Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenJeremy Kimg (2.0) Discor15AnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Shoutbox
Neueste Themen
» Kurzzeitcharakter Zac Miller
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Chiron Jung Fr 23 Sep 2022 - 4:40

» Dallas Newsflash - Ausgabe 90
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Dallas Newsflash So 11 Sep 2022 - 0:58

» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Cole Morgan Fr 9 Sep 2022 - 20:18

» Cole Morgan
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Chiron Jung Do 8 Sep 2022 - 18:03

» Bekanntmachung
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Teamaccount Fr 19 Aug 2022 - 11:25

» Mi-Jin Myung
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Mi-Jin Myung Mo 15 Aug 2022 - 13:43

» Dallas Newsflash - Ausgabe 89
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Dallas Newsflash So 14 Aug 2022 - 23:04

» Fujio Juromaru
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Chiron Jung Sa 13 Aug 2022 - 17:29

» Teemu Metsänen - Kurzzeitcharakter
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Chiron Jung Sa 13 Aug 2022 - 11:34

» Tae-Hwa Moon
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Chiron Jung So 17 Jul 2022 - 18:04

» Dallas Newsflash - Ausgabe 88
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Dallas Newsflash Do 14 Jul 2022 - 23:28

» Dallas Newsflash - Ausgabe 87
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Dallas Newsflash Di 14 Jun 2022 - 21:34

» Dallas Newsflash - Ausgabe 86 [Error 404]
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Dallas Newsflash Sa 14 Mai 2022 - 20:22

» Dallas Newsflash - Ausgabe 85
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Dallas Newsflash Fr 15 Apr 2022 - 19:11

» Gemma Vaola
Jeremy Kimg (2.0) Emptyvon Gemma Vaola Do 17 März 2022 - 19:12

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Teilen
 

 Jeremy Kimg (2.0)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jeremy King
Jeremy King

Profil
Anmeldedatum :
29.07.20
Anzahl der Beiträge :
10
Alter/Größe :
27

Jeremy Kimg (2.0) Empty
BeitragThema: Jeremy Kimg (2.0)   Jeremy Kimg (2.0) EmptyDo 30 Jul 2020 - 0:22

Jeremy King

Basic Information
Alles hat einen Namen, sogar ich

Name:
Jeremy King

Spitzname/Pseudonyme:
Seine Freunde nennen ihn Jer oder Jay, der Spitzname King wird nur ironisch verwendet. Auf seinen Reisen hat Jeremy manchmal das Alias Noah Eliot benutzt.

Wesens-/ Menschenart:
Er ist und bleibt fürs Erste ein Mensch.

Alter:
27

Beruf:
Jer probiert jeden Tag etwas Neues: er ist Barista, Reiseblogger, Restauranttester, Jurist für kleines Geld und Junkie.

Das Erscheinungsbild
Wie ich mich seh, wie ihr mich seht
Haarfarbe
dunkelbraun
Augenfarbe
braun
Größe
1,83 m
Gewicht
72 kg
Statur
schlank

Auftreten:
Jeremy hat seinen Platz in der Welt als Abenteurer gefunden. Anzüge wurden für einen legeren Kleidungsstil ausgetauscht. Wo er sich zu Hause fühlt, würde er den ganzen Tag ausgewaschene Shirts und löchrige Jeans tragen. Bei Partys vertritt er hingegen das Motto: wenn schon, denn schon. Schillernde Seidenshirts, Sonnenbrillen und das Flair vergangener Jahrzehnte sagen ihm zu.
Jeremy ist auf eine ruhige Art und Weise selbstbewusst. Er möchte nur selten im Mittelpunkt stehen und lässt sich lieber dorthin treiben, wo die spannendsten Gespräche stattfinden oder er eine neue Erfahrung machen kann.

Besondere Merkmale:
Bei schlechtem Licht trägt Jeremy eine runde Brille mit dünnem Gestell, die er zum Lesen braucht. Ein gälischer Schriftzug ziert seinen rechten Unterarm. Weitere kleinere Tattoos zeugen von guten und schlechten Entscheidungen auf seiner Weltreise.

Charakterinformation
... oder das gewisse Etwas

Charakterbeschreibung:
Im Kern seines Wesens ist Jeremy ein Pfadfinder. Ehrlichkeit und Hilfsbereitschaft sowie unstillbare Neugier zeichnen ihn aus. Dass letztere Eigenschaft zu Problemchen führen kann, hat er früh gemerkt. Dennoch kann ihn nichts davon abhalten, seine Nase in deine Angelegenheiten zu stecken, denn er ist stur wie ein Esel und ein Adrenalin-Junkie. Meistens schafft er es jedoch, sich mit seiner silbernen Zunge heraus zu reden, falls er dir mit seiner unüberlegten Art auf die Füße getreten ist.
An guten Tagen findet man in Jeremy einen aufmerksamen Zuhörer, mit dem man Ewigkeiten über Gott und die Welt diskutieren könnte. An schlechten Tagen kocht er schnell über und wird gehässig.

Besondere Fähigkeiten:
Von seinem Vater hat er gelernt, wie man einen Revolver benutzt. In Peru griff er zu Schusswaffen, die seiner Meinung nach viel interessanter waren: Pfeil und Bogen. Inzwischen ist kann er fast alles schießen, auch wenn er momentan keine Waffe besitzt. Darüber hinaus hat Jeremy auf allen Kontinenten kochen gelernt und viel als Barista gearbeitet. Sein Curry ist weltklasse und wer seinem Flat White widerstehen kann, kann keine Seele haben.

Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:
Jeremy hat vor mehreren Jahren in Dallas gewohnt. Dort hat ihm Chiron gezeigt, dass es Vampire gibt. Nach einem turbulenten Start hat er sich mit dem Wissen arrangiert. Er hat auch einen Ghoul getroffen, den er sehr bewundert hat. Seitdem lässt ihn der Gedanke nicht los, dass er selbst auch so werden könnte.

The Way Of Life
Jede Geschichte hat einen Anfang - auch meine

Vorgeschichte:
Jeremy kommt aus reichem Hause. Seine Mutter ist Anwältin, sein Vater betreibt weniger legale Geschäfte. Vater und Sohn gerieten schon früh mit beängstigender Regelmäßigkeit aneinander, sodass es niemanden überraschte, dass Jer sich von den Geschäften seines Vaters abwandte und den Fußstapfen seiner Mutter folgend Anwalt werden wollte.
Auch nach seinem Abschluss nahm sein Vater ihm die Entscheidung noch übel und versuchte Druck auf ihn auszuüben. Jeremy ließ sich jedoch nicht beirren und verließ alsbald das Elternhaus in London.
Von dort aus verschlug es ihn nach Dallas, wo der junge Mann Chiron und Mella kennen lernte. Beide haben ihn geprägt: Chiron als Freund und Mentor, der ihm die Augen für die Mysterien und die Schönheit der Welt öffnete. Mella als kurzzeitige Beziehung, in der Jeremy lernte, dass es nicht okay war, wochenlang zu verschwinden und dann mit einem Blumenstrauß vor Freundins Tür aufzutauchen.
Auf der Suche nach sich selbst brach Jeremy schon nach ein paar Monaten nach Südamerika auf. Er spazierte durch den Dschungel, lernte Wellenreiten auf Hawaii und kochte Pasta in Delhi. In Australien kaufte er sich einen alten Bus, verlor ihn aber in einer Wette an einen Ghoul, den er bei einem Rave getroffen hatte. Die Freundschaft blieb noch ein paar Wochen bestehen, bis es Jeremy wieder nach Europa verschlug. In Galway rasselte er mit ein paar Hooligans zusammen, in Prag lernte er zu zeichnen, in Russland traf er Svetlana und in Italien... fehlen ihm ein paar Tage. Der Amaretto könnte Schuld sein.
Jetzt ist er ziemlich pleite wieder in Dallas eingekehrt. Denn zwischen all den Städten, dem Extremsport und der Wanderlust gab es nur einen Ort, an dem er sich wirklich zuhause gefühlt hat. Und das war auf Chirons Sofa.

Fusszeile
... oder das Kleingedruckte

Schreibprobe:
Es war nicht das erste Mal, dass Jeremy festgenommen wurde, nicht mal ansatzweise. Er hatte schon in Hongkong in einer Zelle gesessen, in Berlin und in Florida. In Kapstadt in Südafrika war er nur mit Glück davon gekommen. Es war auch nicht das erste Mal, dass er bei einer Razzia in einem Club dabei war. Jeremy hatte also schon gewusst, was auf ihn zukam, als plötzlich alle Ausgänge von Polizisten blockiert wurden. Shit, shit, shit. Innerlich fluchend hatte er die Hände gehoben und die Anweisungen befolgt, die von einem stämmigen Mann mit Schnurrbart ins Megafon gebrüllt wurden.
"Hey! Sie da!", einer der Uniformierten winkte ihn herüber zur Bar, neben der sich nun die Polizisten tummelten. "Kommen Sie hier rüber!"
Jeremy juckte es in den Fingern, einen Spurt zur Treppe hin zu legen und auf dem Weg vielleicht ein bisschen Chaos anzurichten. Es wäre wie ein Tanz, berauschend gefährlich wie ein Bungee-Sprung ohne Zweitsicherung. Doch egal wie verführend das Kopfkino lockte, die Chancen für einen Houdini-Abgang standen denkbar schlecht. Also schlenderte Jeremy zur Bar herüber und versuchte sich nicht anmerken zu lassen, wie große Schwierigkeiten er hatte, geradeaus zu gehen.
"Gentlemen, was kann ich für Sie tun?", fragte er und lächelte freundlich. Das Licht spiegelte sich in seinem himmelblauen Hemd und den schimmernden Schuhen. Na toll, mein Outfit schreit förmlich nach einer Durchsuchung. Aber du bist gebildet. Ein paar Worte, ein nettes Gespräch... aber die sehen so gar nicht redselig aus. Ohje.
Jeremy zögerte. Eigentlich hatte er nichts gegen die Polizei. Ganz im Gegenteil! Er unterstützte unseren Freund und Helfer bei jeder Gelegenheit, und liebend gern hätte er das jetzt ebenfalls getan. Das Problem war nur, dass er dieses Mal einen Beutel weißen Pulvers in seiner Hosentasche aufbewahrte.

Avatarperson:
Hale Appleman

Wie hast du zu uns gefunden?:
Nostalgische Erinnerungen.
Nach oben Nach unten
 
Jeremy Kimg (2.0)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: Auf Eis gelegt :: Von Usern auf Eis gelegt-
Gehe zu: