Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenChoi Minho Discor15AnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Shoutbox
Neueste Themen
» Soo-Jin Jarvis
Choi Minho Emptyvon Soo-Jin Jarvis Sa 18 Jun 2022 - 13:06

» Dallas Newsflash - Ausgabe 87
Choi Minho Emptyvon Dallas Newsflash Di 14 Jun 2022 - 21:34

» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Choi Minho Emptyvon Virginia Davis Sa 28 Mai 2022 - 12:50

» Dallas Newsflash - Ausgabe 86 [Error 404]
Choi Minho Emptyvon Dallas Newsflash Sa 14 Mai 2022 - 20:22

» Dallas Newsflash - Ausgabe 85
Choi Minho Emptyvon Dallas Newsflash Fr 15 Apr 2022 - 19:11

» !ACHTUNG! Wichtige Bekanntmachung - Umbenennung !ACHTUNG!
Choi Minho Emptyvon Teamaccount Fr 1 Apr 2022 - 23:00

» Gemma Vaola
Choi Minho Emptyvon Gemma Vaola Do 17 März 2022 - 19:12

» Digimon Realms
Choi Minho Emptyvon Gast Di 15 März 2022 - 16:27

» Dallas Newsflash - Ausgabe 84
Choi Minho Emptyvon Dallas Newsflash Mo 14 März 2022 - 23:21

» Kurzzeitcharakter - Ye-sung Black
Choi Minho Emptyvon Chiron Jung Sa 19 Feb 2022 - 18:07

» Eine Geschichte vom Werwolf Taron
Choi Minho Emptyvon Alina Hill Mo 14 Feb 2022 - 13:59

» Dallas Newsflash - Ausgabe 83
Choi Minho Emptyvon Dallas Newsflash So 13 Feb 2022 - 7:47

» Planetariumsveranstaltung über das Sonnensystem in der Nacht vom 15.02.2022 - 15.03.2022
Choi Minho Emptyvon Ryan Williams Sa 5 Feb 2022 - 6:31

» RPG Bibliothek
Choi Minho Emptyvon Gast Fr 4 Feb 2022 - 18:27

» Löschung der Partnerdaten
Choi Minho Emptyvon Chano Dakine So 30 Jan 2022 - 1:19

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Teilen
 

 Choi Minho

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Minho Choi
Minho Choi

Profil
Anmeldedatum :
24.05.20
Anzahl der Beiträge :
151
Alter/Größe :
25 Jahre | 1,76 m

Choi Minho Empty
BeitragThema: Choi Minho   Choi Minho EmptyMi 27 Mai 2020 - 20:22

Choi Minho


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Quelle

Basic Information
Alles hat einen Namen, sogar ich

Name:
Mein Name den ich von Geburt an habe lautet Choi Minho.

Spitzname/Pseudonyme:
Unter meinem richtigen Namen kennen mich nur die wenigsten. Die meisten kennen mich unter dem Pseudonym JR. Mehr braucht man nicht wissen...

Wesens-/ Menschenart:
Ich bin ein Hexenmeister und auch wenn ich noch jung bin kann man das durchaus wörtlich nehmen. Meine Eltern waren auch Hexenmeister und waren äußerst streng und diszipliniert was das lernen betraf.

Alter:
Mein Alter und ehrlich ich kann froh sein das erreicht zu haben, beträgt 25 Jahre.

Beruf:
Das mag nun überheblich klingen, aber mein Ruf eilt mir voraus.  Mein Job ist es aufzuräumen, aber nicht einfach so Haushalte oder dergleichen. Nein… ich beseitige Leichen so gut, dass sie nie wieder auftauchen. Beweise lasse ich verwinden. Egal was es ist… wenn ich es weg schaffe taucht es nie wieder auf.


Die meisten Gangster kennen mich und brauchen mich auch, denn ich bin sehr gründlich mit dem was ich mache. Die Cops würden mich nur zu gerne mal in die Finger bekommen, denn mein Wissen über geschehene Sachen ist… sehr umfassend. Allerdings schweige ich wie ein Grab.

Oh… es sei auch noch zu erwähnen, dass ich auf Grund meinem Hang zum Tod hier und da auch mal das ich einen Mord begehe… ich liebe es eben zu sehen wie das Leben aus dem Körper entweicht.

Das Erscheinungsbild
Wie ich mich seh, wie ihr mich seht
Haarfarbe
Schwarz
Augenfarbe
Braun
Größe
1,76 m
Gewicht
58 kg
Statur
Schlank

Auftreten:

Größe und den ganzen Kram hab ich ja schon geschrieben ,also was könnte ich da noch sagen…

Ah ich weiß, denn das ein oder andere muss ich noch anmerken. Meine Haarfarbe wechselt hier und da ganz gerne mal und meine Augenfarbe ist von einem ziemlich dunklen Braun.

Was mein Auftreten als solches betrifft ist es selbstischer, muss es ja auch sein in der Branche in der ich mich bewege. Ich achte stets auf mein äußeres, aber trage nur schwarze Kleidung. Nur sehr selten, wenn es der Anlass oder der Auftrag erforderlich macht, trage ich auch mal farbige Kleidung.

Was ich hier noch mehr über mich verraten sollte weiß ich nicht. Daher einfach fragen…

Besondere Merkmale:
Das besondere Merkmal an mir ist mein Begleiter. Es handelt sich dabei um einen pechschwarzen Jaguar, der am gleichen Tag geboren wurde wie ich. Jetzt sagt ihr natürlich bestimmt das ein Jaguar keine 25 Jahre oder älter werden kann und normalerweise würde ich euch auch recht geben, aber…

Mein Vater hat an Deadly, wie ich ihn nenne, Magie angewandt. Keine Ahnung welchen Zauber, Fluch oder was auch immer er da praktiziert hat. Er meinte nur zu mir das der Jaguar mich begleiten wird solange ich lebe.

Deadly:


Charakterinformation
... oder das gewisse Etwas

Charakterbeschreibung:
Verschwiegen: Was mir anvertraut wird bleibt auch bei mir. Es gibt viele die gerne erfahren würden was ich weiß, aber bisher hat es noch keiner geschafft meine Zunge zu lockern.

Kreativ: Wo andere kreativ beim schreiben oder malen sind liegt meine Kreativität eher im vernichten von Beweisen oder beseitigen von Leichen. Aber auch wenn ich mal einen Mord begehe bin ich dabei ziemlich Kreativ. Gut Ding will eben Weile haben und ich foltere doch so gerne.

Disziplin: Für mich ist das sehr wichtig, denn ohne Disziplin kann sehr schnell was bei der Arbeit schief gehen und das muss nun echt nicht sein. Vor allem muss ich aber eben auch mit Deadly sehr diszipliniert umgehen.

Ordnung: Es graust mich echt sehr wenn nicht alles da liegt wo es hingehört und vor allem hasse ich es aufzuräumen. Daher ist eben mein Ordnungstick in so fern ausgeprägt das ich fast schon zwanghaft alles was ich benutze auch direkt wieder wegräume.

Loyal: Loyalität ist wichtig und habe ich auch meinen Arbeitgebern gegenüber. Auch bei meinen engsten Freunden bin ich stets loyal, aber von denen gibt es halt nicht sonderlich viele.

Ruhig und Gelassen: Weitestgehend bin ich das immer, denn es bringt ja auch nichts sich ständig aufzuregen. Daher braucht es auch schon echt einiges um mich auf die Palme zu bringen.


Risiko: Was wäre das Leben ohne mal ein Risiko einzugehen? Genau es wäre langweilig und es gibt für mich nichts Schlimmeres als Langeweile.

Stur: Zugegeben es kann lästig sein, aber so bin ich nun mal. Es ist aber durchaus möglich meine Meinung zu ändern. Bisher hatte aber noch keiner so viel Geduld um das mitzuerleben.

Skrupellos: Was sind Skrupel? Sowas habe ich nicht und kann ich mir auch nicht leisten bei meiner Arbeit und dem was ich sonst noch gerne mal mache.

Direkte Art: Warum soll ich lange um den heißen Brei rum reden wenn ich auch direkt sagen kann was mir nicht passt oder was auch immer mir grade in den Sinn kommt.

Selbstüberschätzung: Ich neige nicht in allen Bereichen zur Selbstüberschätzung. Wenn ich allerdings ein Risiko eingehe, was ich ja nur zu gerne mache, neige ich dazu mein Können doch höher einzuschätzen als es tatsächlich ist.

Ausgeprägter Spieltrieb: Dazu kann ich nur so viel sagen… alles was man auf irgendeine Art töten kann sollte sich in acht nehmen.


Zwischen Deadly und mir ist nicht nur eine magische Bindung das er erst stirbt wenn ich sterbe, sondern auch eine Bindung auf emotionaler Ebene… jedenfalls kommt es mir so vor. Klar seine Instinkte sind klasse, aber so wie ich bei ihm weiß er bei mir auch sehr oft schon was er machen muss oder wie er reagieren muss ehe ich auch nur einen Ton gesagt habe. Daher kommt es vielen wohl auch so vor das wir beide uns nonverbal verständigen würden.

Da wir nun aber auch schon so lange zusammen sind habe ich auch mal versucht seinen Charakter aus zu definieren. Es ist aber eben nur so pi mal Daumen, denn zuweilen ist Deadly echt wankelmütig.

Wachsam: Wenn wir uns nicht grade zuhause auf die faule Haut legen ist Deadly immer sehr wachsam. Sollte ich es nicht mitbekommen warnt er mich direkt wenn er eine Gefahr erkennt oder wittert.

Beschützer: Ich glaube das beruht auf Gegenseitigkeit. Er würde mich immer und in jeder Situation beschützen, so wie ich ihn auch immer beschützen würde. Nur das er darin um einiges besser ist als ich

Treu: Deadly weicht mir nicht von der Seite, es sei denn das ich ihm sage das er zu Hause bleiben soll.

Verspielt: Man mag es vielleicht nicht glauben, aber mein Jaguar ist manchmal so verspielt wie ein kleiner Stubentiger. Nur dass das spielen mit ihm halt mit Bedacht gemacht werden sollte.

Neugierig: Am meisten merkt man das er neugierig ist wenn ich mal ohne ihn unterwegs bin und z.B. vom einkaufen nach Hause komme. Dann kommt er immer gleich an und will wissen was ich alles dabei habe.

Misstrauisch: Ist klar das er misstrauisch ist, weil er will mich ja eben auch beschützen. Ganz schlimm wird es aber wenn ich einen Ghul oder einen Vampir vor der Nase habe. Wahrscheinlich wittert sein feines Näschen was wir vor uns haben.

Ungeduld: So ungeduldig wie ich ist auch mein Jaguar. Es muss eben alles immer sofort sein und nicht erst Stunden später.

Tollpatschig: Der Grund warum ich zuhause nie etwas umstelle. Grade wenn Deadly, was ja schon selten vorkommt, richtig geschlafen hat und dann wach wird kann ich drauf warten das irgendwas zu Bruch geht

Verspielt: Die negative Seite seiner Verspieltheit betrifft nicht das spielen mit mir. Es ist vielmehr so dass wenn Deadly jagt dann tötet er seine Beute nicht direkt sondern spielt halt noch mit ihr rum. Zuweilen könnte man meinen das er sadistische Neigungen hat.

Launisch: Er ist nicht immer so, aber zuweilen schlagen seine Launen schneller um als man sich drauf einstellen könnte. In einem Moment ist er total kuschelbedürftig und will sogar noch mit ins Bett und im nächsten Moment schaut er mich nicht mal mehr mit dem Arsch an. Schlimm nur wenn ich grade arbeiten muss, seine Hilfe brauche und er sich nen Dreck drum schert.


Besondere Fähigkeiten:
Als Hexenmeister habe ich mich, genauso wie es meine Eltern taten, der dunklen Magie zugewandt. Im Gegensatz zu ihnen beziehen sich meine Zauber, meine Tränke und Flüche aber weitestgehend auf den Tod und was damit zu tun hat….

Was mich allerdings zum Nekromant macht, oder eher die Leute dazu bring mich so zu nennen, ist wohl die Tatsache das ich Geister heraufbeschwören kann. Klar ein richtiger Totenbeschwörer lässt Leichen auferstehen damit sie ihm dienen, aber das ist doch auch schon mal was und es hindert die Leute nicht daran mich Nekromant zu nennen.

Puppeteer

Die Worte ‚Jemanden nach seiner Pfeide tanzen zu lassen‘ trafen schon lange nicht mehr so gut zu wie bei diesem Zauber. Allerdings trifft  dieser nur die Untoten unserer Gesellschaft… die Ghule. Spreche ich die wenigen Worte, die der Zauber braucht, in der Nähe eines Ghuls aus so ist ab dem Moment genötigt das zu machen was ich will. Er oder sie sind bei klarem Verstand dabei und realisieren auch was sie machen. Allerdings, so sehr sie es auch versuchen, können sie sich nicht dagegen wehren.
Es sei dabei aber auch erwähnt dass der Zauber nicht die Stärke hat um einen Ghul zu töten, denn gegen die ‚Überlebensinstinkte‘ kommt er nicht an. Der dient einfach nur dazu um die Untoten zum Hampelmann zu machen. Nachdem der Zauber ausgesprochen ist reichen die Befehle, die ich gebe, auch damit er sie auch umsetzt. Ein Sichtkontakt ist dafür nicht von nöten.


Was sie Dauer betrifft kommt es darauf an wie meine Tagesverfassung ist und wie viele Ghule ich auf einmal unter meine Kontrolle bringe. Mehr als zwei Ghule auf einmal schaffe ich nicht, wobei das schon reicht um interessante Situationen entstehen zu lassen. Allgemein kann man sagen wenn meine Tagesverfassung gut ist kann ich einen Ghul eine ganze Nacht beschäftigen, bin den Tag über dann aber nicht zu gebrauchen. Bei zwei Ghule schaffe ich es nur eine halbe Nacht. Es ist aber eher selten das ich mich die volle Dauer über nur damit beschäftige Ghule ins Lächerliche zu ziehen.

Back in time

Das ist ein Zauber der nur mit Bedacht ausgeführt werden sollte, denn er ermöglicht eine Zeitreise in die Vergangenheit.  Das Minimum zurück sind 10 Jahre, das Maximum sind 100 Jahre. Ausführbar ist diese Magie nur einmal im Monat an Vollmond, denn der wird dafür gebraucht, mal abgesehen von den magischen Worten, die ich hier nicht verraten werde.
Es sei gesagt das ich niemals eine Person einfach so in die Vergangenheit schicken würde, sondern nur wenn von demjenigen der ausdrückliche Wunsch besteht… es sei denn das ich jemanden mal ganz dringend los werden muss. Ist aber bisher noch nie passiert.

Allerdings hat der Zauber auch eine Konsequenz, sowohl für mich als auch für den Reisenden. Zum einen ist es so das wenn ich selber in die Vergangenheit will, so kostet es mich mindestens ein viertel der Jahre die ich zurückreist… sprich wenn ich 10 Jahre zurück in die Vergangenheit will kostet es mich  2,5 Jahre meines Lebens. So ist es allerdings auch für denjenigen den ich weg schicken soll. Also denkt gut nach ehe ihr mich fragt ob ich euch in die Vergangenheit schicke.

A different view

Geister sind stets und ständig um uns rum, aber was wäre wenn man anstelle der lebenden für eine Weile nur noch die toten sehen könntet. Nein ich meine damit nicht dass man wandelnde Leichen sieht wenn man diesen Trank zu sich genommen hat. Vielmehr ist es so, dass man mit Einnahme diese Gebräus die lebenden nicht mehr sieht sondern wirklich nur noch die Geister wahrnehmen kann und glaubt mir mal die können auch kommunizieren, auch ihre ganz eigene Art… vielleicht in Worten aber vielleicht auch in Taten.

Den Trank herzustellen ist nicht so einfach, da es Zutaten braucht die hier nicht einfach zu bekommen sind… aber mit den richtigen Connections klappt das . Zum anderen muss dieser Trank aber auch mindestens 16 Stunden köcheln, also wisst ihr was ich mache wenn ich nicht auffindbar bin.


Just like a Ghul

Schon mal überlegt was ein Ghul isst wenn er Hunger hat?

Mit diesem Fluch könnt ihr die Antwort darauf am eigenen Leib erleben. Er bewirkt das jedes Wesen auf das Magie wirkt einen unerklärlich starken Hunger bekommt. Allerdings braucht ihr nicht glauben das dieser Hunger mit konventionellen Nahrungsmitteln getilgt werden kann. Nein… das einzige was diesen unbändigen Hunger stillen kann sind Leichenteile. Wenn man nun aber glaubt man könnte in einen Laden gehen und sich rohes Fleisch hinter ziehen… nein nein euer Hunger bezieht sich nur auf menschliche Leichenteile.

Dieser Fluch ist relativ weitreichend, denn der Hunger wird mit der Zeit immer stärker und irgendwann somit auch unerträglich. Ich hab schon Leute gesehen die einen Mord begangen haben um den Hunger zu stillen. Der Fluch endet erst mit dem Verzehr von einem Körperteil und das verzwickte an der Sache ist das der Betroffene sich nach Ende des Fluches daran erinnern kann was er getan hat.
Dieser Fluch hat eine Wechselwirkung, denn so wie der Betroffene auf der Suche nach Erlösung von dem Fluch ist bin ich gezwungen den Betroffenen zu begleiten und mich dem Risiko auszusetzen selbst das Opfer zu werden.


Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:
Ich bin zwar noch nicht so alt, aber dennoch habe ich durch meinen Job so einiges zu sehen bekommen. Die Wesensarten kenne ich weitestgehend alle, aber Werwölfe mag ich nicht sonderlich... die sind mir einfach zu aggressiv. Gestaldwandler sind mir auch ein bisschen suspekt, aber naja. Ghule mag ich am meisten... mit denen kann man so gut spielen.

The Way Of Life
Jede Geschichte hat einen Anfang - auch meine

Vorgeschichte:
Viel zu erzählen habe ich noch nicht, weil ich ja auch noch nicht so alt bin. Geboren wurde ich auf der Isle of Man als Sohn koreanischer Einwanderer. Ich habe nie erfahren warum sie aus Korea weg sind, aber sie haben mir eindringlich geraten nicht dort hin zu fliegen.
Aufgewachsen bin ich nahezu genauso wie alle anderen Kinder auch, nur das ich weniger Freizeit als sie hatte und viel mehr lernen musste… bei mir war Schule nie aus wenn ich nach Hause kam.
Meine Eltern waren sehr streng und Disziplin stand an oberster Stelle. Sie waren der Meinung das man als Hexer seine Zauber usw. so früh wie möglich perfekt können muss. Ihr könnt euch also vorstellen was bei mir zuhause abging.

Mit den anderen Kindern oder später Jugendlichen war irgendwie nie das Thema, denn wenn ich kam hauten sie meist gleich ab oder die Eltern zogen sie weg, weil sie alle Angst vor meinem schwarten Jaguar hatten. Dabei ist Deadly doch immer ganz friedlich wenn ich das auch bin.
Wie dem auch sei, so hatte ich mehr Zeit zum üben und das war auch ganz gut so. Einmal wollte ich einen Fluch ausprobieren den mein Vater konnte, da merkte man auch so richtig dass ich einen starken Hang zum Tod hatte, aber eher zum Tod anderer.
Nur hätte mich der Versuch dieses Fluches beinahe selber umgebracht… von manchen Sachen sollte man auch die Finger lassen.

Dieser Hang zum Tod brauchte mich zum einen dazu hier und da sehr gerne mal einen Mord zu begehen, aber auch zu meinem jetzigen Job. Schließlich musste ich ja auch lernen meine Sauereien weg zu machen und das hab ich dann halt zum Beruf gemacht… darin eilt mich allerdings auch mein Ruf voraus, denn ich bin sehr gründlich und bisher wurde auch noch nie etwas gefunden. Geht auch nicht, wenn was weg ist, ist nun mal weg.
Allerdings hatten die Leute, die wussten was ich bin und was ich kann auch einen anderen Namen für mich… Nekromant. Es reichte ihnen die Tatsache das sich meine Magie weitestgehend mit dem Tod befasst und ich auch Geister beschwören konnte. Da sie sich in meiner Gegenwart aber auch nicht auf Dauer wohl fühlten war es irgendwann auch an der Zeit meine Heimat zu verlassen.

So kam ich nach Dallas und mal sehen was mich hier so alles erwartet…


Fusszeile
... oder das Kleingedruckte

Schreibprobe:
Deadly nimm die Nase weg“, sagte Minho als er sah sie sein schwarzer Jaguar seine Nase in den Topf mit dem Trank zum Geister sehen stecken wollte.
Ehrlich Deadly ich weiß nicht wie das auf dich wirken könnte.“ Auf einen Versuch wollte er es nicht ankommen lassen, weswegen er die Raubkatze vom Topf weg zog und mit einem Schweinerippenstück zufrieden stellte. Leider hatte er dann aber noch immer nicht die Ruhe den Trank in kleine Fläschchen zu füllen da sein Handy klingelte.
Ja bitte“, meldete sich Minho als er rangegangen war und vernahm eine weibliche Stimme.
Können sie herkommen? Ich hätte einen Job für sie.“ Einen Namen nannte sie nicht, war aber auch kein Problem für ihn. Die gesagte Adresse notierte er sich, aber ehe er los konnte musste der Trank endlich mal abgefüllt werden, ehe Deadly doch mal austestete wie das auf Raubkatzen wirkte.
Komm schon wir müssen los.“ Mit der Leine bewaffnet stand er an der Tür und wartete auf seinen Gefährten, der die Leine im Grunde nicht brauchte. Schließlich hörte er aufs Wort und würde auch so nie von Minho’s Seite weichen wenn dieser es ihm nicht ausdrücklich sagte oder selbst in Gefahr war.


Avatarperson:
Kim Jong Hyun (JR von Nu'est)

Wie hast du zu uns gefunden?:
Anwesend seit so langer Zeit
Nach oben Nach unten
 
Choi Minho
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Minho Choi

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: Auf Eis gelegt :: Von Usern auf Eis gelegt-
Gehe zu: