StartseiteSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Shortfacts
Willkommen in Dallas bei Nacht, der Stadt der Reichen und Schönen, der Ölbosse aber auch der Neider, der Rachsüchtigen und der Intriganten.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasy Real Life Rollenspielforum mit Crime-Einflüssen. Freigegeben ab 18 Jahren. Also, worauf wartest Du noch? Wähle eine der vielen spielbaren Rassen aus, erstelle Deinen Charakter und mische im Nachtleben von Dallas kräftig mit.
Hilfreiches auf einen Blick!
Die neuesten Themen
» Abigail Lindsay - Kurzzeitcharakter
von Abigail Lindsay Gestern um 15:49

» Gesucht: Vampirgroupies!!!
von Chiron Jung So 17 Sep 2017 - 18:12

» Jonathan C. Herondale
von Chiron Jung Sa 16 Sep 2017 - 11:21

» Bekanntmachung
von Teamaccount Do 14 Sep 2017 - 21:10

» neue Daten von Semkas Welt
von Gast Mi 13 Sep 2017 - 15:44

» Katri Chevalier
von Kari Chevalier Di 12 Sep 2017 - 9:34

» The war is history now
von Gast So 10 Sep 2017 - 21:55

» Bruder to go
von Nathan Petrelli Do 7 Sep 2017 - 18:44

» Chosen to Reign
von Gast Sa 2 Sep 2017 - 17:05

» Simona Pintilie tbc
von Simona_Pintilie So 20 Aug 2017 - 18:46

» Tessa Sullivan
von Tessa Sullivan Sa 19 Aug 2017 - 21:23

» Dallas Newsflash Ausgabe 55
von Dallas Newsflash Mi 16 Aug 2017 - 20:22

Austausch | 
 

 Hexen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Teamaccount
Administrator
avatar
Profil
Anmeldedatum :
08.10.11
Anzahl der Beiträge :
693

BeitragThema: Hexen   Mi 22 Jan 2014 - 13:04

H E X E N

Hexen ähneln zwar dem Menschen vom Aussehen her, sind aber eine gesonderte Spezies. Ihre Lebenserwartung ist fast doppelt so hoch, sie beträgt bis zu 200 Jahre. Ihr Alterungsprozess verhält sich so, dass sie die ersten und die letzten 20 Jahre ihres Lebens dem Menschen identisch altern. In dem Zeitraum dazwischen altern sie sehr langsam.
Sie verfügen auch über einen leicht verbesserten Geruchssinn, den sie vor allem benötigen um Kräuter besser zu unterscheiden.
Im Gegensatz dazu ist ihre Haut extrem empfindlich, meist sehr hell und blass und Sonnenlicht führt wesentlich schneller zu einem teils sehr starken Sonnenbrand als bei Menschen. Daher vermeiden sie helles Tageslicht oft und haben auch ihren Tages- und Nachtrhythmus angepasst (stehen erst nachmittags auf und gehen vor Sonnenaufgang schlafen), sofern der oft menschliche Beruf dies zulässt.
Außerdem ist es ihnen möglich Auren zu erkennen. Sie spüren also alles Lebendige im unmittelbaren Umfeld, von Menschen bis hin zu Tieren, teilweise Bäume und Pflanzen. Diese Aurenerkennung dient vor allem dem Zaubern, damit sie wissen was und wie viel an Kraft sie zur Verfügung haben, ohne Menschen zu verletzen (siehe unten).
Die eigentliche Besonderheit an dieser Rasse ist ihre Magie. Sie können einige wenige Zauber erlernen und Flüche weben, oder Tränke brauen. Dabei machen sie sich hauptsächlich die Kräfte der Natur zu eigen. Jeder Zauber fordert und gibt gleichermaßen, daher ist der bewusste Umgang mit der Magie überlebenswichtig.

Als Beispiel:
Eine Hexe beherrscht den Zauber, kleinere Wunden sofort zu heilen. Dafür saugt sie jedoch rings um Leben aus Pflanzen, Bäumen oder sich selbst. Wenn sie also größere Wunden heilt, besteht das Risiko sich selbst zu töten.

Bei Flüchen verhält es sich ähnlich. Flüche muss man weben und dafür benötigt man viel Energie. Je stärker also ein Fluch, desto mehr benötigt man. Normalerweise wird als erstes die körpereigene Energie benutzt. Böse und sehr sehr erfahrene Hexen können auch Energie aus umstehenden Menschen ziehen, verringern dabei aber ihre eigene Lebenserwartung erheblich!
Nach dem Weben eines Fluches fühlt man sich schwach und ausgelaugt, Nebenwirkungen können auch Kopfschmerzen und sogar Nasenbluten sein. Es bedarf einen bis mehrerer Tage Regenerationszeit.

Die einfachste und bereits seit Jahrtausenden praktizierte Form der Magie (vor allem bekannt durch das fahrende Volk) ist das Brauen von Tränken. Ihre Wirkung und ihr Aufwand reicht von gering bis beinahe unmöglich, setzt allerdings auch die Einnahme des Tranks voraus und eine gewisse Zeit, bis es wirkt und auch die Dauer ist begrenzt. Meist halten diese nur bis zu einer Stunde an.

Hexen und Hexenmeister sind in der Lage, Geister für ihre Zwecke zu missbrauchen, ihnen Befehle zu geben, mit ihnen als einzige zu kommunizieren, sie zu rufen, sie vielleicht auch einen Moment für alle sichtbar werden zu lassen. Bei der Kommunikation gibt es jedoch einen Haken: Geister sind nicht telepathisch veranlagt, also muss die Hexe oder der Hexenmeister in normaler Lautstärke mit ihnen sprechen. Schon so mancher wurde deshalb für verrückt erklärt.
Das Rufen von Geistern ist wie die Aurenerkennung eine Grundfähigkeit und kostet die Hexe und den Hexenmeister keine Energie.

Fähigkeiten – Shortfacts:
(Je nach Alter, Nutzung der Fähigkeiten und Begabung im Steckbrief anzupassen)

  • Lebenserwartung zirka 200 Jahre
  • Verbesserter Geruchssinn
  • Sehr empfindliche Haut
  • Aurenerkennung
  • Magie (Flüche, Zauber, Tränke) -> wirkt nicht/ anders bei Ferrokinetikern
  • Herbeirufen von und Kommunikation mit Geistern


Wichtige Infos im Umgang mit anderen Rassen:

  • Hexen verströmen einen, auch für Menschen wahrnehmbaren, Geruch nach Kräutern, der von allen Wesensarten als extrem angenehm empfunden wird.
  • Sie können alle Wesen (bis auf Ausnahmen) verzaubern.
  • Auf Grund ihrer Fähigkeit Metall zu beherrschen, ist Ferrokinetikern auch eine Art Schutzschild gegeben, das Zauber und Flüche reflektiert. Auf Grund dieses Schutzschildes, das auch in ihrem Blut vorhanden ist, können auch Tränke zu ungeahnten Ergebnissen führen (Beispiel: umgekehrte Wirkung, ein Liebestrank wird zum Hasstrank)
  • Aufgrund ihrer zwei Seelen können Werwölfen nicht verhext, verzaubert oder durch Tränke manipuliert werden.
  • Können von Vampiren bezirzt werden.
  • Gedanken können von Telepathen gehört und ggf. manipuliert werden (insofern, als dass es ihm erlaubt ist, Bilder zu projizieren oder Illusionen zu erschaffen)
  • Können von Geistern als Taxi benutzt werden. Ebenso können Hexen Geister herbeirufen und kontrollieren.


Ihre Sinne in der menschlichen Gestalt definieren sich gegenüber den anderen Wesen wie folgt:

riechen: besser als Menschen, gleich wie Werwölfe und Vampire
fühlen: intensiver als alle anderen Rassen (Aurenerkennung)
hören: gleich wie Menschen
sehen: gleich wie Menschen

Was ist beim Zaubern, Fluchen und Brauen zu beachten?

  • Eine Hexe kann maximal fünf Zauber/Flüche/Tränke beherrschen (als Beispiel, zwei Trankrezepte, zwei Zauber, einen Fluch)
  • Es muss von jeder der drei Arten mindestens eine vertreten sein (Also ein Fluch, ein Zauber, ein Trank)
  • Zauber und Flüche müssen immer eine Nebenwirkung haben! (Verdorren/Sterben von Pflanzen zB)
  • Steht jemand unter dem Einfluss eines Fluches, Zaubers oder Tranks, muss man dies im Feld „Unter Einfluss von Magie“ im Profil eintragen, inklusive Dauer (Datum)
  • Je böser eine Hexe, desto geringer ist ihre Lebenserwartung
  • Sehr starke Zauber gelingen erst in sehr hohem Alter
  • Dem Erfinden eurer Zauber und Flüche oder Tränke sind keine Grenzen gesetzt, wir behalten uns allerdings ein Veto-Recht bezüglich Dauer, Stärke und Nebenwirkungen vor!


WAS BRINGT SIE UM?
Sie finden auf die gleiche Weise den Tod wie der normale Mensch, allerdings verfügen sie über eine höhere Wundheilung, jedoch nicht so groß wie bei Vampiren oder Werwölfen.

___________________

Quellen: Hintergrundbild: Dallas  
Schriften: Arial (Standard) & Jellyka Western Princess

Nach oben Nach unten
http://dallas-bei-nacht.forumieren.com
 
Hexen
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hexen
» Angelicus - Tagebücher eines Engels
» Hogwarts ~ Rising War
» Hexenkerker
» Hexen-Wie steht ihr dazu?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dallas bei Nacht :: Unaufhaltsam wächst die Sehnsucht :: Dallas Storyboard :: SPIELBARE WESENSARTEN-
Gehe zu: