Stelle als Chuls engster Vertrauter und Berater.
So kam es auch, dass ich, sobald Chul mit seinem Unternehmen expandieren wollte, mit nach Dallas kam. Bis dahin war Chul zweimal angegriffen worden. Einmal war er fast erstochen worden und das zweite Mal war kurz danach im Krankenhaus, wo man versucht hatte, ihn zu vergiften. Ich hatte ihm beide Male nur knapp retten können.

Das war wohl auch einer der Gründe, warum Chul nach Amerika wollte. Seitdem ist mein Job mehr Berater, als Leibwächter, da hier beinahe Niemand von Chuls Vergangenheit wusste.


Fusszeile
... oder das Kleingedruckte

Schreibprobe:

Kwon sah von seinem Papierkram auf, als sich die Eingangstür des Fitnessstudios öffnete, in dem er arbeitete. Ein junger Mann kam herein. Kwon erkannte in ihm den Mann, der angeblich seine Familie ermordet haben sollte. Kwon verstand nicht wirklich, warum man ausgerechnet den Sohn verdächtigt hatte. Immerhin hätte Jeder diesen Mord begehen können. Er hatte sich im Vorhinein, als er erfuhr, dass Chul kam, ein wenig beim Militär informiert und wusste deshalb über einige eher unbekannte Fakten Bescheid. "Willkommen, Mister Kang. Ich bin Choi Kwon und in den nächsten Wochen Ihr Trainer" begrüßte er den Mann. Er ahnte ja nicht, dass sich aus dieser Bekanntschaft eine Freundschaft entwickeln würde. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie es dem Mann gehen musste. Zu Unrecht beschuldigt und eingebuchtet. Zumal Jeder wusste, dass Koreas Gefängnisse nicht gerade ein Hotel waren. "Seien Sie sich versichert, dass mich ihre Vergangenheit nicht interessiert. Zumindest werde ich es Ihnen nicht vorhalten oder Sie damit quälen." erklärte er seine Absichten. Er händigte seinem Gegenüber die Formulare aus.

Avatarperson:
Lee Tae Hwan

Wie hast du zu uns gefunden?:
(Partnerschaftsforen, Google etc.) Ich bin doch schon da


Zuletzt von Kwon Choi am Mi 2 Sep 2020 - 19:42 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Kwon Choi
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: Auf Eis gelegt :: Von Usern auf Eis gelegt-
Gehe zu: