Dallas bei Nacht
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.



 
StartseiteSuchenHayato Nanahara Discor15AnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Shoutbox
Neueste Themen
» Soo-Jin Jarvis
Hayato Nanahara Emptyvon Soo-Jin Jarvis Sa 18 Jun 2022 - 13:06

» Dallas Newsflash - Ausgabe 87
Hayato Nanahara Emptyvon Dallas Newsflash Di 14 Jun 2022 - 21:34

» Jobliste - Berufe unserer Einwohner
Hayato Nanahara Emptyvon Virginia Davis Sa 28 Mai 2022 - 12:50

» Dallas Newsflash - Ausgabe 86 [Error 404]
Hayato Nanahara Emptyvon Dallas Newsflash Sa 14 Mai 2022 - 20:22

» Dallas Newsflash - Ausgabe 85
Hayato Nanahara Emptyvon Dallas Newsflash Fr 15 Apr 2022 - 19:11

» !ACHTUNG! Wichtige Bekanntmachung - Umbenennung !ACHTUNG!
Hayato Nanahara Emptyvon Teamaccount Fr 1 Apr 2022 - 23:00

» Gemma Vaola
Hayato Nanahara Emptyvon Gemma Vaola Do 17 März 2022 - 19:12

» Digimon Realms
Hayato Nanahara Emptyvon Gast Di 15 März 2022 - 16:27

» Dallas Newsflash - Ausgabe 84
Hayato Nanahara Emptyvon Dallas Newsflash Mo 14 März 2022 - 23:21

» Kurzzeitcharakter - Ye-sung Black
Hayato Nanahara Emptyvon Chiron Jung Sa 19 Feb 2022 - 18:07

» Eine Geschichte vom Werwolf Taron
Hayato Nanahara Emptyvon Alina Hill Mo 14 Feb 2022 - 13:59

» Dallas Newsflash - Ausgabe 83
Hayato Nanahara Emptyvon Dallas Newsflash So 13 Feb 2022 - 7:47

» Planetariumsveranstaltung über das Sonnensystem in der Nacht vom 15.02.2022 - 15.03.2022
Hayato Nanahara Emptyvon Ryan Williams Sa 5 Feb 2022 - 6:31

» RPG Bibliothek
Hayato Nanahara Emptyvon Gast Fr 4 Feb 2022 - 18:27

» Löschung der Partnerdaten
Hayato Nanahara Emptyvon Chano Dakine So 30 Jan 2022 - 1:19

Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Optimale Browser
Unser Forum besteht seit dem 08.10.2011.
Wir weisen darauf hin, dass es bei der Verwendung Chrome-basierter Browser zu Abweichungen in der Darstellung oder direkt zur unbeweglichen Auflistung der Buttons kommen kann. Ebenso konnte diese "Unverträglichkeit" bei Opera und Safari festgestellt werden. Der "marquee" Befehl wird von diesen Browsern nicht zwingend unterstützt.
Teilen
 

 Hayato Nanahara

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hayato Nanahara
Hayato Nanahara

Profil
Anmeldedatum :
05.10.15
Anzahl der Beiträge :
345
Alter/Größe :
337 Jahre / 1,75 m

Hayato Nanahara Empty
BeitragThema: Hayato Nanahara   Hayato Nanahara EmptyMo 5 Okt 2015 - 20:40

Hayato Nanahara

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Basic Information
Alles hat einen Namen, sogar ich

Name:

Hayato Nanahara

Spitzname/Pseudonyme:

Zu lange vergangenen Kriegszeiten nannte man ihn Akuma, wegen seiner Tötungsweisen die nicht immer so kurz und schmerzlos waren, wie sie sein sollten.

Wesens-/ Menschenart:

So wie seine Eltern Ai und Shuya Nanahara es waren, so ist auch er ein Vampir

Alter:

Seit 337 Jahren wandelt er nun schon auf dieser Erde und so manches Mal dachte er schon daran dem ein Ende zu setzen.

Beruf:

Hayato ist ein Investor. Er investiert in Start UPs und allem was sein Interesse weckt.

Das Erscheinungsbild
Wie ich mich seh, wie ihr mich seht
Haarfarbe
Braun
Augenfarbe
Braun
Größe
1,75 m
Gewicht
65 kg
Statur
Durchtrainiert

Auftreten:

Hayato hat eine Körpergröße von 1,75 Metern. Sein Körperbau ist durchtrainiert aber nicht allzu muskulös, denn das mag er nicht. Die Haare ändern sich von schulterlang ganz gerne mal auf kürzer, aber derzeit sind sie noch schulterlang und von brauner Farbe. Genauso braun sind seine Augen und mandelförmig. Zuweilen, wenn er sehr wütend ist kann es auch schon mal vorkommen, dass seine Augen nicht mehr braun, sondern schwarz wirken.

Der Japaner trägt bevorzugt Jeans und T-Shirt. Diese aber so locker, dass er in ihnen schmächtig wirkt. Körperbetonte Kleidung trägt er zwar auch recht gerne, aber eher selten. Genauso gut fühlt er sich in Anzügen wohl, welche er aber nur trägt, wenn es einen passenden Anlass gibt.

Schmuck hat er nicht sonderlich viel. Er hat eine Kette aus Weißgold, mit einem Anhänger, eine Kugel aus Blautopas. An seinem rechten Handgelenk trägt er ein Armband aus Silber, das in Leder eingefasst ist, damit das Silber nicht die Haut berührt. Er hat es von seiner Mutter bekommen, als er ein Kind war und sie hat es immer wieder anpassen lassen je älter er wurde, bis sie starb.

Besondere Merkmale:


Charakterinformation
... oder das gewisse Etwas

Charakterbeschreibung:

Wenn man Hayato so auf der Straße begegnet, dann könnte man meinen er wäre die Ruhe in Person. Höflich ist er jedem gegenüber, charmant aber nur den Frauen gegenüber. Mittlerweilen hat er es sich angewöhnt seine Gefühlen zu verbergen, was ihn weitestgehend gefühlskalt wirken lässt. Zeigen tut er diese nur denjenigen, wo er der Meinung ist, dass sie es wert sind und diejenigen kann er an einer Hand abzählen. Sein Onkel Shuya hat da ganze Arbeit geleistet und mehr oder weniger, nach seinem erneuten Weggang aus Dallas, ein Abbild seiner Selbst erschaffen. Was geblieben ist, ist das er noch immer liebevoll und fürsorglich, der Frau an seiner Seite, ist. Zeigen tut er das aber nicht mehr so wie er es früher immer getan hat.

Seine ehemalige Hitzköpfigkeit hat sich dahingehend verändert, dass er regelrecht aggressiv wird, wenn er provoziert wird und es braucht auch nicht mehr viel, bis er soweit ist, um so zu reagieren. Egoistisch ist er noch immer, wobei man es nun schon fast Egomane nennen könnte, er nimmt einfach keine Rücksicht mehr auf andere, weder auf das was mit ihnen sein könnte, wenn er sein Ziel erreicht, noch ob er sie, auf seinem Weg dahin, verletzen könnte. Jähzornig ist er noch immer, wobei es zuweilen schon eine zerstörerische Art annimmt. Einer Prügelei geht er noch immer nicht aus dem Weg, wobei es nun auch so ist, dass er sie zuweilen auch sehr gerne provoziert.

Besondere Fähigkeiten:

So wie bei allen Vampiren ist auch er sehr stark und schnell. Er vermag es Menschen zu bezirzen und ihnen somit Erinnerungen zu nehmen, oder ihnen zu suggerieren was sie machen sollen. Da sein Onkel weitestgehend seine Ausbildung und teilweise auch seine Erziehung übernommen hatte, unterwies er ihn noch in diversen Kampfkünsten.

Kenntnis von anderen Wesen/Bezug zu ihnen:

Shuya hatte ihm, im Zuge seiner Ausbildung, alles über die Wesen, die es sonst noch so auf Erden gibt, erzählt. Wie nahezu alle Vampire hat auch er eine starke Abneigung gegen Werwölfe.

The Way Of Life
Jede Geschichte hat einen Anfang - auch meine

Vorgeschichte:


Content Warnung: Inzest

In Japan an dem Ort wo zur heutigen Zeit Tokio ist wurde Hayato geboren. Seine Eltern Ai und Shingo Yabuki sorgten weitestgehend dafür das er wohlbehütet aufwuchs, aber die Erziehung wurde weitestgehend vom Familienoberhaupt Shuya Nanahara übernommen. Diese Erziehung war äußerst streng und diszipliniert. Weder seine Eltern noch Shuya konnten verstehen das er sich nicht unterordnen wollte und immer wieder in Prügeleien verstrickt war. Was wiederum keiner sah war das Hayato damit kompensierte, dass Shuya ihn ständig versuchte zu unterwerfen. Was seine Eltern sehr an ihm schätzen war, dass ihr Sohn immer da war wenn er gebraucht wurde und sahen dabei nicht das er es meist nur aus reinem Eigennutz machte.

Die Jahre vergingen und aus dem Jungen wurde ein junger Vampir. Bei seiner Wandlung zum Vampir hatte er das Blut von seinem Ur Ur Urgroßvater bekommen, damit er es damit nicht noch schwerer hatte als so schon. Das änderte aber nichts daran das es mit Hayato immer schlimmer wurde, vor allem nachdem er seine vampirischen Fähigkeiten bekommen hatte. Shingo war darüber so erzürnt, dass er ihn für mehrere Tage einsperrte ohne das er in der Zeit auch nur einen Tropfen Blut bekam.
Letztendlich war es Shuya, der ihn aus dem Zimmer befreite, aber auch nur um einen Blutrausch zu verhindern. Dafür war es aber zu spät und nicht mal sein Onkel konnte ihn halten. Sein direkter Weg führte ihn in das Lokal seiner Eltern, welches den Namen ‚Little Hope‘ trug. Dort tötete er in seinem Rausch alles wovon er Blut bekommen konnte, einschließlich der menschlichen Geliebten von Shingo. Dieser, rasend vor Wut, wollte Hayato pfählen, doch seine Mutter ging dazwischen. So überlebte der junge Vampir zwar, aber der Preis dafür war der Tod seiner Mutter. Dies hatte er nie überwunden, aber Zeit zum Trauern hatte er auch nicht, denn Shingo schwor ihn zu töten.

Hundert Jahre lang reiste Hayato durch die Welt. Nirgendwo konnte er sesshaft werden da Shingo ihm stets auf den Fersen war. Irgendwann kam er an einem Punkt, wo er einfach die Schnauze voll hatte ständig auf der Flucht zu sein. Daher überlegte er auch sich seinem Vater einfach zu stellen, auch wenn er wusste das er ihm wohl nicht gewachsen war. Dies änderte sich jedoch als er in Dallas ankam und augenscheinlich ein neues zuhause gefunden hatte. Er nahm im Dark Temptation den Job als Sicherheitschef an, aber auch hier sollte er keine Ruhe finden.
Nach ein paar Angriffen von Shingo und einer Prügelei im Dark Temptation kam es erstaunlicherweise doch zu einer Aussprache und zu einer Versöhnung, was Hayato kaum glauben konnte. Dieses mehr oder weniger intakte Vater Sohn Verhältnis sollte aber nicht von langer Dauer sein. Ein Brand im Dark Temptation nahm ihm seinen Vater. Gerne wäre er zur Beerdigung von Shingo gegangen, doch wusste er auch das Shuya dann alles daran setzen würde ihn zu zwingen in Japan zu bleiben und das war das letzte was er wollte.

Irgendwann hatte er dann aber doch mal die Nase voll von Dallas das er nach Japan ging. Dort bläute Shuya ihm die Werte eines Vampirs ein, was bei ihm aber erneut nicht fruchtete. Auch sagte er ihm das die Familienmitglieder, die für Hayato eigentlich am wichtigsten waren, alle nicht mehr am Leben wären. Damit verließ Hayato wieder Japan und wieder wollte er nicht mehr zurück kehren. Ein paar Jahre später landete er erneut in Dallas, aber irgendwie konnte er dieses Mal nicht wirklich Fuß fassen. Daher brauchte es auch nicht lange bis er der Stadt ein weiteres Mal den Rücken kehrte. Dieses Mal ging er aber nicht nach Japan zurück, sondern reiste ein wenig durch die Welt, ohne gejagt zu werden. Deutschland, Peru und Italien waren seine Ziele, wobei er in Italien auch eine Weile verweilte, ehe er weiter nach Spanien reiste. Dort wollte er sich ein neues Leben aufbauen und das klappte eine Zeit lang sehr gut.

Eines Nachts kam ein Mann zu ihm und meinte, dass ein gewisser Thomas Daxter nach ihm suchen würde. Hayato war darüber doch etwas verwirrt, denn das letzte Zusammentreffen von ihnen lief ja nun nicht grade gut. Als der Mann ihm allerdings erklärte, dass Dax Hilfe im Dark Temptation brauchte war es für Hayato klar der Bitte nachzukommen, denn noch immer sah er Dax als seinen besten Freund an.
Eine ganze Weile ging das gut, aber dann trat Annie in sein Leben. Er kannte sie schon besser als ihm zuweilen lieb war, denn immer wenn sie zusammen waren ging irgendwas schief. So auch dieses Mal und irgendwie kam es dabei zwar zu einer äußerst interessanten Liebeserklärung von ihm, aber das schien auch das einzige gewesen zu sein, denn sie nahm Abstand von ihm. Das war den Vampir doch mehr aus der Bahn als gedacht und er verlor daraufhin auch seinen Job im Dark Temptation. Anfangs hat ihn das schon geärgert, aber letztendlich war es ihm dann doch egal, da er sich ewas neues zugewandt hatte. In erster Linie musste er das mit Annie klären, damit auch er mal wieder auf Spur lief. Gemacht getan, aber der nächste Hammer ließ nicht lange auf sich warten.

Das Armband, welches er von seiner Mutter hatte, riss und auf der Rückseite war eine Inschrift. Seine Mutter sagte das sie dieses Armband von seinem Vater bekommen hätte, doch am Ende dieser Inschrift stand nicht Shingo sondern Shuya als Name. Das irritierte Hayato mehr als er dachte, denn er konnte und wollte nicht glauben das sein Onkel die Finger nicht von seiner Schwester lassen konnte. Daher beschloss er jemanden nach Japan zu schicken, einen Mann dem er vertrauen konnte, um rauszufinden was da los war. Dafür gab er ihm auch das Armband mit und kurz bevor er zu Annie nach Frankreich fliegen wollte kann dieser zurück mit einer Nachricht von seinem Ur Ur Urgroßvater. Dieser war ebenso überrascht das Hayato noch lebte, wie Hayato das er noch lebete, denn Shuya hatte beide belogen.
Daher reiste er auch nicht direkt nach Frankreich sondern zuerst nach Japan. Beide Seiten waren so froh einander wiederzuhaben und da wurde dann auch gleich alles aufgeklärt. Shuya musste zugeben das er Hayato’s Vater war und bekam für seine Lügen und Taten eine mehr oder weniger gerechte Strafe. Hayato wollte nun aber auch nicht mehr den Namen des Mannes tragen, der mit ihm im Grunde nicht verwandt war. Klar würde er dann den gleichen Nachnamen tragen wie Shuya, aber das war für ihn nicht ausschlaggebend, sondern eher dass das der Nachname seiner Mutter war ehe sie geheiratet hatte.

Nach einem Monat ging es dann endlich zu Annie nach Frankreich und dort erzählte er ihr erstmal alles was in Japan passiert war. Wie immer hatte sie ein offenes Ohr für ihn und war für ihn da. Daher freute er sich auch als sie nun auch gemeinsam zurück nach Dallas flogen.


Fusszeile
... oder das Kleingedruckte

Schreibprobe:

Hayato war grade aufgestanden als ein Mann an der Tür seines Hauses klopfte. Nicht sicher darüber wer das sein könnte, denn Besuch erwartete er nicht, öffnete er die Tür.
" Was kann ich für sie tun?", fragte er den man in einem sehr nüchternen Ton.
" Sind sie Hayato Yabuki?" Der Vampir nickte darauf nur knapp. Auf die Frage hin, was ihn das anginge wer er sei begann der Mann ihm das zu erklären, nachdem Hayato ihn rein gelassen hatte.
" Ich wurde von Thomas Daxter beauftragt nach ihnen zu suchen. Er bittet sie nach Dallas zurück zu kommen, da er ihre Hilfe in seiner Bar braucht."

Der Mann brauchte gar nicht mehr erklären, damit Hayato wusste um was es ging. Auch wenn er nicht mehr in Dallas war blieben ihm die Geschehnisse nicht verborgen.
" Dann sagen sie ihm bitte, dass ich mich umgehend auf den Weg zu ihm machen werde", sagte Hayato ihm und bat freundlich das er nun gehen würde. Dass sonst sein Leben in Gefahr sein könnte, da der Vampir hunger hatte, sagte er ihm nicht. Ein paar Tage nahm er sich noch um alles zu regeln. Dazu gehörten in erster Linie hier das Haus zu verkaufen und in Dallas auch gleich ein Apartment zu kaufen, damit er nicht erst groß sehen müsste, wo er blieb. Erst als das alles erledigt war machte er sich auf den erneuten Weg nach Dallas.

Avatarperson:

Jin Akanishi

Wie hast du zu uns gefunden?:

Rückkehrer
Nach oben Nach unten
 
Hayato Nanahara
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hayato Nanahara
» Hayato Nanahara
» Hayato Nanahara

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Kinder der Nacht :: Charaktere :: Auf Eis gelegt :: Von Usern auf Eis gelegt-
Gehe zu: