StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Hilfreiches auf einen Blick!
Die neuesten Themen
» Melanie 'Crebain' Forsyth
von Melanie Forsyth Gestern um 23:46

» The law is in our hand
von Gast Gestern um 23:44

» Double Trouble - Silver Delaney
von Teamaccount Fr 20 Okt 2017 - 9:47

» Corona-Island
von Gast Di 17 Okt 2017 - 14:28

» Himmel und Hölle - DAS bin ich für dich
von Luther Morgan Di 17 Okt 2017 - 9:28

» Wir brauchen einen Arzt! Schnell!
von Teamaccount Mo 16 Okt 2017 - 13:51

» Drama Baby Drama!
von Thomas Daxter So 15 Okt 2017 - 13:52

» Ausgabe 56
von Dallas Newsflash So 15 Okt 2017 - 7:58

» The Adventure
von Gast Sa 14 Okt 2017 - 15:39

» The Two Faces - 21+ - RL/Erotik [Änderungen]
von Gast Do 12 Okt 2017 - 13:50

» Nur noch kurz diese Leiche, dann können wir los Schatz
von Caitlin Brooks Mi 11 Okt 2017 - 22:59

» Korean Wave
von Gast So 8 Okt 2017 - 18:07

Austausch | 
 

 Akisu Renji

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Akisu Renji
avatar

Profil
Anmeldedatum :
24.02.17
Anzahl der Beiträge :
30

BeitragThema: Akisu Renji   Sa 25 Feb 2017 - 11:53

*Akisu Renji*


Name:

Akisu Renji, wobei Renji mein Vorname ist


Spitzname/Pseudonyme:

Ren, Aki, Kisu, Jiji, jede Koseform ist möglich und akzeptiert – ich höre sowieso nicht.
Ich fände es aber auch echt cool, mir einen Gangsternamen zuzulegen, was meint ihr?


Wesens-/ Menschenart:

Ich bin ein reinblütiger Pyrokinetiker in vierter Generation – mütterlicherseits.


Alter:

Laut ID bin ich 24 Jahre jung, aber man ist sowieso nur so alt, wie man sich fühlt.


Aussehen:

Für einen Asiaten bin ich mit meinen 1, 70 m schon normal groß und bei 55 kg Gewicht auch der übliche Strich in der Landschaft. Man sieht mir nicht an, dass ich fast jeden Tag trainiere um in Form zu bleiben, ich kriege zwar kaum Muskeln, bin aber sehnig und wer es drauf anlegt, wird sich vermutlich ein wenig wundern, welchen Widerstand ich leisten kann. Wie gefühlt fast alle Japaner hab ich typisch asiatische Gesichtszüge, dunkle Augen und schwarze Haare, und darum färbe ich letztere regelmäßig, in allen Farben. Ansonsten habe ich ein noch recht jugendlich wirkendes Gesicht mit heller, glatter Haut und ich bin auch stolz kein komplettes Babyface zu haben für einen Japaner... androgyn zwar, aber immerhin nicht völlig weibisch. Wenn ich mich aber entsprechend kleide, kann es auch durchaus vorkommen, dass man mich mit einem Mädchen verwechselt – ansonsten aber trage ich am liebsten irgendwas lässiges, enge Jeans, etwas zu weite Shirts, Sachen mit Style zum Wohlfühlen eben. Und Schmuck muss auch sein.


Besondere physische Merkmale:
Ich trage permanent Makeup und oft auch farbige Kontaktlinsen. Hat psychologische Gründe und ich will darüber auch nicht reden. Ansonsten habe ich recht unschöne Brandnarben an der linken Schulter und trage stolz je zwei Piercings pro Ohrläppchen, sowie ein Helix oben rechts. Sie warnen mich vor Kontrollverlust, wenn sie schmelzen.


Charakter:

Ich bin begeisterungsfähig, offen und ehrlich, vielleicht ein klein wenig Banane und eigentlich kein schlechter Kerl. So weit zu meiner Schokoladenseite, ich kann aber auch anders. Ich kann durchaus launisch sein, und dann ist die Angewohnheit, zu sagen was ich denke und zwar ungeschönt, nicht immer sehr fein (dass ich lügen kann ohne rot zu werden aber auch nicht). Mir ist klar, dass das gerade Freunden gegenüber verletzend sein kann, ihnen zu sagen dass sie nach dem Umstylen aussehen wie eine Presswurst mit Igel-Perücke … aber zum Glück passe ich auf, dass niemand zu sehr an mir hängt. Ich bin eigentlich gern in Gesellschaft, lerne neue Leute kennen, aber ich komme weder mit Ablehnung zurecht noch will ich jemandem wehtun. Und ich bin krankhaft eifersüchtig, wenn ich jemanden wirklich mag, und meine kreative Energie, jemandem eins auszuwischen ist nahezu grenzenlos.
Ich würde dennoch niemandem je wirklich körperlichen Schaden zufügen, jedenfalls keinen irreparablen, schon allein weil DAS deutlich härter bestraft wird als meine kleptomanische Neigung. Es gibt mir einfach einen Kick wie nichts sonst, beruhigt mich und bezahlt meine Rechnungen. Ich liebe Schokolade und bin hochgradig allergisch gegen bestimmt 99,9% aller Pflanzen die Pollen verbreiten. Es lebe die Großstadt.



Besondere Fähigkeiten:

Ich bin Pyrokinetiker und das heißt, wenn ich es will, fängt das an zu brennen, an das ich gerade denke, ich kann Flammen entstehen und verlöschen lassen, die Luft um mich herum erwärmen, alles wozu meine Gedankenkraft ausreicht. Damit einher geht eine robuste Haut und noch robustere Haare, die mir bisher jedes Bleichen verziehen haben, aber auch eine höhere Temperatur. Da meine Muskeln immer warm sind, kühle ich zwar schneller aus, bin aber verdammt flink. Meine große Leidenschaft ist Parkour und wenn ich mich nicht viel bewege, werde ich unruhig und reizbar.
Zudem kann ich fast in jeder noch so beschissenen Lage irgendwie zurechtkommen und – was am wichtigsten ist – ich kann fast alles knacken. Ich weiß nicht wieso, es ist in meinem Kopf einfach drin was ich wie schmelzen muss, um eine Tür zu öffnen, eine Alarmanlage auszuschalten oder so etwas. Es geht zwar immernoch oft genug schief und mit Sicherheitsglas kann ich mich nicht messen, aber es klappt auch oft genug.
Kämpferisch habe ich überhaupt keine Ausbildung und kenne lediglich ein paar Kniffe der Straße, unfaire Trick um freizukommen und abzuhauen. Ich bin kein Krieger oder was weiß ich, meine Fähigkeiten sind schon destruktiv genug …
Mein Englisch ist nicht perfekt, ich verstehe fast alles, drücke mich aber öfter falsch aus.


Vorgeschichte:

In einem unbekannten Land (Japan) vor gar nicht allzu langer Zeit (naja, 24 Jahre her)... wurde ich in Nara als Tochter eines Handelsvertreters und einer Rezeptionistin geboren, und war auch der Grund wieso meine Eltern überhaupt heirateten. Ich hatte eine recht normale Kindheit, wenn man mal davon absah, dass Mum irgendwann immer mit mir allein sehr früh am Tag spazieren ging zu einem abgelegenen See und mich so lange triezte, bis ich vor Wut irgendwas anzündete. Mittlerweile verstehe ich, dass sie das getan hat um zu verhindern, dass ich versehentlich andere verletze und genug Energie abbaue, aber damals hab ich sie gehasst. Vater war sowieso selten da, und sie schärfte mir ein es vor ihm geheim zu halten.
Ich war nicht sonderlich traurig, als sie – ich war gerade neun Jahre alt - bei der Geburt meiner kleinen Schwester starb, jedenfalls nicht ihretwegen … doch eine Schwester hätte ich gern gehabt. Es gab Komplikationen, und sie haen von 'spontaner Selbstentzündung' gesprochen, sodass von ihr und dem Kind nicht mehr als ein Klumpen verschmortes Fleisch blieb. Fortan war ich mit Vater allein, oder besser, ganz allein da er noch mehr unterwegs war, um für uns aufzukommen. Mit dreizehn zog ich zu meiner Großmutter nach Hokkaido und besuchte dort ein Wocheninternat. Meine Noten waren schon immer eher mittelmäßig, auch wenn ich nicht gerade dumm bin, aber eben schwierig, und je älter ich wurde, desto weniger kam ich mit anderen Jungs zurecht.

Die ganze Sache eskalierte im Frühjahr, als ich 16 Jahre alt war, und im Nachhinein bin ich echt froh, dass bis auf Sachschäden niemandem was passiert ist (von Schock und leichter Rauchvergiftung vielleicht abgesehen). Vater hatte mir gerade angekündigt wieder zu heiraten (das kriegt er hin, aber mir ein verdammtes Zuhause zu geben nicht?), die echt süße Vize-Schulsprecherin sah mich nicht einmal an, und wenn dann noch eine Horde gelangweilter Pubertierender beschließt, einen Pyro wegen seiner scheiss Allergie aufzuziehen … dann knallts. Ich bin noch am selben Tag abgehauen, hab Großmutter etwas Geld gestohlen und einen Brief da gelassen, und dann bin ich nach Tokyo.
Ich geriet an zwielichtige Freunde, lebte einige Jahre auf der Straße und schlug mich mit Gelegenheitsjobs, Gaunereien und einigen anderen unschönen Tätigkeiten durch, wobei ich auch bald Anschluss an eine Gruppe 'Profis' geriet. Meine Begeisterung fürs geziemte Abhauen alias Parkour wurde geweckt, und aus dem Stehlen um zu überleben wurde eine Passion. Einmal geriet ich auch an einen Vampir, und hatte riesiges Glück dass jemand der Jungs da war um mich aus der Bezirzung zu holen. Ich musste zwar eine verbrannte Schulter in Kauf nehmen, aber immerhin keinen Biss.

Vor ein paar Monaten geriet ich an die Yakuza, mit denen eigentlich sonst keiner der locker zusammen gewürfelten Gruppe was zu tun haben wollte. Sie wollten ein hübsches Kunstwerk haben, aber nicht ihre eigenen Leute wegen des Risikos schicken – also machte ich das, und als es mit einigen Mühen gelang, wurde ich auch reich genug entlohnt um mich ins Ausland abzusetzen. Ich wollte schon immer mal nach Amerika, und vor zwei Monaten stieg ich in den Flieger. Wohin? Texas, wo es warm ist und so viel los, dass ich nicht auffalle. Mal sehen, wo ich bleibe, und es ist auch ungewohnt jetzt wieder allein zu sein.


Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:

Ich weiß von Vampiren und in der kleinen Truppe gab es auch einen jungen Werwolf, einen Hexer und eine kleine Ferrokinetikerin, daher weiß ich auch von diesen Kreaturen. Wenn auch bestimmt nicht alles. Von anderen Wesen weiß ich nichts, aber schließe auch nicht aus dass es andere Elementarmagier, Feen oder Trolle gibt ...


Schreibprobe:

Nur mit einem abgewetzten Rucksack über der Schulter lief Renji über den Gateway in Richtung Ausgang. Einen Koffer hatte er nicht, und auch gar nicht genug Sachen um diesen voll zu kriegen. Es war mitten in der Nacht und trotzdem viel los, und Renji war gespannt auf Dallas. Vielleicht ging er auch wieder woanders hin, wenn es hier nicht so toll war, aber jetzt kam er erst einmal an. Er ging ziemlich dicht an einigen wichtig aussehenden Männern vorbei, die mit ihm im Flieger gesessen hatten, und erleichterte einen um seine nachlässig in der Manteltasche verwahrte Brieftasche. Und dann ging er hinaus zu den Taxiständen. Irgendwie hatte er sich das wärmer vorgestellt...
„Zur Innenstadt, bitte.“, sagte er, nachdem er seine Tasche auf die Rückbank geworfen und sich selbst ins Auto gesetzt hatte. So kühl wie es hier war, musste der Pyro erst einmal eine wärmere Jacke kaufen. Und danach musste er zusehen, wo man unterkommen konnte.


Avatarperson:

Uruha (The GazettE)


Wie hast Du zu uns gefunden?
Kramen im CSB und dann Feststellen doch lieber was Eigenes zu machen Razz
Nach oben Nach unten
Chiron Jung
Administrator
avatar

Profil
Anmeldedatum :
08.10.11
Anzahl der Beiträge :
2551
Alter/Größe :
500 Jahre / 1,90m

BeitragThema: Re: Akisu Renji   Sa 25 Feb 2017 - 13:42

Hi!

Super coole Bewerbung perfekt  sehr ansprechend und man  ist versucht sie ins Herz zu schließen! So eine kleine Räubertochter XD

Deine Bewerbung ist absolut einwandfrei, weswegen wir auch direkt zur Sache kommen. smile

Bitte klicke ganz rechts in Deinem Profil auf den Punkt "Charakter der Figur" und erzeuge den Charakterbogen, welchen Du entsprechend dem Steckbrief ausfüllst. Bitte beachte, dass Einfärbung oder sonstige Textformatierungen nicht dorthin übernommen werden können!

Im Anschluss lege bitte hier bei den Pyrokinetikern*klick* ein Thema für die nächtlichen ZusammenfassungenDeines Charakters an. In welcher Art Du diese schreibst, bleibt dir überlassen- sie sollte nur pro aktiver Nacht geschrieben werden. Setzt Du also eineNacht aus Krankheitsgründen oder wegen Urlaub oder so aus, erlebt DeinCharakter nichts und Du kannst logischer Weise nichts zusammenfassen, vermerkedie Fehlzeit bitte auch in den Zusammenfassungen Bsp.: 15.09. - 15.10 ausgesetzt.

Sobald das alles erledigt ist, gebebitte hier kurz Bescheid damit Du Deine Farbe für das Ingame erhalten kannst.

Liebe Grüße

Chiron Jung
für das Team von Dallas bei Nacht

___________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Quellen: Personenbilder - worldbigeastcassiopeia.com Schriften - Corbel

~ Fox on the run ~
Nach oben Nach unten
Akisu Renji
avatar

Profil
Anmeldedatum :
24.02.17
Anzahl der Beiträge :
30

BeitragThema: Re: Akisu Renji   Sa 25 Feb 2017 - 15:13

So richtig? :D
Nach oben Nach unten
 
Akisu Renji
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: Auf Eis gelegt :: Zur Löschung vorgesehene Charaktere-
Gehe zu: