StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Hilfreiches auf einen Blick!
Die neuesten Themen
» Fünf Jahre Confrontations
von Gast Gestern um 18:32

» Heart of Darkness
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:33

» House of the rising Sun
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:24

» House of the rising sun | FSK 18 | Ortstrennung
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:23

» Elsker Woods
von Chiron Jung Sa 22 Jul 2017 - 14:14

» Reservierungen von Avataren
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 21:07

» Partner in crime...
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 21:06

» My dear Brother...
von Eliza Victoria Darkbloom Mo 17 Jul 2017 - 20:54

» Eliza Victoria Darkbloom
von Chiron Jung Mo 17 Jul 2017 - 13:22

» Ideenschmiede für Charaktere
von Ryusaki Yagami So 16 Jul 2017 - 10:54

» Dorinda Jones
von Dorinda Jones Do 13 Jul 2017 - 16:32

» Luther Morgan
von Chiron Jung Di 11 Jul 2017 - 18:53

Austausch | 
 

 Rafe Delaney

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rafe Delaney
avatar

Anzahl der Beiträge : 177
Anmeldedatum : 30.01.16
Alter : 20

Charakter der Figur
Alter: 28
Beziehungsstatus: Single
Unter Einfluss von Magie?: Nein

BeitragThema: Rafe Delaney
Sa 30 Jan 2016 - 13:37

Rafe Delaney


Name:

Rafe Delaney


Spitzname/Pseudonyme:

Im Freundeskreis meistens nur "Delaney"


Wesens-/ Menschenart:

der Großvater ein Vampir und die Großmutter eine Telepathin
Der Vater ist Hexenmeister, die Mutter ist ein Mischling aus Vampir/Telepath,


Alter:

28


Aussehen:

Rafe ist ein 1,90 m goß und bringt 80 kg Kampfgewicht auf die Waage. An ihm ist nicht ein einziges Gramm Fett. In Zahlen ausgedrückt wäre es wohl -10% Körperfett. Seine Gestalt ist bis in den letzten Winkel durchtrainiert, teils ist es sicherlich Veranlagung, aber das meiste doch harte Arbeit. Die Haare sind dunkelblond, manchmal hellt er sie jedoch auf. Rafes Augen sind so blau wie der Himmel über Alaska und sein Gesicht weißt nicht auch nur einen einzigen Makel auf.

Seine Klamotten sind grundsätzlich sportlich und bequem und wie jeder sportlich erfolgreiche Typ sieht er natürlich auch in einem Anzug hervorragend aus, welchen er dank diversen Veranstaltungen nicht minder selten trägt.


Besondere physische Merkmale:

Nicht zu finden, bis auf die Tatsache, dass er aufgrund seiner Veranlagungen deutlich langsamer altert als der Durchschnitt.


Charakter:

Rafe ist offen und gerecht anderen gegenüber oder versucht letzteres auf jeden Fall immer zu sein. Außerdem besitzt der den Blick für das Wesentliche und ist selbst klar strukturiert. Seine Gedanken sind so gut wie immer geordnet. Entsprechend weiß er zu benennen was er will und was nicht.

Auf der anderen Seite neigt er bei all seiner Sachlichkeit doch hin und wieder zur Ungeduld. Außerdem hat er eine sehr eigensinnige Art von Humor mit der auch öfter mal aneckt. Von gefassten Meinungen oder Ansichten ist er schwer umzustimmen. Als vermeintlicher Retter seiner Lieben ist er ab und an mal etwas arg grob und draufgängerisch - vorsichtig ausgedrückt.


Besondere Fähigkeiten:

Da gibt es bei so einer Mischung bestimmt was, was noch schlummert. Festgestellt wurde bisher, dass er deutlich langsamer altert seit dem er 22 geworden ist und die Blutgruppen der Menschen bestimmen kann und zwar am Geruch des/der Einzelnen, wenn er ihnen nur nah genug kommt. Außerdem ist er ziemlich stark also richtig stark und vermutlich bräuchte er den ganz exzessiven Sport nicht....
In der Nähe von Vampiren und je nachdem wie alt die sind, fängt er innerlich an zu vibrieren. Ähnlich wie wenn man auf einem Konzert neben einer Bassbox steht.
Rafe hat einen guten 7. Sinn, was die Stimmungen der anderen um ihn herum betrifft.


Vorgeschichte:

Das wichtigstes zuerst: Wie sein Stammbaum aus genetischer Hinsicht vermuten lässt, ist natürlich auch die Herkunft nicht wirklich zu bestimmen. Sein Großvater stammt aus Norwegen, die Großmutter aus Schottland und sein Vater aus Italien. Geboren ist er jedenfalls hier in Dallas. Genauso wie auch seine 3 Brüder Burke, York und Silver, alle zusammen auch die wilden Delaneys genannt. Ein Ruf den man sich in Kindheit und Teenageralter erworben hatte. Leidenschaft wird in der Familie groß geschrieben und dabei ist es eigentlich völlig nebensächlich worum genau es geht.
Kommen wir zurück zu Rafe. Dieser schon immer überlegte und sportliche Junge lernte in der Schule das Potatoechen Ash Torres, ihres Zeichens Diplomatentochter, kennen als er sie im wahrsten Sinne des Wortes auf der Aschenbahn bei einer sportlichen Festlichkeit (Teilnahmepflicht) über den Haufen rannte. Von Schuldgefühlen gepackt, gewann er diesmal nicht und verbrachte den Rest des Tages damit für die arme Ash Kuchen und andere Nettigkeiten nach ihren Wünschen heran zu schaffen.
Natürlich blieb es nicht bei diesem einen von Schuldgefühlen geplagten Tag. Ash ging aus seinem Leben nicht wieder verloren, nicht dass er es irgendwann jemals ernsthaft versucht hatte. So bekam das Quartett dann doch noch eine Schwester, die aber am meisten Schwester für Rafe war. Beide ergänzten sich prima, wo er nicht weiter wusste, übernahm sie kurzerhand die Führung (vielleicht auch ein Grund weshalb sie Taxifahrerin wurde) und sie kamen gemeinsam ans Ziel und wenn sie zu sehr abhob und den Boden unter den Füßen verlor, holte er sie kurzerhand mit einem passenden Paukenschlag zurück.
Wirklich aus den Augen verloren haben sie sich nie, aber natürlich gab es auch in dieser dicken Freundschaft Zeiten in denen jeder seine eigenen Erfahrungen sammelte. Während Ash also ihre nicht vorhandene Sexualität (aus seiner Sicht) entdeckte, wanderte Burke mal kurzerhand hinter schwedische Gardinen und forderte damit die Aufmerksamkeit der ganzen Familie. Kein guter Moment für Rafes schulischen Leistungen, aber es gab einen ausgezeichneten Anwalt der die Angelegenheit für Burke wieder in Ordnung brachte. Der erste Berufswunsch für Rafe war geboren: Anwalt. Im Laufe der Zeit bis zu High School wurde das noch durch Arzt, Gangsterboss und Traum aller Frauen ersetzt. Letzendlich bekam er ein Sportstipendium. Natürlich wurde Ash über alle Vorgänge auf dem Laufenden gehalten und von nächtlichen gemeinsamen Ausflügen, z.B. um auf dem Kirchturm bei Feuerwerk einen Döner zu essen, wurde auch nicht abgesehen.
Jetzt ist Rafe ein Footballstar. Rafe Delaney besitzt die Fähigkeiten und körperlichen Voraussetzungen den Ball nicht nur zu passen, sondern auch selbst damit zu laufen um Raumgewinn zu erzielen. Dies ist insbesondere notwendig, wenn die Verteidigung häufig blitzt, und der QB somit wenig Zeit hat einen Pass zu werfen. In diesem Fall ist es einem mobilen QB eher möglich den Verteidigern auszuweichen oder sie zu überlaufen und zusätzlich macht es das Angriffsspiel weniger berechenbar. Damit führt er auch in der aktuellen Saison wieder das Quarterback Rating. Trotz mannigfaltiger, guter Angebote anderer Clubs bleibt er bei den Cowboys und ist damit unter den Fans fast ein Volksheld. Der quasi lebende Traum eines jeden 12jährigen und Ash ist Taxifahrerin. Sollte sie sein. Als er York auf dessen Ranch aushalf weil sein Bruder an einer schweren Lungenentzündung erkrankt war, erreichte ihn die Nachricht von einem schweren Unfall. Gefesselt an die Ranch und die Verantwortung die er mit der Vertretung übernommen hatte, konnte er nicht nach Hause! Ein Umstand der ihm schwer zu schaffen machte. Selbst Burke, dessen Weg mittlerweile gerade ist und bei der Polizei arbeitet, hatte Ash aus unerfindlichen Gründen nicht ausfindig machen können. Was daran liegen mochte, dass Rafe nicht daran gedacht hatte den ganzen Namen mitzuteilen. Schließlich war Ash eben Ash für seine Brüder und er nutzte ihren ganzen Namen auch eher selten.  Die Genesung von York schritt nur langsam voran, was wohl an dem unglücklichen Genpool liegt auf den alle vier Jungs zurückgreifen und der bei ihnen allen in unterschiedlichster Weise ausgeprägt ist. Rafe wurde mit voran schreitender Zeit immer nervöser und bat Silver seinen Platz zu übernehmen, wenigstens so lange bis er Ash gefunden hätte. Sein Bruder willigte ein.
Die Schuldgefühle, dass er erst sehr viel später nach ihrem schrecklichen Aufenthalt zurück nach Hause gekommen war, quälen ihn trotz der manigfaltigen Versicherungen seiner Schwester immer wieder mal.
York ist jetzt jedenfalls wieder fit und Silver, der Streuner, hat sich entschieden bis auf weiteres bei seinem Bruder zu bleiben.
Burke geht seinem Job als Bulle nach (an ihm nagt es noch immer, dass er nicht selbst darauf gekommen war einfach ihren Vater zu kontaktieren oder den ganzen Namen von ihr einzusetzen) und Rafe ist aktuell dabei sich auf das nächste Spiel vorzubereiten und zu überlegen was nach der sportlichen Karriere kommen soll, außerdem würde er Ash lieber wieder in einem Taxi sehen als in einer übernatürlichen Arztpraxis!


Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:

In einer Familie wie der der Delaneys bleibt nichts geheim. Es ist alles bekannt.


Schreibprobe:

"Geh doch los!" Rafe stand da, seine Hände in seine Hüften gestemmt und Blick auf den Wasserträger. "Los jetzt. Ich verdurste." tat er wirklich. Die Sonne brannte heiß. Es war zwar nur ein Training, aber es war wichtig, dass dann beim Spiel alles klappte und momentan schien es am kleinsten Rädchen im Gefüge zu scheitern. "Also gut." brummelte er und zog sich seinen Helm vom Kopf. In dieser Bewegung ging er bereits auf den Jungen zu, der ihn nach wie vor einfach nur anstarrte.
"Dddd... bist Delaney." stammelte der Wasserträger schließlich als Rafe nun direkt vor ihm stand.
"Ja. Wer sollte ich auch sonst sein? Und Du bist der Wasserträger der Cowboys und Schuld wenn wir halb tot auf dem Rasen liegen und vielleicht sogar das Spiel verlieren."
Die Augen des Jungen wurden noch runder. Augenblicklich tat es Rafe leid und er legte seine Hand auf die Schulter des Jungen. "Komm ich zeig Dir wo alles ist und nach dem Training können wir ein paar Würfe üben, wenn Du willst." seine Stimme war jetzt deutlich weicher und er fragte sich, ob irgendeine Zeitung den Posten schon wieder verlost hatte ohne dafür zu sorgen, dass die Information auch nach unten durchkam.
Der Junge, wohl kaum älter als 14, war sichtlich erleichtert und folgte dem Hühnen um ganz genau zuzuhören worin denn jetzt eigentlich seine Aufgabe bestand und wie wichtig das für das ganze Team war und wie wichtig er damit war!



Avatarperson:

Chris Hemsworth


Wie hast Du zu uns gefunden?

Ich bin schon da und mir wurde die Übernahme angedient mit Vorwürfen zu Ignoranz, immer nur Zeit für andere zu haben UND einem Fingerzeig darauf, dass ich von ihr ja noch nie ein Gesuch übernommen hätte.... i love you
Nach oben Nach unten
 

Rafe Delaney

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: Im Spiel befindliche Charaktere :: Mischlinge-