Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Neueste Themen
» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Emptyvon Naziir Bashar Sa 8 Aug 2020 - 15:36

» R.I.P. Benjamin Grant
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Emptyvon Kirai Yaiba Mi 5 Aug 2020 - 20:16

» Jonah - bester Freund von Alex gesucht!
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Emptyvon Alexander Moore Di 4 Aug 2020 - 17:51

» Best of Chat
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Emptyvon Chano Dakine Fr 17 Jul 2020 - 7:29

» Dallas Newsflash Ausgabe 66
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Emptyvon Dallas Newsflash Di 14 Jul 2020 - 20:47

» Bekanntmachung
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Emptyvon Teamaccount Di 14 Jul 2020 - 9:13

» Ideenschmiede für Charaktere
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Emptyvon Elijah Hanson Mi 1 Jul 2020 - 11:03

» Golden Days - Storyline & Rating Anpassung
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Emptyvon Gast Sa 27 Jun 2020 - 15:58

» Black Heaven - Wo Licht ist, ist auch Schatten
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Emptyvon Gast Do 25 Jun 2020 - 10:58

» Hogwarts - Another Story
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Emptyvon Gast So 21 Jun 2020 - 16:25

Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Teilen
 

 Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Anwen Brightstone
Anwen Brightstone

Profil
Anmeldedatum :
15.04.17
Anzahl der Beiträge :
150
Alter/Größe :
22

Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 Empty
BeitragThema: Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020   Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020 EmptySa 15 Apr 2017 - 11:05

Anwen Brightstone

Basic Information
Alles hat einen Namen, sogar ich

Name:
Anwen Brightstone)

Spitzname/Pseudonyme:
/

Wesens-/ Menschenart:
Hexe (Mutter: Hexe, Vater: Hexenmeister))

Alter:
22

Beruf:
Studentin / Jounalistin

Das Erscheinungsbild
Wie ich mich seh, wie ihr mich seht
Haarfarbe
braun
Augenfarbe
grün-braun
Größe
1,73m
Gewicht
52 kg
Statur
sehr schmal und dünn

Auftreten:
Körpergröße: Anwen ist 1,73m groß und sehr dünn, eine Tatsache, die ihr selbst tierisch auf die Nerven geht. Da sie allerdings enorm viel Energie bei ihren Zaubern verbraucht, hat sie auch eine geringe Chance zuzunehmen. Mittlerweile hat sie sich mit ihrem Äußeren arrangiert und akzeptiert auch ihren „kurvenfreien Körper“. Sie hat lange, braune Haare und grün – braune Augen, die ihre blasse Haut untermalen. Klamottentechnisch ist sie eher lässig drauf, je nach Stimmung kann sie sich aber auch mal herausputzen oder in ein Kleid schlüpfen. Eine besondere Stilrichtung würde sie sich nicht zuordnen. Ihre Kleiderwahl hängt von ihrer Stimmung ab.

Besondere Merkmale:
Sie hat ein kleines Tattoo an ihrem rechten Mittelfinger, dass sie an ihre Familie und ihre Abstammung erinnern soll. Obwohl sie von ihrem Körperbau her, eher schüchtern sein müsste, hat sie ein selbstsicheres und aufrechtes Auftreten.

Charakterinformation
... oder das gewisse Etwas

class="t4">Charakterbeschreibung:weiß ganz genau, was sie will : Ihre Magie kennenlernen und ihrer Familie beweisen, dass sie kein hoffnungsloser Fall ist, denn genau das denken sowohl ihre Mutter, als auch ihre große Schwester. Doch nicht nur dieses Ziel verfolgt sie ziemlich gewissenhaft, auch an anderen Lebenssituationen oder Meinungen hält sie stur fest und lässt sich nur schwer vom Gegenteil überzeugen.
Der Grund für die Einstellung ihrer Familie ihr gegenüber ist ihre Tollpatschigkeit. Anwen nimmt so ziemlich jedes Fettnäpfchen mit, dass sie finden kann. Hinzu kommt ihr vorlautes Mundwerk. Dieser Eigenschaft verdankt sie es auch, dass sie Dinge ausspricht, die sie lieber mal für sich behalten und für die sie sich die nächste Sekunde schon wieder hätte ohrfeigen können. Sie ist skeptisch fremden Wesen gegenüber, hat man sich jedoch erstmal ihr Vertrauen erkämpft, ist sie ihren Freunden treu bis in den Tod.
Anwen hat die beste Erziehung genossen, die man sich in der Gegend vorstellen kann. Ihre Familie legt viel Wert auf Benehmen und Etikette. Aus diesem Grund kann sie manchmal auch etwas verschlossen und kühl auf Außenstehende wirken. Doch auch hier gilt: kalte Schale, warmer Kern. Sobald sie mit ihren Freunden unterwegs ist, taut sie auf und wird zu einer fröhlichen, aufgeschlossenen jungen Frau, die sie in ihrem Inneren ist. Darüber hinaus ist sie sehr intelligent und lernt sehr schnell, sei es nun in Bezug auf Magie, oder anderen Fähigkeiten. Auch ist sie der Typ Mensch, der nie lange eingeschnappt oder beleidigt ist. Dafür ist sie aber umso schneller auf 180, wenn ihr etwas nicht in den Kram passt.
+ zielstrebig
+ treu
+ fröhlich
+ abenteuerlustig
+ intelligent

- stur
- tollpatschig
- vorlaut
- skeptisch
- kann sehr schnell in die Luft gehen

Besondere Fähigkeiten:
Ich habe die Fähigkeit mit Geistern zu reden.
Darüber hinaus kann ich Telekinese. Also so halb Telekinese. Eigentlich kann man mit dieser Magie Dinge mit Hilfe der Gedanken bewegen. Ich kann das so halb. Ich brauche einen Zauber dafür. Dieser ist zwar sehr effektiv und erspart mir häufig das Aufstehen vom Sofa, um mir Chips oder Schokolade zu holen, doch allzu oft sollte ich das nicht hintereinander machen, da auch dieser Zauber enorm viel Kraft benötigt. Als ich meine Tante Jen, nach meinem kleinen Magieunfall mit Telekinese ins Schlafzimmer gebracht habe, war ich den gesamten Nachmittag wie gerädert. Der Kraftverbrauch hängt sehr stark von der Größe und dem Gewicht des Gegenstandes, sowie der Dauer des Zaubers ab.

Fluch: Schlafraub
Ich besitze die Gabe Menschen, ihren Schlaf zu rauben. Ich kann betroffene Personen nach Belieben wecken oder am Einschlafen hindern. Darüber hinaus kann ich mich entscheiden, ob ich meine Opfer durch einen Alptraum oder eine Unruhe mit Schlaflosigkeit quäle.

Trank des Erschaffens
Klingt nach mehr, als es in Wirklichkeit ist. Ich kann meine Gedanken, die ich aufs Papier gebracht habe, zum Leben zu erwecken. Klar, klingt cool, allerdings sind diese Schöpfungen nur begrenzt lebendig. Je größer, desto schneller verschwindet es wieder. Klar auf den ersten Blick denkt man sich: Hammer Trank. Doch auch hier gibt es einen kleinen aber feinen Nachteil: Gegenstände, die ich aus den Bildern ziehe, sind harmlos. Die können ganz normal verwendet werden. Lasse ich jedoch Lebewesen frei, dann haben diese ein Eigenleben, das nur begrenzt beeinflussbar ist.

Trank des Lesens
Ich kann durch den Trank in den Wesen, mir gegenüber lesen, wie in einem offenen Buch. Das Geheimnis liegt im Blut der Anderen. Durch den Trank bin ich dazu in der Lage, deren Blutströmungen und somit auch deren Gefühle und Gedanken zu erfassen. Auch hier gilt, dass der Zauber nur begrenzt wirkt. Je nach Wesen wirkt er unterschiedlich lang. Er wirkt mindestens 10 Minuten und maximal 25 Minuten. Der Nachteil bei diesem Trank: Die Gedanken meiner Gegenüber gehen mir lange nicht aus dem Kopf. Teilweise bekomme ich nach dem Trank so heftige Migräne, dass ich erstmal einen Tag im Bett liege und versuche meine Gedanken zu ordnen.

Veritias (Trank)
Der Trank zwingt denjenigen, der ihn trinkt die Wahrheit zu sagen. Nachdem die Wirkung nachgelassen hat, kann sich das Opfer nicht an seine Aussagen erinnern. Die Wirkung dauert circa 15 Minuten.

Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:
(plus woher man das weiß und wieso man sich mit ihnen versteht oder auch nicht, sofern Kenntnis vorhanden)

The Way Of Life
Jede Geschichte hat einen Anfang - auch meine

Vorgeschichte:
Ich stamme aus einer sehr alten Hexenfamilie. Sowohl meine Mutter, als auch mein Vater beherrschen die Magie. Mütterlicherseits kommt meine Familie aus Finnmark, dem kleinen Städtchen in Schweden, in dem im Jahr 1601 zum ersten Mal die Jagd auf Hexer eröffnet und im Laufe der Zeit die halbe weibliche Bevölkerung hingerichtet wurde. Schuld, an dem Hexenwahn war tatsächlich eine meine Vorfahrinnen gewesen, die mit einem Fluch 40 Fischer auf hoher See durch einen starken Sturm umkommen ließ.
Heute noch leben Verwandte von uns in dem kleinen Fischerstädtchen., während der Rest der Familie nach Amerika umsiedelte.
Väterlicherseits gehe ich auf einen deutschen Hexenzirkel zurück, dessen Taten unter anderem für die Verurteilung von 900 Menschen verantwortlich war.  
Durch den ersten Weltkrieg bedingt zog es meine Vorfahren nach Amerika, wo sie sich zunächst in Salem niederließen, bis mein Vater schließlich nach Dallas ging und dort meine Mutter kennenlernte.
Ich selbst wurde in Dallas geboren. Während meine Mutter als Professorin für Geschichte an der Universität lehrte, war mein Vater zur Polizei gegangen. Meine große Schwester ist nach New York umgesiedelt, um dort Jura zu studieren. In den Semesterferien kommt sie in der Regel nach Hause, außer sie hat mal wieder einen Typen aufgerissen, der ihr das Bett wärmt.
Ich selbst studiere Journalismus. Bisher war ich immer das Nesthäkchen in der Familie. Doch trotzdem war ich nie verwöhnt oder in den Himmel gehoben worden. Meine Eltern hatten dafür gesorgt, dass ich stets mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben bin. Sie unterrichteten mich in meinen Fähigkeiten, brachten mir alles Notwendige über magische Wesen oder deren Fähigkeiten bei und zeigten mir, wie ich bedacht mit meiner Magie umzugehen hatte.
Ich gehöre eher zu den beliebteren Mädchen, was vermutlich daran liegt, dass ich meine Gegenüber stets respektvoll und freundlich behandel. Meine schwedische Cousine zieht mit damit ständig auf, dass ich zu nett für das Hexenhandwerk sei. Mir egal. Ich bin fest entschlossen meinen eigenen Weg zu gehen und dabei kein Chaos oder gar Tote zu hinterlassen. Zugegeben, immer funktioniert das auch nicht.
Mit Männern hatte ich bisher nicht viel am Hut, was aber einzig und allein daran liegt, dass der richtige noch nicht vorbei gekommen ist. Klar, ich pflege lockere Freundschaften, aber auch nicht mehr und nicht weniger.
So, noch ein paar Worte zu meiner magischen Vergangenheit. Ich bin leider ziemlich schusselig, was sich teilweise auch auf meine Magie ausgewirkt hat. So zum Beispiel mein „Schlafraub“. Ein sehr effektiver Fluch. Wirklich. Ich kann Menschen damit regelrecht in den Wahnsinn treiben. Meine Mutter übte ihn mit mir, an meiner Tante. Es war das vierte oder fünfte Mal, dass ich ihn verwendet hatte. Die Male vorher lief es eigentlich ganz gut. Ich hatte es geschafft, meiner Tante Albträume in den Geist zu pflanzen und diese auch selbstständig wieder von ihr zu nehmen. Ich hatte es auch geschafft, ihr die Ruhelosigkeit einzuflüstern, sodass sie die Nacht über kein Auge zutun konnte. Meine Güte, meine gesamte Familie war mega stolz auf mich gewesen – bis ich ihr die Ruhelosigkeit wieder wegnehmen wollte. Statt ihr ihren gewöhnlichen Erhohlungslevel zurückzugeben, hatte ich sie prompt in einen 100 – jährigen Schlaf geschickt. Ja … und da schläft sie jetzt … in einem Zimmer in unserem Haus. Der Versucht, sie wieder aufzuwecken, ist bis jetzt fehlgeschlagen. Allerdings kann man sich mit ihr unterhalten. Mehr oder weniger. Das Ganze funktioniert über Gedankenübertragung- der Fähigkeit meiner Tante. Sie hat mich ganz schön rund gemacht, wegen meines kleinen Fehlers, aber mittlerweile hat sie sich damit abgefunden. Dafür hat sie mir geschworen, mir den Hintern zu versohlen, sollte sie in 100 Jahren wieder aufwachen.
Trotzdem wurde sie zu meiner Vertrauten. Ich besuche sie täglich und erzähle ihr alles, was mir auf der Seele liegt. In der Regel hat sie einen Tipp oder einen sarkastischen Spruch für mich auf Lager.

Fusszeile
... oder das Kleingedruckte

Schreibprobe:
Lachend sprang Anwen die Stufen zur örtlichen Bibliothek herunter. Sie hatte endlich gefunden, wonach sie gesucht hatte. Sie könnte platzen vor Stolz! Sie drehte sich einmal um die eigene Achse und schloss die Augen. Endlich könnte sie ihrer Tante einen Gefallen tun, nachdem sie sie zu 100 Jahren Schlaf verdonnert hatte. Grinsend schulterte sie ihre Tasche und lief los. Oh Mann … einen kurzen Moment überlegte sie, ob sie es nicht lieber doch sein lassen sollte. Doch den Gedanken verwarf sie schnell wieder. Ihre Tante hatte sich immerhin beschwert, dass ihr langweilig sei. Also hatte sie einen Weg gefunden, um ihr den Tag zu versüßen.
Innerlich triumphierend zog sie den Schlüsselbund aus ihrer Jackentasche und sperrte die Haustür auf.
„Anwen?“.  
„Hi Mum. Bin gleich da!“ . Sie striff im Laufen ihre Schuhe ab und sprintete die Treppe in den ersten Stock hoch. „Hallo Tante Jen!“ . Sie schlüpfte in das Schlafzimmer, in das sie ihre Tante verfrachtet hatten, um ihren Fluch auszuschlafen. Da lag sie. Die Schwester ihrer Mutter, gebettet wie Prinzessin Dornröschen persönlich. Wenn sie so dalag, könnte man meinen, sie sei tot. „Ich hab dir was mitgebracht. Schau mal. . Das Schnauben in ihrem Kopf ließ Anwen schuldbewusst zusammenzucken. Upps. Fettnäpchen. „Du Schlaubischlumpf, wie soll ich bitte schauen?“ .
„Ähm … nicht so wichtig. Ich zeige es dir. Beziehungsweise, du wirst es gleich hören. , hängte sie schnell an und zog ihr Mitbringsel aus der Handtasche. „Du hast mir doch gesagt, du vermisst die Männerwelt, den Sex und so... „. Sie legte die CD in den CD-Spieler und schaltete ihn ein. „Deswegen hab ich mir gedacht, ich bringe dir zumindest ein bisschen Kopfkino mit.“
„Kopfkino?! Anwen, was hast du da?!“ .
„Ich hab mich in deinen Sachen ein bisschen umgeschaut und die Buchform dazu gefunden. Ich hab es dir als Hörbuch mitgebracht. Damit du zumindest ein bisschen Ablenkung hast.“ Mit diesen Worten stellte sie das Hörbuch zu 50  Shades of Grey an. Das empörte Schnauben ihrer Tante überging sie geflissentlich. „Ich hab dich auch lieb! Bis heute Abend!“ . Bevor ihre Tante noch etwas sagen konnte, huschte sie aus dem Zimmer und zog die Tür hinter sich zu.

Avatarperson:
Lily Collins

Wie hast du zu uns gefunden?:
Forumieren


Zuletzt von Anwen Brightstone am Sa 15 Apr 2017 - 12:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 
Anwen Brightstone - Löschung 15.08.2020
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: Auf Eis gelegt :: Zur Löschung vorgesehene Charaktere-
Gehe zu: